Zubehör

Camping-Spülmaschine: Lohnt sich das wirklich? Ratgeber und Tipps

Überflüssiges Luxusgut oder nützlicher Helfer im Alltag? An der Camping-Spülmaschine scheiden sich die Geister. In diesem Artikel wollen wir dir bei der Entscheidung helfen, ob sich eine Geschirrspülmaschine im Reisemobil wirklich lohnt.

Draußen im Freien am Campingtisch essen, bei einem Glas Wein dem Zirpen der Grillen lauschen und tief die würzige Nachtluft einatmen. Urlaub im Wohnmobil ist einfach ein Traum. Die romantische Stimmung kippt aber spätestens dann, wenn du in die Küche kommst und den riesigen Geschirrberg im Abwaschbecken siehst. Oh nein. Wie praktisch wäre jetzt eine Camping-Spülmaschine. Aber lohnt sich das wirklich? Und was muss man dabei eigentlich beachten?

Lohnt sich die Anschaffung einer Camping-Spülmaschine?

Camping bedeutet für viele Menschen, möglichst nah an der Natur zu leben. Trotzdem wollen die meisten auf einige Annehmlichkeiten des Alltags nicht verzichten. Dazu zählen die tägliche warme Dusche, Fernsehen und für manche eben auch ein Geschirrspüler. Manch einer mag das als überflüssigen Luxus abtun, andere wiederum sind begeistern von der Idee.

Es gibt aber durchaus einige Punkte, die für die Anschaffung einer Camping-Spülmaschine sprechen:

  • Regelmäßig viel Geschirr: Wenn du mit der ganzen Familie unterwegs bist und zudem noch viel kochst, sammelt sich unweigerlich ein Haufen von schmutzigem Geschirr an. Eine Geschirrspülmaschine erspart dir den langwierigen Abwasch per Hand. Außerdem ist das Wasser im Spüler in der Regel heißer und das Geschirr wird sauberer.

  • Lange Wege bis zum Spülplatz: Auf vielen Campingplätzen sind die Wege zur Spülstelle ziemlich lange. Gerade mit einem Berg von Geschirr macht es nicht viel Spaß, erst einmal über den ganzen Platz zu wandern. Mit einer Camping-Spülmaschine in deinem Wohnwagen entfällt dieses Problem.

  • Häufig außerhalb von Campingplätzen unterwegs: Eventuell übernachtest du mit dem Wohnmobil gar nicht so häufig auf offiziellen Campingplätzen und hast gar keine Gelegenheit das Geschirr zu spülen. Mit einer eigenen Geschirrspülmaschine musst du nur die Versorgung mit Strom und Wasser sicherstellen, beispielsweise auf einem Stellplatz mit Versorgungsstation.

Natürlich kann man diese Probleme zur Not auch ohne Geschirrspülmaschine lösen, wenn man etwas flexibel ist und entsprechend vorplant. Letztlich ist es deine individuelle Entscheidung. Außerdem musst du die Anschaffungskosten (siehe unten) für die Camping-Spülmaschine einplanen und beachten, dass die Geräte genau wie herkömmliche Geschirrspüler nur eine begrenzte Lebensdauer haben.

Solltest du dennoch mit dem Einbau einer Spülmaschine liebäugeln, gibt es noch einige weitere Punkte, die man beachten sollte.

Hast du im Wohnwagen genügend Platz für eine Geschirrspülmaschine?

Ein Geschirrspüler ist ein recht sperriges Gerät und in einem Wohnwagen geht es meistens sehr eng zu. Hier musst du abwägen, ob du Platz für den Einbau hast. Bei Campern über 7,5 Tonnen ist es leichter, einen Platz zu finden. Notfalls kannst du hier auf einen Schrank oder anderen Stauraum verzichten.

Generell empfehlen wir den Einbau eines kleineren Modells. Kleine Spüler gibt es bereits mit einer Breite von 45 cm anstatt der standardmäßigen 60 cm. Dennoch sind die Geräte etwa 80 Zentimeter hoch und 60 Zentimeter tief. Messe also vorher genau aus, ob du wirklich Platz dafür hast.

Falls du dir um die Ökobilanz Sorgen machst, sind die unbegründet. Denn so ein Spülautomat verbraucht rund neun Liter Wasser pro Zyklus und Stromkosten von 20 Cent für 0,70 kWh. Wenn du mit der Hand abwäschst, kommst du auf ähnliche Werte.

