Camping in Tschechien

91 Ergebnisse
1 - 17 von 91 Campingplätzen
...

Populäre Orte

Populäre Regionen

Besonderheiten zum Camping in Tschechien

Viele weite Waldgebiete laden in Tschechien zum Wandern und Radfahren ein, doch speziell in Südböhmen kommen Naturfreunde auf ihre Kosten: Hier liegen zahlreiche Naturschutzgebiete wie beispielsweise Třeboňsko und der Nationalpark Böhmerwald. Camper erfreuen sich in dieser Region an der beeindruckenden Landschaft und den wundervollen Seen, in und auf denen Schwimmer, Segler sowie Windsurfer ihrer Leidenschaft nachgehen. Kulturliebhaber wählen einen Campingplatz in Prag und erkunden die charmante Stadt genauer. Wer die Urlaubszeit im Wohnwagen lieber in ländlicherer Umgebung verbringt und dennoch manchmal den Trubel der Großstadt wünscht, sucht sich eine Campinganlage in der Nähe der Hauptstadt aus. Dadurch schöpft man die Vorteile der wohltuenden Natur aus und ist gleichzeitig in Kürze in Prag für den einen oder anderen kulturellen Tagesausflug.

Anreise

Da Tschechien ein Nachbarland von Deutschland ist, ist es quasi ein Katzensprung in den Urlaub. Somit ist dieses Land nicht nur für lange Reisen, sondern definitiv auch für einen kurzen Wochenendtrip geeignet. Von Nürnberg ist man nach nur 350 km in Südböhmen. Der kürzeste Weg ist über die A6, gefolgt von der D5. Bei Pilsen wechselt man auf die A20 in Richtung Pisek. Urlauber mit Fernweh zieht es noch weiter in den Osten, in die Nähe von Brünn. Dafür fährt man ebenfalls über Pilsen, jedoch Richtung Prag. Nach der D5 geht es für 180 km auf der D1 weiter. Die Fahrstrecke von Nürnberg nach Brünn beträgt über 500 km, wobei hier eine Pause empfohlen wird: Kulturinteressierte machen einen Stopp in der Hauptstadt und vertreten sich dort die Füße bei einem Spaziergang. Auf halber Strecke von Prag nach Brünn befindet sich die Autobahnraststätte Motorest Pávov: Hier kann man sich im rund um die Uhr geöffneten Restaurant gut für die Weiterfahrt stärken.

Reiseziele in Tschechien

Tschechien ist ein vielseitiges Land mit Wäldern, Bergen, Seen, Flüssen und kulturreichen Städten. Prag und Brünn stehen bei Kulturbegeisterten ganz oben auf der Liste, Naturfreunde erkunden einen der Nationalparks und Wassersportler verbringen ihren Campingurlaub bei Gewässern mit idealen Bedingungen.

Černá v Pošumaví

Im Böhmerwald liegt die Gemeinde Černá v Pošumaví, nahe der Grenzen von Deutschland und Österreich. Sie befindet sich direkt am riesigen Stausee Lipno, der reizvolle Sandstrände bietet. Wanderer lieben es, im ruhigen Böhmerwald spazieren zu gehen, und Hundebesitzern sagt die traumhafte Natur besonders zu.

Klanowitz

Klanowitz gehört zum Prager Stadtgebiet, liegt jedoch eine gute halbe Stunde vom Zentrum entfernt. Die Region trumpft mit einem großzügigen Freizeitpark auf, in dem die facettenreiche Pflanzen- und Tierwelt erholsame Ruhe verspricht. Um Kultur zu erleben, fährt man bequem in die belebte Hauptstadt Prag. Dort besucht man das Nationalmuseum und den Petrin-Park oder unternimmt eine bereichernde Kreuzfahrt auf der Moldau.

