Hinter den Kulissen

Pasta mit grünem Spargel, Tomaten und Rinderstreifen

Als leidenschaftliche Hobbyköchin, die schon einmal beim Campen in Frankreich mit nur einem Campingkocher Ratatouille für fünf Personen zubereitet hat, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, hier auch ein Rezept zu teilen. Da ich aus Erfahrungen weiß, wie anstrengend es sein kann, in Etappen zu kochen, fiel meine Wahl auf ein einfaches Rezept, das man entspannt mit nur einer Kochplatte zubereiten könnte.

undefined

Die Einkaufsliste

Ich liebe einfache und schnelle Rezepte. Grünen Spargel muss man im Vergleich zu weißem gar nicht oder nur sehr wenig schälen. Je nach Vorliebe kann man das Rezept auch gern ohne Fleisch zubereiten, ohne dass es schlechter wird.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Bund grünen Spargel
  • 300g Nudeln
  • 150g Rinderfilet
  • 1 Handvoll Cherrytomaten
  • 1-2 rote Zwiebeln (je nach Größe)
  • 1-2 Knoblauchzehen (je nach Größe)
  • 3-4 TL Rotes Pesto
  • 1 TL Tomatenmark
  • Frisches Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl

Vorbereitung ist alles!

Wie beim Campen ist auch beim Kochen dieses Rezepts die Planung alles. Damit alles möglichst reibungsfrei läuft, versuche dir die einzelnen Zutaten so weit es geht vorzubereiten. Als Erstes setzt du einen Topf mit Wasser für die Nudeln auf. Während das Wasser aufkocht, spülst du den Spargel und die Tomaten kurz mit kaltem Wasser ab, dann schneidest du den Spargel in grobe Stücke und die Tomaten in Hälften. Als nächstes folgen die Zwiebeln, halbiere sie und schneide sie dann in dünne Streifen. Die Knoblauchzehen und eine gute Hand voll Basilikumblätter werden fein gehackt. Je nachdem, ob du es vegetarisch halten oder Fleisch mit dabei haben möchtest, schneidest du als letztes das Rinderfilet oder -minutensteak in dünne Streifen.

undefined

Jetzt geht’s los

Wenn das Wasser für die Nudeln kocht, fügst du Salz hinzu und rührst um, bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann die Nudeln ins kochende Wasser geben. Da der Spargel und die Tomaten nicht zu sehr verkochen sollten, warte bis ungefähr die Hälfte der Kochzeit der Nudeln vorüber ist. Nimm nun eine große Pfanne oder einen Wok, stelle sie auf die zweite Platte und erhitze ca. 1-2 EL Öl in der Pfanne. Wenn das Öl heiß ist, gibst du als Erstes die Zwiebeln hinzu und schwitzt sie glasig an. Dann folgen der Knoblauch und die Rinderstreifen. Das Ganze gut salzen und pfeffern. Nebenbei Nudeln umrühren nicht vergessen, denn das ist der eigentliche Trick, damit sie später nicht aneinander kleben.

undefined

Endlich Zeit für Spargel

Jetzt kommt endlich der Spargel in die Pfanne. Wenn dieser 1-2 Minuten Hitze bekommen hat, fügst du das Pesto und das Tomatenmark hinzu und salzt und pfefferst nochmal ein wenig. Wenn Pesto und Tomatenmark zu einer Masse geworden sind, fügst du ein wenig von dem Nudelwasser hinzu, die Stärke und das Salz im Wasser sind der perfekte Mix zum Verfeinern von Soßen. Jetzt heißt es abschmecken und gegebenenfalls noch Pesto oder Salz und Pfeffer hinzugeben.

undefined

Fast geschafft

Die Nudeln müssten inzwischen auch schon fertig sein, einfach eine herausfischen und probieren. Wenn diese al dente ist, können die Nudeln abgegossen werden. Die Tomatenhälften kommen jetzt in die Pfanne, ca. 1-2 Minuten lang anschwitzen, dann den gehackten Basilikum hinzugeben. Zu guter Letzt werden jetzt die Nudeln nach und nach untergehoben, bis alle etwas von der Soße abbekommen haben.

undefined

Jetzt heißt es genießen

Das Ganze gleichmäßig auf zwei Tellern anrichten, mit ein wenig Basilikum garnieren und genießen.

undefined

Rezept und Artikel von Jessica

Genau wie alle anderen bei PiNCAMP ist Jessica auf der Suche nach tollen, neuen Kollegen. Wenn du eine Leidenschaft für Camping hast und in einem Umfeld arbeiten möchtest, in dem neben Game of Thrones und der Fußball-Bundesliga auch köstliche Rezeptideen beim Lunchbreak diskutiert werden, dann wirf doch mal einen Blick auf unsere Jobausschreibungen.

Offene Stellen