Wohnwagen

In der Rubrik Wohnwagen erfährst du von uns alles rund um das schönste Anhängsel der Welt!

","build":"asfd","image":{"id":"ckey8jxw10t400742trmcbiso","url":"https://media.graphcms.com/p1xJDidSIiCLjoUZq2tb","handle":"p1xJDidSIiCLjoUZq2tb","altText":null,"fileName":"header-wohnwagen_leasing.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":null},"status":"PUBLISHED","teaser":"Einen Wohnwagen zu kaufen ist dir zu teuer? Mit Wohnwagen-Leasing kann dein Traum vom Urlaub im mobilen Zuhause trotzdem wahr werden.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Du willst einen Wohnwagen leasen und weißt nicht, wo du anfangen sollst? Wir erklären dir, worauf du im Vertrag achten musst und welche Vor- und Nachteile das Wohnwagen-Leasing hat."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-abreissseil-am-anhaenger-befestigung-gesetze","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/abreissseil-am-anhaenger-befestigung-gesetze","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Abreißseil beim Wohnwagen: Alle Infos","name":"Alles, was du zum Abreißseil beim Wohnwagen wissen musst.","updatedAt":"2020-08-11T09:54:03.780003+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Abreißseil befestigen – Gesetze, Methoden und Modelle","body":"Es gibt je nach Land unterschiedliche Regeln und Gesetze, wie du dein Abreißseil vom Wohnwagen anzubringen hast. Bevor wir dir die Regeln in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Niederlande erklären, stellen wir dir drei unterschiedliche Möglichkeiten vor, dein Abreißseil zu befestigen:\n\n1. Hast du eine Anhängerkupplung mit einer Öse, solltest du den Federhaken des Abreißseils durch die Öse fädeln, das Seil danach um den Kugelkopf führen und die so gebildete Schlinge wieder am Abreißseil einhaken. Passt der Federhaken nicht durch die Schlaufe, kannst du das Seil mit einem Feuerwehrkarabiner (DIN 5299, 70 mm) nachrüsten und diesen direkt in die Öse einklinken.\n\n![](https://media.graphcms.com/y5csSBXRb29hfvkWJWwQ)\n\n2. Bei einer abnehmbaren Kupplung solltest du das Abreißseil direkt am Zugfahrzeug an einer Öse befestigen. Dafür eignen sich neben der Öse am Halter der Anhängevorrichtung die Abschleppöse, wenn sie am Fahrzeugheck möglichst mittig angebracht ist. Auch hier gilt: Befestige den Federhaken nicht direkt an der Öse, sondern führe das Abreißseil durch die Öse. Ein Feuerwehrkarabiner darf direkt in die Öse eingeklinkt werden.\n\n![](https://media.graphcms.com/1Ahjv1rJRzCvDa4NxexG)\n![](https://media.graphcms.com/xDFjmyrtRMWzgPGHqiX1)\n\n3. Falls dein Fahrzeug oder deine Kupplung keine Öse hat, reicht es in Deutschland noch aus, das Abreißseil über den Kugelhals der Anhängerkupplung zu schlingen. Aber aufgepasst: Nicht überall in Europa ist das gesetzlich zugelassen, hohe Strafen drohen.\n\n![](https://media.graphcms.com/SZ32BkyARbqt4GchRNBH)\n\n##Abreißseil – Bestimmungen in Deutschland\nGenerell gilt: Hast du einen ungebremsten Anhänger unter 750 kg, brauchst du ihn in Deutschland nicht mit einem Sicherungsseil an deiner Anhängerkupplung zu befestigen. Alle Anhänger mit Auflaufbremse und einem zulässigen Gesamtgewicht über 750 kg fallen automatisch unter die Kategorie der gebremsten Anhänger und müssen mit einem Abreißseil gesichert werden. Die meisten Modelle von Wohnwagen fallen in diese Kategorie und müssen deshalb mit einer Abreißleine an der Anhängevorrichtung gesichert werden. Dabei handelt es sich um ein ummanteltes, dünnes Stahlseil von ca. 100 cm Länge mit einem Federhaken. Wenn sich der Anhänger während der Fahrt ungewollt vom Zugfahrzeug löst, aktiviert das Abreißseil die Bremse und bringt den abgekoppelten Anhänger schnellstmöglich zum Stillstand. Wo genau es bei einem Wohnwagen angebracht sein muss, ist in Deutschland gesetzlich nicht vorgeschrieben, jedoch muss der Mechanismus sicher auslösen können. Alle neueren Anhängerkupplungen nach UN ECE Reg. 55 verfügen über Sicherungsösen, aber oft sind auch ältere Kupplungen mit Ösen ausgestattet, die manchmal durch die Heckschürze etwas verdeckt sind. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir sehr, das Sicherungsseil immer zu verwenden.\n\n**Zuhause ist's am schönsten: Wirf einen Blick auf die über 1.000 deutschen Campingplätze in unserer Datenbank.**\n\nJetzt entdecken\n\n##Abreißseil – Bestimmungen in der Niederlande, Schweiz, Österreich\nDie Niederlande, Schweiz und Österreich haben eigene, weitergehende Vorgaben, wie und wo du das Sicherungs- oder Abreißseil befestigen musst. Ein fehlendes bzw. nicht ordnungsgemäß angebrachtes Seil zwischen Zugfahrzeug und Anhänger wird mit hohen Bußgeldern geahndet. \n\n###Niederlande: ungebremste und gebremste Wohnanhänger mit Sicherungsverbindung\n\nGrundsätzlich gilt in den Niederlanden: Du musst sowohl ungebremste als auch gebremste Anhänger mit Sicherungs- bzw. Abreißseil befestigen. Die „Losreißvorkehrung“, wie sie im Nachbarland genannt wird, soll Unfälle schon im Vorfeld verhindern. Das jeweilige Seil musst du an einer vorhandenen Öse an deiner Kupplung oder deinem Fahrzeug befestigen. Falls du keine Öse hast, musst du nachrüsten: Dafür gibt es z.B. einen speziellen Bügel für die Anhängerkupplung, die sogenannte „Hollandöse“. Es muss verhindert werden, dass das Seil vom Kugelhals abspringen kann, falls sich der Anhänger löst. Denn in den Niederlanden reicht es nicht aus, das Sicherungssystem lose über die Kupplung zu legen. Bei einklappbaren Kupplungen mit nachgerüsteter Öse musst du darauf achten, dass sich diese Vorrichtung beim manuellen oder automatischen Einfahren nicht verklemmt.\n\nJetzt entdecken\n\n###Schweiz: Sicherungsseil für alle Anhänger\n\nAuch bei einem Urlaub in der Schweiz musst du daran denken, ungebremste und gebremste Anhänger zu sichern. Die Sicherungseinrichtung muss direkt mit dem Zugfahrzeug mittels Öse und Karabinerhaken verbunden werden. Du kannst auch einen nachgerüsteten Bügel an der Kupplung verwenden, jedoch nur, wenn die Anhängerkupplung nicht abnehmbar ist. Ein Schlaufe über den Kugelhals ist in der Schweiz nicht zulässig.\n\n![](https://media.graphcms.com/daXwwudCQyC6Z34ooF5A)\n\n**Über 250 Campingplätze in der Schweiz warten auf deinen Besuch. Worauf wartest du?**\n\nJetzt entdecken\n\n###Österreich: Sicherungsverbindung ist Pflicht\n\nAlle Anhänger, sowohl ungebremste als auch gebremste, müssen mit einem Sicherungs- bzw. Abreißseil gesichert werden. Hier reicht es in beiden Fällen aus, wenn du das Seil über die Anhängerkupplung schlingst. Gut zu wissen: Nicht nur dem Fahrzeugführer droht in Österreich ein Bußgeld, sondern auch dem Fahrzeughalter.\n\n**300 Campingplätze in Österreich haben wir in unserer Datenbank. Wo könnte man die Natur besser genießen?**\n\nJetzt entdecken\n\n_Text von Anna Bauder und Victoria Politt_\n\n_Fotos: ADAC e.V._","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4moo06ogb07734bifuwjz","url":"https://media.graphcms.com/E6KrCllRTLv4qJ5beiAv","handle":"E6KrCllRTLv4qJ5beiAv","altText":"Wohnwagengespann mit Abreisseil auf dem Alpenpass","fileName":"abreissseil-camping-fuer-einsteiger-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"abreissseil-camping-fuer-einsteiger"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Mit Bildern: Wir erklären dir, wie das Abreißseil angebracht werden muss und welche Regeln gelten.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Mit Bildern: Wir erklären dir, wie das Abreißseil angebracht werden muss. Gesetze im In- und Ausland ✓ Techniken ✓ Modelle ✓"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-b96-fuehrerschein","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/b96-fuehrerschein-wohnwagen-selbst-lenken","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"B96-Führerschein zum Fahren mit Wohnwagen","name":"B96-Führerschein","updatedAt":"2020-07-08T09:29:26.586192+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"B96-Führerschein – Wohnwagen bis 4,25 Tonnen selbst lenken","body":"Was ist der B96-Führerschein genau? Brauche ich den Anhänger-Führerschein überhaupt für alle Wohnwagen und was kostet der ganze Spaß? In diesem Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um den B96-Führerschein und zeigen dir, wie du die Fahrprüfung in wenigen Stunden absolvierst.\n\n## Was ist der B96-Führerschein?\n\nViele Camper sprechen zwar immer wieder vom „B96-Führerschein“ – allerdings stimmt das so nicht ganz. B96 bezeichnet keine eigene Führerscheinklasse, sondern ist eine sogenannte Schlüsselzahl. Schlüsselzahlen sind Erweiterungen oder Einschränkungen der Fahrerlaubnis und reichen europaweit von 0-99. \n\nDie Schlüsselzahl B96 ist also eine Erweiterung der Führerscheinklasse B. Sie berechtigt zum Führen von Wohnwagengespannen, mit einem Gesamtgewicht bis zu 4,25 Tonnen. Der B96 ist vor allem für Camper interessant, die den B-Führerschein nach 1998 gemacht haben. In diesem Fall darfst du Gespanne mit einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5 Tonnen nämlich nicht ziehen.\n\n## Warum brauche ich B96?\n\nPrinzipiell können Anhänger auch mit einem einfachen B-Führerschein geführt werden, allerdings nur bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Für Wohnwagengespanne reicht das in vielen Fällen erfahrungsgemäß nicht aus. Wenn du also einen größeren Wohnwagen, einen Bootsanhänger oder einen Pferdeanhänger an deinen PKW hängen willst, benötigst du die Schlüsselklasse B96.\n\n## Welche Anhänger darf ich mit B96 fahren?\n\nMit B96 darfst du folgende Fahrzeuge bzw. Fahrzeugkombinationen fahren:\n- Zugfahrzeug der Klasse B + Anhänger über 750 Kilogramm\n- Fahrzeugkombination (z.B. PKW + Wohnwagen) mit Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen bis 4,25 Tonnen\n\n
\n\nMit dem B96 darfst du also ein Wohnwagengespann fahren, das zusammen mit dem Auto mehr als 3500 Kg aber höchstens 4250 Kg wiegt. Wie sich das Gesamtgewicht dabei zusammensetzt spielt keine Rolle. Es darf nur nicht die 4,25 Tonnen überschreiten.\n\nHier weiterlesen: Welchen Führerschein brauche ich für Wohnmobile? \n\n## Führerscheinklassen BE und B96 im Vergleich\n\nBis 2013 brauchte man den Anhänger-Führerschein der Klasse BE, um mit einem schweren Gespann in den Campingurlaub zu fahren. Diese Fahrerlaubnis erlaubt ein Gesamtgewicht von bis zu 7 Tonnen in der Kombination aus Zugfahrzeug und Anhänger.\nDer Haken dabei: Der Erwerb des BE-Führerscheins erfordert, den Besuch einer Fahrschule, Praxisstunden und eine anschließende Prüfung. 2013 wurde daher die Schlüsselklasse B96 eingeführt, um Campern das Führen von Wohnwagen ohne Fahrprüfung und teure Fahrstunden zu ermöglichen.\n\n\n## Wie läuft die Fahrprüfung für den B96 ab?\nEine richtige Fahrprüfung gibt es für den B96 nicht. Um die „Fahrerlaubnis der Klasse B mit Schlüsselzahl 96 zu erwerben, besuchst du einfach einen 1-tägigen Kurs an einer Fahrschule und nimmst an einer Schulung teil. Diese dauert gerade einmal 7 Stunden.\nDie Schulung ist standardisiert und läuft bei den Fahrschulen im Prinzip immer nach einem ähnlichen Muster ab. Das Programm besteht aus diesen Themen und Lerninhalten:\n\n- Theorie (2,5 Stunden): Verkehrsvorschriften für Anfänger, Fahrzeugdynamik, richtiges Beladen\n- Praxis (3,5 Stunden): Spurwechsel, Bremsen, Rangieren, Einparken, An- und Abkuppeln\n- Fahrpraxis im Straßenverkehr (1 Stunde): Einüben des Gelernten\n\n\nEine Theorieprüfung oder Praxisprüfung findet nicht statt. Am Ende der 7-stündigen Schulung erhältst du die Bescheinigung der Fahrschule. Diese legst du der Führerscheinprüfstelle vor. Auf deinem Führerschein steht anschließend hinter der Ziffer B das Kürzel 96. \n\nDas Mindestalter für den Erwerb von B96 liegt bei 18 Jahren (17 bei begleitetem Fahren). Die Voraussetzungen sind also die gleichen wie beim normalen Führerschein der Klasse B. Die Fahrerlaubnis ist unbegrenzt gültig. Du machst die Schulung also einmal und musst dir danach nie wieder Sorgen machen.\n\nAuch interessant: Wohnmobil oder Wohnwagen? Vor- und Nachteile im Überblick\n\n## Was kostet der B96?\n\nDie Kosten für den Erwerb der Fahrerlaubnis mit Schlüsselzahl 96 belaufen sich je nach Fahrschule auf 300 – 500 Euro. Weitere Kosten bei TÜV oder Dekra fallen nicht an.\n\n## Fazit: Preiswerte Option für Camper mit Wohnwagen\n\nWenn du unbeschwert mit deinem Wohnwagen in ganz Europa Urlaub machen willst, solltest du auf jeden Fall eine Fahrerschulung zum Erwerb von B96 in Betracht ziehen. Die Vorteile B96 liegen klar auf der Hand:\n- kann innerhalb eines Tages erworben werden\n- keine Theorieprüfung\n- keine praktische Prüfung\n- keine Prüfungs-Gebühren bei TÜV oder Dekra\n## B96-Fahrschule finden\nViele Fahrschulen haben das Potenzial erkannt und bieten mehr und mehr Tageskurse zum B96 Führerschein an. Wo sich die nächste Fahrschule in deiner Nähe befindet, siehst du in dieser Übersicht von B96-Fahrschulen.\n\nHier zeigen wir dir die wichtigsten Verkehrsregeln für Wohnwagengespanne.\n\n\n","build":"lukas fault!!!!!!!!","image":{"id":"cjyy4k9556o8o07087iaqjeir","url":"https://media.graphcms.com/A2zLxOoxSimIqplq77S8","handle":"A2zLxOoxSimIqplq77S8","altText":null,"fileName":"b96-fuehrerschein-4zu3-header.png","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Ein nach 1998 ausgestellter B-Führerschein erlaubt nicht so viel wie der B96-Führerschein. Doch Abhilfe ist schnell geschafft!","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Wenn du deinen B-Führerschein nach 1998 gemacht hast, darfst du keinen Wohnwagen ziehen. Das lässt sich leicht ändern!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-diebstahl-sicherung","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/diebstahl-sicherung-sicherheit","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Die beste Wohnwagen-Diebstahlsicherung","name":"Radkralle, Deichselschloss oder Alarm: So funktioniert Diebstahlsicherung für Wohnwagen","updatedAt":"2020-05-04T13:57:12.070679+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Radkralle, Deichselschloss oder Alarm: So funktioniert Diebstahlsicherung für Wohnwagen","body":"Hochwertig und komfortabel ausgestattete Wohnwagen werden nicht nur bei Urlaubern immer beliebter - sondern leider auch bei Dieben. Immer wieder tauchen in Polizeiberichten Meldungen über gestohlene Camper auf. Auch wenn es keinen hundertprozentigen Schutz gibt, so ist die Diebstahlsicherung für Wohnwagen und Caravans äußert wichtig. Es gilt die Regel: Umso schwieriger es ist, das Fahrzeug zu bewegen, desto unwahrscheinlicher wird ein Einbruch von Kriminellen.\n\n## Camper werden am häufigsten vom eigenen Grundstück gestohlen\n\nDie Anzahl von Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen in Deutschland steigt laut dem Caravaning Industrie Verband jährlich an, die Branche boomt. Obwohl für 2019 noch keine kompletten Zahlen vorliegen, deutet alles darauf hin, dass die Anzahl von Anmeldungen für Caravans und Reisemobile um etwa zehn Prozent steigt. \n\nAuch wenn die Zahlen im Vergleich zu Pkw natürlich geringer sind, so ist ein neuer Camper ein sehr beliebtes Diebesgut, liegt doch der Wert eines komplett ausgestatteten Fahrzeugs häufig im fünfstelligen Bereich. \"Wird mir schon nicht passieren\", denken viele Wohnmobilbesitzer, weil sie ihr Gefährt in den Wintermonaten auf dem eigenen Grundstück abstellen. Aber hier liegt ein Irrtum vor, denn gerade dort schlagen die Profis am häufigsten zu. Laut Statistik wurden in 60 Prozent der Fälle der Camper vom eigenen Grundstück geklaut, 20 Prozent auf Campingplätzen. Auch Raststätten sind beliebte Tatorte. \n\nDoch wie kannst du nun dein Fahrzeug am besten vor solchen kriminellen Machenschaften schützen? Hier stellen wir dir die besten Möglichkeiten für die Diebstahlsicherung bei Wohnwagen und Caravans vor. Diese Schutzvorrichtungen schließen sich nicht gegenseitig aus und können miteinander kombiniert werden.\n\n## Radkralle als Diebstahlschutz\n\nDie altbekannte Radkralle oder auch Parkkralle genannt ist immer noch ein beliebter Schutz vor Diebstahl, weil sie sehr effektiv einen Abtransport verhindert. Sie blockiert das Rad und schreckt zudem optisch schon von weitem ab. Eine Kralle zu knacken, ist nicht unmöglich, erfordert aber Zeit, Werkzeug und Erfahrung. Überlege vor dem Kauf ob du ein universelles Modell möchtest, das auch für deinen Pkw genutzt werden kann, oder ob es eine spezifisch auf den Wohnwagen abgestimmte Kralle sein soll. \n\nDie stabilen Metallkonstruktionen gibt es in zwei Ausführungen: Entweder führt sie um das Rad oder durch das Rad. Letzteres ist sicherer. Auch gilt: Je wuchtiger die Kralle, desto schwieriger ist sie aufzubrechen. Das bedeutet zwar, dass Handhabung und Verstauung etwas komplizierter werden, aber die Sicherheit sollte diesen Mehraufwand wert sein. Greife also zu Qualität. Manche Diebe tauschen das Rad auch einfach aus, wenn sie die Kralle nicht lösen können. Erschwere ihnen die Arbeit daher durch weitere Maßnahmen für den Diebstahlschutz und eine eventuell zweite Radkralle an einem anderen Reifen. \n\n__Kurz und kompakt findest du bei PiNCAMP die besten Gadgets für mehr Sicherheit im Campingurlaub.__\n\n## Mit Deichselschloss die Anhängerkoppel sichern\n\nUm den kriminellen Abtransport eines Caravans zu vermeiden, eignen sich sehr gut sogenannte Deichselschlösser. Sie sind wohl die gängigste Diebstahlsicherung für Wohnwagen. Damit wird verhindert, dass ein fremdes Fahrzeug unerlaubt ankuppeln kann. \nZur Auswahl stehen hier unterschiedliche Ausführungen wie Kastenschloss, Bügelschloss, Steckschloss, Sicherheitsklammer und die Sicherheitskugel. Alle werden an der Anhängerkupplung sehr leicht angebracht und verhindern mechanisch den Diebstahl. Auch hier gilt, ein hundertprozentiger Schutz ist nicht möglich, daher empfehlen wir immer die Kombination mit einer anderen Diebstahlsicherung.\n\nDas Kastenschloss ist ein Kasten aus schwerem Metall, der an der Deichsel das Anhängermaul umschließt und so eine Ankupplung verhindert. Der Metallkasten wird mit einem Schloss geschützt. Viele Kastenschlösser sind in der Breite verschiebbar und eignen sich so auch als __Antischlingerkupplungen__. \n\nDas Bügelschloss eignet sich für alle gängigen Kupplungen bis 50 mm. In diesem Fall wird eine massive Eisenkugel mit einem Bügel gesichert und verschlossen und blockiert so das Kupplungsmaul des Anhängers. Steckschlösser sind besonders schnell montiert und auch wegen ihrer Größe leicht zu verstauen. Hier ist es aber wichtig, dass du den Hersteller der Kupplung kennst, denn diese Sicherungen sind oft spezifisch und nicht universell einsetzbar. \n\nEine so genannte Sicherheitsklammer verhindert das Entriegeln des Kupplungshebels und somit auch das an- und abkuppeln. Dieses System ist sehr praktisch, weil es auch funktioniert, wenn der Caravans an ein Zugfahrzeug angehängt ist. \n\nDie letzte Variante ist das Kupplungs-Ei, auch Sicherheitskugel oder Safety Ball genannt. Das Maul der Deichselkupplung wird von der Kugel komplett ausgefüllt, was einen Abtransport unmöglich macht. Achte beim Kauf darauf, dass das Material rostfrei ist.\n\n## Wohnwagenstützen und passendes Schloss als Diebstahlschutz\n\n__Mit ausgefahrenen Stützfüßen__ wird es sehr schwierig, einen Wohnwagen abzutransportieren oder anzukoppeln. Das alleine ist also schon eine Diebstahlsicherung, weil das Stehlen so viel aufwändiger wird. Bringst du zusätzlich ein Stützenschloss an, wird das schnelle Hochdrehen zusätzlich erschwert. \n\nSo funktioniert es: Die Sicherung wird einfach über die Mutter gesteckt und mit einem Zylinderschloss verriegelt. Das ganze viermal, also für jeden Stützfuß. Mit passendem Werkzeug kann der Dieb natürlich trotzdem diese Diebstahlsicherung entfernen, um den Anhänger transportfähig zu machen. Aber trotzdem, es wird Zeit kosten und je länger die Langfinger für den Diebstahl brauchen, desto höher ist die Chance, dass sie vorher entdeckt werden.\n\n## Alarmanlage für den Wohnwagen\n\nSo wie du dein Haus mitsamt aller Einrichtungsgegenstände mit einer Alarmanlage vor Einbrechern schützt, funktioniert das auch für den Wohnwagen. Wenn man bedenkt, dass immer mehr in eine kostspielige Ausstattung investiert wird, etwa Klimaanlage, Campingküche, Mobilar etc., lohnt sich die Installation einer elektronischen Überwachungs- und Meldeanlage auf jeden Fall. \n\n__Wir haben für dich die besten Alarmanlagen bereits rausgesucht und verglichen. Erfahre hier mehr!__\n\nDie Alarmanlage hat vor allem abschreckende Wirkung durch die schrille Sirene und flackerndes Licht. Für alle verfügbaren Modelle gilt darauf zu achten, dass sie ohne Anschluss ans Stromnetz oder die Autobatterie funktionieren müssen. Einfache Varianten haben etwa Sensoren an Türen oder Fenstern, die reagieren, wenn diese versucht werden zu öffnen. Auch Bewegungsmelder per Infrarot, die bei Bewegungen rund um den Wohnwagen ausschlagen, sind sehr wirksam, müssen aber so eingestellt werden, das keine vorbeihuschende Katze den Alarm auslösen kann, sondern der Alarm wirklich erst bei Diebstahl anspringt.\n\nWill der Dieb den Anhänger aber ungeöffnet abtransportieren, dann helfen nur Sensoren, die aktiviert werden, sobald sich der Wohnwagen bewegt. Top-Versionen von Alarmanlagen haben zudem eine GSM-Einheit, die einen Notruf auf dein Handy sendet, falls es der Wohnwagen bewegt wird, oder sogar ein komplettes Schutzsystem mit Überwachungskamera.\n\n## GPS und die passende Versicherung\n\nSollte es dem Dieb trotz aller Schutzvorrichtungen dennoch gelingen, deinen Wohnwagen zu stehlen, ist die Panik groß. Um den Kriminellen auf die Spur zu kommen, hilft ein eingebautes GPS-Tracking via SIM-Karte, bei dem das Gerät die aktuelle Position deines Wohnwagens an dein Mobiltelefon sendet. \n\nGPS-Tracker sind kleine unscheinbare Geräte, die gut im Camper versteckt angebracht werden. Achte auch hier auf eine gute Stromversorgung mit einem Akku, den du natürlich regelmäßig überprüfen solltest.\n\nDie traurige Wahrheit ist, dass es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen passieren kann, dass dein Wohnwagen gestohlen wird und nicht mehr geortet werden kann. Die Polizei empfiehlt daher unbedingt, __eine passende Versicherung__ wie Teil- oder Vollkasko abzuschließen, die im Ernstfall für den Verlust bei Diebstahl aufkommt. \n\n_Artikel von Claudia Ballhause_\n\n_Titelbild: © Wellnhofer Designs – stock.adobe.com__\n\n__So kommst du garantiert sicher ans Ziel: Wir haben bei PiNCAMP zusammengefasst, wie du deinen Wohnwagen sicher belädst, um Risiken bei Fahrten zu minimieren.__\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck52mpuuy001u07054laj9czd","url":"https://media.graphcms.com/yb9H2iCtRji2Paz5krPs","handle":"yb9H2iCtRji2Paz5krPs","altText":null,"fileName":"wohnwagen-sicherheit-alarm-kralle.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Es gibt einige Tricks, dir dir dabei helfen sicherzustellen, dass dein Wohnwagen nicht gestohlen wird.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, deinen Wohnwagen zu sichern, etwa Deichselschloss, Radkralle, Alarmanlagen, Kupplungs-Ei, Sicherheitsschloss oder Wohnwagenstützen."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-fendt-modelljahrgang-2020","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/fendt-caravan-modelljahrgang-2020","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Fendt-Caravan Modelljahrgang 2020","name":"Fendt-Caravan 2020: Innovationen bei 44 Grundrissen ","updatedAt":"2020-05-04T13:57:11.237420+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Fendt-Caravan Modelljahrgang 2020 – Innovationen bei 44 Grundrissen ","body":"**Auch 2020 macht Fendt-Caravan den Campingurlaub zum schönsten Erlebnis des Jahres. Das neue Außendesign in modern-sportiver Formensprache prägt baureihenübergreifend das gemeinsame Erscheinungsbild des Modelljahrgangs 2020. Ein Fendt Caravan ist dadurch bereits von Weitem als solcher zu erkennen.**\n\nMehr erfahren\n\n![](https://media.graphcms.com/hAR1Msc4Sdmtgh8XHOsT)\n\n##Viele Veränderungen, bewährte Qualität\nBei Fendt-Caravan ändert sich so einiges: Neue Grundrisse gibt es bei den Baureihen Saphir, Bianco Activ, Opal und Diamant. Die speziell auf die jeweilige Baureihe abgestimmte Innenraumgestaltung ist zwar das offensichtlichste Unterscheidungsmerkmal, aber auch sonst hat jede Baureihe noch weitere individuelle Besonderheiten. Die für Fendt-Caravan typischen, individuellen Wohnwelten werden durch 12 unterschiedliche Stoffvarianten und fünf verschiedene Holzdekore geprägt.\n\n- **Saphir** – 12 Grundrisse bieten individuelle Lösungen für Familien\n- **Bianco** – 15 Grundrisse in verschiedenen Ausstattungslinien für jede Camperaktivität\n- **Tendenz** – 6 Grundrisse , u. a. auch mit neuem Loungekonzept verfügbar, ergeben das Sinnbild des modernen Design-Caravans\n- **Opal** – 7 Grundrisse verkörpern die komplett neu gestaltete Oberklasse\n- **Diamant** – Mit 4 Grundrissen setzt die Caravan-Ikone erneut die Standards in der luxuriösen Oberklasse\n\nJetzt Details sehen\n\nAlle Baureihen wurden in verschiedenen Wirkungsgraden modifiziert und mit Neuheiten versehen. Dabei wurde nicht nur am Aussehen gefeilt, sondern auch im technischen Bereich für spürbare Verbesserungen gesorgt. Mit wie viel Liebe zum Detail Fendt an seinen Wohnwagen tüftelt, zeigt sich ganz besonders bei der Baureihe Opal. Diese wurde großzügig überarbeitet und mit einem komplett neuen Interieur versehen.\n\n![](https://media.graphcms.com/jySo4dA0THysVrWqBtn7)\n\n##Fendt-Caravan Opal – Komplett neu gestaltete Oberklasse\nNeuer Möbelbau, neues Holz im „Kastanie-Cilento-Dekor“ und die neuen Stoffe _Murcia_ und _Ponza_ – das Interieur des Opal wurde komplett aufgefrischt. Die Kombination aus hochwertigem Material und zeitgemäßem Design machen ihn zum modernsten Interpreten der Oberklasse von Fendt-Caravan. \n\nInsgesamt sieben Grundrisse bieten Campern unterschiedlichste Raumlösungen bei der Küchen-, Sitzgruppen-, Bäder- und Bettenanordnung. Dabei feiern mit dem **465 SFH** und dem **515 SKF** auch zwei neue Grundrisse 2020 ihr Debüt. Bei letzterem handelt es sich um einen _Kinderzimmergrundriss_; eine absolute Neuheit in der Oberklassen-Baureihe. \n![](https://media.graphcms.com/dMyzIvHqRqtdzkSAfXYG)\n\n\n###Innen wie außen in frischem Gewand\nFendt-Caravan hat die Baureihe Opal bis ins kleinste Detail unter die Lupe genommen. Von der auf Anhieb erkenntlichen Neugestaltung der Karosserie bis zur erst bei genauem Blick offensichtlichen verbesserten Isolation der neuen Radkästen wurde kein Mittel gescheut, um die Oberklasse noch besser zu machen.\n\nOpal-Kenner, die die mit einer verstärkten Feder modifizierte Tür öffnen und einen ersten Blick in das neue Innenleben werfen, werden das veränderte Raumgefühl direkt bemerken. Die indirekte Beleuchtung über den Dachstaukästen schafft ein warmes und wohliges Ambiente von oben, während der PVC-Bodenbelag von unten Hochwertigkeit ausstrahlt. Ergonomische Rückenpolster, bequeme Sitzpolster sowie 12 V Lesespots machen die neugestaltete Rundsitzgruppe mit 90°-Ecke zu einer wohligen Lounge für entspannte Abende mit der Familie, dem Partner oder einem spannenden Buch. Die Gasheizung Combi 4 (Opal 465 SFH und 515 SKF) bzw. die Combi 6 (Opal 550 SG, Opal 560 SG, Opal 560 SRF, Opal 650 SRG) kann über die Truma App gesteuert werden und sorgt in Verbindung mit der individuell definierbaren Warmluftverteilung für Wohlfühlklima.\n\n![](https://media.graphcms.com/vgYqcDtIRjGcMOzz860B)\n\nAlle Details zur Baureihe\n\n##Aktionszeitraum verlängert: Neuen Fendt-Caravan günstig finanzieren\nDu möchtest mit einem nagelneuen Fendt-Caravan in den nächsten Campingurlaub starten? Dann kannst du das Finanzierungsangebot mit nur 1,99% effektivem Jahreszins wahrnehmen! Das Angebot sollte ursprünglich vom 02.08.2019 bis 16.09.2019 laufen, wurde nun aber **aufgrund der großen Beliebtheit bis zum 07.10.2019 verlängert**. Alle wichtigen Informationen sowie ein Finanzierungsbeispiel findest du in der folgenden Grafik. \n\n![](https://media.graphcms.com/Y1PnRbbrS5yNvFS8uitP)","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4obo96ow609965j7iqrpn","url":"https://media.graphcms.com/J3yQEsGkT7WlNsDClTkb","handle":"J3yQEsGkT7WlNsDClTkb","altText":"Der neue Fendt Opal 2020 Wohnwagen","fileName":"fendt-wohnwagen-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"fendt-wohnwagen-stage"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Viele Neuerungen, bewährte Qualität: Das erwartet dich beim Modell-Jahrgang 2020 von Fendt-Caravan.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":true,"metaDescription":"Insgesamt 44 Grundrisse bietet der Modelljahrgang 2020 von Fendt-Caravan. Darunter viele Neuerungen."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-zusatzspiegel","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/zusatzspiegel","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Infos zu Zusatzspiegeln am Wohnwagen","name":"Spiegel am Wohnwagen: Wann ist ein Zusatzspiegel nötig?","updatedAt":"2020-05-04T13:57:11.080198+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Spiegel am Wohnwagen: Wann ist ein Zusatzspiegel nötig?","body":"Wenn du deinen Campingurlaub vorbereitest und planst, mit einem Wohnwagengespann unterwegs zu sein, dann kommst du an zusätzlichen Außenspiegeln nicht vorbei. Hier erfährst du alles über verfügbare Modelle und wie die Spiegel für Wohnwagen montiert und eingestellt werden.\n \nDie Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung schreibt vor, dass Fahrzeugführer freie Sicht haben müssen: nach vorne, nach hinten und zur Seite. Ziel ist es, die übrigen Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden. Da sind Wohnwagen natürlich keine Ausnahme. Ist dein Caravan breiter als dein Zugfahrzeug, ist ein zusätzlicher Wohnwagenspiegel ein Muss. \n\nFällt bei einer Polizeikontrolle auf, dass du ohne weiteren Caravanspiegel unterwegs bist, musst du davon ausgehen, ein Bußgeld zu bezahlen. In Deutschland kostet dies 20 Euro, aber in anderen europäischen Urlaubsländern kann es deutlich teurer werden. In Frankreich kostet das Fahren ohne Zusatzspiegel etwa 600 Euro. Aber nicht nur wegen der Bußgelder, sondern vor allem aus Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer sollte dieser Punkt auf der Einkaufsliste für die Ausstattung nicht fehlen, denn fehlende Sicht beim Rückwärtsfahren, Abbiegen oder Spurenwechsel auf der Autobahn können zu schlimmen, sogar tödlichen Unfällen führen.\n\n_Mehr lesen: **Verkehrsbestimmungen für Wohnwagengespanne**_\n \n

Welche Systeme für Außenspiegel gibt es?

