Camping in Schlesien

3 Ergebnisse
1 - 3 von 3 Campingplätzen

Die geschichtsträchtige Region im südwestlichen Teil Polens lädt ein, ihre Historie zu erkunden. Bekannte Städte nehmen ihre Besucher mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Und am nächsten Tag steht ein Ausflug in die Natur auf dem Programm: Wasserfälle im Riesengebirge, Skifahren, Naturschutzgebiete, endlose Radwege – ein Traum für alle Outdoorfans!

Besonderheiten beim Camping in Schlesien

Beim Camping in Schlesien bieten bekannten Städte wie Breslau oder Kattowitz kulturell sowie historisch den Reisenden ein vielfältiges Angebot. Jahrhunderte alte Kirchen und Kathedralen oder das Schlesische Museum in Kattowitz können hier beispielsweise besichtigt werden. Auch einen Besuch wert ist das Schlesische Theater, ebenfalls in Kattowitz. Für alle, die ihren Urlaub lieber in der Natur als in Städten verbringen, ist das Riesengebirge an der tschechischen Grenze ein echtes Highlight. Die Region des Gebirges überzeugt mit zahlreichen Wander- und Radwegen, Naturschutzgebieten und wunderschönen Wasserfällen, die an heißen Tagen eine willkommene Abkühlung bieten. Im Winter gibt es hier auch mehrere schneesichere Gebiete zum Skifahren.

Beste Reisezeit

Camping in Schlesien ist grundsätzlich das ganze Jahr über möglich – die meisten Campingplätze in Schlesien schließen auch im Winter nicht, denn die Skigebiete der Region sind unter Wintersportbegeisterten ein echter Geheimtipp. Bekannte Gebiete sind Schreiberhau und Krummhübel oder auch die Skiflugschanzen in Harrachov und Karpacz. Für die Erkundung der geschichtsträchtigen Städte der Region bieten sich die Sommermonate von Mai bis September an. Bei Temperaturen von bis zu maximal 25 Grad Celsius im Juli lassen sich die polnischen Städte auf angenehme Weise erkunden. Auch für Wanderungen und Radtouren im Riesengebirge oder anderen bekannten Wanderregionen Schlesiens bieten sich hauptsächlich die Sommermonate an.