Bei einer vierköpfigen Familie kann so ein schmaler Spülautomat schon eng werden, aber generell passen etwa zehn Maßgedecke in die Maschine. Wenn du nur zu zweit reist, kannst du die Maschine vielleicht nur einmal am Tag einschalten, bei mehreren Personen könnte es zweimal nötig sein. Übrigens umfasst ein Maßgedeck elf Teile: Essteller, Suppenteller, Dessertteller, Untertasse, Tasse, Trinkglas, ein Messer, Gabel, Suppenlöffel, Teelöffel und ein Dessertlöffel.

Alternative: Tischspülmaschine für Camper

Falls du in deinem Wohnwagen keinen Platz findest, um einen Geschirrspüler zu integrieren, könnte ein sogenannter Tisch-Geschirrspüler die Lösung sein. Wie der Name schon sagt findet er mit seinen Maßen von 50 x 55 x 50 Zentimeter auf einem Tisch Platz und wäscht immerhin sechs Maßgedecke in einem Spülgang. Beachte aber, dass bei vielen Mini Geschirrspülern nur Teller mit einem maximalen Durchmesser von 26 Zentimetern hineinpassen. Der beste Spülautomat nützt dir nichts, wenn du die Teller mit Tomatensoße dann trotzdem mit der Hand abwaschen musst.

Camping-Spülmaschine im Vorzelt aufstellen

Wenn du im Innenraum absolut keinen Platz hast, ist das Vorzelt auch eine gute Option, um die Spülmaschine zu platzieren. Hier ist es besonders wichtig darauf zu achten, dass das Gerät gerade steht und natürlich, dass für sicheren Strom- und Wasseranschluss gesorgt ist.

Was ist mit dem Gewicht?

Das zusätzliche Gewicht der Spülmaschine ist ein weiterer Punkt. Für manche Camper ist das sogar noch kritischer als der Platz. Eine 45 cm breite Camping Spülmaschine wiegt etwa 40 Kilogramm, ein Tisch-Geschirrspüler rund 20 Kilogramm. Hier musst du genau überlegen, ob dieses zusätzliche Gewicht dir keine Probleme bereitet und du dann vielleicht dein Fahrrad nicht mitnehmen kannst.

Versorgung mit Strom und Wasser

Für den Betrieb einer Camping Spülmaschine in deinem Wohnmobil brauchst du natürlich einen Stromanschluss. Auf Campingplätzen ist eigentlich immer ein 230V Stromanschluss vorhanden, so dass die Nutzung eines Geschirrspülers gewährleistet ist. Falls du dich autark durch Solarzellen auf dem Dach versorgst, dann bedenke, dass die schmalen Geräte rund 0,70 kWh pro Spülgang benötigen.

Achte darauf, dass du für die Benutzung einer Camping Spülmaschine auch einen Wasseranschluss brauchst. Praktisch fürs Camping sind Spülmaschinen mit einem integrierten 5-Liter-Wassertank, so dass überhaupt kein Wasseranschluss nötig ist.

Wie teuer ist eine Camping-Geschirrspülmaschine?

Am Markt gibt es eine ganze Reihe von Herstellern, die campingtaugliche Geschirrspüler im Angebot haben. Bekannte Marken sind etwa Klarstein, Boma ,Bosch und Siemens. Der Preis unterscheidet sich je nach Größe und Ausstattung und reicht von 200 bis 350 Euro. Das beliebte Modell Bomann TSG 7402 kostet etwa 250 Euro.

Fazit zur Camping-Spülmaschine

Wenn du im Campingurlaub nicht auf Annehmlichkeiten wie eine Spülmaschine verzichten möchtest, gibt es auch für den begrenzten Platz in einem Wohnmobil eine Lösung. Vor der Anschaffung ist es aber wichtig, dass du:

  • dir gut überlegst, wo du die Camping Spülmaschine aufstellen willst
  • prüfst, ob du genügend Platz hast
  • das zusätzliche Gewicht der Spülmaschine einplanst
  • dir Gedanken über die Strom- und Wasserversorgung machst

Und noch ein Tipp: Bambus-Campinggeschirr ist eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichem Geschirr - schau dir dazu den verlinkten Artikel an. Ein weiterer praktischer Helfer ist die Camping-Waschmaschine, die sogar ganz ohne Strom auskommt.

Bei PiNCAMP findest du die schönsten Campingplätze in Deutschland.

Jetzt entdecken

Artikel von Claudia Ballhause

Weitere Artikel in Zubehör