\n\n![rueckspiegel-mit-schraub-klemme](https://media.graphcms.com/TWzzcJYqSGyNRZ0aItkF)\n\n_© Palabra - stock.adobe.com_\n \nHier hast du mehrere Möglichkeiten. Der zusätzliche Wohnwagenspiegel muss mit passgenau angefertigten Halterungen ausgestattet sein. Hier wird der Wohnwagenspiegel für jedes Fahrzeugmodell angefertigt. Auch wenn diese perfekt sitzen, musst du bedenken, dass du bei einem Wechsel des Zugfahrzeuges auch den Spiegel wechseln musst.\n \nDas ist bei so genannten Universalspiegeln nicht der Fall. Diese funktionieren mit austauschbaren Platten und passen sich dadurch den fahrzeugeigenen Außenspiegeln an. Die eine Option zur Befestigung ist ein Gummiband. Das geht einfach und ist kostengünstig, eignet sich aber nicht für Spiegel mit integriertem Blinkern, Sensoren oder Kamera. \n\nBesser und langanhaltender ist die so genannte Gehäuseklemmung, bei der der Zusatzspiegel für den Wohnwagen entweder an zwei oder an vier Punkten befestigt wird. Die Schrauben ermöglichen eine einfache Fixierung der Caravanspiegel. Aber Vorsicht, nicht zu fest anziehen, denn sonst kann der Kunststoff splittern. Der Spiegelkopf kann bei allen Varianten horizontal oder vertikal verdreht werden. Um einwandfrei sehen zu können, darf der Außenspiegel aber nicht übermäßig stark vibrieren. Justiere im Bedarfsfall nach, wenn du ein Wackeln bei der Testfahrt feststellst.\n \n

Wie wird der Spiegel eingestellt?

\n\n![rueckspiegel-mit-ausreichend-blick-nach-hinten](https://media.graphcms.com/mzXXOGRbQFaMUaS7FMkX)\n\n_© philipus - stock.adobe.com_\n \nDie Spiegel sind ganz einfach einstellbar. Wichtig ist aber zu wissen, was du sehen musst, auch das ist in der Straßenverkehrsordnung festgelegt. Der Wohnwagenfahrer muss im zusätzlichen Außenspiegel die hinteren Ecken seines Caravans eindeutig sehen können. So ist garantiert, dass nichts und niemand in den toten Winkel geraten kann. Der zusätzliche Außenspiegel sollte außen gemessen 4 bis 6 Zentimeter breiter sein als der Caravan. Für die Sicht nach hinten gilt: Auf der linken Seite des Fahrzeugs sollte das Sichtfeld 10 Meter hinter dem Fahrer mindestens 2,5 Meter breit einsehbar sein. Rechts sollte 20 Meter hinter dem Fahrer noch eine Breite von 4 Metern sichtbar sein.\n\n_Mehr lesen: **Gesetze für Wohnwagen und Wohnmobile**._\n \n

Fazit

\n \nEin zusätzlicher Wohnwagenspiegel ist Pflicht und garantiert mehr Sicherheit. Ob du einen fahrzeugspezifischen Außenspiegel oder einen Universalspiegel kaufst, ist Geschmackssache. Achte auf jeden Fall darauf, dass er ein großes Sichtfeld ermöglicht, schnell und sicher angebracht und individuell eingestellt werden kann. Dazu sollte er korrosionsbeständig sein. Hast du all das beachtet, bist du gut gewappnet und vermeidest sowohl Unfälle als auch Bußgelder.\n \n_Erfahre bei uns außerdem, **wie du deinen Wohnwagen richtig parkst**._\n\n_Artikel von Claudia Ballhause_\n\n_Titelbild: ©kunstgriff - stock.adobe.com_","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck21j1o9g85zk08132vx9f4x9","url":"https://media.graphcms.com/95kVBGfGR2vWpNqq5DBL","handle":"95kVBGfGR2vWpNqq5DBL","altText":null,"fileName":"zusatzseitenspiegel-header.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Zusatzspiegel für Wohnwagen vermeiden schwere Unfälle und helfen dir, den gesamten Straßenverkehr im Blick zu behalten.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Zusatzspiegel für Wohnwagen vermeiden schwere Unfälle und sind ein Muss bei der Ausstattung."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-zugwagentest-allrad-suvs","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/zugwagen-im-adac-test-allrad-suvs-vw-tiguan-bmw-x3-hyundai-tucson","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Zugwagen: 3 beliebte SUVs im ADAC-Test","name":"Zugwagen: 3 beliebte SUVs im ADAC-Test","updatedAt":"2020-05-04T13:57:10.984307+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Zugwagen im ADAC Test: VW Tiguan, BMW X3, Hyundai Tucson","body":"Allrad-SUVs sind bei Gespannfahrern gefragt. Im ADAC Zugwagentest wurden jetzt drei besonders beliebte verglichen. Und sie mussten sich dem neuen EcoTest stellen – mit erstaunlichen Ergebnissen!\n\n![](https://media.graphcms.com/SvBtufxRHuf8AYTeIxJe)\n\n## SUVs sind der Traum vieler Camper\nSport Utility Vehicles (SUVs) sind des Deutschen liebstes Kind und des Campers bester Freund. Das hat erstens etwas mit Psychologie zu tun und zweitens mit Physik. Die wuchtige Karosse dominiert im Verkehrsgeschehen, ermöglicht massebedingt ordentliche Anhängelasten und sorgt dank erhöhter Sitzposition für mehr Weitblick auf der Straße. Camper schätzen vor allem SUVs mit einem drehmomentstarken Turbodiesel und Allradantrieb. Schwere Wohnwagen laufen damit auch über längere Strecken souverän am Haken und es gibt keine Probleme auf sandigen oder unebenen Campingplätzen. Im ADAC Zugwagenvergleich 2017 tritt der erst im Vorjahr Jahr neu aufgelegte VW Tiguan an, der 2016 das SUV mit den meisten Neuzulassungen war. Konkurrenten sind die ebenfalls beliebten BMW X3 und Hyundai Tucson, die das Testfeld preislich nach oben und unten abrunden.\n\n## Allrad-SUVs im EcoTest\nAlle Kandidaten verfügen über zwei Liter große Vierzylinder- Turbodiesel mit etwa 190 PS und Allradantrieb. Als Referenzwohnwagen im Test diente ein Hymer Nova SL 495 mit einer Masse von 1700 kg. Erstmals wurden auch die Emissionen der Fahrzeuge im Anhängerbetrieb ermittelt. Dafür erfolgten im Rahmen des EcoTests auf dem Rollenprüfstand des ADAC Technikzentrums in Landsberg genormte Fahrten. Die durch den Wohnwagen erhöhte Last wurde auf dem Prüfstand simuliert. Dort absolvierten die Kandidaten bereits den ab September geltenden verschärften WLTC (Worldwide harmonized Light vehicles Test Cycle). Anders als beim WLTC im normalen EcoTest verzichteten die ADAC Techniker auf den Kaltstart, zudem sind die Tester im simulierten Gespannbetrieb nicht schneller als 100 km/h gefahren.\n\n![](https://media.graphcms.com/jaf41D8hSeuNxEbOS0eD)\n\n## Überraschende Testergebnisse\nDas Ergebnis verblüffte: Im Solobetrieb schneidet der VW Tiguan bei den NOx-Werten (Stickoxide) noch am besten ab, überschreitet den Grenzwert nur knapp. Auch im sehr anspruchsvollen ADAC-eigenen Autobahnzyklus, bei dem schneller gefahren und stärker beschleunigt wurde als im WLTC, liegt der VW vor BMW und Hyundai. Anders aber im Anhängerbetrieb: Der BMW stößt am wenigsten Stickoxide aus, der VW etwa doppelt so viel, und der Hyundai verdoppelt wiederum die Werte des Volkswagens. Insgesamt befinden sich alle drei aber weit jenseits des Grenzwerts von 80 mg/km – keine Überraschung, da die Abgasreinigung nicht für den im automobilen Alltag meist seltenen Anhängerbetrieb ausgelegt ist. Hier herrschen ungewöhnlich hohe Lastanforderungen an die Motoren.\n\nBemerkenswert bleibt, dass der SCR-Katalysator des VW Tiguan zwar unter normalen Bedingungen am besten, im Anhängerbetrieb aber nicht mehr so gut funktioniert wie der Speicherkatalysator des BMW. ADAC Projektleiter Christoph Pauly vermutet: „Bei den hohen Lasten im Anhängertest und dem großen Abgasstrom reicht einfach die Kapazität des SCR-Systems nicht aus.“ Bei der „Selective Catalytic Reduction“ wird Harnstoff (AdBlue) in den Abgasstrom des Motors eingespritzt und in Ammoniak umgewandelt, der Stickoxide weitgehend unschädlich macht. Allerdings funktioniert das nur in einem bestimmten Größen- und Mengenverhältnis. BMW und Hyundai dagegen verwenden beide einen Speicherkat, der NOX sammelt und sich zyklisch „reinigt“.\n\n## Durch die Bank super Antrieb\nDie Resultate sind eindeutig: Der BMW X3 fängt Stickoxide besser ab als der Hyundai Tucson, ob mit oder ohne Hänger am Haken. Die Ergebnisse des ersten EcoTests bei Zugfahrzeugen gehen aber nicht in die Gesamtnote ein, da die Kandidaten ohnehin die NOx-Grenzwerte deutlich überschritten haben. Trotz aller Unterschiede im Emissionsverhalten sind die drei Testkandidaten durchwegs gute Zugesel. Die Wandlerautomatik im BMW absolvierte souverän die Königsdisziplin „Anfahren am Berg“. Die 17- prozentige Steigung meistert der X3 verschleiß- und geruchsarm, anders als das Direktschaltgetriebe im Tiguan und vor allem als der Handschalter des Tucson. Das Anfahren selbst klappt bei allen problemlos.\nBeim Schlingermanöver agiert der BMW am stabilsten – sicherlich auch dank der sehr breiten Reifen –, ohne merkliche Eingriffe des Stabilitätsprogramms ESP. Die Auslegung des ESP ist beim VW defensiver. Das Gespann wird beim Schlingern deutlich eingebremst. Das ESP des Hyundai hat zwar ebenfalls eine Anhängererkennung, greift aber nicht so früh ein wie das des VW.\n\n## Der meiste Komfort auf der Autobahn: VW Tiguan\nDer Tiguan bietet auf Autobahn und Landstraße den meisten Komfort. Vor allem schwingt er bei Bodenwellen nicht lange nach, sondern beruhigt sich mit adaptiven Dämpfern schnell wieder. Der BMW hat ebenfalls ein derartiges Dämpfersystem verbaut, schluckt Unebenheiten aber nicht ganz so geschmeidig wie der VW. Die ausgeklügelten elektronischen Fahrwerke der beiden kosten allerdings einen Aufpreis. Für den Hyundai ist die Technik nicht erhältlich. Trotzdem vermittelt sein Fahrwerk einen zufriedenstellenden Eindruck. \nDas Ankuppeln wird bei allen drei Kandidaten durch eine Rückfahrkamera wesentlich erleichtert (serienmäßig bei Hyundai). Ungeübte Gespannfahrer dürften sich über den Trailer Assist von VW freuen: Fürs Rückwärtsrangieren kann man über den Spiegeleinsteller die gewünschte Fahrtrichtung vorwählen.\n\n## Großzügiger Stauraum in allen SUVs\nDie Lenkarbeit übernimmt dann das Auto. Für Zugwagen vor allem wichtig ist das Thema Beladung. Der Tiguan bot im Test den größten Kofferraum. Die Zuladung liegt bei allen dreien bei knapp 500 kg, was für eine typische vierköpfige Camperfamilie wirklich ausreichend ist. Dass im Gespannbetrieb alle drei die NOx-Grenzwerte weit überschritten, relativiert sich im Alltagsgebrauch, der ja meist ohne Anhänger stattfindet. Aber auch dann liegen die Kandidaten über dem Limit. Die Entscheidung für den richtigen Zugwagen fällt letztlich über den Preis – da unterscheidet sich das Trio wirklich.\n\n## Fazit\nDie Eignung als Zugfahrzeug haben alle drei Kandidaten. 190 PS, Allrad, Bergabfahr- und Hill-Hold-Systeme ermöglichen problemlose Gespannfahrten, auch im Gebirge oder auf unwegsamem Terrain. Die Zuladung reicht bei allen aus. Ob die enormen Preisunterschiede durch den Komfortzuwachs gerechtfertigt sind, muss jeder Camper nach seinen Bedürfnissen selbst entscheiden.\n\n\n_Text: Thomas Nitsch_\n_Fotos: Uwe Rattay_\n\nMehr erfahren\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4ke7b6nxn0806eg8mnt41","url":"https://media.graphcms.com/yPAYPcdFStiBnt1TC4n1","handle":"yPAYPcdFStiBnt1TC4n1","altText":"Zugwagen und Wohnwagen auf Teststrecke","fileName":"zugwagentest-c-uwe-rattay-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"zugwagentest"},"status":"PUBLISHED","teaser":"3 Allrad-SUVs auf dem Prüfstand: Können die teuren Modelle überzeugen?","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Was taugen der VW Tiguan, BMW X3 und Hyundai Tucson als Zugwagen für den Campingurlaub? "},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-beladen-einraeumen-gewicht","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/beladen-einraeumen-gewicht","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wie du deinen Wohnwagen richtig belädst ","name":"Sicher ans Ziel: Wie du deinen Wohnwagen richtig belädst ","updatedAt":"2020-05-04T13:57:10.981986+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Sicher ans Ziel: Wie du deinen Wohnwagen richtig belädst ","body":"Bevor es auf die Piste in den nächsten Campingurlaub geht, musst du erst den Wohnwagen richtig beladen. Dabei kann einiges schiefgehen – wir zeigen dir, worauf du beim Einräumen achten musst, wie du Gewicht sparst und wo du deine Campingausrüstung sicher im Wohnwagen verstaust.\n\nKennst du diese Situation? Der Campingurlaub ist geplant, die gesamte Ausrüstung beisammen, die Vorfreude steigt. Jetzt müsste man nur noch Vorzelt, Campingmöbel, Fahrräder, Kleidung, Essen und all die anderen Sachen, die du mitnehmen möchtest, in den Wohnwagen bekommen … \n\nGenau an dieser Stelle verzweifeln etliche Camper. Irgendwie hat jeder ja schon mal gehört, dass es wichtig ist, die Ladung richtig im Caravan zu verteilen. Aber was heißt das genau? Was passiert, wenn man den Wagen falsch belädt? Und was bedeuten eigentlich Begriffe wie „Leergewicht“, „zulässiges Gesamtgewicht“ oder „Achslast“. \n\nWenn du dich auch gerade fragst, wo denn jetzt welcher Teil der Ausrüstung im Wohnwagen hinkommt – lies weiter. In diesem Artikel zeigen wir dir genau, wie du am besten vorgehst und worauf du achten musst. Zunächst aber eine kurze Erklärung, warum es überhaupt so wichtig ist, den Caravan richtig zu beladen.\n\n## Was passiert, wenn ich den Wohnwagen falsch belade? \n\nEin schlecht beladener oder überladener Wohnwagen stellt ein großes Risiko für dich und andere Verkehrsteilnehmer dar. Stichwort: Schlingern. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Unfall durch Schlingern und Aufschaukeln kommen. Ist der Wohnwagen hingegen richtig beladen, fährst du viel komfortabler und verbrauchst in der Regel auch deutlich weniger Sprit.\n\n### Falsch beladen: Wohnwagen schlingert\n\nDas häufigste Problem bei falsch beladenen Wohnwagen ist, dass der Anhänger während der Fahrt zu Schlingern beginnt. Der Fahrer verliert die Kontrolle über den Caravan, weil dieser wie wild hin- und herschaukelt und über die Fahrbahn schlingert. Besonders kritisch wird es, wenn der Anhänger umkippt. Schwere Unfälle mit verheerenden Folgen für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer können die Folge sein. \n\n### Richtig beladen: Du fährst komfortabler \n\nEin richtig beladener Wohnwagen steigert die Stabilität des Fahrzeugs – und das wirkt sich direkt auf das Fahrverhalten aus. Je stabiler das Gespann ist, desto besser lässt es sich lenken. Du kannst entspannter fahren und dich ganz auf den Verkehr konzentrieren. Netter Nebeneffekt: Auf lange Sicht verbrauchst du dadurch auch viel weniger Sprit. Wenn du den Wohnwagen richtig belädst, sparst du im Endeffekt also auch bares Geld.\n\n## Wie vermeide ich Schlingern?\n\nSchlingern vermeidest du zum einen durch richtiges Beladen, zum anderen durch eine vorsichtige, nicht zu schnelle Fahrweise. Hilfreich ist außerdem eine Antischlingerkupplung – mit dieser praktischen Stabilisierungshilfe verbessert du das Fahrverhalten deutlich.\n\nWenn der Ernstfall eintritt und das Fahrzeug trotzdem beginnt zu schlingern, solltest du umgehend die Geschwindigkeit verringern. Lege dabei keine Vollbremsung ein, aber gehe sofort vom Gas herunter und stoppe das Fahrzeug. Auf keinen Fall solltest du Gas geben und darauf hoffen, dass sich der Anhänger schon wieder „einschaukelt“. \n\n_Hier bekommst du weitere wichtige Sicherheitstipps für den Wohnwagen._\n\n## Vor dem Einladen: Gewicht des Wohnwagens und Zugfahrzeugs ermitteln\n\nBevor du den Wohnwagen belädst, solltest du zunächst die Fahrzeugdaten überprüfen und schauen, wie viel Gewicht überhaupt in den Anhänger hereindarf. Du findest diese Informationen in den Fahrzeugpapieren – besonders relevant sind dabei:\n\n- Leergewicht des Wohnwagens\n\n- Zulässiges Gesamtgewicht des Wohnwagens\n\n- Zulässiges Gesamtgewicht des Gespanns\n\n- Achslast\n \n### Leergewicht des Wohnwagens\n\nDas Leergewicht (Leermasse) des Anhängers ist das Gewicht des Wohnwagens ab Werk, einschließlich gefülltem Wasser- und Toilettentank, gefüllter Gasflasche und etwaiger bereits eingebauter Zusatzausstattung. Das Fahrzeug ist also fahrbereit, hat aber noch keine Zuladung geladen. Du findest das Leergewicht des Caravans im Fahrzeugschein unter der Ziffer G. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du den Wohnwagen im Leerzustand auch noch einmal selbst nachwiegen (mehr Infos dazu weiter unten im Artikel)\n\n### Zulässiges Gesamtgewicht des Wohnwagens\n\nDas zulässige Gesamtgewicht (zGG) ist das Gewicht des Wohnwagens einschließlich der Zuladung, also aller Gegenstände, die du selber belädst. Dazu zählen Campingausrüstung, Möbel, Geschirr etc. aber auch Gegenstände, die du außen am Fahrzeug befestigst, z.B. Fahrräder. Das zulässige Gesamtgewicht findest du im Fahrzeugschein unter der Ziffer F.1.\n\n### Zulässiges Gesamtgewicht des Gespanns\n\nDas zulässige Gesamtgewicht des Gespanns ist das maximal erlaubte Gewicht, das Wohnwagen und Zugfahrzeug zusammen haben dürfen. Du addierst also die maximal zulässige Gesamtmasse des PKWs und das maximal erlaubte Gesamtgewicht des Wohnwagens.\n\nMit einem aktuellen Führerschein der Klasse B liegt das zulässige Gesamtgewicht der Kombination aus Wohnwagen und Zugfahrzeug bei 3500 kg. Wiegt dein Zugfahrzeug beispielsweise 2,2 Tonnen und der beladene Caravan 1,2 Tonnen beträgt das Gesamtgewicht des Gespanns 3,4 Tonnen. Damit liegst du unter der Grenze von 3,5 Tonnen und darfst mit dem Gespann fahren.\n\nAchtung: Liegt das Gewicht über 3,5 Tonnen, benötigst du entweder eine B96-Zulassung oder den BE-Führerschein für Fahrzeuge bis 7 Tonnen. Versuche also, wenn möglich, unter der Marke von 3,5 Tonnen zu bleiben.\n\n_Hier weiterlesen: Die wichtigsten Verkehrsregeln für Wohnwagengespanne_\n\n### Stützlast des Zugfahrzeugs\n\nDie Stützlast ist das Gewicht mit dem ein Anhänger in angekuppeltem Zustand auf der Anhängerkupplung des Zugfahrzeugs lastet. Bei den meisten PKW liegt die maximal zulässige Stützlast zwischen 50 und 100 Kilogramm. Du findest sie im Fahrzeugschein unter Ziffer 13. \n\nDieser Wert darf nicht überschritten werden. Ist die Stützlast zu groß kann es nämlich passieren, dass das Gewicht des Anhängers das Heck des Zugfahrzeugs nach unten drückt und die Vorderräder des PKWs nicht mehr richtig greifen. \nAllerdings darf die Stützlast auch nicht weniger als 4% des tatsächlichen Anhängergewichts bzw. 25 Kilogramm betragen. Bei zu geringer Stützlast kann nämlich das Gegenteil passieren: Das Heck des Anhängers kann sich nach unten senken und berührt eventuell die Straße.\n\nIn der Praxis solltest du die möglichst nahe an das maximal erlaubte Gewicht kommen, um eine stabile und sichere Fahrweise des Gespanns zu erzielen. \n\n### Achslast des Wohnwagens\n\nEin weiterer wichtiger Punkt ist die Achslast. Die erlaubte Achslast des Wohnwagens gibt an, wieviel Gewicht auf den einzelnen Achsen des Wohnwagens liegen darf. Bei einer zu hohen Achslast werden die Achsen des Anhängers zu stark belastet – im schlimmsten Fall droht ein Achsenbruch. Außerdem kann eine zu hohe Achslast mache Straßen beschädigen.\nAngeben zur erlaubten Achslast findest du im Fahrzeugschein unter der Ziffer 8. Die tatsächliche Achslast lässt sich auf die folgende Weise ermitteln:\n\n**Leergewicht des Wohnwagens + Zuladung – Stützlast / Zahl der Achsen**\n\nAddiere Leermasse und Zuladung des Fahrzeugs und ziehe die Stützlast davon ab. Diesen Wert teilst du dann durch die Anzahl der Achsen am Wohnwagen. Damit erhältst du das tatsächliche Gewicht, das auf jeder einzelnen Achse lastet.\n\n_Tipp: Besitzt du ein Wohnmobil, schau in unseren Ratgeber zum Thema Wohnmobil-Gewicht._\n\n## Beladen leicht gemacht: So vermeidest du Schlingern und kommst sicher ans Ziel\nNachdem du das zulässige Gewicht ermittelt hast, kann es ans Beladen des Wohnwagens gehen. Dabei kannst du dich an die folgende Faustregel halten: Schwere Gegenstände kommen nach unten, leichte nach oben. Um wirklich sicher und stabil zu fahren, solltest du dabei wie folgt vorgehen.\n\n### Schweres Gepäck nach unten\n\nSchweres Gepäck verstaust du im Wohnwagen am besten unten in der Nähe der Achse und vor der Achse, keinesfalls im hinteren Bereich des Caravans. Damit liegt der Schwerpunkt besonders tief, was eine gute Bodenhaftung garantiert. Achte dabei auf die zulässige Achslast und Stützlast. Mittelschwere Ladung kommt am besten in Stauräume oder Lücken zwischen den schweren Gepäckstücken. Achte darauf, dass du die Ladung gleichmäßig im Fahrzeug verteilst.\n\n### Leichtes Gepäck nach oben\n\nLeichtes Gepäck packst du in die oberen Staufächer oder Schränke. Kleidung verstaust du im Schlafbereich, Geschirr in den Dachschränken der Küchenzeile. Aber Achtung: Teller und Gläser sind schwer und gehen leicht kaputt, die gehören erst in die Schränke, wenn du am Zielort angelangt bist. Vorher am besten gut verpackt in stabile Kisten packen und auf dem Boden des Wohnwagens transportieren, natürlich gesichert gegen Rutschen. Im Heck des Wohnwagens solltest du ausschließlich leichte Gegenstände verstauen, um ganz sicher zu gehen ebenfalls erst nach der Ankunft.\n\nDu solltest vor der Fahrt unbedingt darauf achten, die Ladung zu sichern. Alle Gegenstände müssen im Zugfahrzeug und im Wohnwagen so festgezurrt sein (z.B. mit Gurten oder einem Seil), dass sie dir beim Bremsen oder einem Unfall nicht um die Ohren fliegen. Außerdem solltest du offene Fächer vermeiden bzw. leerräumen, da die Sachen bei der Fahrt sonst rausrutschen.\n\n## So sparst du Gewicht\n\nHier einige Tipps, wenn es mit dem Gewicht doch nicht ganz hinkommt:\n\n- Gasflaschen aus Aluminium statt aus Stahl mitnehmen\n\n- Leichtgewichtiges Campinggeschirr aus Edelstahl, Bambus oder Titanium verwenden\n\n- Nur so viele Konserven und Glasbehälter mitnehmen wie wirklich nötig\n\n- Nicht zu viel Kleidung mitschleppen, da man auch unterwegs waschen kann\n\n- Auf gefüllte Toiletten- und Wassertanks verzichten und nur eine Ladung für Notfälle mitnehmen\n\n- Fahrräder auf dem Dach oder dem Heck des Zugfahrzeug befestigen und nicht am Anhänger\n\n## Wo kann ich den Wohnwagen wiegen?\n\nWenn du alles fertig geladen hast, empfiehlt es sich, das gesamte Gespann vor Fahrtantritt noch einmal zu wiegen und nicht einfach zu hoffen, dass das Gewicht schon stimmen wird. Dazu fährst du am besten zu einer offiziellen LKW-Stützwaage. Du findest diese beispielsweise hier:\n\n- TÜV, ADAC oder DEKRA\n\n- Recycling- und Wertstoffhöfe\n\n- Abfalldeponie\n\n- Autobahnpolizei\n\n_Artikel von Selim Baykara_\n\n_Titelbild: © markobe – stock.adobe.com_\n\n_Wohnwagen fertig beladen und bereit für den Campingurlaub? Dann nichts wie ab auf die Piste – wir zeigen dir die schönsten Ziele in Europa:_\n\nDie besten Campingplätze in Europa\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck4e6clbj07kl08929hb8skmc","url":"https://media.graphcms.com/0SiNt9AATaSaJRL0dGQP","handle":"0SiNt9AATaSaJRL0dGQP","altText":null,"fileName":"wohnwagen-beladen-gepaeck-stauraum.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Damit dein Wohnwagen nicht schlingert und du sicher in den Urlaub kommst, haben wir wichtige Tipps zusammengetragen.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Ein zu hohes Gewicht belastet den Fahrkomfort und die Sicherheit. Alles, was du zur Beladung wissen musst: Verteilung des Gepäcks ✓ Leergewicht ✓ Gesamtgewicht ✓ Achslast"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-sicherheitstipps-wohnwagen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/sicherheitstipps-wohnwagen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Die Top Sicherheitstipps für Wohnwagen","name":"Die wichtigsten Sicherheitstipps für Wohnwagen","updatedAt":"2020-05-04T13:57:10.331474+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Sicherheitstipps Wohnwagen – Mit dem Wohnwagen sicher unterwegs","body":"Auto fahren ist eine Sache, mit dem Wohnwagen am Haken eine ganz andere. Damit du auf der Fahrt in den Urlaub nicht auf der Strecke bleibst, zeigen wir dir hier die wichtigsten Tipps, mit denen du den Wohnwagen sicher ans Ziel fährst.\nBevor du dich mit dem Reisemobil ins erste Urlaubsabenteuer stürzt, solltest du einige Grundregeln beachten, da ein Wohnwagen einfach andere Dimensionen hat, als ein herkömmlicher PKW. Allein die Länge des Fahrzeugs macht schon einen Riesenunterschied aus.\n\nEntscheidend ist, dass du das Verhalten des Wohnwagengespanns in Kurven, beim Rangieren und in gefährlichen Situationen genau kennst. Denn mit einem Caravan verlängert sich der Bremsweg, vor allem aber die Fahrdynamik.\n\nDie wichtigsten Faktoren, die das beeinflussen, sind die Anhängelast des Zugfahrzeugs und die Stützlast des Wohnwagens. Falls dir das nichts sagt – lies einfach weiter. Wir erklären, was es damit auf sich hat und wie sich das auf das Fahrverhalten auswirkt.\n \n\n\n## Grundregel für Womo-Neueinsteiger: Hohe Stützlast stabilisiert den Wohnwagen\nBei jedem Pkw gibt der Hersteller eine maximale Stützlast an. Das ist die Kraft, die bei Betrieb mit Anhänger vertikal auf die Kugel der Anhängerkupplung wirken darf (meistens 75 kg). Auch der Wohnwagenhersteller gibt für seinen Anhänger eine maximale Deichsellast an, die meistens 100 kg beträgt.\n\nIm Fahrbetrieb ist der Zugwagen, also der PKW, der limitierende Faktor. Die maximal zulässige Stützlast wird also von dem kleineren Wert bestimmt. Dieser sollte aber möglichst voll ausgenutzt werden, da eine hohe Stützlast der Gespannstabilität dienlich ist. Mit anderen Worten: Je höher die Stützlast, desto weniger pendelt der Anhänger bei der Fahrt. Bei „Tempo 100 Wohnwagen“ muss sich sogar die zulässige Stützlast des Gespannes an der größtmöglichen Stützlast des Zugfahrzeuges oder des Anhängers orientieren.\n\nUm die Stützlast zu erhöhen, muss man den Wohnwagen richtig beladen. Damit wird erreicht, dass mehr Gewicht auf die Anhängerkopplung des Zugfahrzeuges drückt. Ergebnis: Der Anhänger oder Wohnwagen folgt dem Zugfahrzeug ruhiger. Er liegt besser auf der Straße, lässt sich besser manövrieren und neigt auch weniger zum Aufschaukeln.\n\n Hier weiterlesen: Wohnmobil richtig beladen – Einfacher Check für dein Wohnmobil \n\n## Stützlast des Zugwagens ermitteln: 3 Beispiele aus der Praxis\n\nIn welchen Fällen darf der Wohnwagen wegen der Stützlast, die ja dem Pkw zugerechnet wird, mehr beladen werden?\n\n\n**Beispiel 1:** Zulässiges Gesamtgewicht (zGG) des Wohnwagens kleiner als die zulässige Anhängelast des Zugwagens \nzGG des Wohnwagens = 1.100 kg, zulässige Anhängelast = 1.200 kg. \n\n\n- Das tatsächliche Gewicht des Wohnwagens darf max. 1.100 kg betragen. Er darf nicht um die Stützlast höher belastet werden, da sein zGG 1.100 kg beträgt und dieses nicht überschritten werden darf.\n\n\n**Beispiel 2:** zGG des Wohnwagens genauso groß wie die zulässige Anhängelast des Zugwagens \nzGG des Wohnwagens = 1.200 kg, zulässige Anhängelast = 1.200 kg.\n\n\n- Das tatsächliche Gewicht des Wohnwagens darf max. 1.200 kg betragen. Er darf nicht um die Stützlast höher belastet werden, da sein zGG 1.200 kg beträgt und dieses nicht überschritten werden darf.\n\n\n**Beispiel 3:** zGG des Wohnwagens größer als die zulässige Anhängelast des Zugwagens\nzGG des Wohnwagens = 1.300 kg, zulässige Anhängelast = 1.200 kg, zulässige Stützlast 75 kg. \n\n\n- Das tatsächliche Gewicht des Wohnwagens darf max. 1.275 kg betragen. Er darf um die Stützlast höher belastet werden, da sein zGG 1.300 kg beträgt und dieses nicht überschritten wird. Dieses ist also die einzige Konstellation, bei der der Wohnwagen um den Wert der Stützlast schwerer sein darf als die Anhängelast vorgibt.\n\n\n## Checkliste: Die besten Tipps für den Urlaub mit dem Wohnwagen\nDamit die Fahrt mit dem Wohnwagengespann keine unangenehmen Überraschungen birgt, hat der ADAC ein paar Tipps zusammengestellt. Wenn du die folgende Checkliste beachtest, startest du sicher in den Urlaub:\n\n- Bei der Beladung die Last möglichst tief und gleichmäßig im Wohnwagen verteilen. Schwere Gegenstände im Bereich der Achse platzieren. Dabei zulässige Achslast sowie Gesamtgewicht nicht überschreiten.\n- Stützlast austaxieren. Maximalwert, der am Zugfahrzeug angegeben ist, nicht überschreiten. Bei deutlicher Unterschreitung des angegebenen Wertes (ca. 75 kg) nimmt die Fahrstabilität stark ab. Im Zweifelsfall mit einem Distanzholz und einer Bodenwaage die tatsächliche Stützlast im abgekoppelten Zustand messen.\n- Festen Sitz von abnehmbaren Kupplungssystemen am Auto prüfen.\n- Beim Ankuppeln darauf achten, dass die Kupplung korrekt einrastet und das Sicherungsseil an einer speziellen Öse oder am Kupplungshals eingehängt ist.\n- Stützrad hinaufdrehen und sicher justieren.\n- Lichtanlage – insbesondere Rücklichter und Blinker – überprüfen. Das elektrische Verbindungskabel zwischen Wohnwagen und Auto so anbringen, dass es auch in engen Kurven nicht zu kurz ist oder auf der Straße schleifen kann.\n- Reifendruck kontrollieren und gegebenenfalls korrigieren. Reifen auf eventuelle Schäden hin untersuchen. Reifen sollten nicht älter als 6 Jahre sein.\n- Wenn Gasflaschen nicht benötigt werden, abdrehen. Schläuche müssen nicht entfernt werden. Auf die nicht angeschlossene Flasche die Schutzkappe aufsetzen.\n- Luken und Fenster schließen. Regen und Wind können sonst Schäden verursachen.\n- Dach- und Fahrradträger auf sicheren Halt überprüfen.\n- Zusatzspiegel benutzen, die bei gerade gezogenem Gespann einen Blick auf hinteren vertikalen Kanten des Wohnwagens ermöglichen. Das erleichtert das Rangieren, hilft aber auch bei der Orientierung in Kurven und beim Überholen auf der Autobahn (kein toter Winkel).\n- Während der Fahrt deutlich mehr Abstand halten. Mit einem Anhänger verlängert sich der Bremsweg.\nNachfolgend weitere nützliche Praxis-Tipps für die Fahrt mit Wohnwagengespannen.\n\n## Einweiser sind eine wertvolle Fahrhilfe\nEin klassischer Anfängerfehler von Wohnwagen-Neueinsteigern: Versuchen, alles alleine hinzubekommen. Dabei muss das gar nicht sein. Einweiser und Rangierhelfer können eine Wertvolle Hilfe sein, vor allem beim Einparken und Manövrieren in engen Straßen.\n\nDie Faustregel: Wenn du den Helfer im Spiegel siehst, sieht er dich auch. Hilfreich ist es zudem, bereits vor dem Rangieren Gesten zu vereinbaren, mit denen du dich mit deinem Fahrhelfer verständigst.\n\n## So klappt rückwärtsfahren und einparken\n\nRückwärtsfahren ist eine Sache, die man mit dem Wohnwagengespann eigentlich gerne vermeiden will. Manchmal wirst du aber nicht drum herumkommen. Dabei spielt vor allem der Überhang eine Rolle, also der Abstand von der Hinterachse bis zur Anhängerkupplung.\n\nViele PKW haben einen recht kurzen Überhang, damit die Gesamtlänge des Gespanns nicht zu lang wird. Das macht das Rangieren etwas schwieriger, da die Vorderachse sehr weit drehen muss, um mit der kurzen Hebelwirkung des Überhangs noch eine effektive Lenkeinwirkung auf den Wohnwagen zu erzielen.\n\nFahrzeuge mit einem längeren Überhang erfordern stattdessen geringere Lenkimpulse, dafür haben sie aber auch einen wesentlich geringeren Komfort bei der Federung. Das Fahrzeug überträgt deutlich mehr Nickbewegungen durch die Auflage der Stützlast.\n\nBevor du mit dem Wohnwagengespann einparkst oder bei engen Straßen rückwärts einfährst, solltest du zunächst austeigen und dir einen Überblick über die Lage verschaffen, etwa über mögliche Hindernisse. Ob du einen Helfer/Einweiser zu Rate ziehst, bleibt dir selbst überlassen – das ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks.\n\nBeachte vor allem, dass sich der Wohnwagen in die entgegengesetzte Richtung bewegt, die du mit dem Lenkrad vorgibst. Wenn du nach rechts lenkst, rollt er nach links und umgekehrt. Um das Manövrieren zu üben, empfehlen sich große Parkplätze, etwa vor dem Supermarkt.\n\n## Was tun bei einem Unfall?\nEin Unfall mit dem Wohnwagen ist sicherlich der Alptraum jeden Fahrzeugbesitzers. Umso wichtiger ist es, zu wissen, wie man sich im schlimmsten Fall richtig verhält. Wenn du auf der Straße in einen Unfall verwickelt wirst, solltest du die folgenden Schritte am Unfallort ausführen:\n\n- Warnblinkanlage einschalten. \n- Falls möglich, das Gespann an den Straßenrand manövrieren. \n- Die Warnweste noch im Fahrzeug überziehen und darauf achten, wo das andere Auto anhält, welches am Unfall beteiligt war.\n- Wenn das Auto nicht anhält, auf das Kennzeichen, Autotyp und Farbe achten, einprägen und bestenfalls direkt notieren. \n- Unfallstelle absichern und Warndreieck mindestens 50 oder 100 Meter vor dem Unfall aufstellen, um andere Verkehrsteilnehmer vor der Unfallstelle zu warnen. \n- Unfall einschätzen: Ist nur ein Blechschaden vorhanden oder sind Personen verletzt? \n- Wenn nötig, Erste Hilfe leisten. \n- Falls kein Personenschaden vorliegt, reicht es die Polizei unter der Rufnummer 110 zu benachrichtigen. \n- Bei Verletzten oder unklarer Lage, solltest du den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112 rufen.\n\n## Führerschein nach 1998 gemacht? Führerscheinerweiterung nötig!\nJunge Einsteiger, die ihren Wohnwagen ziehen wollen, müssen grundsätzlich beachten, wie schwer das Gespann aus Pkw und Caravan ist und wann sie ihren Führerschein gemacht haben. Hierzu gilt: Hast du deinen B-Führerschein nach 1998 gemacht? Dann darfst du Gespanne, die eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen überschreiten, nicht ziehen! Der B96 ist eine Erweiterung zum B-Führerschein und ermöglicht das Führen von Wohnwagengespannen, deren Gesamtmasse bis zu 4,25 Tonnen betragen darf. \n\nMehr erfahren\n\n## Vertrauen ist gut, Fahrsicherheitstraining ist besser\nNeulingen unter den Wohnwagenfahrern empfiehlt der ADAC ein Fahrsicherheitstraining, damit die erste Fahrt mit dem Caravan gefahrlos beginnen kann. Dort werden unter anderem richtiges Ankuppeln, punktgenaues Rangieren und sicheres Kurvenfahren, Ausweichen und Bremsen geübt.\n\nJetzt informieren.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4krd86o3n0773zwqcm6p0","url":"https://media.graphcms.com/oAuoFnLRRqWuNgcsmHpU","handle":"oAuoFnLRRqWuNgcsmHpU","altText":"Wohnwagen","fileName":"sicherheitstipps-wohnwagen-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"sicherheitstipps-wohnwagen"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Mit diesen hilfreichen Tipps kommst du sicher in den Urlaub.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Alles, was du wissen musst: Anhängelast ✔ Stützlast ✔ Checkliste ✔ Fahrsicherheitstraining ✔ Führerschein"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-rangierhilfen-mover-wohnwagen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/rangierhilfen-mover-fuer-wohnwagen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen-Mover: Alle Infos","name":"Rangierhilfen für Wohnwagen: Alle Infos auf einen Blick","updatedAt":"2020-05-04T13:57:10.301622+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Mover für Wohnwagen – Alle wichtigen Fragen beantwortet","body":"Mover bzw. Rangierhilfen liegen in der Beliebtheitsliste des Nachrüstzubehörs ganz weit oben. Meist scheut man bei der Erstanschaffung des Wohnwagens den elektrischen Muskelmann, weil z.B. das Wohnwagen Vorzelt als Zubehör erstmal wichtiger ist. Doch im Verlauf des Camperlebens erscheint ein mehr an Komfort unverzichtbar. Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Moversysteme, sowohl für den kleinen als auch den großen Geldbeutel, beispielsweise für Doppelachser. Die Redaktion gibt dir im Folgenden eine Übersicht über halbautomatische und vollautomatische Rangierhilfen und erklärt, was du schon vor dem Kauf beachten solltest.\n![](https://media.graphcms.com/p8v8XbYwQCORUx0CAoTN)\n\n## Gliederung\n\nWozu braucht man einen Mover?\n\nWas macht eine Rangierhilfe?\n\nWie unterscheiden sich die verschiedenen Rangierhilfen?\n\nWie steuere ich einen Mover?\n\nWie lange kann ich mit einem Mover rangieren?\n\nWas muss bei der Montage beachtet werden?\n\nWas kostet ein Mover?\n\nWelche sind die beliebtesten Mover?\n\n## Wozu braucht man einen Mover?\nRangiersysteme erleichtern das Camperleben. Vor allem nach einer längeren, anstrengenden Fahrt zum Campingplatz ist es oft kräftezehrend, den Wohnwagen in der Wunschparzelle des Campingplatzes punktgenau zu bugsieren. Ist dann der Untergrund noch uneben oder sandig, ist die Urlaubsvorfreude schnell dahin. Deswegen erfreuen sich Rangiersysteme oder Mover, wie sie Neudeutsch heißen, einer großen Nachfrage bei der Fahrzeugtechnik. Die Rangierhilfe kann dabei für Einachser, aber auch für Doppelachser genutzt werden. \n## Was macht eine Rangierhilfe?\nDie Funktionsweise einer Rangierhilfe ist einfach. Ein Elektromotor bewegt eine Walze, die mit Druck auf einen Wohnwagenreifen wirkt und diesen damit antreibt. Kabel verbinden die Motoren mit einer Batterie und der Steuereinheit im Wageninneren. Mover der heutigen Generation haben eine eingebaute Bremse, die beim Halten an einer Steigung oder einem Gefälle den Wohnwagen anhält, ohne dass dieser zurückrollt. Die Bremse (Movecontrol) wirkt auch, wenn der Camper beim Abreisen das Abschwenken des Movers vergessen sollte. Die Bremse verhindert das Weiterfahren, andernfalls würden die Zähne der Walze den Reifen nach kurzer Zeit verschleißen.\n## Wie unterscheiden sich die verschiedenen Rangierhilfen?\nPrinzipiell unterscheiden sich die Systeme darin, wie die Walze des Movers angeschwenkt wird. Halbautomatisch durch Andrehen (z.B. Reich Easy Driver Basic 1.8 und 2.3) oder mit einem Umlenkhebelsystem (z.B. Truma Mover SX).\nVollautomatische Mover schwenken die Walze elektrisch an. Einfache, günstige Modelle schwenken eine definierte Strecke an, bessere Mover erkennen, wann der optimale Druck der Walze auf dem Wohnwagenreifen erreicht ist. Doch auch bei der Bedienerfreundlichkeit gibt es Unterschiede. Bei einfacheren Rangiersystemen wirkt die Walze mit unmittelbarer Kraft auf den Reifen, die Drehbewegung des Rades geschieht abrupt. Das Lenken ist nur im Stand möglich. Bessere Rangierhilfen (z.B. AL-KO Mammut, Truma XT) können auch während der Fahrt etwas lenken, zudem wirkt der Antrieb geschmeidiger, weil ruckfrei. Beim Truma XT kann sogar millimetergenau rangiert werden!\n## Wie steuere ich einen Mover?\nDie Steuerung des Movers erfolgt je nach Produkt über eine Funkfernbedienung oder eine App.\n## Wie lange kann ich mit einem Mover rangieren?\nJe nach Gewicht des Wohnwagens (zwischen 1.300 bis 2.000 kg Gesamtmasse) etwa 30-40 Minuten.\n## Was muss bei der Montage beachtet werden?\nEgal, ob in Eigenmontage oder in einem Fachbetrieb: Zuerst gilt es zu klären, um welches Fahrgestell es sich beim Wohnwagen handelt und welche Anhängevorrichtung verwendet wird. Denn nicht jeder Mover kann an jedes Fahrgestell montiert werden. Zu beachten ist zuerst die Bodenfreiheit. Bei einer Bodenfreiheit von mindestens 21 cm können Mover in der Regel als Rangierhilfe problemfrei eingebaut werden, bei weniger als 21 cm ist die richtige Auswahl entscheidend. Ebenso zu beachten sind der Abstand zwischen Stoßdämpfer und Reifen, die Tiefe des Einstiegs oder eventuelle Heizungsrohre, die dort entlang verlegt sind. So kann es ggf. erforderlich sein, eine oder mehrere Montageplatten anzubringen, damit der Mover optimal platziert werden kann. WICHTIG: Keinesfalls darf das Chassis angebohrt werden, es dürfen nur die werksseitig vorhandenen Löcher dafür verwendet werden.\nKläre auch rechtzeitig vor der Bestellung eines Movers beim Fachhändler die zulässige Gesamtmasse deines Fahrzeugs. Denn neben dem Gewicht das Movers zwischen 33 bis 40 kg kommt noch das Gewicht der Batterie, Steuereinheit und Leitungen dazu mit 20 - 25 kg. Berechnen also vorher, ob du mit einem Minus von 55 - 65 kg weniger an Zuladung auskommen können.\nTipp: Idealerweise verbaut man den Mover vor dem Rad, denn dort ist es spritzwassergeschützt. Geübte und technikaffine Camper können eine Selbstmontage in Angriff nehmen. Alternativ bietet sich der Gang zu einem Caravaning Fachhandelsbetrieb an.\n## Was kostet ein Mover?\nHalbautomatisch anschwenkbare Mover kosten etwa 1.250 bis 1.600 Euro, vollautomatisch anschwenkbare Mover 1.800 bis 2.200 Euro. Für die Batterie müssen nochmal 150 bis 250 Euro eingeplant werden und der Einbau des Movers in einer Fachhandelswerkstatt schlägt mit 300 bis 400 Euro an.\n## Welche sind die beliebtesten Mover?\n- AL-KO Mammut M20\n- AL-KO Ranger\n- Truma Se R\n- Truma XT\n- Reich Easydriver Basic\n- Reich Easydriver pro\n- EAL Enduro\n- Hypercamp Ranger\n- Kronings\n

