Camping im Värmland

20 Ergebnisse
1 - 17 von 20 Campingplätzen

Populäre Orte

Das Värmland gehört mit seinen dichten Wäldern zu einer der beliebtesten Regionen zum Camping in Skandinavien. Obwohl die Provinz nicht an die Ostsee grenzt, besitzt sie mit dem größten See Schwedens nahezu ein eigenes Meer. Am Ufer des Vänern befinden sich demnach auch die meisten Campingplätze im Värmland, denn hier sind nicht nur Urlaube und Camping am See, sondern auch zahlreiche Wassersportarten, wie Angeln, Rudern, Surfen und Baden möglich.

Besonderheiten beim Camping im Värmland

Außerordentlich ruhig und idyllisch geht es auf den Campingplätzen im Värmland zu. Umgeben von einer der schönsten Naturlandschaften Schwedens, präsentieren sich die Plätze als malerische Oasen. Das Leben im Einklang mit der Natur, das jeder Camper schätzt, findet beim Camping im Värmland seine Vollendung.

Die weiten Lichtungen in den Wäldern bieten reichlich Platz, sodass Wohnwagen und Wohnmobile niemals dicht gedrängt stehen müssen. Neben den Kinderspielplätzen laden die grünen Flächen zum Ballspielen und Toben ein und von nahen Boots- und Badestegen kann entweder gleich losgerudert oder ins Wasser gesprungen werden. Alle Camper, die schwedische Bilderbuchidylle suchen, werden vom Värmland begeistert sein.

Beste Reisezeit

In Schweden ist es im Sommer lange hell und warm und im Winter lange dunkel und klirrend kalt. Trotz dieser so gegensätzlichen Bedingungen haben viele Campingplätze im Värmland auch im Winter ihre Tore geöffnet, denn das Wetter beim Camping im Värmland wird durch zwei unterschiedliche Klimazonen beeinflusst.

Während der Vänernsee im Süden der Region Wärme speichert und für das eher milde Klima verantwortlich ist, herrscht im Norden ein frisches Gebirgsklima. Nur in besonders kalten Wintern friert der Vänern zu, hingegen ist im Hochsommer ein Bad bei 20 Grad Celsius Wassertemperatur angenehm. Die beste Reisezeit für Camper reicht von Mai bis August, dabei wird es im Juli mit bis zu 26 Grad Celsius am wärmsten.