Mader

Mitten im Böhmerwald liegt die Gemeinde Mader: Malerische Landschaften mit weiten Nadelwäldern, interessanten Hochmooren, paradiesischen Bergseen und hohen Gipfeln sind in der Umgebung vorzufinden. Bei Mader ist unter anderem das Weitfäller Filz – das größte Moorgebiet im Böhmerwald – ausgesprochen sehenswert. Eine Fülle an seltenen Tier- und Pflanzenarten kann hier bestaunt werden: ein anziehendes Urlaubsziel für Naturbegeisterte.

Beste Reisezeit

Durch das kontinentale Klima in Tschechien kann die Temperatur im Januar auf bis zu minus neun Grad Celsius sinken, während es im Juli und August auch über 30 Grad Celsius warm werden kann. Badeurlauber reisen vor allem in diesen beiden Monaten nach Tschechien, während Sportler die milderen Temperaturen im Frühjahr und Herbst bevorzugen. Ab Oktober werden die Temperaturen deutlich kühler und von Dezember bis März besuchen vor allem Ski- und Snowboardbegeisterte das Land. Sightseeing in den Städten bietet sich das ganze Jahr an: Im Sommer bewundert man die Künstler auf der Karlsbrücke in Prag und im Winter trinkt man heißen Tee oder Punsch an den zahlreichen Marktständen.

Campingarten

Beim Camping mit dem Wohnwagen hat man viele Freiheiten, unter anderem was die Destination betrifft: Manche lieben es am See oder Fluss zu campen, andere wollen mitten in einem Wald die Zeit verbringen und so mancher bevorzugt die Nähe einer großen Stadt. Schließlich wird die Wahl der Campingart durch den Ort sowie die Reisezeit beeinflusst.

Camping am See

Bei einer Wasserquelle zu campen, hat viele Vorteile: Am Morgen wird beispielsweise ein Spaziergang am Ufer des großen Lipno-Stausees unternommen, an heißen Tagen erfrischt man sich darin und am Abend wird die Mahlzeit mit Blick auf das sich sanft bewegende Wasser verspeist.

Naturcamping

Speziell Kinder lieben es, in der Natur frei herumzutoben: Mit Freude schwimmen sie in verschiedenen Seen des Böhmerwaldes, erforschen die Punkva- oder Katharinenhöhle und erkunden die Burg Karlstein. Abends wird am Campingplatz lecker gegrillt oder ein Lagerfeuer gemacht.

Wintercamping

Viele Urlauber denken beim Thema Camping in Tschechien an warme Jahreszeiten. Doch mit der richtigen Ausrüstung steht einer Reise mit dem Wohnwagen im Winter nichts im Wege: Für Wintersportler und Abenteurer ist Wintercamping ideal.

Zielgruppen

Da Tschechien so vielfältig ist, besuchen auch die unterschiedlichsten Reisenden dieses Urlaubsland. Sportler freuen sich auf die diversen Angebote auf dem Wasser und an Land, Hundebesitzer auf die vielen malerischen Naturparadiese. Familien wählen bevorzugt einen Campingplatz am See als tolle Schwimm- und Spielmöglichkeit für die Kinder.

Hundebesitzer

In Tschechien sind die Temperaturen im Sommer nicht extrem heiß und somit gut geeignet für Hunde. Falls die Sonne doch einmal zu stark sein sollte, geht es zur Abkühlung in einen der erfrischenden Seen. Ausgedehnte Spaziergänge in der pittoresken Landschaft beglücken Hund und Besitzer gleichermaßen.

Familien

Speziell bei größeren Campingplätzen in Tschechien, zum Beispiel in Prag, gibt es zahlreiche Attraktionen für Kinder. Ob Animationsprogramme, Spielplätze oder Aufenthaltsräume – für die Kleinen ist diese Auswahl etwas Besonderes und für die Erwachsenen eine Erleichterung.

Sportler

Tschechien ist ein höchst vielseitiges Land mit vielen verschiedenen Sportangeboten: Hier angelt, segelt oder surft man auf den Seen, wandert in den Wäldern bei frischer Luft und fährt mit dem Rad in der traumhaften Landschaft. Im Winter sind Skifahrer und Snowboarder beim Camping in Tschechien nicht wegzudenken und im Sommer bereisen Badeurlauber das Land.