\n\nDie meisten Marken sind bei einem Fachhändler erhältlich und die Qualität ist durch die Garantiezeit gesichert. Bei einem Kauf auf einer Onlineplattform wie Ebay, sollte genau in Erfahrung gebracht werden, welche Rangierhilfe beim eigenen Wohnwagen benötigt wird. Der Einbau kann selbst oder mittels einer Werkstatt vorgenommen werden.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck1hwqgyyu5ji07248aefqctq","url":"https://media.graphcms.com/cqt2rT8bSwSzGXODwSit","handle":"cqt2rT8bSwSzGXODwSit","altText":"wohnwagen-mover-um-wohnwagen-umzudrehen_2","fileName":"mover-fuer-wohnwagen-header.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"wohnwagen-mover-um-wohnwagen-umzudrehen_2"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Mit dem Mover gehts kinderleicht: den Wohnwagen punktgenau abstellen und so entspannt in den Urlaub starten.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Hier erfährst du alles, was du über Rangierhilfen wissen musst. Außerdem: die beliebtesten Modelle!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagen-mieten","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-mieten","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":" Die perfekte Checkliste zum Wohnwagen mieten","name":"Wohnwagen mieten","updatedAt":"2020-05-04T13:57:09.871777+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen mieten: Das solltest du wissen!","body":"Die ADAC Checkliste zeigt dir übersichtlich, worauf du achten solltest, wenn du einen Wohnwagen mietest. Gehe diese der Reihe nach durch und kläre sorgfältig alle Punkte, denn dann steht der sorgenfreien Reise in den Urlaub mit dem Wohnwagen nichts mehr im Wege. Die ADAC Wohnmobil-Vermietung bietet dir übrigens eine große Auswahl an Wohnwagen zu attraktiven Preisen. ADAC Mitglieder erhalten exklusive Vorteile.\n\nADAC Wohnwagenvermietung\n##Wichtiges zur Wohnwagen Vermietung\nMit einem Wohnwagen bleibst du im Urlaub stets flexibel. Am Zielort angekommen, koppelst du einfach dein Auto ab und kannst bequem mit deinem Fahrzeug die Umgebung erkunden. Ein Wohnwagen wird an ein separates Zugfahrzeug über die Anhängerkupplung am Heck gekoppelt. Natürlich muss eine ausreichende Motorisierung des Zugfahrzeuges zum Ziehen des Wohnwagens gegeben sein. Bitte beachten auch, dass für Gespanne mindestens der Führerschein B/BE/B96 bzw. 3 sowie ein geeignetes Fahrzeug notwendig sind. So vermeidest du unnötige Überraschungen auf halber Fahrt.\n##Bevor du einen Wohnwagen mietest\nÜberlegen dir, welche größeren Dinge du mitnehmen willst (Fahrräder, Tische, Surfbretter, u.ä.) und kontrolliere vorab, ob dafür entsprechende Stauräume im Caravan vorhanden sind. Beachte dabei ganz besonders, dass du das zulässige Gesamtgewicht des Wohnwagens und die Achslasten nicht überschreitest! Dabei musst du auch den Frischwassertank einbeziehen! Informier dich am besten rechtzeitig über die Tarife, denn in der Hauptsaison sind viele Wohnwagen ausgebucht oder sehr teuer. In der Nebensaison lässt sich ebenso wie bei Reisemobilen erheblich sparen. Pro Miettag oder Nacht kann dies einen durchaus hohen Betrag ausmachen. Eine nicht unerhebliche Summe kann auch die Kaution ausmachen, die je nach Mietfahrzeug variiert. In der Regel rufen die Vermieter bei einem Caravan andere Summen auf als bei einem Wohnmobil oder Kastenwagen.\n##Mietvertrag für den Wohnwagen\nLies das Kleingedruckte, beseitige alle Unklarheiten und achten auf Punkte wie \"zusätzliche Reinigungskosten\" oder \"Instandsetzung\" - sonst fallen bei der Rückgabe unter Umständen ungeahnte Kosten an. Versicherungsschutz: Der Wohnwagen ist während der Fahrt über die Haftpflicht des Zugwagens abgesichert. Er benötigt aber im abgehängten Zustand eine eigene Versicherung (Schuttbrief). Bei gewerblichen Vermietern siehst du das am oben genannten Eintrag im Fahrzeugschein. Bei privaten Vermietern musst du es dir meist im Mietvertrag bestätigen lassen. Denn diese haben meist nur eine Absprache mit ihrer Versicherung getroffen, die nur aus der Versicherungspolice hervorgeht.\nKläre auf jeden Fall schriftlich, was bei Defekten am Mietfahrzeug oder Caravan geschieht:\n- Welche Reparaturen darf der Mieter unterwegs ohne Rücksprache ausführen lassen?\n- Ab welchem Betrag ist eine Genehmigung des Vermieters nötig?\n- Was passiert, wenn die Reparatur länger dauert?\n- Wird ein Ersatz gestellt? Bereitstellungsgarantie: Vermieter mit kleiner Wohnwagen-Flotte tun sich schwer, bei Ausfall des gebuchten Caravans (Unfall, techn. Defekt) Ersatz zu stellen. Die Bereitstellungsgarantie greift nur, wenn sie im Mietvertrag aufgeführt ist.\n- Gibt es eine Vergütung für jeden verlorenen Urlaubstag/ Miettag?\n- Wer bezahlt die unter Umständen notwendige Rückführung des Wohnwagens?\n- Besteht ein Schutzbrief für den Wohnanhänger?\n- Ist eine grüne Versicherungskarte vorhanden?\n- Wie hoch ist die zu hinterlegende Kaution beim Wohnmobilvermieter? Stelle klar, dass bei ordentlich zurückgegebenem Wohnwagen diese sofort zurückzugeben ist.\n##Die Innenraumkontrolle des Wohnwagens\nÄhnlich wie beim Reisemobil oder einem vergleichbaren Mietfahrzeug sollten vor der Inbetriebnahme des Wohnwagens folgende Punkte geklärt werden:\n- Ist der Wohnwagen sauber (besonders der Sanitärraum und die Toilette)?\n- Ist der Fäkaltank entleert?\n- Ist der Frischwassertank sauber und gefüllt?\n- Ist der Innenraum trocken?\n- Sind die Wasser-und Abwasserleitungen dicht?\n- Ist es auch hinter den Polstern sauber?\n- Sind alle Waserentnahmemöglichkeiten dicht und funktionieren?\n- Ist der Boden rund um die Sanitärzelle trocken?\n
Du solltest außerdem überprüfen, ob das zugesagte Inventar vom Wohnmobilvermieter vollzählig und vollständig ist:\n- Überprüfe die Einrichtung genau auf ihren Zustand.\n- Lass Schäden exakt in das Übernahmeprotokoll aufnehmen.\n- Führe eine kurze Funktionskontrolle durch (Bettenbau, Kühlschrank, Heizung, Kocher, Warmwasserboiler, Wasserpumpe, Abwassersystem, Fenster, Rollos, Türen, Klappen, Schubläden, Lampen).\n##Campingzubehör mieten\n- Ist das gemietete Zubehör (z. B. Gasflaschen) vollständig und funktionsfähig?\n- Wichtig ist technisches Zubehör wie Ersatzbirnen und -sicherungen, Wasserschlauch und eine Kabeltrommel mit mindestens 30 m Kabel. Hat das Kabel CEE-Stecker und -Dose?\n- Sind Schukoadapter dabei?\n- Gibt es ein Adapterset zum Befüllen der Gasflaschen (Euroset)?\n- In Deutschland benötigen du innerorts beim nächtlichen Parken von Wohnwagen zwei Parkwarntafeln!\n##Die Ausstattung im Wohnwagen\nInformieren dich vor Inbetriebnahme des gemieteten Wohnwagens, ob alle elektrischen Geräte ordnungsgemäß funktionieren und benötigte Betriebsanleitungen vorhanden sind.\nKlären dazu folgende Punkte:\nSind Betriebsanleitungen für Kocher, Heizung, Kühlschrank, Gasanlage, Wasseranlage und Elektrik vorhanden?\n- Wo sind die Schnellabsperrhähne für die Gasleitungen?\n- Wie wird die Gasflasche gewechselt bzw. der Gastank befüllt?\n- Wie werden die Wassertanks befüllt?\n- Wo sind die elektrischen Sicherungen?\n- Wie funktionieren Klappen, Türen und deren Schlösser?\n- Wie werden die Betten gebaut?\n- Wie funktionieren die Fenster, Rollos und Mückengitter?\n##Wohnwagen richtig ankuppeln\nLass dir vom Vermieter zeigen, wie der Wohnwagen korrekt an dein Zugfahrzeug an- und abgekuppelt wird.\nKläre dazu folgende Fragen:\n- Wie wird richtig angekuppelt?\n- Wie sieht man, dass die Kupplung verriegelt ist?\n- Wie legt man das Abreißseil an?\n- Wie stellt man die elektrische Verbindung zum Zugwagen her?\n\nAlles über Abreißseile\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4kjmu6o2e07734van3o1u","url":"https://media.graphcms.com/3T1ueKeIRL2WDAEaPfuw","handle":"3T1ueKeIRL2WDAEaPfuw","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","fileName":"wohnwagenvermietung-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"wohnwagenvermietung"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Auf der sicheren Seite: Um bösen Überraschungen vorzubeugen, solltest du beim Anmieten eines Wohnwagens diese Checkliste dabeihaben. ","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Beim Mieten eines Wohnwagens gibts es einiges zu beachten. Damit du nichts vergisst, ist hier unsere Checkliste!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnmobil-renovieren-ratgeber-guide","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/renovieren-ratgeber-guide","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen renovieren: Der Guide","name":"Wohnwagen renovieren: Das musst du beachten","updatedAt":"2020-05-04T13:57:09.518967+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen renovieren: Das musst du beachten","body":"Das Renovieren des Wohnwagens kann viele Gründe haben: Vielleicht hast du dir ein altes Fahrzeug gebraucht gekauft und willst es jetzt auf Vordermann bringen. Oder vielleicht hat dein eigener Caravan auch schon einige Jahre auf dem Buckel und könnte mal wieder eine optische Generalüberholung vertragen.\n\nWie dem auch sei: Wenn du deinen Wohnwagen renovieren willst, solltest du das vorher gut planen. \"Renovieren\" kann nämlich alles Mögliche bedeuten und reicht von kleineren Arbeiten wie dem Austauschen der Vorhänge über optische Verschönerungen bis zu einem kompletten Austauschen des Innenraums einschließlich aller Möbel und/oder der Gasanlage.\n\nStell dir am Anfang am Besten eine einfache Frage: Was will ich im Wohnwagen renovieren und was ist der Zweck der Renovierung?\n\n__Besseres Fahrverhalten mit Gespann: Erfahre bei PiNCAMP, wie eine Antischlingerkupplung die Sicherheit deines Wohnmobils erhöhen kann.__\n\n## Wohnwagen renovieren: Was wird renoviert?\n\nDer typische Wohnwagen ist ziemlich groß, daher kannst du potentiell jede Menge renovieren. Hier einige typische Renovierungsarbeiten, die anfallen könnten:\n\n- Austauschen der Möbel (Tische, Bänke, Schränke)\n- Streichen der Möbel\n- Tapezieren der Wände\n- Erneuerung des Bodens\n- optische Verschönerungen\n- Austauschen der Fenster\n- Renovieren des Badezimmers\n- Austauschen der Gasanlage\n\n### Optische Verschönerungen\n\nAm einfachsten sind kleinere optische Verschönerungen, die aber schon eine Menge ausmachen können. Du kannst beispielsweise die alten Vorhänge gegen schöne neue Gardinen austauschen, die Poster auf den Sitzbänken neu beziehen oder einfach ein paar schöne Deko-Objekte oder Bilder strategisch im Innenraum des Campers platzieren. Das erfordert nicht sonderlich viel Aufwand und kann auch ohne größeres handwerkliches Talent bewerkstelligt werden.\n\n### Austauschen der Möbel\n\nAm häufigsten werden Tische, Sitzbänke oder die Schlafgelegenheiten im Wohnwagen ausgetauscht. Wie du dir sicherlich vorstellen kannst, ist es ein etwas größerer Aufwand, alle (oder auch nur einige) Möbel zu entfernen und durch neue zu ersetzen. Daher solltest du ausreichend Zeit und auch etwas handwerkliches Geschick mitbringen.\n\nBeachte außerdem, dass der Innenraum nach dem Renovieren den Mindestanforderungen des TÜV genügen muss, um als Wohnwagen zu gelten. Diese sind:\n\n- mindestens 1 Sitzgelegenheit mit Tisch\n- ausreichend große Liegefläche zum Schlafen\n- feste Verankerung der Möbel, um das Risiko bei Unfällen zu minimieren\n- Schrank- oder Stauraum mit ausreichend Platz für Kleidung und Proviant\n- ausreichende Belüftung\n\n### Tapezieren\n\nWenn du den Wohnwagen tapezierst, solltest du vorher den Innenraum komplett freiräumen. Tapezieren macht also vor allem dann Sinn, wenn du ohnehin größere Renovierungsarbeiten vornimmst und die Möbel austauschst. \n\nBevor du Tapete anbringst, solltest du vorher die Wand grundieren. Außerdem kann das Aufstellen eines Luftentfeuchters sinnvoll sein, damit die Tapete schneller trocknet.\n\n### Austauschen der Fenster\n\nDie __Fenster__ im Caravan zu erneuern, ist an sich relativ unkompliziert. Sowohl vorgehängte Scheiben als auch Rahmenfenster lassen sich einfach entfernen und durch neue Modelle ersetzen. Du benötigst im Prinzip nur einen Schraubenzieher, die neue Scheibe und einige Minuten Zeit. \n\nEtwas komplizierter wird die Sache, wenn du auch den Rahmen austauschen willst. Hier können Lecks entstehen, durch die Wasser in den Caravan eindringen kann. Wenn du sicherstellen willst, dass der Wohnwagen wirklich dicht ist, solltest du nach einem solchen Umbau eine Dichtheitsprüfung vornehmen lassen. Andernfalls riskierst du, dass die Dichtheitsgarantie des Herstellers erlischt.\n\n### Streichen der Möbel\n\nZum Streichen der Möbel im Wohnwagen eignet sich Wandfarbe sehr gut, da sie schnell trocknet und auf fast jedem Untergrund gut haftet – so auch beim Furnierholz, aus dem Wohnwagenmöbel häufig gefertigt sind. Vor dem Streichen solltest du sicherstellen, dass sich kein Staub oder Fett auf dem Möbelstück befindet. Damit die Farbe noch besser haftet, kannst du die Oberfläche vorher noch schleifen.\n\n### Reparieren der Gasanlage\n\nSämtliche Arbeiten an der Gasanlage sollten aus Sicherheitsgründen nur von Fachleuten durchgeführt werden. Außerdem ist nach einer Änderung eine Gasprüfung beim TÜV erforderlich. \n\n__Hier findest du weitere Infos: Gasversorgung beim Camping – Alles zum Thema Flüssiggasanlagen__\n\n## Wie lange dauert die Renovierung?\n\nDie Dauer der Renovierung hängt vor allem davon ab, wie viel du beim Wohnwagen renovierst. Kleinere Verschönerungen oder das Renovieren einzelner Teilbereiche kannst du eventuell an mehreren Wochenenden erledigen. Für die Komplettsanierung des gesamten Wohnmobils kannst du aber durchaus einige Monate einplanen. \n\n## Wie teuer ist das Renovieren des Wohnwagens?\n\nAuch hier kann man keine allgemein gültige Aussage treffen, da der Preis davon abhängt, was genau renoviert wird. Teilweise unterscheiden sich die Preise der Hersteller außerdem und wenn man Fachleute für einzelne Arbeiten heranzieht, wird es natürlich noch einmal deutlich teurer. Für eine Komplettrenovierung können auf diese Weise leicht mehrere tausend Euro zusammenkommen.\n\nDie Kosten für das Renovieren müssen aber nicht zwangsweise so hoch sein. Gerade bei Arbeiten wie dem Tapezieren oder dem Streichen der Möbel werden im Prinzip nur die Kosten für das Material fällig. Je nach Ausmaß der Renovierungsarbeiten du hier nicht einmal mehr als 100 Euro ausgeben. \n\n## Welche Rolle spielt der TÜV beim Wohnwagen renovieren?\n\nSicherheit spielt gerade bei Wohnwagen eine große Rolle. Deshalb stellt sich bei Umbauten oder Renovierungsarbeiten natürlich die Frage: Muss ich danach zum TÜV gehen und den Wohnwagen durchchecken lassen?\n\nBei Änderungen im Innenraum gibt es generell keine Probleme mit dem TÜV, solange du die Mindestanforderungen des TÜV einhältst (siehe oben). Generell sollte der Innenbereich \"einen wohnlichen Eindruck erwecken\". Außerdem sollten Kanten an Möbeln oder Tischen abgerundet sein, damit es bei Unfällen keine Gefahr wegen Verletzungen gibt.\n\nWichtig ist außerdem, dass du das __zulässige Gesamtgewicht__ des Fahrzeugs nicht überschreitest – hier solltest du darauf achten, dass das tatsächliche Gewicht mit den Angaben im Fahrzeugschein übereinstimmt. \n\nÄnderungen an der Fahrzeugkonstruktion oder der Karosserie, die die Stabilität des Fahrzeugs beeinträchtigen, müssen laut TÜV vom Hersteller nachträglich freigegeben werden. In der Regel zählen solche Arbeiten aber nicht zu einer üblichen Renovierung, sondern kommen eher dann zum Tragen, wenn du einen normalen PKW zum Wohnwagen oder Wohnmobil umbaust.\n\n_Artikel von Selim Baykara_\n\n_Titelfoto: © SirHenry7 – stock.adobe.com_\n\nWeitere Infos nötig? Hier weiterlesen: Wichtige Gesetze für Wohnwagen und Wohnmobil\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck7xd3q4p02l30772apm5um1k","url":"https://media.graphcms.com/CdXCAnwcTBCIi9IaHlFY","handle":"CdXCAnwcTBCIi9IaHlFY","altText":null,"fileName":"wohnwagen-renovieren-header","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Wie groß ist der Aufwand? Wie teuer ist der Spaß? Wie viel Zeit musst du dafür veranschlagen? Wir haben die Antworten, die helfen dein Gefährt auf Vordermann zu bringen.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Alle Informationen zum Renovieren und Umbau deines Gefährts: Tipps zu Austauschen der Möbel ✓ Fenster ✓ Gasanlage ✓ Tapezieren ✓ Streichen ✓ Bodenerneuerung"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wichtige-verkehrsbestimmungen-wohnwagengespanne","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wichtige-verkehrsbestimmungen-fuer-wohnwagengespanne","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Verkehrsregeln für Wohnwagengespanne","name":"Diese Verkehrsbestimmungen für Wohnwagengespanne musst du kennen","updatedAt":"2020-05-04T13:57:09.390775+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Zusatzaußenspiegel, Sicherungsseile & Warntafeln – Bestimmungen für Wohnwagengespanne","body":"## Verkehrsbestimmungen für Gespanne in Europa: Die große ADAC-Übersicht im Download\n\nDer ADAC bietet eine große Übersicht rund um die Themen _Verkehrsbestimmungen, Tempolimits, Maut und Freies Campen in Europa_ an. Alle Informationen findest du hier als PDF zum kostenlosen Download.\n\nJetzt herunterladen\n\n## Höchstgeschwindigkeiten für Wohnwagen\n\nDie Regeln für die Geschwindigkeitsbegrenzung von Wohnwagengespanne in Deutschland kannst du dir relativ leicht merken:\n \n- Innerhalb geschlossener Ortschaften darfst du mit Gespannen höchstens 50 km/h schnell fahren.\n\n- Außerhalb von geschlossenen Ortschaften liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 80 km/h.\n\n
\n\nEine Ausnahme ist, wenn dein Caravan die Voraussetzungen für die Tempo-100-Regel erfüllt. In diesem Fall darfst du mit dem Wohnwagen auf Autobahnen und vergleichbaren Schnellstraßen maximal 100/km h fahren. Hier erfährst du, welche Voraussetzungen das Fahrzeug dafür erfüllen muss.\n\n## Wie hoch darf die Anhängelast des Gespanns sein?\n\nUm zu erfahren, wie viel der Anhänger maximal wiegen darf, musst du in die Fahrzeugpapiere schauen. Unter Position O.1 findest du die maximal zulässige Anhängelast, die auch Zuglast genannt wird. \nDaneben spielt auch noch der Führerschein eine Rolle. Mit einem Führerschein der Klasse B darfst du einen Anhänger bis 750 Kilogramm führen, wenn das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen nicht überschritten wird.\nFür schwere Gespanne benötigst du einen Führerschein mit der Schlüsselzahl 96 oder einen BE-Anhängerführerschein. \n\nHier erfährst du, wie du den B96-Führerschein bekommst.\n\n## Gibt es Verkehrsbestimmungen zur Stützlast?\n\nDie Stützlast ist ein weiterer wichtiger Faktor bei Wohnwagen. Das Gewicht, mit dem die Deichsel des Gespanns auf dem Kugelkopf des Zugwagens lastet, ist maßgeblich für die Fahrsicherheit verantwortlich. Je höher die Stützlast ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Gespann bei der Fahrt hin- und herpendelt.\n\nNach §44 der Straßenverkehrsordnung muss die Stützlast mindestens 4 Prozent des tatsächlichen Anhängergewichts betragen. Sie braucht aber nicht mehr als 25 Kilogramm betragen.\n\n## Sind Zusatzaußenspiegel für Wohnwagengespanne vorgeschrieben?\n\nFür Fahrer von Gespannen ist gerade beim Überholen die gute Sicht nach hinten sehr wichtig. Daher sind Zusatzaußenspiegel vorgeschrieben, wenn der Wohnwagen breiter als das Zugfahrzeug ist. Das Gesetz ist eindeutig:\n\n„Kraftfahrzeuge müssen Spiegel haben, die so beschaffen sind, dass der Fahrzeugführer nach rückwärts und seitwärts – auch beim Mitführen von Anhängern – alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann.“\n\nHeute werden fast nur noch Zusatzaußenspiegel angeboten, die an den schon vorhandenen Fahrzeugaußenspiegeln befestigt werden können. Teilweise bieten die Fahrzeughersteller selbst spezielle Zusatzaußenspiegel für ihre Modelle an.\n\n**Tipp: Bringe deine Außenspiegel am Pkw so an, dass du beim Geradeausfahren jeweils auf der linken und rechten Seite die rückwärtigen Kanten des Wohnwagens sehen kannst.**\n\n## Vorschriften zum Abreiß- oder Sicherungsseil bei Anhängern\n\nIn Deutschland müssen nur Anhänger mit Auflaufbremse zusätzlich mit einem Abreißseil gesichert werden. In der Schweiz, Österreich und den Niederlanden ist auch bei ungebremsten Anhängern eine zusätzliche Sicherungsverbindung vorgeschrieben, die ein Losreißen des Anhängers vom Zugfahrzeug verhindert.\n\nDie genauen Verkehrsvorschriften erklären wir im Detail in diesem Artikel über Abreißleinen an Wohnwagen.\n\n## Promillegrenzen und Bußgelder in Europa\n\nIn vielen europäischen Ländern gilt eine Promillegrenze von 0,5, allerdings unterscheiden sich die Regeln von Land zu Land. Besonders streng sind etwa Tschechien und Ungarn – hier gilt eine 0,0 Promillegrenze für Alkohol am Steuer.\nEine genaue Übersicht über die Promillegrenzen und fällige Bußgelder bei Missachtung der Bestimmungen findest du direkt beim ADAC.\n\n## Warntafeln bei überstehender Ladung\n\nIn Italien und Spanien sind bei überstehender Ladung am Heck eines Wohnmobils oder Caravans Warntafeln aus Metallblech anzubringen, beispielsweise für Fahrradträger. Es gibt zwischen den Ländern aber einige Unterschiede hinsichtlich der gesetzlichen Verkehrsbestimmungen.\n\n### Warntafeln in Italien\n\nWenn die Ladung am Heck über die (im Kfz-Schein eingetragene) Fahrzeuggesamtlänge heraussteht – nach vorne ist keinerlei Überstehen gestattet – sind laut Gesetz „sämtliche geeigneten Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, damit andere Verkehrsteilnehmer dadurch nicht in Gefahr gebracht werden“. \n\nMit dieser Warntafel ist jede nach hinten hinausgehende Fahrzeugladung zu versehen und zwar auch dann, wenn sie weniger als einen Meter übersteht. Die Ladung darf insgesamt aber nie mehr als 3/10 der Gesamtlänge des Fahrzeugs rückwärts überstehen. Die Tafel musst du auch dann annringen, wenn nur ein Heckträger (mit oder ohne Ladung) angebracht ist, selbst in eingeklappten Zustand.\n\nWenn die nach hinten überstehende Ladung in der Längsrichtung die gesamte Fahrzeugbreite einnimmt, benötigst du übrigens zwei Warntafeln, jeweils am seitlichen Ende der Ladung: eine auf der rechten, eine auf der linken Seite. (Art. 361 Abs.3 Regolamento del Codice della Strada).\n\nDie Warntafeln müssen aus Metallblech, mindestens 50 x 50 cm groß und rot-weiß schraffiert sein.\n\n![](https://media.graphcms.com/5mUlI1diTZ2mlX0P9tnk)\n\nSchau dir hier die schönsten Campingplätze in Italien an.\n\n### Warntafeln in Spanien\n\nDie Kennzeichnung überstehender Ladung in Spanien ist in den Art. 15 Abs. 3 und 6, 173 und im Anexo XI (V-20) Reglamento General de Circulación (RGC) geregelt: Bei PKWs darf die Ladung bis maximal 10 % und – sofern sie unteilbar ist – bis höchstens 15 % ihrer Länge nach hinten hinausragen. Jede über die im Fahrzeugschein eingetragene Fahrzeuggesamtlänge überstehende Ladung muss mit einer rot-weiß schraffierten Warntafel aus Aluminium (Maße 50 x 50 cm) gekennzeichnet werden. \n\nDie Warntafel ist am hinteren Ende der Ladung so zu befestigen, dass sie sich stets senkrecht zur Fahrzeugachse befindet. Sie sollte zur Vermeidung eines Bußgeldes auch vorhanden sein, wenn lediglich ein Heckträger (mit oder ohne Ladung) angebracht ist, selbst im eingeklappten Zustand. \n\nNimmt die nach hinten überstehende Ladung in der Längsrichtung die gesamte Fahrzeugbreite ein, müssen zwei der vorbezeichneten Warntafeln (jeweils am seitlichen Ende der Ladung) quer angebracht werden und zwar so, dass die Schraffierung beider Tafeln vom Aussehen her ein umgedrehtes „V“ ergibt (Art. 15 Abs. 6 Satz 2 RGC). \n\nDie schönsten Campingplätze in Spanien zeigen wir dir hier.\nBeachte: Die Warntafeln für Spanien und Italien sehen ähnlich aus, gesetzlich benötigt man aber für jedes der beiden Länder seine eigene Tafel. \n\n## Mautgebühren für Wohnwagengespanne\n\nDie Mautgebühren in Europa unterscheiden sich von Land zu Land. Generell ist das Befahren von Schnellstraßen und Autobahnen aber in den meisten europäischen Ländern mautpflichtig. Dazu zählen auch beliebte Urlaubsziele für Camper wie Frankreich, Italien, Österreich, Spanien oder Kroatien.\n\nHier findest du die Mautgebühren für alle europäischen Campingziele im praktischen Überblick.\n\n\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4kjjh6nyj0806h6drg0cw","url":"https://media.graphcms.com/x6wdlkepRzawi0mmzL0A","handle":"x6wdlkepRzawi0mmzL0A","altText":"Wohnwagengespann auf den Landstrasse","fileName":"verkehrsbestimmungen-wohnwagen.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"verkehrsbestimmungen-wohnwagengespanne"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Zusatzaußenspiegel, Sicherungsseile und Warntafeln: Unser Ratgeber für Wohnwagengespanne.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Zusatzaußenspiegel, Sicherungsseile und Warntafeln: Die besten Tipps für Wohnwagengespanne."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-tempolimit-fuer-wohnwagengespanne","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/tempolimit-fuer-wohnwagengespanne","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Tempolimit für Wohnwagengespanne","name":"Diese Tempolimits gelten für Wohnwagengespanne","updatedAt":"2020-05-04T13:57:08.969388+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wichtige Verkehrsbestimmungen für Wohnwagengespanne – Tempolimit","body":"Wie schnell darf man mit Wohnwagengespann fahren? Diese Frage wollen wir dir ganz ausführlich beantworten. Denn es gibt eine Vielzahl an Kriterien, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit für dein Gespann bestimmen.\n\n## Tempo 100 für Wohnwagengespanne\nSeit dem Jahr 1998 hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, bestimmte Gespanne für Fahrten auf Autobahnen und Kraftfahrtstraßen mit 100 km/h zuzulassen. Es handelte sich dabei um einen befristeten Modellversuch, der zunächst bis Ende 2003, dann bis Ende 2006 und schließlich bis Ende 2010 befristet war. Durch die 5. Verordnung zur Änderung der 9. Ausnahmeverordnung zur StVO vom 11.11.2010 ist die zeitliche Befristung nun endgültig aufgehoben. Dies bedeutet für die Praxis, dass eine bereits erteilte 100 km/h-Zulassung nun zeitlich unbefristet gilt.\n\n## Anforderungen zur Zulassung für Tempo 100\nWenn du dein Wohnwagengespann für 100 km/h zulassen möchtest, musst du folgende Anforderungen erfüllen. Die Verordnung gilt für Personenkraftwagen und mehrspurige Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis 3,5 t\nDie zulässige Gesamtmasse des Wohnwagens darf den x-fachen Wert der Leermasse des Zugfahrzeuges nicht übersteigen. Dabei gilt:\n- für Wohnwagen ohne Bremse bzw. ohne hydraulische Schwingungsdämpfer der Faktor 0,3 gilt (§ 1 Nr. 1 a der Ausnahmeverordnung)\n- für Wohnwagen mit starrem Aufbau und hydraulischen Schwingungsdämpfern der Faktor 0,8 (§ 1 Nr. 1 b der Ausnahmeverordnung)\n- für andere Wohnwagen mit hydraulischen Schwingungsdämpfern der Faktor 1,1 (Obergrenze ist der jeweils kleinere Wert der Bedingungen: Zulässige Gesamtmasse Wohnwagen geteilt durch zulässige Gesamtmasse Zugfahrzeug bzw. zulässige Gesamtmasse Wohnwagen geteilt durch zulässige Anhängelast, § 1 Nr. 1 c der Ausnahmeverordnung).\n\n
Bei Einhaltung enger Kriterien gibt es eine Anhebung des Faktors von 0,8 auf 1,0 (für Wohnwagengespanne) bzw. von 1,1 auf 1,2 (für sonstige Wohnwagengespanne), so dass bei gleicher Leermasse des Zugfahrzeuges dann schwerere Wohnwagen gezogen werden dürfen.
Voraussetzung für diese Erhöhung des Massefaktors ist:\n- dass der Wohnwagen entweder mit einer Zugkugelkupplung mit Stabilisierungseinrichtung für Zentralachsenanhänger oder mit einem anderen Bauteil oder einer selbstständigen technischen Einheit ausgestattet ist, wodurch der Betrieb einer Kombination bis 120 km/h im Vergleich zur Nichtausstattung verbessert wird, oder\n- dass das Zugfahrzeug mit einem speziellen fahrdynamischen Stabilitätssystem für den Anhängerbetrieb ausgestattet ist, eine Herstellerbestätigung über die Verbesserung im Anhängebetrieb vorliegt und dies in den Fahrzeugpapieren eingetragen ist.\n\n
Das Vorliegen der Voraussetzungen nach § 1 Nr. 1 d wird seitens des Herstellers im Rahmen des Betriebserlaubnis-Verfahrens in die Fahrzeugpapiere eingetragen; nur bei einer Nachrüstung des Wohnwagens wird die Änderung durch einen Sachverständigen oder Prüfingenieurs bestätigt und in den Fahrzeugpapieren des Anhängers berichtigt.
\n\nDie zulässige Stützlast des Wohnwagengespanns orientiert sich an der größtmöglichen Stützlast des Zugfahrzeuges oder des Wohnwagens. Dabei gilt als Obergrenze der kleiner Wert (§ 4 der Ausnahmeverordnung). An der Rückseite des Wohnwagens ist die von der Straßenverkehrsbehörde ausgegebene und gesiegelte 100 km/h-Plakette anzubringen.\n\nDie Reifen des Wohnwagens müssen zum Zeitpunkt der jeweiligen Fahrt gemäß DOT-Nummer jünger als 6 Jahre sein und mit der Geschwindigkeitskategorie L (= 120 km/h) gekennzeichnet sein. Andernfalls reduziert sich die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf die für Wohnwagengespanne allgemein geltende Höchstgrenze von 80 km/h.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4lrjq6oah077354dua979","url":"https://media.graphcms.com/ouf9moxfQAKG45QfegT2","handle":"ouf9moxfQAKG45QfegT2","altText":"Wohnwagen auf der Autobahn","fileName":"tempolimit-wohnwagengespanne.jpeg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"tempolimit-wohnwagengespanne"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Wir erklären dir, warum schneller nicht unbedingt besser ist.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Anforderung ✔ Zulassung ✔ Tempo 100. Wir erklären dir, wie du Blitzer mit dem Wohnwagengespann vermeidest!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagen-heizung","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-heizung-gas-warmwasser-oder-kombi","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen-Heizung: Der ultimative Guide","name":"Der ultimative Guide zur Wohnwagen-Heizung","updatedAt":"2020-05-04T13:57:08.730278+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen-Heizung: Gasbetrieben, Warmwasserheizung oder als Kombi-Heizung?","body":"Sei es die Übergangszeit oder einfach ein kühleres Urlaubsland – waschechte Camper fahren ihren Wohnwagen auch dann aus, wenn sich die knallheißen Sommertemperaturen langsam, aber sicher verabschieden. Und wenn die Anzeige des Thermometers nicht mehr „wohlfühlen“, sondern „frösteln“ anzeigt und die Kuscheldecke – oder gar der Partner – nicht mehr ausreichend Wärme spendet, freut man sich doch über eine Heizung. In diesem Artikel erklären wir dir die unterschiedlichen Arten von Wohnwagen-Heizungen.\n##Heizung für Wohnwagen – Ein Grundprinzip, drei Systeme\nKnopf drücken oder Regler betätigen, kurz warten, schnell aufwärmen – am Ende soll es im Wohnwagen angenehm warm sein. Aber wie funktioniert so eine Heizung überhaupt? Für all diejenigen, die in Physik auch nicht so gut aufgepasst haben, hier das Grundprinzip kurz erklärt: Die Wohnwagen-Heizung wird über das Gassystem des Fahrzeugs mit dem benötigten Brennstoff versorgt. Im Brennraum wird dann das Gas-Luft-Gemisch über einen elektrischen Funken entzündet. Von außen wird noch die benötigte Verbrennungsluft zugeführt. Alle Heizungen arbeiten nach dem sogenannten Umwälzprinzip: Das heißt, Luft aus dem Innenraum wird angesaugt, über einen Wärmetauscher erwärmt und danach an die Umgebung abgegeben. Je nach Heizungsart wird die Umwälzung der Luft über ein Gebläse unterstützt. Und sobald die gewünschte Temperatur im Fahrzeug erreicht ist, wird die Gaszufuhr im Brenner abgeschwächt oder – je nach Heizungsart – fürs Erste abgeschaltet. Hersteller bieten unterschiedliche Systeme zum Heizen an. Deinen Wohnwagen kannst du mit Gas heizen, aber auch per Warmwasser. Oder du lässt dir eine sogenannte Kombi-Heizung einbauen.\n##Den Wohnwagen mit Gas heizen\nAm weitesten verbreitet sind Wohnwagen-Heizungen, die mit Gas betrieben werden. Das ist zunächst auch recht praktikabel, da das Gas ja ohnehin im Fahrzeug mitgeführt wird. Denn der Brennstoff sorgt zum einen dafür, dass der Kühlschrank auch während der Fahrt die Lebensmittel schön kühl hält. Zum anderen wird ja auch meist im Wohnwagen mit Gas gekocht. Wie stark die Leistung einer Gas-Heizung sein muss, hängt in erster Linie von der Größe deines Fahrzeugs ab. Aber auch, wie gut dein Zuhause auf Rädern isoliert ist und zu welcher Jahreszeit du tatsächlich verreist.\n##Wohnwagen Heizung nachrüsten \nDu kannst in deinem Wohnwagen auch eine Heizung nachrüsten lassen. Modelle wie zum Beispiel von der bayrischen Hersteller Truma können einfach an der Wand motiert werden. Sie sehen aus wie kompakte Heizkörper, sind relativ flach und dadurch entsprechend platzsparend.\n##Vorteile der Warmwasserheizung für Wohnwagen\nSchön leise und angenehm warme Temperaturen – zu den großen Pluspunkten von Heizungsanlagen, die mit Wasser betrieben werden, zählt, dass sie relativ geräuscharm laufen. Und sie können mehr als nur Raumwärme schaffen: Der Heizkessel liefert gleichzeitig auch das Warmwasser für Dusche und Co. Auf diesem Gebiet hat sich zum Beispiel der bayerische Hersteller Alde einen Namen gemacht. Er bietet in seinem Sortiment Heizkessel an, die so konstruiert wurden, dass sie möglichst wenig Platz einnehmen. Der Kessel wird entweder mit Strom oder Flüssiggas betrieben. Konvektoren entlang der Außenwände des Wohnwagens sorgen dafür, dass die warme Luft im gesamten Fahrzeug zirkulieren kann.\n##Und was ist eine Kombi-Heizung?\nZwei Funktionen, ein Gerät – wer sich für eine Kombi-Heizung entscheidet, bekommt nicht nur wohliges Wohlfühlklima in seinem Wohnwagen, sondern auch warmes Wasser. Somit kann man sich bei dieser Heizungsvariante den Boiler im Fahrzeug sparen. Bei den Kombi-Geräten kann man zum Beispiel auf Truma zurückgreifen – der Hersteller zählt zu den Marktführern auf diesem Gebiet.\nDie Lösung ist im Grunde genial: In der Kombi-Heizung ist zusätzlich ein zehn Liter fassender Wasserbehälter integriert. Und wenn die Heizung läuft, wird gleichzeitig auch das Wasser aufgewärmt. Man muss aber nicht immer beides laufen lassen. Beide Funktionen lassen sich durchaus auch unabhängig voneinander nutzen. Dieses Heizungssystem wird zwar vor allem in Wohnmobilen eingebaut, kann aber auch in Wohnwagen integriert werden. Die Kombigeräte gibt es in zwei Leistungsstärken; mit und ohne elektrische Heizstäbe und als Dieselvariante.\nMit diesen vielfältigen Möglichkeiten zum Heizen kann man sich doch ganz entspannt auf die kältere Jahreszeit einstellen.\n\n_Text von Iunia Mihu_\n\n**Dir ist eher zu warm als zu kalt? Dann erfahre mehr über Klimaanlagen für Wohnwagen und Wohnmobile.**\n\nJetzt weiterlesen\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4nume6ovc07086odygnw4","url":"https://media.graphcms.com/p4WVFzACQwyDoEWhLQZQ","handle":"p4WVFzACQwyDoEWhLQZQ","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","fileName":"heizung-wohnwagen.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"heizung-wohnwagen"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Gasbetrieben, Warmwasserheizung oder als Kombi-Heizung? Wir haben die besten Tipps.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Gas, Warmwasser oder Kombi? Wie rüstest du nach? Wie baust du um? Alle Infos auf einen Blick."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagengespanne-richtig-parken","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagengespanne-richtig-parken","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":" So parkst du deinen Wohnwagen richtig","name":" So parkst du deinen Wohnwagen richtig","updatedAt":"2020-05-04T13:57:08.726548+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Parkplätze für Wohnwagengespanne und Wohnmobile - So parkst du dein Fahrzeug richtig","body":"Die [Straßenverkehrsordnung birgt viele Regeln](https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber/fuer-einsteiger/stvo-und-co-bestimmungen-fuer-campingfahrzeuge) und es ist beim besten Willen keine Schande, wenn du sie nicht alle auswendig kennst. Oder weißt du stets, wo du deinen Wohnwagen parken darfst? Wir haben uns für dich schlau gemacht und einige interessante Gesetze und Regeln gepaukt, um diese Fragen zu beantworten.\n\n## Parken mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil\nBeim Abstellen eines Wohnwagens oder Wohnmobils wird nach mehreren Kriterien unterschieden. Wichtig ist, ob es sich um öffentlichen Verkehrsraum oder ein Privatgrundstück handelt und ob innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft geparkt wird.\n\n## Wohnwagen parken im öffentlichen Verkehrsraum\nParken und Abstellen von **abgekoppelten Wohnwagen** auf öffentlichen Straßen und Parkplätzen regelt § 12 Absatz 3 b der StVO:\n\"Mit Kraftfahrzeuganhängern ohne Zugfahrzeug darf nicht länger als zwei Wochen geparkt werden. Außer auf entsprechend gekennzeichneten Parkplätzen.\"\n \nFerner gilt:\n \na. Die Parkfläche darf nicht durch Zusatzschild zu Zeichen 314 \"Parkplätze\" für bestimmte Fahrzeugarten wie z.B. Pkw oder Busse reserviert sein (siehe Zusatzschilder).\n \nb. auf gemieteten Parkflächen richtet sich die Frage der Zulässigkeit nach den Bestimmungen des Mietvertrags.\n \nc. auf markierten Parkflächen dürfen Wohnanhänger, die größer sind als die durch die Parkflächenmarkierung bezeichneten Räume, nicht abgestellt werden, denn die Parkflächenmarkierungslinien sind bußgeldbewehrte Vorschriftszeichen (vgl. laufende Nummer 74 in der Anlage 2 zur StVO),.\n \nd. Soweit Parkflächenmarkierungen das Parken auf Gehwegen erlauben, gilt das nur für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 2,8 t (Erläuterungen zu Zeichen 315 in der Anlage 3 zur StVO).\n \nDas Parken von **angekoppelten Wohnwagen** ist grundsätzlich erlaubt, soweit nicht durch Verkehrszeichen das Parken von Pkw mit Anhängern verboten ist. Sonstige Bestimmungen wie 1.1 a-c.\n \n## Wohnwagen parken auf Privatgrund\n**1. Eigenes Grundstück:** \n\nNach herrschender Meinung in der Rechtsprechung stellt die dauernde, die längere Zeit währende oder die regelmäßig wiederkehrende Aufstellung und Benutzung eines Wohnwagens auf dem gleichen Grundstück (z.B. als Wochenendhausersatz) eine \"überwiegend ortsfeste Benutzung\" im Sinne des Baurechts dar, so dass solche Wohnwagen als \"bauliche Anlagen\" der baubehördlichen Genehmigung bedürfen.\nSoweit der Wohnwagen überwiegend ortsfest im Außenbereich aufgestellt werden soll, ist grundsätzlich eine Baugenehmigung erforderlich, da hier öffentliche Belange beeinträchtigt werden (vgl. § 35 Abs. 2 und Abs. 3 des Baugesetzbuches).\n\nInnerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile wird in der Regel eine Genehmigung erteilt, wenn das Abstellen des Wohnwagens nach der vorhandenen Bebauung und Erschließung unbedenklich ist (vgl. § 34 Baugesetzbuch).\n\nZu Wohnmobilen werden keine Aussagen gemacht, die obigen Ausführungen dürften aber sinngemäß auch auf diese Fahrzeuge zutreffen.\n\n**2. Angemieteter Parkplatz:**\n\nHier ist der Mietvertrag entscheidend. Zu beachten sind auch die Ausführungen aus 1.\n\n**3. Hofgelände eines landwirtschaftlichen Anwesens**\n\nSiehe 1.\n \n## Wohnwagen und Wohnmobil parken in geschlossener Ortschaft\n\nBei haltenden Fahrzeugen mit einer zulässigen Gesamtmasse bis 3,5 t ist eine eigene Beleuchtung entbehrlich, wenn die Straßenbeleuchtung das Fahrzeug auf ausreichende Entfernung deutlich sichtbar macht (§ 17 IV S.2 StVO).\nGanz oder teilweise auf der Fahrbahn haltende Fahrzeuge (ausgenommen Pkw) mit einem zulässigen Gesamtgewicht (zGG) von mehr als 3,5 t sowie Anhänger und Züge müssen bei Dunkelheit entweder durch\n\n1.1. \n\neigene Lichtquelle, wobei die Innenbeleuchtung nicht genügt, beleuchtet sein, oder\n\n1.2. \n\nzumindest mit Parkwarntafeln (nach § 17 IV 3 StVO) gekennzeichnet sein, die die seitliche Begrenzung des geparkten Fahrzeugs anzeigen. Davon ist auch das Schrägparken, Parken in Parkbuchten usw. nicht ausgenommen. Die Tafeln dürfen nur beim Parken sichtbar sein.\nJe eine Tafel muss vorn und hinten auf der dem Verkehr zugewandten Seite des Fahrzeugs oder Anhängers angebracht sein, bei Zügen genügt die Anbringung der Tafel an der Vorderseite des Zugfahrzeugs und an der Rückseite des Anhängers.\n \nZulässig ist es auch, das Zugfahrzeug mit eigener Lichtquelle zu beleuchten und den Anhänger an dessen Rückseite mit einer Tafel zu versehen, es sei denn, die seitliche Begrenzung des Anhängers ragt mehr als 400 mm über die Begrenzungsleuchten des vorderen Fahrzeugs hinaus.\n \nDie Parkwarntafeln müssen zum benutzbaren Teil der Fahrbahn hin mit dem Umriss des Fahrzeugs, Zugs oder der Ladung abschließen. Abweichungen bis zu 100 mm nach innen sind zulässig.\n \nDie Tafeln müssen möglichst niedrig und nicht höher als 1000 mm (höchster Punkt der leuchtenden Fläche) über Fahrbahn befestigt sein. Rückstrahler und amtliche Kennzeichen dürfen durch die Tafeln nicht verdeckt werden.\n \nDie wirksamen Teile der Tafel (ein Quadrat mit 423 mm bzw. 282 mm Seitenlänge und 100 mm breiten, unter 45 Grad nach außen und unten verlaufenden, roten und weißen Streifen) dürfen nur bei parkenden Fahrzeugen sichtbar sein. Sind die Tafeln ständig angebracht, so müssen sie derart ausgestaltet werden, dass sie nur beim haltenden Fahrzeug sichtbar sind, wie das z. B. bei Klapptafeln der Fall ist.\n \nParkwarntafeln, die ab 01.01.1986 erstmals in den Verkehr kommen, müssen bauartgenehmigt und mit Prüfzeichen versehen sein. An Fahrzeugen, die ab 01.01.1990 erstmals in den Verkehr kommen, dürfen nur bauartgenehmigte Tafeln verwendet werden.\n\n\n## Wohnwagen und Wohnmobil parken außerhalb geschlossener Ortschaft\nHaltende Fahrzeuge sind bei Dunkelheit mit eigener Lichtquelle zu beleuchten. Hierzu genügt, abgesehen von den Fällen der Sicherung eines liegengebliebenen Fahrzeugs (nach § 15 StVO), grundsätzlich die Einschaltung des Standlichts.\nAuch auf einem durchgehenden Autobahnparkplatz abgestellte Fahrzeuge müssen mit eigener Lichtquelle beleuchtet sein. Auf anderen Parkplätzen geparkte Fahrzeuge aller Art dürfen unbeleuchtet sein, zumindest auf den Flächen, auf denen kein fließender Verkehr stattfindet.\n\nParkwarntafeln sind außerorts nicht ausreichend.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4m3n76oi60996avpxu010","url":"https://media.graphcms.com/onEqhtkZSAG6KUNsvisR","handle":"onEqhtkZSAG6KUNsvisR","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","fileName":"wohnwagen-richtig-parken-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"wohnwagen-richtig-parken"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Damit werden Strafzettel fürs Falschparken Vergangenheit.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Strafzettel? Knöllchen? Damit das nicht passiert, sind hier unsere Parking-Tipps für deinen Wohnwagen."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnmobil-antischlingerkupplung-unfaelle","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/antischlingerkupplung-unfallschutz-fuer-wohnwagen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Antischlingerkupplung: 10 wichtige Fakten","name":"Antischlingerkupplung: Besseres Fahrverhalten mit Gespann","updatedAt":"2020-05-04T13:57:08.058452+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Antischlingerkupplung: 10 Fakten, die du unbedingt wissen musst","body":"**Mit einer Antischlingerkupplung kannst du Fahrverhalten deines Wohnwagenanhängers deutlich verbessern. Hier erfährst du die wichtigsten Fakten zu der praktischen Stabilisierungshilfe.**\n### 1. Was ist eine Antischlingerkupplung?\nKennst du das Gefühl, wenn der Wohnwagenanhänger anfängt bei höheren Geschwindigkeiten hin- und her zu schlingern? Diese Bewegung kann sich verstärken und im schlimmsten Fall zu einem Unfall führen, wenn der Wohnwagen umkippt.\n\nGrund dafür ist die bewegliche Kugelkopfkupplung, die den Anhänger mit dem Fahrzeug verbindet. Eigentlich soll sie das Fahren von Kurven ermöglichen, sie kann aber zu unbeabsichtigten Seitwärtsbewegungen des Wohnwagens führen.\n\nEine Antischlingerkupplung verhindert genau das. Mit der Vorrichtung werden Reibebeläge um den Kugelkopf gelegt. Dadurch wird die Bewegung gedämpft und das Fahrverhalten stabilisiert. \nErgebnis: Du kannst mit einer höheren Geschwindigkeit auf der Straße fahren, ohne, dass du dich um seitliche Schlenker des Wohnwagenanhängers sorgen musst. \n### 2. Was bringt die Antischlingerkuppelung?\nEine Antischlingerkupplung am Wohnwagen führt dazu, dass sich dein Wohnwagen auch bei höheren Geschwindigkeiten leichter steuern lässt. Das Aufschaukeln des Anhängers, seitliche Bewegungen oder Schlingern bei schlechten Straßenbedingungen und starken Winden werden stark abgeschwächt.\n### 3. Wie schnell sind die Höchstgeschwindigkeiten mit ASK \nMit einer ASK kannst du stabilere Höchstgeschwindigkeiten erzielen. Fährt dein Wagen bei einer Geschwindigkeit von 90 Km/h ohne Antischlingerkupplung ruhig geradeaus, kannst du mit Antischlingerkupplung mit einer stabilen Lage bis 110 Km/h rechnen.\n\nDu gewinnst also etwa 15-20 Km/h, wobei das natürlich auch ein wenig von der Größe und dem Gewicht des Anhängers abhängt.\n\nAchtung: Natürlich solltest du eingebauter Antischlingerkupplung die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Wohnwagen einhalten. In Deutschland beträgt diese 50 km/h innerhalb und 80 km/h außerhalb von geschlossenen Ortschaften. \n\nMit einer speziellen Zulassung darfst du auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen auch bis zu 100 Stundenkilometer fahren. Dazu muss allerdings eine spezielle Tempo-100-Plakette am Fahrzeug angebracht werden.\n\n### 4. Wie teuer ist eine Antischlingerkupplung?\nÜblicherweise werden für eine qualitativ hochwertige Antischlingerkupplung Preise von 200 bis 500 Euro fällig. Bekannte empfehlenswerte Modelle sind beispielsweise Winterhoff WS 3000, Alko AKS 1300 oder Alko AKS 3004.\n\nDie Preise für eine Antischlingerkupplung unterscheiden sich je nach Modell und Hersteller. Außerdem spielt noch die jeweilige Ausstattung eine Rolle, beispielsweise, ob die Antischlingerkupplung über eine Diebstahlsicherung verfügt und welche Anhängelast erreicht werden darf. \n\n### 5. Kann man die Antischlingerkupplung am Wohnwagen oder Caravan nachrüsten?\nViele moderne Anhänger haben bereits eine vom Hersteller eingebaute Stabilisierung. Bei älteren Modellen kannst du die Antischlingerkupplung in der Regel nachrüsten. \n\nMit etwas handwerklichem Geschick kannst du das auch selbst machen, wenn du dich an die Anleitung des Herstellers hältst. Andernfalls beauftragst du lieber eine Fachwerkstatt mit der ASK-Nachrüstung.\n### 6. Worauf muss man beim Einbauen der Antischlingerkupplung achten?\nAchte beim Einbau vor allem darauf, den Stoßdämpfer in der Deichsel vor der Montage zu fixieren. Schließlich soll die Antischlingerkupplung gut sitzen. Außerdem benötigst du unter Umständen einen Montageadapter.\nEin weiterer wichtiger Punkt: Der Kugelkopf muss beim Zugfahrzeug wirklich sauber sein. Auf dem Kopf dürfen sich weder Fett, noch Farbe, Chrom und vor allem kein Rost befinden. Neue Kupplungen sind oft mit Schutzlack überzogen. Diesen musst du unbedingt vor der Montage entfernen.\n\nFalls du dir bei der ganzen Sache unsicher bist, dann lass die Antischlingerkupplung lieber von einem Experten montieren. Das kostet zwar ein wenig mehr, dafür hast du aber die Gewissheit, dass die Kupplung im Ernstfall auch wirklich hält.\n\n### 7. Was bringt die Antischlingerkupplung bei der Tempo-100-Zulassung für Wohnwagen\nWenn du mit deinem Wohnwagen die Zulassung für eine Höchstgeschwindigkeit von Tempo 100 bekommen willst, hilft dir die Antischlingerkupplung. Für die Zulassung wird das Leergewicht des Fahrzeugs zum zulässigen Gesamtgewicht in Beziehung gesetzt. \n\nMit einer Antischlingerkupplung darf das Gesamtgewicht etwas höher ausfallen. Es kann sich also lohnen, eine Antischlingerkupplung nachzurüsten, wenn man schneller fahren möchte.\n### 8. Woran liegt es, wenn die Antischlingerkupplung knarrt?\nDu hast eine Antischlingerkupplung installiert und hörst während der Fahrt plötzlich knarrende Geräusche? In den allermeisten Fällen wird das durch Rost oder Verschmutzung verursacht. Du kannst das aber auch selbst reinigen. Nimm dazu Sandpapier und schmirgele den Kupplungskopf zunächst ab. Danach reinigst du die verschmutzten Stellen mit Bremsenreiniger oder einem anderen fettfreien Reinigungsmittel.\n\nBeachte, dass die Bremsbeläge der Antischlingerkupplung wie normale Bremsbeläge im Lauf der Zeit verschleißen. Je nachdem, wie häufig du mit deinem Wohnwagen unterwegs bist, musst du sie also früher oder später austauschen. Die Bremsbeläge bekommst du im Fachhandel als Ersatzteil zum Nachkaufen.\n\n**Du interessiert dich für Abreißseile am Anhänger? Bei uns erfährst du, wie du das Abreißseil richtig montierst.**\n### 9. Sollte ich die Antischlingerkupplung fetten?\nAuf keinen Fall! Bei normalen Fahrzeugkupplungen wird häufig dazu geraten, diese regelmäßig zu fetten. Das solltest du bei einer Antischlingerkupplung definitiv vermeiden. Wenn die Bremsbeläge mit Fett in Berührung kommen, greifen sie nicht mehr richtig. Dadurch wird die Antischlingerkupplung unbrauchbar und es können gefährliche Situationen entstehen.\n### 10. Wie schützt man Wohnwagen mit einer Antischlingerkupplung vor Diebstählen?\nManche Antischlingerkupplungen werden bereits von Werk aus mit einem Safety-Mechanismus zur Diebstahlsicherung ausgeliefert. Bei anderen lässt sich ein entsprechendes Schloss nachrüsten. Das Prinzip dabei ist recht simpel: Das Schloss wird über den Handgriff der Wohnwagenkupplung gelegt und danach mit einem Bolzen gesichert. Anschließend wird es mit einem Schlüssel verschlossen.\n\nDamit erschwerst du es Dieben, den Wohnwagen abzukoppeln. Außerdem sieht ein solches Schloss natürlich auch optisch abschreckend aus. Einige Hersteller setzen für zusätzlichen Schutz noch auf einen sogenannten Safety Ball. Dieser Ball wird ins Kupplungsmaul gelegt und erschwert das Abtrennen von Anhänger und Fahrzeug noch einmal zusätzlich.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4o3q76ox707081ukoceov","url":"https://media.graphcms.com/aRh6SLtQdaqVsMru7WiP","handle":"aRh6SLtQdaqVsMru7WiP","altText":"Wohnwagen auf der Landstrasse","fileName":"antischlingerkupplung-wohnwagen-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"antischlingerkupplung-wohnwagen"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Mit einer Antischlingerkupplung kannst du Fahrverhalten deines Wohnwagenanhängers deutlich verbessern. Hier erfährst du die wichtigsten Fakten zu der praktischen Stabilisierungshilfe.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Mit einer Antischlingerkupplung kannst du Fahrverhalten deines Wohnwagenanhängers deutlich verbessern. Hier erfährst du die wichtigsten Fakten zu der praktischen Stabilisierungshilfe."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagen-entsorgen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-entsorgen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen entsorgen: So gehts","name":"Wohnwagen entsorgen: So gehts","updatedAt":"2020-05-04T13:57:07.870110+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen entsorgen – Time to Say Goodbye","body":"Jahrelang war er ein treuer Begleiter, jeden Urlaub hat er durch seine Anwesenheit abgerundet, unzählige Erinnerungen drehen sich um ihn – die Rede ist von deinem heiß geliebten Wohnwagen. Doch dieser ist in die Jahre gekommen, seine Mängel können nicht mehr repariert werden. Jetzt ist die Zeit gekommen, deinem alten Freund einen würdigen Abschied zu bereiten. Natürlich ist dir klar, dass es nicht nur gefühlskalt, sondern auch illegal, umweltschädlich und gefährlich ist, das alte Gefährt einfach in den Wald zu stellen. Bevor du daher zur Schaufel greifst, um im Schweiße deines Angesichts ein Riesengrab auszuheben, zeigen wir dir, wie du dein Gefährt ordnungsgemäß entsorgen lässt.\n\n![](https://media.graphcms.com/jY0jFgrJTQGvxGNZMaVR)\n\nZunächst solltest du deinen Wohnwagen gründlich ausräumen und deine wertvollen Habseligkeiten in Sicherheit bringen. Manchmal sind es die selbst genähten Gardinen, die vergessen werden, oder das Lieblingspolster auf der Bank. Es schadet bei der Entrümpelung nicht, noch mal gründlich in allen Ecken, Schubladen und Nischen nachzuschauen, ob wirklich jede materielle Erinnerung den Wohnwagen vor seiner letzten Reise verlassen hat.\n\nSobald du dir sicher bist, alles ausgeräumt zu haben, kannst du dein Gefährt abmelden. Manche Anbieter haben das Abmelden als Dienstleistung mit in ihrem Paket enthalten, andere nicht. Hier ist es daher wichtig, dass du überprüfst, ob du die Abmeldung selbst organisieren musst.\n\nDein Wohnmobil steht jetzt leer und abgemeldet vor dir. Wie es weiter geht, hängt von dir ab: Eigenständig entsorgen auf einem Schrottplatz oder verschrotten lassen durch Profis.\n##Wohnwagen selbst entsorgen – Ab auf den Schrottplatz\nSollte dein Wohnwagen noch bewegt werden können, kannst du diesen einfach eigenhändig zum nächsten Schrotthändler bringen. Wenn er nicht mehr mobil ist, brauchst du zunächst einen Anhänger für den Abtransport, um den Wohnwagen zum Schrottplatz zu bringen. Einen geeigneten Platz zum Verschrotten des Wohnwagens in deiner Nähe kannst du am einfachsten online recherchieren. Bevor du in Richtung Schotthändler aufbrichst, ist es empfehlenswert, zum Telefon zu greifen und mit den Experten auf dem Schrottplatz einen Termin zu vereinbaren. Dann sind diese vorbereitet und können das Gefährt schnellstmöglich verarbeiten. Denn in dem Wohnwagen verstecken sich noch so einige Schätze unter dem vermeidlichen Abfall, die unter Umständen wiederverwendet werden können. Der Gedanke, dass dein Gefährt auch nach seinem Ableben noch Teile für andere Wohnwagen spendet, hat doch etwas Schönes. Beim Zerlegen ist die Unterteilung in verschiedene Abfallgruppen und Sonderabfälle unheimlich wichtig und sollte deshalb von Profis vorgenommen werden. \n##Wohnwagen vom Profi entsorgen lassen\nMöchtest du deine Nerven schonen oder hast keine Zeit, dich selbst um die Wohnwagenentsorgung zu kümmern, gibt es auch Unternehmen, die das Verschrotten von Wohnwagen anbieten. Nach einer Onlinerecherche findest du schnell ein geeignetes Unternehmen in deiner Nähe. Dieses benötigt zumeist nur einige Fakten zum Zustand des Wohnwagens, um die Abholung zu organisieren und einschätzen zu können, wie sie den Wohnwagen entsorgen können.\n\nIm Normalfall wird der Wohnwagen direkt vor Ort abgeholt und in die Firma gebracht. Erst dort wird der Wohnwagen sorgfältig auseinandergenommen, um die einzelnen Materialien entweder zu verschrotten, in Abfallgruppen und Sonderabfälle zu sortieren oder wiederzuverwenden. Da beim Abfall auch Profit gemacht werden kann, ist eine professionelle Wohnwagenentsorgung bei manchen Unternehmen sogar kostenlos für dich.\n##Wohnwagen auf der Parzelle? So geht es auch hier\nNeben dem Wohnwagen soll auch gesamte Parzelle auf dem Campingplatz geräumt werden? Kein Problem, wenn man sich Unterstützung holt. Natürlich kann man hier auch selbst mit der Hilfe von Freunden und Familie stundenlang schuften. Ihr müsst alles sortieren, Überbleibsel zum Sperrmüll bringen und dann noch den Wohnwagen wie oben beschrieben zum Schrotthändler schaffen. Oder man verbringt seine freien Tage ganz entspannt und legt die Parzellenräumung vertrauensvoll in die Hände von Experten. Bei einer professionellen Parzellenräumung wird für dich zügig komplett geräumt. Dazu gehört neben der Entsorgung von Müll, der Demontage der Zelte und anderen Anbauten und der anschließenden besenreinen Übergabe an den Besitzer der Parzelle natürlich auch die Wohnwagenentsorgung.\n\nEs gibt allerdings auch die Option auf dem Campingplatz nachzufragen, ob jemand den Caravan übernehmen möchte oder dieser als Mietwohnwagen neu aufbereitet werden soll. In diesem Fall wäre die Wohnwagenentsorgung sogar überflüssig. Alternativ kann auch ein Wohnwagenankauf ausfindig gemacht werden. Dieser übernimmt oftmals den Abtransport, die vollständige Entrümpelung sowie die Entsorgung von Abfällen.\n##Auf jedes Tschüss folgt ein Hallo\nDu hast jetzt erst einmal genug von Wohnwagen und suchst nach Alternativen für deinen Campingurlaub? Dann bist du in einem Mobilheim gut aufgehoben! Die Vorteile kannst du bei uns im Magazin nachlesen. Vielleicht ist das eine schöne Übergangslösung für dich, bis dich die Sehnsucht wieder in die Arme eines Wohnwagens treibt.\n\nJetzt lesen\n\nDu hast den Abschied von deinem alten Freund gut verarbeitet? Dann wird es Zeit, dass du dich nach einem neuen Zuhause auf Rädern umschaust. Verschiedene Hersteller wie Carthago, Hymer oder Detleffs nehmen alte Wohnwagen in Zahlung. Vielleicht hilft dir dabei der Besuch auf einer Campingmesse in deiner Nähe. Die aktuellen Termine 2019 findest du in unserem [**Messekalender**](https://www.pincamp.de/magazin/messen-und-events/messekalender/alle-camping-messen-liste). Mit unserer [**nützlichen Liste zum Wohnwagenkauf**](https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-kaufen)im Gepäck bist du perfekt gerüstet, um einen neuen treuen Freund für deine Reisen zu finden.\n\n\n_Text von Kia Korsten_\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4nt8n6oj808061c8tic0a","url":"https://media.graphcms.com/hHpfMje7Taq4JbEMJuls","handle":"hHpfMje7Taq4JbEMJuls","altText":"Alter Wohnwagen zum Entsorgen","fileName":"wohnwagen-entsorgen-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"wohnwagen-entsorgen"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Damit \"Time to Say Goodbye\" nicht zum Tränenabschied wird.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":" Mit unseren Infos rund um die Verschrottung gelingt dir die Entsorgung im Handumdrehen"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-vorzelt-teppiche-ratgeber","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/vorzelt-teppich-ratgeber","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Vorzeltteppiche für Wohnwagen: Alle Infos","name":"So findest du den richtigen Vorzeltteppich für deinen Wohnwagen","updatedAt":"2020-05-04T13:57:07.752042+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"So findest du den richtigen Vorzeltteppich für deinen Wohnwagen","body":"Morgens den Kaffee barfuß von der **Wohnwagenküche** raus an den Tisch ins Freie zu tragen, kann einem Spießrutenlauf gleichen. Pieksende Steine, feuchter Sand, Schlamm oder kleine Insekten wie Ameisen können ganz schön lästig sein, ganz zu schweigen von dem Schmutz, den man an Füßen oder Schuhen sammelt und wieder mit in den Wohnraum nimmt. Eine einfache und praktische Lösung des Problems? Der Vorzeltteppich. \n\n## Welche Campingteppiche gibt es?\n\n![vorzelt-campervan-vw-t2-bulli.png](https://media.graphcms.com/mzaF4n5iSXWL3Sx7YJYq)\n\n_© Janni - stock.adobe.com_\n\nZuerst solltest du dich fragen, welche Ansprüche du an den Zeltteppich hast. Na klar, er soll vermeiden, dass Schmutz aus dem Vorzelt ins Wohnmobil kommt und gleichzeitig mehr Platz zum Entspannen, **>Kochen** und Spielen bieten. Aber es spielt auch eine Rolle, ob du Dauercamper bist, innerhalb eines Trips viele Campingplätze mit unterschiedlichen Bodenbedingungen anfährst oder **in welcher Jahreszeit du Urlaub machst. **\n\nAuf dem Markt sind mittlerweile viele verschiedene Zeltteppiche erhältlich, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Einfach eine Plastikplane im Vorzelt auszulegen, ist nicht empfehlenswert. Erstens, weil das auf den meisten Plätzen sowieso verboten ist – der Rasen darunter kann nicht atmen – und zweitens, weil das ständige Rascheln auf dem Vorzeltboden auch dich schnell nerven wird. Davon abgesehen erhitzt sich eine Plane aus Plastik auch sehr schnell und isoliert den Vorraum nicht.\n\n**Du willst nachhaltig campen und auf Plastik verzichten? Wir haben bei PiNCAMP die besten Zero-Waste-Produkte zusammengetragen.**\n\nDie Zeltteppiche sollen also licht-, wasser- und luftdurchlässig sein, um den Untergrund darunter zu schonen. Falls es richtig schönes saftiges Gras ist, kann man sogar ganz darauf verzichten, einen Zeltteppich auszulegen. Die meisten Teppiche sind aus Polyester oder Polypropylen und haben eine gewebte, löchrige Struktur. Du solltest aber darauf achten, dass die Löcher der Struktur nicht zu groß sind, weil sonst Dreck und Sand von unten durch die Löcher dringen. Bei langen Aufenthalten kann auch Gras im Vorzelt durch so einen Teppich wachsen. \n\nDas Gewebe sollte also auf den Untergrund abgestimmt werden. Falls du vor hast, lange auf einem Campingplatz zu bleiben, eignen sich mobile Bodensysteme aus Kunststoffplatten oder -roste, die sich zusammenstecken lassen. Sie sind robuster und langlebiger als herkömmliche Vorzeltteppiche, aber teurer in der Anschaffung und auch recht sperrig zu transportieren.\n\n## Vorzeltteppich: Größe, Farben, Gewicht und Zubehör\n\nGenerell gilt: Die Fläche eines Vorzeltteppichs sollte mindestens genauso groß wie die Fläche unter der Markise sein. Sollte er zu groß sein, lässt er sich einfach am Rand falten. Falls es die benötigte Größe nicht im Handel gibt, bieten viele Hersteller auch Meterware an, die sich leicht auf die passende Größe zuschneiden lässt. Einmal ausgelegt, solltest du den Campingteppich unbedingt befestigen, damit der nicht vom Wind weggetragen wird oder Falten schlägt. Viele Modelle haben an den Ecken Löcher, so dass sie mit Heringen im Boden fixiert werden können. \n\nBei Meterware können nachträglich Clips angebracht werden. Die Farbauswahl der Hersteller ist nicht sehr groß. Meistens werden die Teppiche in grau oder grün angeboten, weil sie sich so am besten ins Umfeld anpassen. Die Firma Arisol bietet zum Beispiel auch etwas moderne Farben wie hellblau, hellgrün oder lila an. \n\nDas Gewicht der Zeltteppiche liegt zwischen 200g/m² bis 550g/m². Es kommt also bei der Auswahl auch darauf an, wie viel Platz und Spielraum du bei der Beladung des Wohnwagens hast. Der Preis für einen Vorzeltteppich richtet sich natürlich nach der Größe und der Qualität. Schon ab dem Preis von etwa 13 Euro ist zum Beispiel Meterware erhältlich. Kleine Modelle mit den Maßen 2,50 x 3,00 Meter sind ab etwa 30 Euro erhältlich. Wie bei allem Campingzubehör gilt, wer lange Freude an der Unterlage haben möchte, sollte beim Preis nicht zu sehr sparen.\n\n**Dein nächster Urlaub steht an und du willst dir einen Überblick verschaffen, was du nicht vergessen solltest. Erfahre von 10 Camping-Gadgets, die jeden Campingurlaub verbessern.**\n\n## Welche Eigenschaften der Vorzeltteppich mitbringen?\n\nFür welchen Vorzeltteppich du dich entscheidest, ist letztendlich Geschmacksache. Hier aber ein paar Kriterien, auf die du beim Kauf achten solltest:\n\n- schimmelbeständig\n- zuschneidbar ohne auszufransen\n- lässt sich gut aufbewahren\n- dämpft Geräusche\n- strapazierfähig\n- UV-beständig\n- leicht zu säubern\n\nWer bei der Anschaffung diese Punkte im Blick hat, wird lange Freude an seinem Vorzeltteppich haben.\n\n## Wie wird der Vorzeltteppich gereinigt?\n\n![vorzelt-teppich-reinigen.png](https://media.graphcms.com/l4MKCQFTUSTiShuKH4Rg)\n\n_© far700 - stock.adobe.com_\n\nDie meisten Exemplare sind wahrscheinlich einfach zu groß, um sie in die Waschmaschine zu stecken. Da bleibt nur eins: eine große freie Fläche suchen, am besten Asphalt, den Teppich ausbreiten, abkehren und dann mit einer Mischung aus Wasser und Reinigungsmittel abschrubben und mit klarem Wasser nachspülen. Praktisch ist auch ein Hochdruckreiniger. So vermeidest du chemische Mittel und bekommst den Teppich nur mit Wasser ganz sauber. Nach dem Trocknen einfach zusammenfalten und für den nächsten Campingurlaub verstauen. \n\n**Tipps und Tricks zur Reinigung deines Wohnwagens findest du bei PiNCAMP.**\n\nManche Camper schwören auch auf die Methode mit dem Müllsack. Einfach eine große, feste Plastiktüte suchen, den Teppich darin verstauen und dann mit warmen Wasser und Reinigungsmittel auffüllen. Nach dem Verschließen ein paar Stunden stehen lassen und den Sack hin und her rollen, um die Reinigung einer Waschmaschine zu simulieren. Nach dieser Behandlung ist der Teppich meistens auch schön sauber.\n\n## Fazit\n\nEin Vorzeltteppich wirkt isolierend und verhindert, dass Dreck in den Wohnwagen getragen wird und Möbel verrutschen. Zudem erweitert er die Wohnfläche. Wer beim Kauf dann noch darauf achtet, dass der Markisenteppich luft- und wasserdurchlässig ist, kommt auch der Natur nicht in die Quere und kann alle Vorzüge des Campingurlaubs genießen.\n\n_Artikel von Claudia Ballhause_\n\n_Titelbild: © PrintEquipment - stock.adobe.com_\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck48dx1nm2s8d0814p2wq40yf","url":"https://media.graphcms.com/cUo4Lx5dSsWZhImSf4VM","handle":"cUo4Lx5dSsWZhImSf4VM","altText":"","fileName":"vorzelt-afterimage.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Schon gewusst, dass du mit einem Vorzeltteppich deine Wohnfläche vor dem Wohnwagen erweitern kannst?","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Ein Vorzeltteppich hält den Wohnwagen sauber und sorgt für Komfort beim Camping. Erfahre alles zu: Preise ✓ Modelle ✓ Säuberung ✓ Farben ✓ Größe ✓ Gewicht"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagen-kaufen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-kaufen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen kaufen: Die beste Checkliste","name":"Wohnwagen kaufen mit der ADAC Checkliste","updatedAt":"2020-05-04T13:57:07.688000+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen kaufen: Das solltest du beachten!","body":"Du möchtest dir einen neuen oder gebrauchten Wohnwagen kaufen? Eine nützliche Hilfe kann hierbei unsere Checkliste zum Wohnwagenkauf sein. Wenn du dich nicht schon auf ein ganz spezielles Wohnwagenmodell festgelegt hat, eignen sich natürlich Campingmessen oder Ausstellungen großer Wohnwagenhändler, um dir einen neuen oder gebrauchten Wohnanhänger zu suchen. Der Caravan Salon in Düsseldorf ermöglicht dir eine wunderbare Modellübersicht bei zahlreichen Herstellern. Marken wie Eriba, Dethleffs, Airstream, Knaus, Hobby oder Hymer sind auf der Messe mit ihren Reisemobilen und Wohnwagen vertreten. Drucke dir einfach unsere ADAC Checkliste aus und nimm sie mit. Wenn du jeweils eine Liste pro Wohnwagen ausfüllst, kannst du die in Frage kommenden Modelle zuhause ganz bequem auf der Couch nochmal miteinander vergleichen.\n\nADAC Checkliste\n\n##Wichtige Hinweise zum Wohnwagen\n- Alle Kanten sollten abgerundet oder gepolstert sein\n- Große Dachfenster bringen viel Licht und sorgen für ein behagliches Raumklima\n- Alle Staufächer und Stauräume müssen Lüftungsöffnungen haben\n- Kleiderschränke sollten hinterlüftet sein\n- Von außen zu öffnende Staufachklappen erleichtern das Beladen.\n##Praktisches Zubehör im Wohnwagen\n- Markise\n- Möglichst großer Frischwasser- und Abwassertank\n- Isolierter oder beheizter Abwassertank (wenn du auch im Winter campen möchtest)\n- Gute Matratzen für mehr Schlafkomfort\n- Fliegenschutz für Eingangstür\n- Dunstabzug (wenn du viel kochen willst)\n- Solaranlage\n- SAT-Anlage\n##Hersteller von Wohnwagen variieren in der Ausstattung\nBei der Recherche nach dem passenden Wohnwagen wirst du die ein oder andere Vorliebe für eine Marke entwickeln, die durch ihr Design oder ihre Ausstattung überzeugen kann. Letztendlich dürfte aber der Preis entscheidend sein. Sprengt ein Neukauf das Budget, kann ein gebrauchter Wohnwagen eine Lösung sein. Viele Händler sind an bestimmte Hersteller gebunden, deshalb können Online-Plattformen wie Ebay und Quoka einen Blick wert sein. Wohnwagen von Airstream sind bei Händler nur schwer zu finden, während bei Ebay gleich mehrere Privatanbieter Modelle inserieren. \n###Eriba\nDer Hersteller Eriba kann wirklich mit einer großen Auswahl an Reisemobilen und Wohnwagen aufwarten. Im modernen Design präsentiert sich der Eriba Touring 820 mit vier Schlafplätzen, die als Doppelbett beziehungsweise Einzelbetten geordert werden können. Beim Eriba Feeling, einer sehr kompakten Ausführung, können Einzelbetten dank einem Lattenrost zu einem Doppelbett verbunden werden. Dank einem Aufstelldach erhöht sich noch einmal die Anzahl der Betten.\n###Dethleffs\nDethleffs ist vor allem als Hersteller für Wohnmobile bekannt. Mit dem Dethleffs Exclusiv kann der Hersteller jedoch mit einem Luxuscaravan aufwarten, der durch exklusives Design und eine umfassende Ausstattung überzeugen kann. Bei bis zu acht Schlafplätzen können Reisende entscheiden, ob mehrere Einzelbetten oder ein Doppelbett integriert werden sollen. Die meisten Käufer entscheiden sich für vier Betten in der Summe, um das besondere Ambiente genießen zu können. Eine genauer Modellübersicht findet sich auf der Website von Dethleffs.\n\nDie Anordnung der Betten ist nicht nur bei Wohnmobilen, sondern auch beim Caravan ein wichtiges Thema. Hymercar, Dümo, Bürstner und Knaus ermöglichen in der Regel eine individuelle Gestaltung nach Kundenwunsch.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4kc326o1h07737yrwg3pw","url":"https://media.graphcms.com/oAFM1aDlRhmFj43FppPX","handle":"oAFM1aDlRhmFj43FppPX","altText":"Wohnwagen vor dem See auf dem Campingplatz","fileName":"checkliste-fuer-den-wohnwagenkauf-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"checkliste-fuer-den-wohnwagenkauf"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Du stehst vorm ersten Kauf? Mit der ADAC Checkliste geht alles glatt.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Wohnwagen kaufen leicht gemacht mit der ADAC Checkliste zum Ausdrucken. Kaufhinweise ✓ Erstausstattung ✓"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]}],"content":{"h1":"Wohnwagen","body":"

In der Rubrik Wohnwagen erfährst du von uns alles rund um das schönste Anhängsel der Welt!

","build":"rebuild 201f90110-02f","image":{"id":"cjyy4ff7z6nwy0773u3ptxap5","url":"https://media.graphcms.com/4xJufp8STUCfWLURq8xl","seoFilename":"alles-rund-ums-mieten-kaufen-pflegen-von-wohnwagen","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","copyright":"undefined","fileName":"alles-rund-ums-mieten-kaufen-pflegen-von-wohnwagen.jpg","handle":"4xJufp8STUCfWLURq8xl","__typename":"Asset"},"order":20,"status":"PUBLISHED","teaser":"","__typename":"MagazineCategory","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","metaDescription":"In der Rubrik Wohnwagen haben wir die Antworten auf deine Fragen rund um die Anhänger: Tests, Neuheiten, Verkehrsbestimmungen & Co."},"raw":{"previousValues":{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber","title":"Wohnwagen: Alles zum Anhänger auf einen Blick","name":"Wohnwagen","updatedAt":"2020-03-26T12:57:11.789419+00:00","type":"MagazineCategory","content":{"h1":"Wohnwagen","body":"In der Rubrik **Wohnwagen** erfährst du von uns alles rund um das schönste Anhängsel der Welt! ","build":"rebuild 20190110-02f","image":{"id":"cjyy4ff7z6nwy0773u3ptxap5","url":"https://media.graphcms.com/4xJufp8STUCfWLURq8xl","handle":"4xJufp8STUCfWLURq8xl","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","fileName":"alles-rund-ums-mieten-kaufen-pflegen-von-wohnwagen.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"alles-rund-ums-mieten-kaufen-pflegen-von-wohnwagen"},"order":20,"status":"PUBLISHED","teaser":"","__typename":"MagazineCategory","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","metaDescription":"In der Rubrik Wohnwagen haben wir die Antworten auf deine Fragen rund um die Anhänger: Tests, Neuheiten, Verkehrsbestimmungen & Co."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null},"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber","title":"Wohnwagen: Alles zum Anhänger auf einen Blick","name":"Wohnwagen","updatedAt":"2020-03-26T12:57:11.789419+00:00","type":"MagazineCategory","content":{"h1":"Wohnwagen","body":"

In der Rubrik Wohnwagen erfährst du von uns alles rund um das schönste Anhängsel der Welt!

","build":"rebuild 201f90110-02f","image":{"id":"cjyy4ff7z6nwy0773u3ptxap5","url":"https://media.graphcms.com/4xJufp8STUCfWLURq8xl","seoFilename":"alles-rund-ums-mieten-kaufen-pflegen-von-wohnwagen","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","copyright":"undefined","fileName":"alles-rund-ums-mieten-kaufen-pflegen-von-wohnwagen.jpg","handle":"4xJufp8STUCfWLURq8xl","__typename":"Asset"},"order":20,"status":"PUBLISHED","teaser":"","__typename":"MagazineCategory","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","metaDescription":"In der Rubrik Wohnwagen haben wir die Antworten auf deine Fragen rund um die Anhänger: Tests, Neuheiten, Verkehrsbestimmungen & Co."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"breadcrumbs":[{"url":"/magazin","text":"Magazin"},{"url":"/magazin/ratgeber","text":"Ratgeber"},{"url":"/magazin/ratgeber/wohnwagen","text":"Wohnwagen"}],"magazineNavigation":[{"path":"/magazin/ueber-pincamp","prn":"prn:page:magazin-ueber-pincamp","parent":"prn:page:magazin","name":"Über PiNCAMP","order":"40","children":[{"path":"/magazin/ueber-pincamp/hinter-den-kulissen","prn":"prn:page:magazin-ueber-pincamp-hinter-den-kulissen","parent":"prn:page:magazin-ueber-pincamp","name":"Hinter den Kulissen","order":"10"},{"path":"/magazin/ueber-pincamp/neuigkeiten","prn":"prn:page:magazin-ueber-pincamp-neuigkeiten","parent":"prn:page:magazin-ueber-pincamp","name":"Neuigkeiten","order":"20"}]},{"path":"/magazin/messen-und-events","prn":"prn:page:magazin-messenundevents","parent":"prn:page:magazin","name":"Messen & News","order":"30","children":[{"path":"/magazin/messen-news/camping-news","prn":"prn:page:magazin-news-camping","parent":"prn:page:magazin-messenundevents","name":"Camping-News","order":"30"},{"path":"/magazin/messen-news/zahlen-fakten","prn":"prn:page:magazin-messenundevents-zahlen-fakten","parent":"prn:page:magazin-messenundevents","name":"Zahlen & Fakten","order":"10"},{"path":"/magazin/messen-news/messen-events","prn":"prn:page:magazin-messenundevents-messeberichte","parent":"prn:page:magazin-messenundevents","name":"Messen & Events","order":"20"}]},{"path":"/magazin/inspiration","prn":"prn:page:magazin-inspiration","parent":"prn:page:magazin","name":"Inspiration","order":"10","children":[{"path":"/magazin/inspiration/camper-stories","prn":"prn:page:magazin-inspiration-camper-stories","parent":"prn:page:magazin-inspiration","name":"Camper Stories","order":"40"},{"path":"/magazin/inspiration/reiseziele","prn":"prn:page:magazin-inspiration-reiseziele","parent":"prn:page:magazin-inspiration","name":"Reiseziele","order":"20"},{"path":"/magazin/inspiration/routen-touren","prn":"prn:page:magazin-inspiration-routen-touren","parent":"prn:page:magazin-inspiration","name":"Routen & Touren","order":"10"}]},{"path":"/magazin/ratgeber","prn":"prn:page:magazin-ratgeber","parent":"prn:page:magazin","name":"Ratgeber","order":"20","children":[{"path":"/magazin/ratgeber/wohnmobil-camper-van","prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnmobil","parent":"prn:page:magazin-ratgeber","name":"Wohnmobil & Camper Van","order":"10"},{"path":"/magazin/ratgeber/reisehinweise-faehren","prn":"prn:page:magazin-ratgeber-reisehinweise","parent":"prn:page:magazin-ratgeber","name":"Reisehinweise & Fähren","order":"70"},{"path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen","prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","parent":"prn:page:magazin-ratgeber","name":"Wohnwagen","order":"20"},{"path":"/magazin/ratgeber/tipps-tricks","prn":"prn:page:magazin-ratgeber-tippsundtricks","parent":"prn:page:magazin-ratgeber","name":"Tipps & Tricks","order":"50"},{"path":"/magazin/ratgeber/camping-kochen","prn":"prn:page:magazin-ratgeber-camping-kochen","parent":"prn:page:magazin-ratgeber","name":"Camping & Kochen","order":"40"},{"path":"/magazin/ratgeber/fuer-einsteiger","prn":"prn:page:magazin-ratgeber-fuer-einsteiger","parent":"prn:page:magazin-ratgeber","name":"Camping für Einsteiger","order":"30"},{"path":"/magazin/ratgeber/zubehoer","prn":"prn:page:magazin-ratgeber-zubehoer","parent":"prn:page:magazin-ratgeber","name":"Zubehör","order":"60"}]}],"category":{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber","path":"/magazin/ratgeber","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin","title":"Infos, Tipps und Tricks fürs Camping im Ratgeber!","name":"Ratgeber","updatedAt":"2020-09-08T13:52:00.329979+00:00","type":"MagazineCategory","content":{"h1":"Ratgeber","body":"Ein guter Rat kann Gold wert sein... und bei uns bekommst du nicht nur einen, sondern sehr, sehr viele!","build":"fvrderr4rebuild 20fk190d1ff1f0-0eg2c2345d6f31465597effffdf","image":{"id":"cjyy3w9q06nud07082mbtybi1","url":"https://media.graphcms.com/E1k8J64vQv6EqYbIL0uy","handle":"E1k8J64vQv6EqYbIL0uy","altText":"Wohnwagen auf der Landstrasse","fileName":"ratgeber-alle-infos-rund-ums-camping.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"ratgeber-alle-infos-rund-ums-camping"},"order":20,"status":"PUBLISHED","teaser":"","__typename":"MagazineCategory","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","metaDescription":"Für Laien, Kenner und Profis: Im Ratgeber informieren wir dich zu allen möglichen Themen rund ums Camping und machen dich fit für den Urlaub!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null},"children":[{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnmobil-wohnmobil-leasing","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-leasing","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen-Leasing: Vor- und Nachteile im Überblick ","name":"Wohnwagen Leasing: Freiheit auf Raten","updatedAt":"2020-09-15T11:03:47.841443+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen-Leasing: Freiheit auf Raten?","body":"**Sich einen eigenen Wohnwagen zu kaufen, ist keine Kleinigkeit. Wenn du gerade nicht so viel Geld zur Verfügung hast, kannst du dir trotzdem den Traum vom mobilen Zuhause erfüllen – und zwar per Wohnwagen-Leasing. Wir erklären dir, wie das funktioniert und worauf du dabei achten musst.**\n\nAbenteuer, Freiheit, Natur - Camping mit dem Wohnwagen ist für viele der schönste Urlaub überhaupt. Aber nicht jeder kann es sich leisten, gleich einen eigenen Caravan zu kaufen. Natürlich kannst du auch einen Wohnwagen mieten, aber dann musst du ihn nach dem Urlaub zurückgeben. Außerdem ist das Mieten ziemlich teuer.\n\nEine deutlich günstigere Alternative ist das sogenannte **Wohnwagen-Leasing**. Dabei übernimmst du den Wohnwagen für eine bestimmte Zeitspanne und finanzierst das Freizeitfahrzeug in monatlich festgelegten Raten. Anstatt gleich ein Neufahrzeug anzuschaffen, schließt du einen Leasing-Vertrag ab, der beispielsweise nach 4 Jahren endet. Nach Ablauf dieser Zeit kannst du - je nach Vertrag - das Fahrzeug zu einem Restwert kaufen. Oder, du gibst den Wohnwagen einfach zurück und wechselst auf ein neueres Modell. \n\nDiese Option bietet sich vor allem an, wenn du Camping erst einmal ausprobieren möchtest. Schließlich wäre es ziemlich ärgerlich (und teuer), sich ein Neufahrzeug anzuschaffen, nur um nach der ersten Woche festzustellen, dass diese Form des Reisens dann doch nichts für einen ist. \n\n## Wohnwagen-Leasing: Die bessere Alternative zum Mietmobil?\n\n![wohnwagen_vor_landschaft.png](https://media.graphcms.com/v6IeAN1lQXiGQblRjHcj)\n\n_© tournee - stock.adobe.com_\n\nDennoch gibt es beim Thema Wohnwagen-Leasing einiges zu **beachten**. Als Leasingnehmer bist du kein Eigentümer und übernimmst das Fahrzeug nur **auf Zeit**. Außerdem hast du etliche Pflichten und musst dich beispielsweise um Reparaturen und die Wartung des Fahrzeugs kümmern. \n\nDazu kommt: Es gibt verschiedene **Finanzierungsmodelle** und etliche Anbieter, die sich auf Leasing spezialisiert haben und verschiedene Marken anbieten. Auch die Hersteller bieten Leasing-Programme, teilweise über eigene Banken, die das Leasing abwickeln. Im Folgenden stellen wir einige der gängigen Möglichkeiten vor.\n\n## Finanzierungsmodelle zum Leasen im Überblick\n\n![wohnawgwn_auf_gruener_wiese.png](https://media.graphcms.com/RCs9hHnRKOEFPHfAKYuA)\n\n_© Alex Stemmer - stock.adobe.com_\n\nAls Leasingnehmer, kannst du typischerweise zwischen Vertragskonditionen wählen, die sich an den zurückgelegten **Kilometern** oder dem **Restwert** des Fahrzeugs orientieren wählen. Aufgrund dieser Basis kalkulieren die Banken dann die fälligen Monatsraten. \n\n## Kilometerleasing\n\nBei dieser Form der Finanzierung orientiert sich die monatliche Leasingrate an den **vereinbarten Kilometern**, die du mit dem Fahrzeug zurücklegst. Meistens kannst du hier zwischen 5.000 und 100.000 Kilometern pro Jahr wählen. Fährst du mehr, musst du nachzahlen. Bei weniger zurückgelegten Kilometern bekommst du eine Erstattung. Leasing mit Kilometerabrechnung eignet sich vor allem für Camper, die gut abschätzen können, wie viele Kilometer sie jährlich zurücklegen, beispielsweise, weil sie immer an den gleichen Ort in den Urlaub fahren.\n\n## Restwertleasing\n\nDu weißt noch nicht, wohin dich die Reise führt oder willst keine Einschränkungen bei der Kilometerzahl hinnehmen? Dann könnte ein **Vertrag mit Restwertabrechnung** verlockend erscheinen. Bei Vertragsabschluss wird der zu erwartende **Restwert des Fahrzeugs zum Laufzeitende** mit dir vereinbart. Ist der Vertrag abgelaufen wird dieser dem tatsächlichen Fahrzeugwert gegenübergestellt und entsprechend verrechnet. \n\nIn der Praxis läuft es meist aber nicht ganz so einfach ab. Denn wie hoch der Restwert am Ende ist, darüber entscheidet der Leasinggeber. Und dass es in der Beurteilung von etwaigen Schäden und Abnutzungserscheinungen **Differenzen zwischen Leasingnehmer und Leasinggeber gibt**, kann man sich leicht ausmalen. Daher entscheiden sich viele Camper letztlich doch für das Kilometerleasing, weil es hier eine handfeste Grundlage für die Schlussabrechnung gibt.\n\n## Andienungsvertrag\n\nBeim Andienungsvertrag handelt es sich um eine **Sonderform des Restwertleasings**. Bei Vertragsabschluss verpflichtest du dich, das Fahrzeug nach Ablauf **zum vorher kalkulierten Restwert zu kaufen**, wenn der Leasinggeber das wünscht. Zu beachten ist, dass das für den Leasinggeber eine Option und keine Verpflichtung ist. Er kann das Angebot also auch zurückziehen. Durch die so entstehende Sicherheit, bezahlst du in der Regel **niedrigere Monatsraten**. \n\nProblematisch kann es werden, wenn das Fahrzeug nach Vertragsende tatsächlich weniger wert ist, als ursprünglich vereinbart. In diesem Fall kann der Vertragspartner darauf bestehen, dass du es trotzdem kaufst. Solltest du ablehnen, musst du die Differenz zwischen dem vereinbarten Restwert und dem tatsächlich erzielten Preis auf dem Markt ausgleichen.\n\n## Alternative: Full-Service-Paket zum Wohnwagen leasen\n\nEine Alternative, die ein vermeintlich sorgenloses Leasing ermöglicht, ist das sogenannte **Full-Service-Paket**. Diese Option deckt mit der monatlichen Leasing-Rate auch die **Kosten für alle anfallenden Serviceleistungen**. Der Leasinggeber verpflichtet sich in diesem Fall dazu sämtliche Kosten für Versicherungen (z.B. Haftpflicht mit Vollkasko), Verschleiß-Reparaturen, Wartungen, Reifenservice und Schadensmanagement mit der monatlichen Rate abzudecken. \n\nIm Prinzip musst du dich also um nichts kümmern und auch dein Leasing-Partner hat großes Interesse daran, dass das Fahrzeug im absoluten Top-Zustand bleibt. Schließlich ist es während des gesamten Vertrages sein Eigentum und geht nach vereinbarter Laufzeit wieder an ihn zurück. Natürlich gibt es all das nicht umsonst: Full-Service-Pakete sind **deutlich teurer als die anderen Optionen** und für viele Camper daher weit weniger attraktiv, als sie zunächst scheinen.\n\n## Wohnwagen finanzieren\n\nLeasing ist nicht die einzige Möglichkeit, den Kauf eines Neuwagens zu umgehen. Eine weitere Option ist das **Finanzieren**. Dabei kaufts du das Reisemobil nicht direkt sondern bezahlst es **über einen längeren Zeitraum** ab. Wenn du dich bei Händlern über das Thema Wohnwagen finanzieren informierst, wirst du früher oder später wahrscheinlich auch die folgenden Begriffe hören:\n\n### Standardfinanzierung\n\nDie gängige Form der Finanzierung ist der klassische **Ratenkredit**. Du vereinbarst eine Vertragslaufzeit über einen bestimmten Zeitraum (z.B. 36 Monate) und zahlst den Darlehensbetrag in **gleichbleibenden, monatlichen Raten** ab. Der Jahreszins hängt von der Laufzeit ab und bleibt während des gesamten Vertragszeitraums konstant.\n\n### Budgetfinanzierung\n\nDie Budgetfinanzierung läuft ebenfalls über einen vorher festgelegten Zeitraum, allerdings fallen die Monatsraten deutlich niedriger aus. Dafür musst du aber eine **Anzahlung** leisten. Außerdem wird am Ende des Vertrags eine vergleichsweise **hohe Schlussrate** fällig. Zahlst du die Schlussrate, darfst du den Wohnwagen behalten. Allerdings ist das dann meist teurer als ein herkömmlicher Ratenkredit. \n\nDie Budgetfinanzierung könnte aber eine interessante Alternative zum Leasing sein, wenn du den Wohnwagen sowie nicht auf Dauer behalten willst. Beachte aber, dass auch hier üblicherweise eine bestimmte Kilometergrenze oder ein geschätzter Restwert des Fahrzeugs vereinbart wird und eventuell Folgekosten auf dich zukommen können.\n\n### Ratenschutzversicherung \n \nEine Ratenschutzversicherung ist ein **Sicherheitspaket**, das von Banken oder anderen Vertragspartner bei Finanzierungen angeboten wird. Solltest du aufgrund von äußeren Umständen (Krankheit, Unfall etc.) arbeitsunfähig werden und Verdienstausfall erleiden, übernimmt der Versicherer die Zahlung der Raten.\n\n## Was kostet das Wohnwagen-Leasing? \n\nDie monatliche Rate für ein geleastes Freizeitfahrzeug hängt vom Modell, der geleisteten Anzahlung, der Laufzeit, den vereinbarten Kilometern und dem Restwert für den Verkauf ab. Die Spanne bewegt sich hier zwischen etwa 400 Euro monatlich für einen VW-Campingbus, 700 Euro monatlich zum Beispiel für einen Dethlefs Trend 6717 (Laufzeit 42 Monate) bis hin zu 4500 Euro im Monat für ein Luxusmodell von Concorde.\n\n## Was ist die Laufzeit beim Wohnwagen Leasing?\n\nDie übliche Laufzeit beim Wohnwagen Leasing liegt **zwischen 3 und 5 Jahren**. \n\n## Was sind die Vorteile des Wohnwagen Leasing?\n\nMit dem Leasing sparst du ganz klar die hohen **Anschaffungskosten** für den Erwerb eines Freizeitmobils. Du weißt ganz genau, wieviel Geld du im Monat für den Unterhalt des Fahrzeuges einplanen musst und hast so einen guten Überblick über deine Ausgaben. Darüber hinaus wirst du dir teure Reparaturen aufgrund von Verschleiß sparen, weil du dein Fahrzeug nach relativ kurzer Haltedauer zurückgibst. Das Leasing hat auch steuerliche und bilanztechnische Vorteile für gewerbliche Kunden. Und: Durch das Leasing kannst du dir auch den Luxus erlauben, immer das neueste Modell zu fahren. \n\n## Was sind die Nachteile beim Wohnwagen Leasing?\n\nDas Leasing hat natürlich auch seine Nachteile. Wenn du Beschränkungen mit den Kilometern hast, kann das vor allem zu Ende der Laufzeit nervig sein. Stell dir vor, ihr möchtet bei wunderschönem Wetter einen spontanen Wochenendausflug an die Ostsee machen, aber du hast schon zu viele Kilometer auf dem Tacho. Ärgerlich. \n\nDa das Fahrzeug während der gesamten Vertragslaufzeit nicht dir gehört, sondern dem Leasingunternehmen, kannst du auch nichts umgestalten. Für Schäden, die während der Nutzung entstehen, wird eine Nachzahlung fällig. Deswegen sind die Ausflüge natürlich auch nicht völlig stressfrei, weil du bei jedem Einparken befürchten musst, den Lack zu zerkratzen oder den Außenspiegel zu verbeulen. Dazu kommt, dass es meistens schwierig ist, vorzeitig aus dem Leasingvertrag auszusteigen. \n\n## Fazit\n\nWenn du die Vor- und Nachteile des Wohnwagen-Leasing genau abwägst, kann diese Art der Finanzierung eine gute Möglichkeit sein, deinen Traum vom Urlaub im mobilen Zuhause zu ermöglichen. Es ist auf jeden Fall flexibler als eine Neuanschaffung und deutlich preiswerter als sich einen Wohnwagen zu mieten. \n\n*Artikel von Claudia Ballhause*\n\n_Titelbild: © Andrey Armyagov - stock.adobe.com_\n\n","build":"asfd","image":{"id":"ckey8jxw10t400742trmcbiso","url":"https://media.graphcms.com/p1xJDidSIiCLjoUZq2tb","handle":"p1xJDidSIiCLjoUZq2tb","altText":null,"fileName":"header-wohnwagen_leasing.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":null},"status":"PUBLISHED","teaser":"Einen Wohnwagen zu kaufen ist dir zu teuer? Mit Wohnwagen-Leasing kann dein Traum vom Urlaub im mobilen Zuhause trotzdem wahr werden.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Du willst einen Wohnwagen leasen und weißt nicht, wo du anfangen sollst? Wir erklären dir, worauf du im Vertrag achten musst und welche Vor- und Nachteile das Wohnwagen-Leasing hat."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-abreissseil-am-anhaenger-befestigung-gesetze","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/abreissseil-am-anhaenger-befestigung-gesetze","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Abreißseil beim Wohnwagen: Alle Infos","name":"Alles, was du zum Abreißseil beim Wohnwagen wissen musst.","updatedAt":"2020-08-11T09:54:03.780003+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Abreißseil befestigen – Gesetze, Methoden und Modelle","body":"Es gibt je nach Land unterschiedliche Regeln und Gesetze, wie du dein Abreißseil vom Wohnwagen anzubringen hast. Bevor wir dir die Regeln in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Niederlande erklären, stellen wir dir drei unterschiedliche Möglichkeiten vor, dein Abreißseil zu befestigen:\n\n1. Hast du eine Anhängerkupplung mit einer Öse, solltest du den Federhaken des Abreißseils durch die Öse fädeln, das Seil danach um den Kugelkopf führen und die so gebildete Schlinge wieder am Abreißseil einhaken. Passt der Federhaken nicht durch die Schlaufe, kannst du das Seil mit einem Feuerwehrkarabiner (DIN 5299, 70 mm) nachrüsten und diesen direkt in die Öse einklinken.\n\n![](https://media.graphcms.com/y5csSBXRb29hfvkWJWwQ)\n\n2. Bei einer abnehmbaren Kupplung solltest du das Abreißseil direkt am Zugfahrzeug an einer Öse befestigen. Dafür eignen sich neben der Öse am Halter der Anhängevorrichtung die Abschleppöse, wenn sie am Fahrzeugheck möglichst mittig angebracht ist. Auch hier gilt: Befestige den Federhaken nicht direkt an der Öse, sondern führe das Abreißseil durch die Öse. Ein Feuerwehrkarabiner darf direkt in die Öse eingeklinkt werden.\n\n![](https://media.graphcms.com/1Ahjv1rJRzCvDa4NxexG)\n![](https://media.graphcms.com/xDFjmyrtRMWzgPGHqiX1)\n\n3. Falls dein Fahrzeug oder deine Kupplung keine Öse hat, reicht es in Deutschland noch aus, das Abreißseil über den Kugelhals der Anhängerkupplung zu schlingen. Aber aufgepasst: Nicht überall in Europa ist das gesetzlich zugelassen, hohe Strafen drohen.\n\n![](https://media.graphcms.com/SZ32BkyARbqt4GchRNBH)\n\n##Abreißseil – Bestimmungen in Deutschland\nGenerell gilt: Hast du einen ungebremsten Anhänger unter 750 kg, brauchst du ihn in Deutschland nicht mit einem Sicherungsseil an deiner Anhängerkupplung zu befestigen. Alle Anhänger mit Auflaufbremse und einem zulässigen Gesamtgewicht über 750 kg fallen automatisch unter die Kategorie der gebremsten Anhänger und müssen mit einem Abreißseil gesichert werden. Die meisten Modelle von Wohnwagen fallen in diese Kategorie und müssen deshalb mit einer Abreißleine an der Anhängevorrichtung gesichert werden. Dabei handelt es sich um ein ummanteltes, dünnes Stahlseil von ca. 100 cm Länge mit einem Federhaken. Wenn sich der Anhänger während der Fahrt ungewollt vom Zugfahrzeug löst, aktiviert das Abreißseil die Bremse und bringt den abgekoppelten Anhänger schnellstmöglich zum Stillstand. Wo genau es bei einem Wohnwagen angebracht sein muss, ist in Deutschland gesetzlich nicht vorgeschrieben, jedoch muss der Mechanismus sicher auslösen können. Alle neueren Anhängerkupplungen nach UN ECE Reg. 55 verfügen über Sicherungsösen, aber oft sind auch ältere Kupplungen mit Ösen ausgestattet, die manchmal durch die Heckschürze etwas verdeckt sind. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir sehr, das Sicherungsseil immer zu verwenden.\n\n**Zuhause ist's am schönsten: Wirf einen Blick auf die über 1.000 deutschen Campingplätze in unserer Datenbank.**\n\nJetzt entdecken\n\n##Abreißseil – Bestimmungen in der Niederlande, Schweiz, Österreich\nDie Niederlande, Schweiz und Österreich haben eigene, weitergehende Vorgaben, wie und wo du das Sicherungs- oder Abreißseil befestigen musst. Ein fehlendes bzw. nicht ordnungsgemäß angebrachtes Seil zwischen Zugfahrzeug und Anhänger wird mit hohen Bußgeldern geahndet. \n\n###Niederlande: ungebremste und gebremste Wohnanhänger mit Sicherungsverbindung\n\nGrundsätzlich gilt in den Niederlanden: Du musst sowohl ungebremste als auch gebremste Anhänger mit Sicherungs- bzw. Abreißseil befestigen. Die „Losreißvorkehrung“, wie sie im Nachbarland genannt wird, soll Unfälle schon im Vorfeld verhindern. Das jeweilige Seil musst du an einer vorhandenen Öse an deiner Kupplung oder deinem Fahrzeug befestigen. Falls du keine Öse hast, musst du nachrüsten: Dafür gibt es z.B. einen speziellen Bügel für die Anhängerkupplung, die sogenannte „Hollandöse“. Es muss verhindert werden, dass das Seil vom Kugelhals abspringen kann, falls sich der Anhänger löst. Denn in den Niederlanden reicht es nicht aus, das Sicherungssystem lose über die Kupplung zu legen. Bei einklappbaren Kupplungen mit nachgerüsteter Öse musst du darauf achten, dass sich diese Vorrichtung beim manuellen oder automatischen Einfahren nicht verklemmt.\n\nJetzt entdecken\n\n###Schweiz: Sicherungsseil für alle Anhänger\n\nAuch bei einem Urlaub in der Schweiz musst du daran denken, ungebremste und gebremste Anhänger zu sichern. Die Sicherungseinrichtung muss direkt mit dem Zugfahrzeug mittels Öse und Karabinerhaken verbunden werden. Du kannst auch einen nachgerüsteten Bügel an der Kupplung verwenden, jedoch nur, wenn die Anhängerkupplung nicht abnehmbar ist. Ein Schlaufe über den Kugelhals ist in der Schweiz nicht zulässig.\n\n![](https://media.graphcms.com/daXwwudCQyC6Z34ooF5A)\n\n**Über 250 Campingplätze in der Schweiz warten auf deinen Besuch. Worauf wartest du?**\n\nJetzt entdecken\n\n###Österreich: Sicherungsverbindung ist Pflicht\n\nAlle Anhänger, sowohl ungebremste als auch gebremste, müssen mit einem Sicherungs- bzw. Abreißseil gesichert werden. Hier reicht es in beiden Fällen aus, wenn du das Seil über die Anhängerkupplung schlingst. Gut zu wissen: Nicht nur dem Fahrzeugführer droht in Österreich ein Bußgeld, sondern auch dem Fahrzeughalter.\n\n**300 Campingplätze in Österreich haben wir in unserer Datenbank. Wo könnte man die Natur besser genießen?**\n\nJetzt entdecken\n\n_Text von Anna Bauder und Victoria Politt_\n\n_Fotos: ADAC e.V._","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4moo06ogb07734bifuwjz","url":"https://media.graphcms.com/E6KrCllRTLv4qJ5beiAv","handle":"E6KrCllRTLv4qJ5beiAv","altText":"Wohnwagengespann mit Abreisseil auf dem Alpenpass","fileName":"abreissseil-camping-fuer-einsteiger-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"abreissseil-camping-fuer-einsteiger"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Mit Bildern: Wir erklären dir, wie das Abreißseil angebracht werden muss und welche Regeln gelten.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Mit Bildern: Wir erklären dir, wie das Abreißseil angebracht werden muss. Gesetze im In- und Ausland ✓ Techniken ✓ Modelle ✓"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-b96-fuehrerschein","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/b96-fuehrerschein-wohnwagen-selbst-lenken","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"B96-Führerschein zum Fahren mit Wohnwagen","name":"B96-Führerschein","updatedAt":"2020-07-08T09:29:26.586192+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"B96-Führerschein – Wohnwagen bis 4,25 Tonnen selbst lenken","body":"Was ist der B96-Führerschein genau? Brauche ich den Anhänger-Führerschein überhaupt für alle Wohnwagen und was kostet der ganze Spaß? In diesem Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um den B96-Führerschein und zeigen dir, wie du die Fahrprüfung in wenigen Stunden absolvierst.\n\n## Was ist der B96-Führerschein?\n\nViele Camper sprechen zwar immer wieder vom „B96-Führerschein“ – allerdings stimmt das so nicht ganz. B96 bezeichnet keine eigene Führerscheinklasse, sondern ist eine sogenannte Schlüsselzahl. Schlüsselzahlen sind Erweiterungen oder Einschränkungen der Fahrerlaubnis und reichen europaweit von 0-99. \n\nDie Schlüsselzahl B96 ist also eine Erweiterung der Führerscheinklasse B. Sie berechtigt zum Führen von Wohnwagengespannen, mit einem Gesamtgewicht bis zu 4,25 Tonnen. Der B96 ist vor allem für Camper interessant, die den B-Führerschein nach 1998 gemacht haben. In diesem Fall darfst du Gespanne mit einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5 Tonnen nämlich nicht ziehen.\n\n## Warum brauche ich B96?\n\nPrinzipiell können Anhänger auch mit einem einfachen B-Führerschein geführt werden, allerdings nur bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Für Wohnwagengespanne reicht das in vielen Fällen erfahrungsgemäß nicht aus. Wenn du also einen größeren Wohnwagen, einen Bootsanhänger oder einen Pferdeanhänger an deinen PKW hängen willst, benötigst du die Schlüsselklasse B96.\n\n## Welche Anhänger darf ich mit B96 fahren?\n\nMit B96 darfst du folgende Fahrzeuge bzw. Fahrzeugkombinationen fahren:\n- Zugfahrzeug der Klasse B + Anhänger über 750 Kilogramm\n- Fahrzeugkombination (z.B. PKW + Wohnwagen) mit Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen bis 4,25 Tonnen\n\n
\n\nMit dem B96 darfst du also ein Wohnwagengespann fahren, das zusammen mit dem Auto mehr als 3500 Kg aber höchstens 4250 Kg wiegt. Wie sich das Gesamtgewicht dabei zusammensetzt spielt keine Rolle. Es darf nur nicht die 4,25 Tonnen überschreiten.\n\nHier weiterlesen: Welchen Führerschein brauche ich für Wohnmobile? \n\n## Führerscheinklassen BE und B96 im Vergleich\n\nBis 2013 brauchte man den Anhänger-Führerschein der Klasse BE, um mit einem schweren Gespann in den Campingurlaub zu fahren. Diese Fahrerlaubnis erlaubt ein Gesamtgewicht von bis zu 7 Tonnen in der Kombination aus Zugfahrzeug und Anhänger.\nDer Haken dabei: Der Erwerb des BE-Führerscheins erfordert, den Besuch einer Fahrschule, Praxisstunden und eine anschließende Prüfung. 2013 wurde daher die Schlüsselklasse B96 eingeführt, um Campern das Führen von Wohnwagen ohne Fahrprüfung und teure Fahrstunden zu ermöglichen.\n\n\n## Wie läuft die Fahrprüfung für den B96 ab?\nEine richtige Fahrprüfung gibt es für den B96 nicht. Um die „Fahrerlaubnis der Klasse B mit Schlüsselzahl 96 zu erwerben, besuchst du einfach einen 1-tägigen Kurs an einer Fahrschule und nimmst an einer Schulung teil. Diese dauert gerade einmal 7 Stunden.\nDie Schulung ist standardisiert und läuft bei den Fahrschulen im Prinzip immer nach einem ähnlichen Muster ab. Das Programm besteht aus diesen Themen und Lerninhalten:\n\n- Theorie (2,5 Stunden): Verkehrsvorschriften für Anfänger, Fahrzeugdynamik, richtiges Beladen\n- Praxis (3,5 Stunden): Spurwechsel, Bremsen, Rangieren, Einparken, An- und Abkuppeln\n- Fahrpraxis im Straßenverkehr (1 Stunde): Einüben des Gelernten\n\n\nEine Theorieprüfung oder Praxisprüfung findet nicht statt. Am Ende der 7-stündigen Schulung erhältst du die Bescheinigung der Fahrschule. Diese legst du der Führerscheinprüfstelle vor. Auf deinem Führerschein steht anschließend hinter der Ziffer B das Kürzel 96. \n\nDas Mindestalter für den Erwerb von B96 liegt bei 18 Jahren (17 bei begleitetem Fahren). Die Voraussetzungen sind also die gleichen wie beim normalen Führerschein der Klasse B. Die Fahrerlaubnis ist unbegrenzt gültig. Du machst die Schulung also einmal und musst dir danach nie wieder Sorgen machen.\n\nAuch interessant: Wohnmobil oder Wohnwagen? Vor- und Nachteile im Überblick\n\n## Was kostet der B96?\n\nDie Kosten für den Erwerb der Fahrerlaubnis mit Schlüsselzahl 96 belaufen sich je nach Fahrschule auf 300 – 500 Euro. Weitere Kosten bei TÜV oder Dekra fallen nicht an.\n\n## Fazit: Preiswerte Option für Camper mit Wohnwagen\n\nWenn du unbeschwert mit deinem Wohnwagen in ganz Europa Urlaub machen willst, solltest du auf jeden Fall eine Fahrerschulung zum Erwerb von B96 in Betracht ziehen. Die Vorteile B96 liegen klar auf der Hand:\n- kann innerhalb eines Tages erworben werden\n- keine Theorieprüfung\n- keine praktische Prüfung\n- keine Prüfungs-Gebühren bei TÜV oder Dekra\n## B96-Fahrschule finden\nViele Fahrschulen haben das Potenzial erkannt und bieten mehr und mehr Tageskurse zum B96 Führerschein an. Wo sich die nächste Fahrschule in deiner Nähe befindet, siehst du in dieser Übersicht von B96-Fahrschulen.\n\nHier zeigen wir dir die wichtigsten Verkehrsregeln für Wohnwagengespanne.\n\n\n","build":"lukas fault!!!!!!!!","image":{"id":"cjyy4k9556o8o07087iaqjeir","url":"https://media.graphcms.com/A2zLxOoxSimIqplq77S8","handle":"A2zLxOoxSimIqplq77S8","altText":null,"fileName":"b96-fuehrerschein-4zu3-header.png","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Ein nach 1998 ausgestellter B-Führerschein erlaubt nicht so viel wie der B96-Führerschein. Doch Abhilfe ist schnell geschafft!","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Wenn du deinen B-Führerschein nach 1998 gemacht hast, darfst du keinen Wohnwagen ziehen. Das lässt sich leicht ändern!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-diebstahl-sicherung","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/diebstahl-sicherung-sicherheit","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Die beste Wohnwagen-Diebstahlsicherung","name":"Radkralle, Deichselschloss oder Alarm: So funktioniert Diebstahlsicherung für Wohnwagen","updatedAt":"2020-05-04T13:57:12.070679+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Radkralle, Deichselschloss oder Alarm: So funktioniert Diebstahlsicherung für Wohnwagen","body":"Hochwertig und komfortabel ausgestattete Wohnwagen werden nicht nur bei Urlaubern immer beliebter - sondern leider auch bei Dieben. Immer wieder tauchen in Polizeiberichten Meldungen über gestohlene Camper auf. Auch wenn es keinen hundertprozentigen Schutz gibt, so ist die Diebstahlsicherung für Wohnwagen und Caravans äußert wichtig. Es gilt die Regel: Umso schwieriger es ist, das Fahrzeug zu bewegen, desto unwahrscheinlicher wird ein Einbruch von Kriminellen.\n\n## Camper werden am häufigsten vom eigenen Grundstück gestohlen\n\nDie Anzahl von Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen in Deutschland steigt laut dem Caravaning Industrie Verband jährlich an, die Branche boomt. Obwohl für 2019 noch keine kompletten Zahlen vorliegen, deutet alles darauf hin, dass die Anzahl von Anmeldungen für Caravans und Reisemobile um etwa zehn Prozent steigt. \n\nAuch wenn die Zahlen im Vergleich zu Pkw natürlich geringer sind, so ist ein neuer Camper ein sehr beliebtes Diebesgut, liegt doch der Wert eines komplett ausgestatteten Fahrzeugs häufig im fünfstelligen Bereich. \"Wird mir schon nicht passieren\", denken viele Wohnmobilbesitzer, weil sie ihr Gefährt in den Wintermonaten auf dem eigenen Grundstück abstellen. Aber hier liegt ein Irrtum vor, denn gerade dort schlagen die Profis am häufigsten zu. Laut Statistik wurden in 60 Prozent der Fälle der Camper vom eigenen Grundstück geklaut, 20 Prozent auf Campingplätzen. Auch Raststätten sind beliebte Tatorte. \n\nDoch wie kannst du nun dein Fahrzeug am besten vor solchen kriminellen Machenschaften schützen? Hier stellen wir dir die besten Möglichkeiten für die Diebstahlsicherung bei Wohnwagen und Caravans vor. Diese Schutzvorrichtungen schließen sich nicht gegenseitig aus und können miteinander kombiniert werden.\n\n## Radkralle als Diebstahlschutz\n\nDie altbekannte Radkralle oder auch Parkkralle genannt ist immer noch ein beliebter Schutz vor Diebstahl, weil sie sehr effektiv einen Abtransport verhindert. Sie blockiert das Rad und schreckt zudem optisch schon von weitem ab. Eine Kralle zu knacken, ist nicht unmöglich, erfordert aber Zeit, Werkzeug und Erfahrung. Überlege vor dem Kauf ob du ein universelles Modell möchtest, das auch für deinen Pkw genutzt werden kann, oder ob es eine spezifisch auf den Wohnwagen abgestimmte Kralle sein soll. \n\nDie stabilen Metallkonstruktionen gibt es in zwei Ausführungen: Entweder führt sie um das Rad oder durch das Rad. Letzteres ist sicherer. Auch gilt: Je wuchtiger die Kralle, desto schwieriger ist sie aufzubrechen. Das bedeutet zwar, dass Handhabung und Verstauung etwas komplizierter werden, aber die Sicherheit sollte diesen Mehraufwand wert sein. Greife also zu Qualität. Manche Diebe tauschen das Rad auch einfach aus, wenn sie die Kralle nicht lösen können. Erschwere ihnen die Arbeit daher durch weitere Maßnahmen für den Diebstahlschutz und eine eventuell zweite Radkralle an einem anderen Reifen. \n\n__Kurz und kompakt findest du bei PiNCAMP die besten Gadgets für mehr Sicherheit im Campingurlaub.__\n\n## Mit Deichselschloss die Anhängerkoppel sichern\n\nUm den kriminellen Abtransport eines Caravans zu vermeiden, eignen sich sehr gut sogenannte Deichselschlösser. Sie sind wohl die gängigste Diebstahlsicherung für Wohnwagen. Damit wird verhindert, dass ein fremdes Fahrzeug unerlaubt ankuppeln kann. \nZur Auswahl stehen hier unterschiedliche Ausführungen wie Kastenschloss, Bügelschloss, Steckschloss, Sicherheitsklammer und die Sicherheitskugel. Alle werden an der Anhängerkupplung sehr leicht angebracht und verhindern mechanisch den Diebstahl. Auch hier gilt, ein hundertprozentiger Schutz ist nicht möglich, daher empfehlen wir immer die Kombination mit einer anderen Diebstahlsicherung.\n\nDas Kastenschloss ist ein Kasten aus schwerem Metall, der an der Deichsel das Anhängermaul umschließt und so eine Ankupplung verhindert. Der Metallkasten wird mit einem Schloss geschützt. Viele Kastenschlösser sind in der Breite verschiebbar und eignen sich so auch als __Antischlingerkupplungen__. \n\nDas Bügelschloss eignet sich für alle gängigen Kupplungen bis 50 mm. In diesem Fall wird eine massive Eisenkugel mit einem Bügel gesichert und verschlossen und blockiert so das Kupplungsmaul des Anhängers. Steckschlösser sind besonders schnell montiert und auch wegen ihrer Größe leicht zu verstauen. Hier ist es aber wichtig, dass du den Hersteller der Kupplung kennst, denn diese Sicherungen sind oft spezifisch und nicht universell einsetzbar. \n\nEine so genannte Sicherheitsklammer verhindert das Entriegeln des Kupplungshebels und somit auch das an- und abkuppeln. Dieses System ist sehr praktisch, weil es auch funktioniert, wenn der Caravans an ein Zugfahrzeug angehängt ist. \n\nDie letzte Variante ist das Kupplungs-Ei, auch Sicherheitskugel oder Safety Ball genannt. Das Maul der Deichselkupplung wird von der Kugel komplett ausgefüllt, was einen Abtransport unmöglich macht. Achte beim Kauf darauf, dass das Material rostfrei ist.\n\n## Wohnwagenstützen und passendes Schloss als Diebstahlschutz\n\n__Mit ausgefahrenen Stützfüßen__ wird es sehr schwierig, einen Wohnwagen abzutransportieren oder anzukoppeln. Das alleine ist also schon eine Diebstahlsicherung, weil das Stehlen so viel aufwändiger wird. Bringst du zusätzlich ein Stützenschloss an, wird das schnelle Hochdrehen zusätzlich erschwert. \n\nSo funktioniert es: Die Sicherung wird einfach über die Mutter gesteckt und mit einem Zylinderschloss verriegelt. Das ganze viermal, also für jeden Stützfuß. Mit passendem Werkzeug kann der Dieb natürlich trotzdem diese Diebstahlsicherung entfernen, um den Anhänger transportfähig zu machen. Aber trotzdem, es wird Zeit kosten und je länger die Langfinger für den Diebstahl brauchen, desto höher ist die Chance, dass sie vorher entdeckt werden.\n\n## Alarmanlage für den Wohnwagen\n\nSo wie du dein Haus mitsamt aller Einrichtungsgegenstände mit einer Alarmanlage vor Einbrechern schützt, funktioniert das auch für den Wohnwagen. Wenn man bedenkt, dass immer mehr in eine kostspielige Ausstattung investiert wird, etwa Klimaanlage, Campingküche, Mobilar etc., lohnt sich die Installation einer elektronischen Überwachungs- und Meldeanlage auf jeden Fall. \n\n__Wir haben für dich die besten Alarmanlagen bereits rausgesucht und verglichen. Erfahre hier mehr!__\n\nDie Alarmanlage hat vor allem abschreckende Wirkung durch die schrille Sirene und flackerndes Licht. Für alle verfügbaren Modelle gilt darauf zu achten, dass sie ohne Anschluss ans Stromnetz oder die Autobatterie funktionieren müssen. Einfache Varianten haben etwa Sensoren an Türen oder Fenstern, die reagieren, wenn diese versucht werden zu öffnen. Auch Bewegungsmelder per Infrarot, die bei Bewegungen rund um den Wohnwagen ausschlagen, sind sehr wirksam, müssen aber so eingestellt werden, das keine vorbeihuschende Katze den Alarm auslösen kann, sondern der Alarm wirklich erst bei Diebstahl anspringt.\n\nWill der Dieb den Anhänger aber ungeöffnet abtransportieren, dann helfen nur Sensoren, die aktiviert werden, sobald sich der Wohnwagen bewegt. Top-Versionen von Alarmanlagen haben zudem eine GSM-Einheit, die einen Notruf auf dein Handy sendet, falls es der Wohnwagen bewegt wird, oder sogar ein komplettes Schutzsystem mit Überwachungskamera.\n\n## GPS und die passende Versicherung\n\nSollte es dem Dieb trotz aller Schutzvorrichtungen dennoch gelingen, deinen Wohnwagen zu stehlen, ist die Panik groß. Um den Kriminellen auf die Spur zu kommen, hilft ein eingebautes GPS-Tracking via SIM-Karte, bei dem das Gerät die aktuelle Position deines Wohnwagens an dein Mobiltelefon sendet. \n\nGPS-Tracker sind kleine unscheinbare Geräte, die gut im Camper versteckt angebracht werden. Achte auch hier auf eine gute Stromversorgung mit einem Akku, den du natürlich regelmäßig überprüfen solltest.\n\nDie traurige Wahrheit ist, dass es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen passieren kann, dass dein Wohnwagen gestohlen wird und nicht mehr geortet werden kann. Die Polizei empfiehlt daher unbedingt, __eine passende Versicherung__ wie Teil- oder Vollkasko abzuschließen, die im Ernstfall für den Verlust bei Diebstahl aufkommt. \n\n_Artikel von Claudia Ballhause_\n\n_Titelbild: © Wellnhofer Designs – stock.adobe.com__\n\n__So kommst du garantiert sicher ans Ziel: Wir haben bei PiNCAMP zusammengefasst, wie du deinen Wohnwagen sicher belädst, um Risiken bei Fahrten zu minimieren.__\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck52mpuuy001u07054laj9czd","url":"https://media.graphcms.com/yb9H2iCtRji2Paz5krPs","handle":"yb9H2iCtRji2Paz5krPs","altText":null,"fileName":"wohnwagen-sicherheit-alarm-kralle.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Es gibt einige Tricks, dir dir dabei helfen sicherzustellen, dass dein Wohnwagen nicht gestohlen wird.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, deinen Wohnwagen zu sichern, etwa Deichselschloss, Radkralle, Alarmanlagen, Kupplungs-Ei, Sicherheitsschloss oder Wohnwagenstützen."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-fendt-modelljahrgang-2020","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/fendt-caravan-modelljahrgang-2020","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Fendt-Caravan Modelljahrgang 2020","name":"Fendt-Caravan 2020: Innovationen bei 44 Grundrissen ","updatedAt":"2020-05-04T13:57:11.237420+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Fendt-Caravan Modelljahrgang 2020 – Innovationen bei 44 Grundrissen ","body":"**Auch 2020 macht Fendt-Caravan den Campingurlaub zum schönsten Erlebnis des Jahres. Das neue Außendesign in modern-sportiver Formensprache prägt baureihenübergreifend das gemeinsame Erscheinungsbild des Modelljahrgangs 2020. Ein Fendt Caravan ist dadurch bereits von Weitem als solcher zu erkennen.**\n\nMehr erfahren\n\n![](https://media.graphcms.com/hAR1Msc4Sdmtgh8XHOsT)\n\n##Viele Veränderungen, bewährte Qualität\nBei Fendt-Caravan ändert sich so einiges: Neue Grundrisse gibt es bei den Baureihen Saphir, Bianco Activ, Opal und Diamant. Die speziell auf die jeweilige Baureihe abgestimmte Innenraumgestaltung ist zwar das offensichtlichste Unterscheidungsmerkmal, aber auch sonst hat jede Baureihe noch weitere individuelle Besonderheiten. Die für Fendt-Caravan typischen, individuellen Wohnwelten werden durch 12 unterschiedliche Stoffvarianten und fünf verschiedene Holzdekore geprägt.\n\n- **Saphir** – 12 Grundrisse bieten individuelle Lösungen für Familien\n- **Bianco** – 15 Grundrisse in verschiedenen Ausstattungslinien für jede Camperaktivität\n- **Tendenz** – 6 Grundrisse , u. a. auch mit neuem Loungekonzept verfügbar, ergeben das Sinnbild des modernen Design-Caravans\n- **Opal** – 7 Grundrisse verkörpern die komplett neu gestaltete Oberklasse\n- **Diamant** – Mit 4 Grundrissen setzt die Caravan-Ikone erneut die Standards in der luxuriösen Oberklasse\n\nJetzt Details sehen\n\nAlle Baureihen wurden in verschiedenen Wirkungsgraden modifiziert und mit Neuheiten versehen. Dabei wurde nicht nur am Aussehen gefeilt, sondern auch im technischen Bereich für spürbare Verbesserungen gesorgt. Mit wie viel Liebe zum Detail Fendt an seinen Wohnwagen tüftelt, zeigt sich ganz besonders bei der Baureihe Opal. Diese wurde großzügig überarbeitet und mit einem komplett neuen Interieur versehen.\n\n![](https://media.graphcms.com/jySo4dA0THysVrWqBtn7)\n\n##Fendt-Caravan Opal – Komplett neu gestaltete Oberklasse\nNeuer Möbelbau, neues Holz im „Kastanie-Cilento-Dekor“ und die neuen Stoffe _Murcia_ und _Ponza_ – das Interieur des Opal wurde komplett aufgefrischt. Die Kombination aus hochwertigem Material und zeitgemäßem Design machen ihn zum modernsten Interpreten der Oberklasse von Fendt-Caravan. \n\nInsgesamt sieben Grundrisse bieten Campern unterschiedlichste Raumlösungen bei der Küchen-, Sitzgruppen-, Bäder- und Bettenanordnung. Dabei feiern mit dem **465 SFH** und dem **515 SKF** auch zwei neue Grundrisse 2020 ihr Debüt. Bei letzterem handelt es sich um einen _Kinderzimmergrundriss_; eine absolute Neuheit in der Oberklassen-Baureihe. \n![](https://media.graphcms.com/dMyzIvHqRqtdzkSAfXYG)\n\n\n###Innen wie außen in frischem Gewand\nFendt-Caravan hat die Baureihe Opal bis ins kleinste Detail unter die Lupe genommen. Von der auf Anhieb erkenntlichen Neugestaltung der Karosserie bis zur erst bei genauem Blick offensichtlichen verbesserten Isolation der neuen Radkästen wurde kein Mittel gescheut, um die Oberklasse noch besser zu machen.\n\nOpal-Kenner, die die mit einer verstärkten Feder modifizierte Tür öffnen und einen ersten Blick in das neue Innenleben werfen, werden das veränderte Raumgefühl direkt bemerken. Die indirekte Beleuchtung über den Dachstaukästen schafft ein warmes und wohliges Ambiente von oben, während der PVC-Bodenbelag von unten Hochwertigkeit ausstrahlt. Ergonomische Rückenpolster, bequeme Sitzpolster sowie 12 V Lesespots machen die neugestaltete Rundsitzgruppe mit 90°-Ecke zu einer wohligen Lounge für entspannte Abende mit der Familie, dem Partner oder einem spannenden Buch. Die Gasheizung Combi 4 (Opal 465 SFH und 515 SKF) bzw. die Combi 6 (Opal 550 SG, Opal 560 SG, Opal 560 SRF, Opal 650 SRG) kann über die Truma App gesteuert werden und sorgt in Verbindung mit der individuell definierbaren Warmluftverteilung für Wohlfühlklima.\n\n![](https://media.graphcms.com/vgYqcDtIRjGcMOzz860B)\n\nAlle Details zur Baureihe\n\n##Aktionszeitraum verlängert: Neuen Fendt-Caravan günstig finanzieren\nDu möchtest mit einem nagelneuen Fendt-Caravan in den nächsten Campingurlaub starten? Dann kannst du das Finanzierungsangebot mit nur 1,99% effektivem Jahreszins wahrnehmen! Das Angebot sollte ursprünglich vom 02.08.2019 bis 16.09.2019 laufen, wurde nun aber **aufgrund der großen Beliebtheit bis zum 07.10.2019 verlängert**. Alle wichtigen Informationen sowie ein Finanzierungsbeispiel findest du in der folgenden Grafik. \n\n![](https://media.graphcms.com/Y1PnRbbrS5yNvFS8uitP)","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4obo96ow609965j7iqrpn","url":"https://media.graphcms.com/J3yQEsGkT7WlNsDClTkb","handle":"J3yQEsGkT7WlNsDClTkb","altText":"Der neue Fendt Opal 2020 Wohnwagen","fileName":"fendt-wohnwagen-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"fendt-wohnwagen-stage"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Viele Neuerungen, bewährte Qualität: Das erwartet dich beim Modell-Jahrgang 2020 von Fendt-Caravan.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":true,"metaDescription":"Insgesamt 44 Grundrisse bietet der Modelljahrgang 2020 von Fendt-Caravan. Darunter viele Neuerungen."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-zusatzspiegel","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/zusatzspiegel","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Infos zu Zusatzspiegeln am Wohnwagen","name":"Spiegel am Wohnwagen: Wann ist ein Zusatzspiegel nötig?","updatedAt":"2020-05-04T13:57:11.080198+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Spiegel am Wohnwagen: Wann ist ein Zusatzspiegel nötig?","body":"Wenn du deinen Campingurlaub vorbereitest und planst, mit einem Wohnwagengespann unterwegs zu sein, dann kommst du an zusätzlichen Außenspiegeln nicht vorbei. Hier erfährst du alles über verfügbare Modelle und wie die Spiegel für Wohnwagen montiert und eingestellt werden.\n \nDie Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung schreibt vor, dass Fahrzeugführer freie Sicht haben müssen: nach vorne, nach hinten und zur Seite. Ziel ist es, die übrigen Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden. Da sind Wohnwagen natürlich keine Ausnahme. Ist dein Caravan breiter als dein Zugfahrzeug, ist ein zusätzlicher Wohnwagenspiegel ein Muss. \n\nFällt bei einer Polizeikontrolle auf, dass du ohne weiteren Caravanspiegel unterwegs bist, musst du davon ausgehen, ein Bußgeld zu bezahlen. In Deutschland kostet dies 20 Euro, aber in anderen europäischen Urlaubsländern kann es deutlich teurer werden. In Frankreich kostet das Fahren ohne Zusatzspiegel etwa 600 Euro. Aber nicht nur wegen der Bußgelder, sondern vor allem aus Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer sollte dieser Punkt auf der Einkaufsliste für die Ausstattung nicht fehlen, denn fehlende Sicht beim Rückwärtsfahren, Abbiegen oder Spurenwechsel auf der Autobahn können zu schlimmen, sogar tödlichen Unfällen führen.\n\n_Mehr lesen: **Verkehrsbestimmungen für Wohnwagengespanne**_\n \n

Welche Systeme für Außenspiegel gibt es?

\n\n![rueckspiegel-mit-schraub-klemme](https://media.graphcms.com/TWzzcJYqSGyNRZ0aItkF)\n\n_© Palabra - stock.adobe.com_\n \nHier hast du mehrere Möglichkeiten. Der zusätzliche Wohnwagenspiegel muss mit passgenau angefertigten Halterungen ausgestattet sein. Hier wird der Wohnwagenspiegel für jedes Fahrzeugmodell angefertigt. Auch wenn diese perfekt sitzen, musst du bedenken, dass du bei einem Wechsel des Zugfahrzeuges auch den Spiegel wechseln musst.\n \nDas ist bei so genannten Universalspiegeln nicht der Fall. Diese funktionieren mit austauschbaren Platten und passen sich dadurch den fahrzeugeigenen Außenspiegeln an. Die eine Option zur Befestigung ist ein Gummiband. Das geht einfach und ist kostengünstig, eignet sich aber nicht für Spiegel mit integriertem Blinkern, Sensoren oder Kamera. \n\nBesser und langanhaltender ist die so genannte Gehäuseklemmung, bei der der Zusatzspiegel für den Wohnwagen entweder an zwei oder an vier Punkten befestigt wird. Die Schrauben ermöglichen eine einfache Fixierung der Caravanspiegel. Aber Vorsicht, nicht zu fest anziehen, denn sonst kann der Kunststoff splittern. Der Spiegelkopf kann bei allen Varianten horizontal oder vertikal verdreht werden. Um einwandfrei sehen zu können, darf der Außenspiegel aber nicht übermäßig stark vibrieren. Justiere im Bedarfsfall nach, wenn du ein Wackeln bei der Testfahrt feststellst.\n \n

Wie wird der Spiegel eingestellt?

\n\n![rueckspiegel-mit-ausreichend-blick-nach-hinten](https://media.graphcms.com/mzXXOGRbQFaMUaS7FMkX)\n\n_© philipus - stock.adobe.com_\n \nDie Spiegel sind ganz einfach einstellbar. Wichtig ist aber zu wissen, was du sehen musst, auch das ist in der Straßenverkehrsordnung festgelegt. Der Wohnwagenfahrer muss im zusätzlichen Außenspiegel die hinteren Ecken seines Caravans eindeutig sehen können. So ist garantiert, dass nichts und niemand in den toten Winkel geraten kann. Der zusätzliche Außenspiegel sollte außen gemessen 4 bis 6 Zentimeter breiter sein als der Caravan. Für die Sicht nach hinten gilt: Auf der linken Seite des Fahrzeugs sollte das Sichtfeld 10 Meter hinter dem Fahrer mindestens 2,5 Meter breit einsehbar sein. Rechts sollte 20 Meter hinter dem Fahrer noch eine Breite von 4 Metern sichtbar sein.\n\n_Mehr lesen: **Gesetze für Wohnwagen und Wohnmobile**._\n \n

Fazit

\n \nEin zusätzlicher Wohnwagenspiegel ist Pflicht und garantiert mehr Sicherheit. Ob du einen fahrzeugspezifischen Außenspiegel oder einen Universalspiegel kaufst, ist Geschmackssache. Achte auf jeden Fall darauf, dass er ein großes Sichtfeld ermöglicht, schnell und sicher angebracht und individuell eingestellt werden kann. Dazu sollte er korrosionsbeständig sein. Hast du all das beachtet, bist du gut gewappnet und vermeidest sowohl Unfälle als auch Bußgelder.\n \n_Erfahre bei uns außerdem, **wie du deinen Wohnwagen richtig parkst**._\n\n_Artikel von Claudia Ballhause_\n\n_Titelbild: ©kunstgriff - stock.adobe.com_","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck21j1o9g85zk08132vx9f4x9","url":"https://media.graphcms.com/95kVBGfGR2vWpNqq5DBL","handle":"95kVBGfGR2vWpNqq5DBL","altText":null,"fileName":"zusatzseitenspiegel-header.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Zusatzspiegel für Wohnwagen vermeiden schwere Unfälle und helfen dir, den gesamten Straßenverkehr im Blick zu behalten.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Zusatzspiegel für Wohnwagen vermeiden schwere Unfälle und sind ein Muss bei der Ausstattung."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-zugwagentest-allrad-suvs","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/zugwagen-im-adac-test-allrad-suvs-vw-tiguan-bmw-x3-hyundai-tucson","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Zugwagen: 3 beliebte SUVs im ADAC-Test","name":"Zugwagen: 3 beliebte SUVs im ADAC-Test","updatedAt":"2020-05-04T13:57:10.984307+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Zugwagen im ADAC Test: VW Tiguan, BMW X3, Hyundai Tucson","body":"Allrad-SUVs sind bei Gespannfahrern gefragt. Im ADAC Zugwagentest wurden jetzt drei besonders beliebte verglichen. Und sie mussten sich dem neuen EcoTest stellen – mit erstaunlichen Ergebnissen!\n\n![](https://media.graphcms.com/SvBtufxRHuf8AYTeIxJe)\n\n## SUVs sind der Traum vieler Camper\nSport Utility Vehicles (SUVs) sind des Deutschen liebstes Kind und des Campers bester Freund. Das hat erstens etwas mit Psychologie zu tun und zweitens mit Physik. Die wuchtige Karosse dominiert im Verkehrsgeschehen, ermöglicht massebedingt ordentliche Anhängelasten und sorgt dank erhöhter Sitzposition für mehr Weitblick auf der Straße. Camper schätzen vor allem SUVs mit einem drehmomentstarken Turbodiesel und Allradantrieb. Schwere Wohnwagen laufen damit auch über längere Strecken souverän am Haken und es gibt keine Probleme auf sandigen oder unebenen Campingplätzen. Im ADAC Zugwagenvergleich 2017 tritt der erst im Vorjahr Jahr neu aufgelegte VW Tiguan an, der 2016 das SUV mit den meisten Neuzulassungen war. Konkurrenten sind die ebenfalls beliebten BMW X3 und Hyundai Tucson, die das Testfeld preislich nach oben und unten abrunden.\n\n## Allrad-SUVs im EcoTest\nAlle Kandidaten verfügen über zwei Liter große Vierzylinder- Turbodiesel mit etwa 190 PS und Allradantrieb. Als Referenzwohnwagen im Test diente ein Hymer Nova SL 495 mit einer Masse von 1700 kg. Erstmals wurden auch die Emissionen der Fahrzeuge im Anhängerbetrieb ermittelt. Dafür erfolgten im Rahmen des EcoTests auf dem Rollenprüfstand des ADAC Technikzentrums in Landsberg genormte Fahrten. Die durch den Wohnwagen erhöhte Last wurde auf dem Prüfstand simuliert. Dort absolvierten die Kandidaten bereits den ab September geltenden verschärften WLTC (Worldwide harmonized Light vehicles Test Cycle). Anders als beim WLTC im normalen EcoTest verzichteten die ADAC Techniker auf den Kaltstart, zudem sind die Tester im simulierten Gespannbetrieb nicht schneller als 100 km/h gefahren.\n\n![](https://media.graphcms.com/jaf41D8hSeuNxEbOS0eD)\n\n## Überraschende Testergebnisse\nDas Ergebnis verblüffte: Im Solobetrieb schneidet der VW Tiguan bei den NOx-Werten (Stickoxide) noch am besten ab, überschreitet den Grenzwert nur knapp. Auch im sehr anspruchsvollen ADAC-eigenen Autobahnzyklus, bei dem schneller gefahren und stärker beschleunigt wurde als im WLTC, liegt der VW vor BMW und Hyundai. Anders aber im Anhängerbetrieb: Der BMW stößt am wenigsten Stickoxide aus, der VW etwa doppelt so viel, und der Hyundai verdoppelt wiederum die Werte des Volkswagens. Insgesamt befinden sich alle drei aber weit jenseits des Grenzwerts von 80 mg/km – keine Überraschung, da die Abgasreinigung nicht für den im automobilen Alltag meist seltenen Anhängerbetrieb ausgelegt ist. Hier herrschen ungewöhnlich hohe Lastanforderungen an die Motoren.\n\nBemerkenswert bleibt, dass der SCR-Katalysator des VW Tiguan zwar unter normalen Bedingungen am besten, im Anhängerbetrieb aber nicht mehr so gut funktioniert wie der Speicherkatalysator des BMW. ADAC Projektleiter Christoph Pauly vermutet: „Bei den hohen Lasten im Anhängertest und dem großen Abgasstrom reicht einfach die Kapazität des SCR-Systems nicht aus.“ Bei der „Selective Catalytic Reduction“ wird Harnstoff (AdBlue) in den Abgasstrom des Motors eingespritzt und in Ammoniak umgewandelt, der Stickoxide weitgehend unschädlich macht. Allerdings funktioniert das nur in einem bestimmten Größen- und Mengenverhältnis. BMW und Hyundai dagegen verwenden beide einen Speicherkat, der NOX sammelt und sich zyklisch „reinigt“.\n\n## Durch die Bank super Antrieb\nDie Resultate sind eindeutig: Der BMW X3 fängt Stickoxide besser ab als der Hyundai Tucson, ob mit oder ohne Hänger am Haken. Die Ergebnisse des ersten EcoTests bei Zugfahrzeugen gehen aber nicht in die Gesamtnote ein, da die Kandidaten ohnehin die NOx-Grenzwerte deutlich überschritten haben. Trotz aller Unterschiede im Emissionsverhalten sind die drei Testkandidaten durchwegs gute Zugesel. Die Wandlerautomatik im BMW absolvierte souverän die Königsdisziplin „Anfahren am Berg“. Die 17- prozentige Steigung meistert der X3 verschleiß- und geruchsarm, anders als das Direktschaltgetriebe im Tiguan und vor allem als der Handschalter des Tucson. Das Anfahren selbst klappt bei allen problemlos.\nBeim Schlingermanöver agiert der BMW am stabilsten – sicherlich auch dank der sehr breiten Reifen –, ohne merkliche Eingriffe des Stabilitätsprogramms ESP. Die Auslegung des ESP ist beim VW defensiver. Das Gespann wird beim Schlingern deutlich eingebremst. Das ESP des Hyundai hat zwar ebenfalls eine Anhängererkennung, greift aber nicht so früh ein wie das des VW.\n\n## Der meiste Komfort auf der Autobahn: VW Tiguan\nDer Tiguan bietet auf Autobahn und Landstraße den meisten Komfort. Vor allem schwingt er bei Bodenwellen nicht lange nach, sondern beruhigt sich mit adaptiven Dämpfern schnell wieder. Der BMW hat ebenfalls ein derartiges Dämpfersystem verbaut, schluckt Unebenheiten aber nicht ganz so geschmeidig wie der VW. Die ausgeklügelten elektronischen Fahrwerke der beiden kosten allerdings einen Aufpreis. Für den Hyundai ist die Technik nicht erhältlich. Trotzdem vermittelt sein Fahrwerk einen zufriedenstellenden Eindruck. \nDas Ankuppeln wird bei allen drei Kandidaten durch eine Rückfahrkamera wesentlich erleichtert (serienmäßig bei Hyundai). Ungeübte Gespannfahrer dürften sich über den Trailer Assist von VW freuen: Fürs Rückwärtsrangieren kann man über den Spiegeleinsteller die gewünschte Fahrtrichtung vorwählen.\n\n## Großzügiger Stauraum in allen SUVs\nDie Lenkarbeit übernimmt dann das Auto. Für Zugwagen vor allem wichtig ist das Thema Beladung. Der Tiguan bot im Test den größten Kofferraum. Die Zuladung liegt bei allen dreien bei knapp 500 kg, was für eine typische vierköpfige Camperfamilie wirklich ausreichend ist. Dass im Gespannbetrieb alle drei die NOx-Grenzwerte weit überschritten, relativiert sich im Alltagsgebrauch, der ja meist ohne Anhänger stattfindet. Aber auch dann liegen die Kandidaten über dem Limit. Die Entscheidung für den richtigen Zugwagen fällt letztlich über den Preis – da unterscheidet sich das Trio wirklich.\n\n## Fazit\nDie Eignung als Zugfahrzeug haben alle drei Kandidaten. 190 PS, Allrad, Bergabfahr- und Hill-Hold-Systeme ermöglichen problemlose Gespannfahrten, auch im Gebirge oder auf unwegsamem Terrain. Die Zuladung reicht bei allen aus. Ob die enormen Preisunterschiede durch den Komfortzuwachs gerechtfertigt sind, muss jeder Camper nach seinen Bedürfnissen selbst entscheiden.\n\n\n_Text: Thomas Nitsch_\n_Fotos: Uwe Rattay_\n\nMehr erfahren\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4ke7b6nxn0806eg8mnt41","url":"https://media.graphcms.com/yPAYPcdFStiBnt1TC4n1","handle":"yPAYPcdFStiBnt1TC4n1","altText":"Zugwagen und Wohnwagen auf Teststrecke","fileName":"zugwagentest-c-uwe-rattay-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"zugwagentest"},"status":"PUBLISHED","teaser":"3 Allrad-SUVs auf dem Prüfstand: Können die teuren Modelle überzeugen?","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Was taugen der VW Tiguan, BMW X3 und Hyundai Tucson als Zugwagen für den Campingurlaub? "},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-beladen-einraeumen-gewicht","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/beladen-einraeumen-gewicht","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wie du deinen Wohnwagen richtig belädst ","name":"Sicher ans Ziel: Wie du deinen Wohnwagen richtig belädst ","updatedAt":"2020-05-04T13:57:10.981986+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Sicher ans Ziel: Wie du deinen Wohnwagen richtig belädst ","body":"Bevor es auf die Piste in den nächsten Campingurlaub geht, musst du erst den Wohnwagen richtig beladen. Dabei kann einiges schiefgehen – wir zeigen dir, worauf du beim Einräumen achten musst, wie du Gewicht sparst und wo du deine Campingausrüstung sicher im Wohnwagen verstaust.\n\nKennst du diese Situation? Der Campingurlaub ist geplant, die gesamte Ausrüstung beisammen, die Vorfreude steigt. Jetzt müsste man nur noch Vorzelt, Campingmöbel, Fahrräder, Kleidung, Essen und all die anderen Sachen, die du mitnehmen möchtest, in den Wohnwagen bekommen … \n\nGenau an dieser Stelle verzweifeln etliche Camper. Irgendwie hat jeder ja schon mal gehört, dass es wichtig ist, die Ladung richtig im Caravan zu verteilen. Aber was heißt das genau? Was passiert, wenn man den Wagen falsch belädt? Und was bedeuten eigentlich Begriffe wie „Leergewicht“, „zulässiges Gesamtgewicht“ oder „Achslast“. \n\nWenn du dich auch gerade fragst, wo denn jetzt welcher Teil der Ausrüstung im Wohnwagen hinkommt – lies weiter. In diesem Artikel zeigen wir dir genau, wie du am besten vorgehst und worauf du achten musst. Zunächst aber eine kurze Erklärung, warum es überhaupt so wichtig ist, den Caravan richtig zu beladen.\n\n## Was passiert, wenn ich den Wohnwagen falsch belade? \n\nEin schlecht beladener oder überladener Wohnwagen stellt ein großes Risiko für dich und andere Verkehrsteilnehmer dar. Stichwort: Schlingern. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Unfall durch Schlingern und Aufschaukeln kommen. Ist der Wohnwagen hingegen richtig beladen, fährst du viel komfortabler und verbrauchst in der Regel auch deutlich weniger Sprit.\n\n### Falsch beladen: Wohnwagen schlingert\n\nDas häufigste Problem bei falsch beladenen Wohnwagen ist, dass der Anhänger während der Fahrt zu Schlingern beginnt. Der Fahrer verliert die Kontrolle über den Caravan, weil dieser wie wild hin- und herschaukelt und über die Fahrbahn schlingert. Besonders kritisch wird es, wenn der Anhänger umkippt. Schwere Unfälle mit verheerenden Folgen für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer können die Folge sein. \n\n### Richtig beladen: Du fährst komfortabler \n\nEin richtig beladener Wohnwagen steigert die Stabilität des Fahrzeugs – und das wirkt sich direkt auf das Fahrverhalten aus. Je stabiler das Gespann ist, desto besser lässt es sich lenken. Du kannst entspannter fahren und dich ganz auf den Verkehr konzentrieren. Netter Nebeneffekt: Auf lange Sicht verbrauchst du dadurch auch viel weniger Sprit. Wenn du den Wohnwagen richtig belädst, sparst du im Endeffekt also auch bares Geld.\n\n## Wie vermeide ich Schlingern?\n\nSchlingern vermeidest du zum einen durch richtiges Beladen, zum anderen durch eine vorsichtige, nicht zu schnelle Fahrweise. Hilfreich ist außerdem eine Antischlingerkupplung – mit dieser praktischen Stabilisierungshilfe verbessert du das Fahrverhalten deutlich.\n\nWenn der Ernstfall eintritt und das Fahrzeug trotzdem beginnt zu schlingern, solltest du umgehend die Geschwindigkeit verringern. Lege dabei keine Vollbremsung ein, aber gehe sofort vom Gas herunter und stoppe das Fahrzeug. Auf keinen Fall solltest du Gas geben und darauf hoffen, dass sich der Anhänger schon wieder „einschaukelt“. \n\n_Hier bekommst du weitere wichtige Sicherheitstipps für den Wohnwagen._\n\n## Vor dem Einladen: Gewicht des Wohnwagens und Zugfahrzeugs ermitteln\n\nBevor du den Wohnwagen belädst, solltest du zunächst die Fahrzeugdaten überprüfen und schauen, wie viel Gewicht überhaupt in den Anhänger hereindarf. Du findest diese Informationen in den Fahrzeugpapieren – besonders relevant sind dabei:\n\n- Leergewicht des Wohnwagens\n\n- Zulässiges Gesamtgewicht des Wohnwagens\n\n- Zulässiges Gesamtgewicht des Gespanns\n\n- Achslast\n \n### Leergewicht des Wohnwagens\n\nDas Leergewicht (Leermasse) des Anhängers ist das Gewicht des Wohnwagens ab Werk, einschließlich gefülltem Wasser- und Toilettentank, gefüllter Gasflasche und etwaiger bereits eingebauter Zusatzausstattung. Das Fahrzeug ist also fahrbereit, hat aber noch keine Zuladung geladen. Du findest das Leergewicht des Caravans im Fahrzeugschein unter der Ziffer G. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du den Wohnwagen im Leerzustand auch noch einmal selbst nachwiegen (mehr Infos dazu weiter unten im Artikel)\n\n### Zulässiges Gesamtgewicht des Wohnwagens\n\nDas zulässige Gesamtgewicht (zGG) ist das Gewicht des Wohnwagens einschließlich der Zuladung, also aller Gegenstände, die du selber belädst. Dazu zählen Campingausrüstung, Möbel, Geschirr etc. aber auch Gegenstände, die du außen am Fahrzeug befestigst, z.B. Fahrräder. Das zulässige Gesamtgewicht findest du im Fahrzeugschein unter der Ziffer F.1.\n\n### Zulässiges Gesamtgewicht des Gespanns\n\nDas zulässige Gesamtgewicht des Gespanns ist das maximal erlaubte Gewicht, das Wohnwagen und Zugfahrzeug zusammen haben dürfen. Du addierst also die maximal zulässige Gesamtmasse des PKWs und das maximal erlaubte Gesamtgewicht des Wohnwagens.\n\nMit einem aktuellen Führerschein der Klasse B liegt das zulässige Gesamtgewicht der Kombination aus Wohnwagen und Zugfahrzeug bei 3500 kg. Wiegt dein Zugfahrzeug beispielsweise 2,2 Tonnen und der beladene Caravan 1,2 Tonnen beträgt das Gesamtgewicht des Gespanns 3,4 Tonnen. Damit liegst du unter der Grenze von 3,5 Tonnen und darfst mit dem Gespann fahren.\n\nAchtung: Liegt das Gewicht über 3,5 Tonnen, benötigst du entweder eine B96-Zulassung oder den BE-Führerschein für Fahrzeuge bis 7 Tonnen. Versuche also, wenn möglich, unter der Marke von 3,5 Tonnen zu bleiben.\n\n_Hier weiterlesen: Die wichtigsten Verkehrsregeln für Wohnwagengespanne_\n\n### Stützlast des Zugfahrzeugs\n\nDie Stützlast ist das Gewicht mit dem ein Anhänger in angekuppeltem Zustand auf der Anhängerkupplung des Zugfahrzeugs lastet. Bei den meisten PKW liegt die maximal zulässige Stützlast zwischen 50 und 100 Kilogramm. Du findest sie im Fahrzeugschein unter Ziffer 13. \n\nDieser Wert darf nicht überschritten werden. Ist die Stützlast zu groß kann es nämlich passieren, dass das Gewicht des Anhängers das Heck des Zugfahrzeugs nach unten drückt und die Vorderräder des PKWs nicht mehr richtig greifen. \nAllerdings darf die Stützlast auch nicht weniger als 4% des tatsächlichen Anhängergewichts bzw. 25 Kilogramm betragen. Bei zu geringer Stützlast kann nämlich das Gegenteil passieren: Das Heck des Anhängers kann sich nach unten senken und berührt eventuell die Straße.\n\nIn der Praxis solltest du die möglichst nahe an das maximal erlaubte Gewicht kommen, um eine stabile und sichere Fahrweise des Gespanns zu erzielen. \n\n### Achslast des Wohnwagens\n\nEin weiterer wichtiger Punkt ist die Achslast. Die erlaubte Achslast des Wohnwagens gibt an, wieviel Gewicht auf den einzelnen Achsen des Wohnwagens liegen darf. Bei einer zu hohen Achslast werden die Achsen des Anhängers zu stark belastet – im schlimmsten Fall droht ein Achsenbruch. Außerdem kann eine zu hohe Achslast mache Straßen beschädigen.\nAngeben zur erlaubten Achslast findest du im Fahrzeugschein unter der Ziffer 8. Die tatsächliche Achslast lässt sich auf die folgende Weise ermitteln:\n\n**Leergewicht des Wohnwagens + Zuladung – Stützlast / Zahl der Achsen**\n\nAddiere Leermasse und Zuladung des Fahrzeugs und ziehe die Stützlast davon ab. Diesen Wert teilst du dann durch die Anzahl der Achsen am Wohnwagen. Damit erhältst du das tatsächliche Gewicht, das auf jeder einzelnen Achse lastet.\n\n_Tipp: Besitzt du ein Wohnmobil, schau in unseren Ratgeber zum Thema Wohnmobil-Gewicht._\n\n## Beladen leicht gemacht: So vermeidest du Schlingern und kommst sicher ans Ziel\nNachdem du das zulässige Gewicht ermittelt hast, kann es ans Beladen des Wohnwagens gehen. Dabei kannst du dich an die folgende Faustregel halten: Schwere Gegenstände kommen nach unten, leichte nach oben. Um wirklich sicher und stabil zu fahren, solltest du dabei wie folgt vorgehen.\n\n### Schweres Gepäck nach unten\n\nSchweres Gepäck verstaust du im Wohnwagen am besten unten in der Nähe der Achse und vor der Achse, keinesfalls im hinteren Bereich des Caravans. Damit liegt der Schwerpunkt besonders tief, was eine gute Bodenhaftung garantiert. Achte dabei auf die zulässige Achslast und Stützlast. Mittelschwere Ladung kommt am besten in Stauräume oder Lücken zwischen den schweren Gepäckstücken. Achte darauf, dass du die Ladung gleichmäßig im Fahrzeug verteilst.\n\n### Leichtes Gepäck nach oben\n\nLeichtes Gepäck packst du in die oberen Staufächer oder Schränke. Kleidung verstaust du im Schlafbereich, Geschirr in den Dachschränken der Küchenzeile. Aber Achtung: Teller und Gläser sind schwer und gehen leicht kaputt, die gehören erst in die Schränke, wenn du am Zielort angelangt bist. Vorher am besten gut verpackt in stabile Kisten packen und auf dem Boden des Wohnwagens transportieren, natürlich gesichert gegen Rutschen. Im Heck des Wohnwagens solltest du ausschließlich leichte Gegenstände verstauen, um ganz sicher zu gehen ebenfalls erst nach der Ankunft.\n\nDu solltest vor der Fahrt unbedingt darauf achten, die Ladung zu sichern. Alle Gegenstände müssen im Zugfahrzeug und im Wohnwagen so festgezurrt sein (z.B. mit Gurten oder einem Seil), dass sie dir beim Bremsen oder einem Unfall nicht um die Ohren fliegen. Außerdem solltest du offene Fächer vermeiden bzw. leerräumen, da die Sachen bei der Fahrt sonst rausrutschen.\n\n## So sparst du Gewicht\n\nHier einige Tipps, wenn es mit dem Gewicht doch nicht ganz hinkommt:\n\n- Gasflaschen aus Aluminium statt aus Stahl mitnehmen\n\n- Leichtgewichtiges Campinggeschirr aus Edelstahl, Bambus oder Titanium verwenden\n\n- Nur so viele Konserven und Glasbehälter mitnehmen wie wirklich nötig\n\n- Nicht zu viel Kleidung mitschleppen, da man auch unterwegs waschen kann\n\n- Auf gefüllte Toiletten- und Wassertanks verzichten und nur eine Ladung für Notfälle mitnehmen\n\n- Fahrräder auf dem Dach oder dem Heck des Zugfahrzeug befestigen und nicht am Anhänger\n\n## Wo kann ich den Wohnwagen wiegen?\n\nWenn du alles fertig geladen hast, empfiehlt es sich, das gesamte Gespann vor Fahrtantritt noch einmal zu wiegen und nicht einfach zu hoffen, dass das Gewicht schon stimmen wird. Dazu fährst du am besten zu einer offiziellen LKW-Stützwaage. Du findest diese beispielsweise hier:\n\n- TÜV, ADAC oder DEKRA\n\n- Recycling- und Wertstoffhöfe\n\n- Abfalldeponie\n\n- Autobahnpolizei\n\n_Artikel von Selim Baykara_\n\n_Titelbild: © markobe – stock.adobe.com_\n\n_Wohnwagen fertig beladen und bereit für den Campingurlaub? Dann nichts wie ab auf die Piste – wir zeigen dir die schönsten Ziele in Europa:_\n\nDie besten Campingplätze in Europa\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck4e6clbj07kl08929hb8skmc","url":"https://media.graphcms.com/0SiNt9AATaSaJRL0dGQP","handle":"0SiNt9AATaSaJRL0dGQP","altText":null,"fileName":"wohnwagen-beladen-gepaeck-stauraum.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Damit dein Wohnwagen nicht schlingert und du sicher in den Urlaub kommst, haben wir wichtige Tipps zusammengetragen.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Ein zu hohes Gewicht belastet den Fahrkomfort und die Sicherheit. Alles, was du zur Beladung wissen musst: Verteilung des Gepäcks ✓ Leergewicht ✓ Gesamtgewicht ✓ Achslast"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-sicherheitstipps-wohnwagen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/sicherheitstipps-wohnwagen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Die Top Sicherheitstipps für Wohnwagen","name":"Die wichtigsten Sicherheitstipps für Wohnwagen","updatedAt":"2020-05-04T13:57:10.331474+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Sicherheitstipps Wohnwagen – Mit dem Wohnwagen sicher unterwegs","body":"Auto fahren ist eine Sache, mit dem Wohnwagen am Haken eine ganz andere. Damit du auf der Fahrt in den Urlaub nicht auf der Strecke bleibst, zeigen wir dir hier die wichtigsten Tipps, mit denen du den Wohnwagen sicher ans Ziel fährst.\nBevor du dich mit dem Reisemobil ins erste Urlaubsabenteuer stürzt, solltest du einige Grundregeln beachten, da ein Wohnwagen einfach andere Dimensionen hat, als ein herkömmlicher PKW. Allein die Länge des Fahrzeugs macht schon einen Riesenunterschied aus.\n\nEntscheidend ist, dass du das Verhalten des Wohnwagengespanns in Kurven, beim Rangieren und in gefährlichen Situationen genau kennst. Denn mit einem Caravan verlängert sich der Bremsweg, vor allem aber die Fahrdynamik.\n\nDie wichtigsten Faktoren, die das beeinflussen, sind die Anhängelast des Zugfahrzeugs und die Stützlast des Wohnwagens. Falls dir das nichts sagt – lies einfach weiter. Wir erklären, was es damit auf sich hat und wie sich das auf das Fahrverhalten auswirkt.\n \n\n\n## Grundregel für Womo-Neueinsteiger: Hohe Stützlast stabilisiert den Wohnwagen\nBei jedem Pkw gibt der Hersteller eine maximale Stützlast an. Das ist die Kraft, die bei Betrieb mit Anhänger vertikal auf die Kugel der Anhängerkupplung wirken darf (meistens 75 kg). Auch der Wohnwagenhersteller gibt für seinen Anhänger eine maximale Deichsellast an, die meistens 100 kg beträgt.\n\nIm Fahrbetrieb ist der Zugwagen, also der PKW, der limitierende Faktor. Die maximal zulässige Stützlast wird also von dem kleineren Wert bestimmt. Dieser sollte aber möglichst voll ausgenutzt werden, da eine hohe Stützlast der Gespannstabilität dienlich ist. Mit anderen Worten: Je höher die Stützlast, desto weniger pendelt der Anhänger bei der Fahrt. Bei „Tempo 100 Wohnwagen“ muss sich sogar die zulässige Stützlast des Gespannes an der größtmöglichen Stützlast des Zugfahrzeuges oder des Anhängers orientieren.\n\nUm die Stützlast zu erhöhen, muss man den Wohnwagen richtig beladen. Damit wird erreicht, dass mehr Gewicht auf die Anhängerkopplung des Zugfahrzeuges drückt. Ergebnis: Der Anhänger oder Wohnwagen folgt dem Zugfahrzeug ruhiger. Er liegt besser auf der Straße, lässt sich besser manövrieren und neigt auch weniger zum Aufschaukeln.\n\n Hier weiterlesen: Wohnmobil richtig beladen – Einfacher Check für dein Wohnmobil \n\n## Stützlast des Zugwagens ermitteln: 3 Beispiele aus der Praxis\n\nIn welchen Fällen darf der Wohnwagen wegen der Stützlast, die ja dem Pkw zugerechnet wird, mehr beladen werden?\n\n\n**Beispiel 1:** Zulässiges Gesamtgewicht (zGG) des Wohnwagens kleiner als die zulässige Anhängelast des Zugwagens \nzGG des Wohnwagens = 1.100 kg, zulässige Anhängelast = 1.200 kg. \n\n\n- Das tatsächliche Gewicht des Wohnwagens darf max. 1.100 kg betragen. Er darf nicht um die Stützlast höher belastet werden, da sein zGG 1.100 kg beträgt und dieses nicht überschritten werden darf.\n\n\n**Beispiel 2:** zGG des Wohnwagens genauso groß wie die zulässige Anhängelast des Zugwagens \nzGG des Wohnwagens = 1.200 kg, zulässige Anhängelast = 1.200 kg.\n\n\n- Das tatsächliche Gewicht des Wohnwagens darf max. 1.200 kg betragen. Er darf nicht um die Stützlast höher belastet werden, da sein zGG 1.200 kg beträgt und dieses nicht überschritten werden darf.\n\n\n**Beispiel 3:** zGG des Wohnwagens größer als die zulässige Anhängelast des Zugwagens\nzGG des Wohnwagens = 1.300 kg, zulässige Anhängelast = 1.200 kg, zulässige Stützlast 75 kg. \n\n\n- Das tatsächliche Gewicht des Wohnwagens darf max. 1.275 kg betragen. Er darf um die Stützlast höher belastet werden, da sein zGG 1.300 kg beträgt und dieses nicht überschritten wird. Dieses ist also die einzige Konstellation, bei der der Wohnwagen um den Wert der Stützlast schwerer sein darf als die Anhängelast vorgibt.\n\n\n## Checkliste: Die besten Tipps für den Urlaub mit dem Wohnwagen\nDamit die Fahrt mit dem Wohnwagengespann keine unangenehmen Überraschungen birgt, hat der ADAC ein paar Tipps zusammengestellt. Wenn du die folgende Checkliste beachtest, startest du sicher in den Urlaub:\n\n- Bei der Beladung die Last möglichst tief und gleichmäßig im Wohnwagen verteilen. Schwere Gegenstände im Bereich der Achse platzieren. Dabei zulässige Achslast sowie Gesamtgewicht nicht überschreiten.\n- Stützlast austaxieren. Maximalwert, der am Zugfahrzeug angegeben ist, nicht überschreiten. Bei deutlicher Unterschreitung des angegebenen Wertes (ca. 75 kg) nimmt die Fahrstabilität stark ab. Im Zweifelsfall mit einem Distanzholz und einer Bodenwaage die tatsächliche Stützlast im abgekoppelten Zustand messen.\n- Festen Sitz von abnehmbaren Kupplungssystemen am Auto prüfen.\n- Beim Ankuppeln darauf achten, dass die Kupplung korrekt einrastet und das Sicherungsseil an einer speziellen Öse oder am Kupplungshals eingehängt ist.\n- Stützrad hinaufdrehen und sicher justieren.\n- Lichtanlage – insbesondere Rücklichter und Blinker – überprüfen. Das elektrische Verbindungskabel zwischen Wohnwagen und Auto so anbringen, dass es auch in engen Kurven nicht zu kurz ist oder auf der Straße schleifen kann.\n- Reifendruck kontrollieren und gegebenenfalls korrigieren. Reifen auf eventuelle Schäden hin untersuchen. Reifen sollten nicht älter als 6 Jahre sein.\n- Wenn Gasflaschen nicht benötigt werden, abdrehen. Schläuche müssen nicht entfernt werden. Auf die nicht angeschlossene Flasche die Schutzkappe aufsetzen.\n- Luken und Fenster schließen. Regen und Wind können sonst Schäden verursachen.\n- Dach- und Fahrradträger auf sicheren Halt überprüfen.\n- Zusatzspiegel benutzen, die bei gerade gezogenem Gespann einen Blick auf hinteren vertikalen Kanten des Wohnwagens ermöglichen. Das erleichtert das Rangieren, hilft aber auch bei der Orientierung in Kurven und beim Überholen auf der Autobahn (kein toter Winkel).\n- Während der Fahrt deutlich mehr Abstand halten. Mit einem Anhänger verlängert sich der Bremsweg.\nNachfolgend weitere nützliche Praxis-Tipps für die Fahrt mit Wohnwagengespannen.\n\n## Einweiser sind eine wertvolle Fahrhilfe\nEin klassischer Anfängerfehler von Wohnwagen-Neueinsteigern: Versuchen, alles alleine hinzubekommen. Dabei muss das gar nicht sein. Einweiser und Rangierhelfer können eine Wertvolle Hilfe sein, vor allem beim Einparken und Manövrieren in engen Straßen.\n\nDie Faustregel: Wenn du den Helfer im Spiegel siehst, sieht er dich auch. Hilfreich ist es zudem, bereits vor dem Rangieren Gesten zu vereinbaren, mit denen du dich mit deinem Fahrhelfer verständigst.\n\n## So klappt rückwärtsfahren und einparken\n\nRückwärtsfahren ist eine Sache, die man mit dem Wohnwagengespann eigentlich gerne vermeiden will. Manchmal wirst du aber nicht drum herumkommen. Dabei spielt vor allem der Überhang eine Rolle, also der Abstand von der Hinterachse bis zur Anhängerkupplung.\n\nViele PKW haben einen recht kurzen Überhang, damit die Gesamtlänge des Gespanns nicht zu lang wird. Das macht das Rangieren etwas schwieriger, da die Vorderachse sehr weit drehen muss, um mit der kurzen Hebelwirkung des Überhangs noch eine effektive Lenkeinwirkung auf den Wohnwagen zu erzielen.\n\nFahrzeuge mit einem längeren Überhang erfordern stattdessen geringere Lenkimpulse, dafür haben sie aber auch einen wesentlich geringeren Komfort bei der Federung. Das Fahrzeug überträgt deutlich mehr Nickbewegungen durch die Auflage der Stützlast.\n\nBevor du mit dem Wohnwagengespann einparkst oder bei engen Straßen rückwärts einfährst, solltest du zunächst austeigen und dir einen Überblick über die Lage verschaffen, etwa über mögliche Hindernisse. Ob du einen Helfer/Einweiser zu Rate ziehst, bleibt dir selbst überlassen – das ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks.\n\nBeachte vor allem, dass sich der Wohnwagen in die entgegengesetzte Richtung bewegt, die du mit dem Lenkrad vorgibst. Wenn du nach rechts lenkst, rollt er nach links und umgekehrt. Um das Manövrieren zu üben, empfehlen sich große Parkplätze, etwa vor dem Supermarkt.\n\n## Was tun bei einem Unfall?\nEin Unfall mit dem Wohnwagen ist sicherlich der Alptraum jeden Fahrzeugbesitzers. Umso wichtiger ist es, zu wissen, wie man sich im schlimmsten Fall richtig verhält. Wenn du auf der Straße in einen Unfall verwickelt wirst, solltest du die folgenden Schritte am Unfallort ausführen:\n\n- Warnblinkanlage einschalten. \n- Falls möglich, das Gespann an den Straßenrand manövrieren. \n- Die Warnweste noch im Fahrzeug überziehen und darauf achten, wo das andere Auto anhält, welches am Unfall beteiligt war.\n- Wenn das Auto nicht anhält, auf das Kennzeichen, Autotyp und Farbe achten, einprägen und bestenfalls direkt notieren. \n- Unfallstelle absichern und Warndreieck mindestens 50 oder 100 Meter vor dem Unfall aufstellen, um andere Verkehrsteilnehmer vor der Unfallstelle zu warnen. \n- Unfall einschätzen: Ist nur ein Blechschaden vorhanden oder sind Personen verletzt? \n- Wenn nötig, Erste Hilfe leisten. \n- Falls kein Personenschaden vorliegt, reicht es die Polizei unter der Rufnummer 110 zu benachrichtigen. \n- Bei Verletzten oder unklarer Lage, solltest du den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112 rufen.\n\n## Führerschein nach 1998 gemacht? Führerscheinerweiterung nötig!\nJunge Einsteiger, die ihren Wohnwagen ziehen wollen, müssen grundsätzlich beachten, wie schwer das Gespann aus Pkw und Caravan ist und wann sie ihren Führerschein gemacht haben. Hierzu gilt: Hast du deinen B-Führerschein nach 1998 gemacht? Dann darfst du Gespanne, die eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen überschreiten, nicht ziehen! Der B96 ist eine Erweiterung zum B-Führerschein und ermöglicht das Führen von Wohnwagengespannen, deren Gesamtmasse bis zu 4,25 Tonnen betragen darf. \n\nMehr erfahren\n\n## Vertrauen ist gut, Fahrsicherheitstraining ist besser\nNeulingen unter den Wohnwagenfahrern empfiehlt der ADAC ein Fahrsicherheitstraining, damit die erste Fahrt mit dem Caravan gefahrlos beginnen kann. Dort werden unter anderem richtiges Ankuppeln, punktgenaues Rangieren und sicheres Kurvenfahren, Ausweichen und Bremsen geübt.\n\nJetzt informieren.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4krd86o3n0773zwqcm6p0","url":"https://media.graphcms.com/oAuoFnLRRqWuNgcsmHpU","handle":"oAuoFnLRRqWuNgcsmHpU","altText":"Wohnwagen","fileName":"sicherheitstipps-wohnwagen-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"sicherheitstipps-wohnwagen"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Mit diesen hilfreichen Tipps kommst du sicher in den Urlaub.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Alles, was du wissen musst: Anhängelast ✔ Stützlast ✔ Checkliste ✔ Fahrsicherheitstraining ✔ Führerschein"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-rangierhilfen-mover-wohnwagen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/rangierhilfen-mover-fuer-wohnwagen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen-Mover: Alle Infos","name":"Rangierhilfen für Wohnwagen: Alle Infos auf einen Blick","updatedAt":"2020-05-04T13:57:10.301622+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Mover für Wohnwagen – Alle wichtigen Fragen beantwortet","body":"Mover bzw. Rangierhilfen liegen in der Beliebtheitsliste des Nachrüstzubehörs ganz weit oben. Meist scheut man bei der Erstanschaffung des Wohnwagens den elektrischen Muskelmann, weil z.B. das Wohnwagen Vorzelt als Zubehör erstmal wichtiger ist. Doch im Verlauf des Camperlebens erscheint ein mehr an Komfort unverzichtbar. Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Moversysteme, sowohl für den kleinen als auch den großen Geldbeutel, beispielsweise für Doppelachser. Die Redaktion gibt dir im Folgenden eine Übersicht über halbautomatische und vollautomatische Rangierhilfen und erklärt, was du schon vor dem Kauf beachten solltest.\n![](https://media.graphcms.com/p8v8XbYwQCORUx0CAoTN)\n\n## Gliederung\n\nWozu braucht man einen Mover?\n\nWas macht eine Rangierhilfe?\n\nWie unterscheiden sich die verschiedenen Rangierhilfen?\n\nWie steuere ich einen Mover?\n\nWie lange kann ich mit einem Mover rangieren?\n\nWas muss bei der Montage beachtet werden?\n\nWas kostet ein Mover?\n\nWelche sind die beliebtesten Mover?\n\n## Wozu braucht man einen Mover?\nRangiersysteme erleichtern das Camperleben. Vor allem nach einer längeren, anstrengenden Fahrt zum Campingplatz ist es oft kräftezehrend, den Wohnwagen in der Wunschparzelle des Campingplatzes punktgenau zu bugsieren. Ist dann der Untergrund noch uneben oder sandig, ist die Urlaubsvorfreude schnell dahin. Deswegen erfreuen sich Rangiersysteme oder Mover, wie sie Neudeutsch heißen, einer großen Nachfrage bei der Fahrzeugtechnik. Die Rangierhilfe kann dabei für Einachser, aber auch für Doppelachser genutzt werden. \n## Was macht eine Rangierhilfe?\nDie Funktionsweise einer Rangierhilfe ist einfach. Ein Elektromotor bewegt eine Walze, die mit Druck auf einen Wohnwagenreifen wirkt und diesen damit antreibt. Kabel verbinden die Motoren mit einer Batterie und der Steuereinheit im Wageninneren. Mover der heutigen Generation haben eine eingebaute Bremse, die beim Halten an einer Steigung oder einem Gefälle den Wohnwagen anhält, ohne dass dieser zurückrollt. Die Bremse (Movecontrol) wirkt auch, wenn der Camper beim Abreisen das Abschwenken des Movers vergessen sollte. Die Bremse verhindert das Weiterfahren, andernfalls würden die Zähne der Walze den Reifen nach kurzer Zeit verschleißen.\n## Wie unterscheiden sich die verschiedenen Rangierhilfen?\nPrinzipiell unterscheiden sich die Systeme darin, wie die Walze des Movers angeschwenkt wird. Halbautomatisch durch Andrehen (z.B. Reich Easy Driver Basic 1.8 und 2.3) oder mit einem Umlenkhebelsystem (z.B. Truma Mover SX).\nVollautomatische Mover schwenken die Walze elektrisch an. Einfache, günstige Modelle schwenken eine definierte Strecke an, bessere Mover erkennen, wann der optimale Druck der Walze auf dem Wohnwagenreifen erreicht ist. Doch auch bei der Bedienerfreundlichkeit gibt es Unterschiede. Bei einfacheren Rangiersystemen wirkt die Walze mit unmittelbarer Kraft auf den Reifen, die Drehbewegung des Rades geschieht abrupt. Das Lenken ist nur im Stand möglich. Bessere Rangierhilfen (z.B. AL-KO Mammut, Truma XT) können auch während der Fahrt etwas lenken, zudem wirkt der Antrieb geschmeidiger, weil ruckfrei. Beim Truma XT kann sogar millimetergenau rangiert werden!\n## Wie steuere ich einen Mover?\nDie Steuerung des Movers erfolgt je nach Produkt über eine Funkfernbedienung oder eine App.\n## Wie lange kann ich mit einem Mover rangieren?\nJe nach Gewicht des Wohnwagens (zwischen 1.300 bis 2.000 kg Gesamtmasse) etwa 30-40 Minuten.\n## Was muss bei der Montage beachtet werden?\nEgal, ob in Eigenmontage oder in einem Fachbetrieb: Zuerst gilt es zu klären, um welches Fahrgestell es sich beim Wohnwagen handelt und welche Anhängevorrichtung verwendet wird. Denn nicht jeder Mover kann an jedes Fahrgestell montiert werden. Zu beachten ist zuerst die Bodenfreiheit. Bei einer Bodenfreiheit von mindestens 21 cm können Mover in der Regel als Rangierhilfe problemfrei eingebaut werden, bei weniger als 21 cm ist die richtige Auswahl entscheidend. Ebenso zu beachten sind der Abstand zwischen Stoßdämpfer und Reifen, die Tiefe des Einstiegs oder eventuelle Heizungsrohre, die dort entlang verlegt sind. So kann es ggf. erforderlich sein, eine oder mehrere Montageplatten anzubringen, damit der Mover optimal platziert werden kann. WICHTIG: Keinesfalls darf das Chassis angebohrt werden, es dürfen nur die werksseitig vorhandenen Löcher dafür verwendet werden.\nKläre auch rechtzeitig vor der Bestellung eines Movers beim Fachhändler die zulässige Gesamtmasse deines Fahrzeugs. Denn neben dem Gewicht das Movers zwischen 33 bis 40 kg kommt noch das Gewicht der Batterie, Steuereinheit und Leitungen dazu mit 20 - 25 kg. Berechnen also vorher, ob du mit einem Minus von 55 - 65 kg weniger an Zuladung auskommen können.\nTipp: Idealerweise verbaut man den Mover vor dem Rad, denn dort ist es spritzwassergeschützt. Geübte und technikaffine Camper können eine Selbstmontage in Angriff nehmen. Alternativ bietet sich der Gang zu einem Caravaning Fachhandelsbetrieb an.\n## Was kostet ein Mover?\nHalbautomatisch anschwenkbare Mover kosten etwa 1.250 bis 1.600 Euro, vollautomatisch anschwenkbare Mover 1.800 bis 2.200 Euro. Für die Batterie müssen nochmal 150 bis 250 Euro eingeplant werden und der Einbau des Movers in einer Fachhandelswerkstatt schlägt mit 300 bis 400 Euro an.\n## Welche sind die beliebtesten Mover?\n- AL-KO Mammut M20\n- AL-KO Ranger\n- Truma Se R\n- Truma XT\n- Reich Easydriver Basic\n- Reich Easydriver pro\n- EAL Enduro\n- Hypercamp Ranger\n- Kronings\n

\n\nDie meisten Marken sind bei einem Fachhändler erhältlich und die Qualität ist durch die Garantiezeit gesichert. Bei einem Kauf auf einer Onlineplattform wie Ebay, sollte genau in Erfahrung gebracht werden, welche Rangierhilfe beim eigenen Wohnwagen benötigt wird. Der Einbau kann selbst oder mittels einer Werkstatt vorgenommen werden.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck1hwqgyyu5ji07248aefqctq","url":"https://media.graphcms.com/cqt2rT8bSwSzGXODwSit","handle":"cqt2rT8bSwSzGXODwSit","altText":"wohnwagen-mover-um-wohnwagen-umzudrehen_2","fileName":"mover-fuer-wohnwagen-header.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"wohnwagen-mover-um-wohnwagen-umzudrehen_2"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Mit dem Mover gehts kinderleicht: den Wohnwagen punktgenau abstellen und so entspannt in den Urlaub starten.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Hier erfährst du alles, was du über Rangierhilfen wissen musst. Außerdem: die beliebtesten Modelle!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagen-mieten","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-mieten","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":" Die perfekte Checkliste zum Wohnwagen mieten","name":"Wohnwagen mieten","updatedAt":"2020-05-04T13:57:09.871777+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen mieten: Das solltest du wissen!","body":"Die ADAC Checkliste zeigt dir übersichtlich, worauf du achten solltest, wenn du einen Wohnwagen mietest. Gehe diese der Reihe nach durch und kläre sorgfältig alle Punkte, denn dann steht der sorgenfreien Reise in den Urlaub mit dem Wohnwagen nichts mehr im Wege. Die ADAC Wohnmobil-Vermietung bietet dir übrigens eine große Auswahl an Wohnwagen zu attraktiven Preisen. ADAC Mitglieder erhalten exklusive Vorteile.\n\nADAC Wohnwagenvermietung\n##Wichtiges zur Wohnwagen Vermietung\nMit einem Wohnwagen bleibst du im Urlaub stets flexibel. Am Zielort angekommen, koppelst du einfach dein Auto ab und kannst bequem mit deinem Fahrzeug die Umgebung erkunden. Ein Wohnwagen wird an ein separates Zugfahrzeug über die Anhängerkupplung am Heck gekoppelt. Natürlich muss eine ausreichende Motorisierung des Zugfahrzeuges zum Ziehen des Wohnwagens gegeben sein. Bitte beachten auch, dass für Gespanne mindestens der Führerschein B/BE/B96 bzw. 3 sowie ein geeignetes Fahrzeug notwendig sind. So vermeidest du unnötige Überraschungen auf halber Fahrt.\n##Bevor du einen Wohnwagen mietest\nÜberlegen dir, welche größeren Dinge du mitnehmen willst (Fahrräder, Tische, Surfbretter, u.ä.) und kontrolliere vorab, ob dafür entsprechende Stauräume im Caravan vorhanden sind. Beachte dabei ganz besonders, dass du das zulässige Gesamtgewicht des Wohnwagens und die Achslasten nicht überschreitest! Dabei musst du auch den Frischwassertank einbeziehen! Informier dich am besten rechtzeitig über die Tarife, denn in der Hauptsaison sind viele Wohnwagen ausgebucht oder sehr teuer. In der Nebensaison lässt sich ebenso wie bei Reisemobilen erheblich sparen. Pro Miettag oder Nacht kann dies einen durchaus hohen Betrag ausmachen. Eine nicht unerhebliche Summe kann auch die Kaution ausmachen, die je nach Mietfahrzeug variiert. In der Regel rufen die Vermieter bei einem Caravan andere Summen auf als bei einem Wohnmobil oder Kastenwagen.\n##Mietvertrag für den Wohnwagen\nLies das Kleingedruckte, beseitige alle Unklarheiten und achten auf Punkte wie \"zusätzliche Reinigungskosten\" oder \"Instandsetzung\" - sonst fallen bei der Rückgabe unter Umständen ungeahnte Kosten an. Versicherungsschutz: Der Wohnwagen ist während der Fahrt über die Haftpflicht des Zugwagens abgesichert. Er benötigt aber im abgehängten Zustand eine eigene Versicherung (Schuttbrief). Bei gewerblichen Vermietern siehst du das am oben genannten Eintrag im Fahrzeugschein. Bei privaten Vermietern musst du es dir meist im Mietvertrag bestätigen lassen. Denn diese haben meist nur eine Absprache mit ihrer Versicherung getroffen, die nur aus der Versicherungspolice hervorgeht.\nKläre auf jeden Fall schriftlich, was bei Defekten am Mietfahrzeug oder Caravan geschieht:\n- Welche Reparaturen darf der Mieter unterwegs ohne Rücksprache ausführen lassen?\n- Ab welchem Betrag ist eine Genehmigung des Vermieters nötig?\n- Was passiert, wenn die Reparatur länger dauert?\n- Wird ein Ersatz gestellt? Bereitstellungsgarantie: Vermieter mit kleiner Wohnwagen-Flotte tun sich schwer, bei Ausfall des gebuchten Caravans (Unfall, techn. Defekt) Ersatz zu stellen. Die Bereitstellungsgarantie greift nur, wenn sie im Mietvertrag aufgeführt ist.\n- Gibt es eine Vergütung für jeden verlorenen Urlaubstag/ Miettag?\n- Wer bezahlt die unter Umständen notwendige Rückführung des Wohnwagens?\n- Besteht ein Schutzbrief für den Wohnanhänger?\n- Ist eine grüne Versicherungskarte vorhanden?\n- Wie hoch ist die zu hinterlegende Kaution beim Wohnmobilvermieter? Stelle klar, dass bei ordentlich zurückgegebenem Wohnwagen diese sofort zurückzugeben ist.\n##Die Innenraumkontrolle des Wohnwagens\nÄhnlich wie beim Reisemobil oder einem vergleichbaren Mietfahrzeug sollten vor der Inbetriebnahme des Wohnwagens folgende Punkte geklärt werden:\n- Ist der Wohnwagen sauber (besonders der Sanitärraum und die Toilette)?\n- Ist der Fäkaltank entleert?\n- Ist der Frischwassertank sauber und gefüllt?\n- Ist der Innenraum trocken?\n- Sind die Wasser-und Abwasserleitungen dicht?\n- Ist es auch hinter den Polstern sauber?\n- Sind alle Waserentnahmemöglichkeiten dicht und funktionieren?\n- Ist der Boden rund um die Sanitärzelle trocken?\n
Du solltest außerdem überprüfen, ob das zugesagte Inventar vom Wohnmobilvermieter vollzählig und vollständig ist:\n- Überprüfe die Einrichtung genau auf ihren Zustand.\n- Lass Schäden exakt in das Übernahmeprotokoll aufnehmen.\n- Führe eine kurze Funktionskontrolle durch (Bettenbau, Kühlschrank, Heizung, Kocher, Warmwasserboiler, Wasserpumpe, Abwassersystem, Fenster, Rollos, Türen, Klappen, Schubläden, Lampen).\n##Campingzubehör mieten\n- Ist das gemietete Zubehör (z. B. Gasflaschen) vollständig und funktionsfähig?\n- Wichtig ist technisches Zubehör wie Ersatzbirnen und -sicherungen, Wasserschlauch und eine Kabeltrommel mit mindestens 30 m Kabel. Hat das Kabel CEE-Stecker und -Dose?\n- Sind Schukoadapter dabei?\n- Gibt es ein Adapterset zum Befüllen der Gasflaschen (Euroset)?\n- In Deutschland benötigen du innerorts beim nächtlichen Parken von Wohnwagen zwei Parkwarntafeln!\n##Die Ausstattung im Wohnwagen\nInformieren dich vor Inbetriebnahme des gemieteten Wohnwagens, ob alle elektrischen Geräte ordnungsgemäß funktionieren und benötigte Betriebsanleitungen vorhanden sind.\nKlären dazu folgende Punkte:\nSind Betriebsanleitungen für Kocher, Heizung, Kühlschrank, Gasanlage, Wasseranlage und Elektrik vorhanden?\n- Wo sind die Schnellabsperrhähne für die Gasleitungen?\n- Wie wird die Gasflasche gewechselt bzw. der Gastank befüllt?\n- Wie werden die Wassertanks befüllt?\n- Wo sind die elektrischen Sicherungen?\n- Wie funktionieren Klappen, Türen und deren Schlösser?\n- Wie werden die Betten gebaut?\n- Wie funktionieren die Fenster, Rollos und Mückengitter?\n##Wohnwagen richtig ankuppeln\nLass dir vom Vermieter zeigen, wie der Wohnwagen korrekt an dein Zugfahrzeug an- und abgekuppelt wird.\nKläre dazu folgende Fragen:\n- Wie wird richtig angekuppelt?\n- Wie sieht man, dass die Kupplung verriegelt ist?\n- Wie legt man das Abreißseil an?\n- Wie stellt man die elektrische Verbindung zum Zugwagen her?\n\nAlles über Abreißseile\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4kjmu6o2e07734van3o1u","url":"https://media.graphcms.com/3T1ueKeIRL2WDAEaPfuw","handle":"3T1ueKeIRL2WDAEaPfuw","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","fileName":"wohnwagenvermietung-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"wohnwagenvermietung"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Auf der sicheren Seite: Um bösen Überraschungen vorzubeugen, solltest du beim Anmieten eines Wohnwagens diese Checkliste dabeihaben. ","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Beim Mieten eines Wohnwagens gibts es einiges zu beachten. Damit du nichts vergisst, ist hier unsere Checkliste!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnmobil-renovieren-ratgeber-guide","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/renovieren-ratgeber-guide","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen renovieren: Der Guide","name":"Wohnwagen renovieren: Das musst du beachten","updatedAt":"2020-05-04T13:57:09.518967+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen renovieren: Das musst du beachten","body":"Das Renovieren des Wohnwagens kann viele Gründe haben: Vielleicht hast du dir ein altes Fahrzeug gebraucht gekauft und willst es jetzt auf Vordermann bringen. Oder vielleicht hat dein eigener Caravan auch schon einige Jahre auf dem Buckel und könnte mal wieder eine optische Generalüberholung vertragen.\n\nWie dem auch sei: Wenn du deinen Wohnwagen renovieren willst, solltest du das vorher gut planen. \"Renovieren\" kann nämlich alles Mögliche bedeuten und reicht von kleineren Arbeiten wie dem Austauschen der Vorhänge über optische Verschönerungen bis zu einem kompletten Austauschen des Innenraums einschließlich aller Möbel und/oder der Gasanlage.\n\nStell dir am Anfang am Besten eine einfache Frage: Was will ich im Wohnwagen renovieren und was ist der Zweck der Renovierung?\n\n__Besseres Fahrverhalten mit Gespann: Erfahre bei PiNCAMP, wie eine Antischlingerkupplung die Sicherheit deines Wohnmobils erhöhen kann.__\n\n## Wohnwagen renovieren: Was wird renoviert?\n\nDer typische Wohnwagen ist ziemlich groß, daher kannst du potentiell jede Menge renovieren. Hier einige typische Renovierungsarbeiten, die anfallen könnten:\n\n- Austauschen der Möbel (Tische, Bänke, Schränke)\n- Streichen der Möbel\n- Tapezieren der Wände\n- Erneuerung des Bodens\n- optische Verschönerungen\n- Austauschen der Fenster\n- Renovieren des Badezimmers\n- Austauschen der Gasanlage\n\n### Optische Verschönerungen\n\nAm einfachsten sind kleinere optische Verschönerungen, die aber schon eine Menge ausmachen können. Du kannst beispielsweise die alten Vorhänge gegen schöne neue Gardinen austauschen, die Poster auf den Sitzbänken neu beziehen oder einfach ein paar schöne Deko-Objekte oder Bilder strategisch im Innenraum des Campers platzieren. Das erfordert nicht sonderlich viel Aufwand und kann auch ohne größeres handwerkliches Talent bewerkstelligt werden.\n\n### Austauschen der Möbel\n\nAm häufigsten werden Tische, Sitzbänke oder die Schlafgelegenheiten im Wohnwagen ausgetauscht. Wie du dir sicherlich vorstellen kannst, ist es ein etwas größerer Aufwand, alle (oder auch nur einige) Möbel zu entfernen und durch neue zu ersetzen. Daher solltest du ausreichend Zeit und auch etwas handwerkliches Geschick mitbringen.\n\nBeachte außerdem, dass der Innenraum nach dem Renovieren den Mindestanforderungen des TÜV genügen muss, um als Wohnwagen zu gelten. Diese sind:\n\n- mindestens 1 Sitzgelegenheit mit Tisch\n- ausreichend große Liegefläche zum Schlafen\n- feste Verankerung der Möbel, um das Risiko bei Unfällen zu minimieren\n- Schrank- oder Stauraum mit ausreichend Platz für Kleidung und Proviant\n- ausreichende Belüftung\n\n### Tapezieren\n\nWenn du den Wohnwagen tapezierst, solltest du vorher den Innenraum komplett freiräumen. Tapezieren macht also vor allem dann Sinn, wenn du ohnehin größere Renovierungsarbeiten vornimmst und die Möbel austauschst. \n\nBevor du Tapete anbringst, solltest du vorher die Wand grundieren. Außerdem kann das Aufstellen eines Luftentfeuchters sinnvoll sein, damit die Tapete schneller trocknet.\n\n### Austauschen der Fenster\n\nDie __Fenster__ im Caravan zu erneuern, ist an sich relativ unkompliziert. Sowohl vorgehängte Scheiben als auch Rahmenfenster lassen sich einfach entfernen und durch neue Modelle ersetzen. Du benötigst im Prinzip nur einen Schraubenzieher, die neue Scheibe und einige Minuten Zeit. \n\nEtwas komplizierter wird die Sache, wenn du auch den Rahmen austauschen willst. Hier können Lecks entstehen, durch die Wasser in den Caravan eindringen kann. Wenn du sicherstellen willst, dass der Wohnwagen wirklich dicht ist, solltest du nach einem solchen Umbau eine Dichtheitsprüfung vornehmen lassen. Andernfalls riskierst du, dass die Dichtheitsgarantie des Herstellers erlischt.\n\n### Streichen der Möbel\n\nZum Streichen der Möbel im Wohnwagen eignet sich Wandfarbe sehr gut, da sie schnell trocknet und auf fast jedem Untergrund gut haftet – so auch beim Furnierholz, aus dem Wohnwagenmöbel häufig gefertigt sind. Vor dem Streichen solltest du sicherstellen, dass sich kein Staub oder Fett auf dem Möbelstück befindet. Damit die Farbe noch besser haftet, kannst du die Oberfläche vorher noch schleifen.\n\n### Reparieren der Gasanlage\n\nSämtliche Arbeiten an der Gasanlage sollten aus Sicherheitsgründen nur von Fachleuten durchgeführt werden. Außerdem ist nach einer Änderung eine Gasprüfung beim TÜV erforderlich. \n\n__Hier findest du weitere Infos: Gasversorgung beim Camping – Alles zum Thema Flüssiggasanlagen__\n\n## Wie lange dauert die Renovierung?\n\nDie Dauer der Renovierung hängt vor allem davon ab, wie viel du beim Wohnwagen renovierst. Kleinere Verschönerungen oder das Renovieren einzelner Teilbereiche kannst du eventuell an mehreren Wochenenden erledigen. Für die Komplettsanierung des gesamten Wohnmobils kannst du aber durchaus einige Monate einplanen. \n\n## Wie teuer ist das Renovieren des Wohnwagens?\n\nAuch hier kann man keine allgemein gültige Aussage treffen, da der Preis davon abhängt, was genau renoviert wird. Teilweise unterscheiden sich die Preise der Hersteller außerdem und wenn man Fachleute für einzelne Arbeiten heranzieht, wird es natürlich noch einmal deutlich teurer. Für eine Komplettrenovierung können auf diese Weise leicht mehrere tausend Euro zusammenkommen.\n\nDie Kosten für das Renovieren müssen aber nicht zwangsweise so hoch sein. Gerade bei Arbeiten wie dem Tapezieren oder dem Streichen der Möbel werden im Prinzip nur die Kosten für das Material fällig. Je nach Ausmaß der Renovierungsarbeiten du hier nicht einmal mehr als 100 Euro ausgeben. \n\n## Welche Rolle spielt der TÜV beim Wohnwagen renovieren?\n\nSicherheit spielt gerade bei Wohnwagen eine große Rolle. Deshalb stellt sich bei Umbauten oder Renovierungsarbeiten natürlich die Frage: Muss ich danach zum TÜV gehen und den Wohnwagen durchchecken lassen?\n\nBei Änderungen im Innenraum gibt es generell keine Probleme mit dem TÜV, solange du die Mindestanforderungen des TÜV einhältst (siehe oben). Generell sollte der Innenbereich \"einen wohnlichen Eindruck erwecken\". Außerdem sollten Kanten an Möbeln oder Tischen abgerundet sein, damit es bei Unfällen keine Gefahr wegen Verletzungen gibt.\n\nWichtig ist außerdem, dass du das __zulässige Gesamtgewicht__ des Fahrzeugs nicht überschreitest – hier solltest du darauf achten, dass das tatsächliche Gewicht mit den Angaben im Fahrzeugschein übereinstimmt. \n\nÄnderungen an der Fahrzeugkonstruktion oder der Karosserie, die die Stabilität des Fahrzeugs beeinträchtigen, müssen laut TÜV vom Hersteller nachträglich freigegeben werden. In der Regel zählen solche Arbeiten aber nicht zu einer üblichen Renovierung, sondern kommen eher dann zum Tragen, wenn du einen normalen PKW zum Wohnwagen oder Wohnmobil umbaust.\n\n_Artikel von Selim Baykara_\n\n_Titelfoto: © SirHenry7 – stock.adobe.com_\n\nWeitere Infos nötig? Hier weiterlesen: Wichtige Gesetze für Wohnwagen und Wohnmobil\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck7xd3q4p02l30772apm5um1k","url":"https://media.graphcms.com/CdXCAnwcTBCIi9IaHlFY","handle":"CdXCAnwcTBCIi9IaHlFY","altText":null,"fileName":"wohnwagen-renovieren-header","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Wie groß ist der Aufwand? Wie teuer ist der Spaß? Wie viel Zeit musst du dafür veranschlagen? Wir haben die Antworten, die helfen dein Gefährt auf Vordermann zu bringen.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Alle Informationen zum Renovieren und Umbau deines Gefährts: Tipps zu Austauschen der Möbel ✓ Fenster ✓ Gasanlage ✓ Tapezieren ✓ Streichen ✓ Bodenerneuerung"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wichtige-verkehrsbestimmungen-wohnwagengespanne","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wichtige-verkehrsbestimmungen-fuer-wohnwagengespanne","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Verkehrsregeln für Wohnwagengespanne","name":"Diese Verkehrsbestimmungen für Wohnwagengespanne musst du kennen","updatedAt":"2020-05-04T13:57:09.390775+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Zusatzaußenspiegel, Sicherungsseile & Warntafeln – Bestimmungen für Wohnwagengespanne","body":"## Verkehrsbestimmungen für Gespanne in Europa: Die große ADAC-Übersicht im Download\n\nDer ADAC bietet eine große Übersicht rund um die Themen _Verkehrsbestimmungen, Tempolimits, Maut und Freies Campen in Europa_ an. Alle Informationen findest du hier als PDF zum kostenlosen Download.\n\nJetzt herunterladen\n\n## Höchstgeschwindigkeiten für Wohnwagen\n\nDie Regeln für die Geschwindigkeitsbegrenzung von Wohnwagengespanne in Deutschland kannst du dir relativ leicht merken:\n \n- Innerhalb geschlossener Ortschaften darfst du mit Gespannen höchstens 50 km/h schnell fahren.\n\n- Außerhalb von geschlossenen Ortschaften liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 80 km/h.\n\n
\n\nEine Ausnahme ist, wenn dein Caravan die Voraussetzungen für die Tempo-100-Regel erfüllt. In diesem Fall darfst du mit dem Wohnwagen auf Autobahnen und vergleichbaren Schnellstraßen maximal 100/km h fahren. Hier erfährst du, welche Voraussetzungen das Fahrzeug dafür erfüllen muss.\n\n## Wie hoch darf die Anhängelast des Gespanns sein?\n\nUm zu erfahren, wie viel der Anhänger maximal wiegen darf, musst du in die Fahrzeugpapiere schauen. Unter Position O.1 findest du die maximal zulässige Anhängelast, die auch Zuglast genannt wird. \nDaneben spielt auch noch der Führerschein eine Rolle. Mit einem Führerschein der Klasse B darfst du einen Anhänger bis 750 Kilogramm führen, wenn das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen nicht überschritten wird.\nFür schwere Gespanne benötigst du einen Führerschein mit der Schlüsselzahl 96 oder einen BE-Anhängerführerschein. \n\nHier erfährst du, wie du den B96-Führerschein bekommst.\n\n## Gibt es Verkehrsbestimmungen zur Stützlast?\n\nDie Stützlast ist ein weiterer wichtiger Faktor bei Wohnwagen. Das Gewicht, mit dem die Deichsel des Gespanns auf dem Kugelkopf des Zugwagens lastet, ist maßgeblich für die Fahrsicherheit verantwortlich. Je höher die Stützlast ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Gespann bei der Fahrt hin- und herpendelt.\n\nNach §44 der Straßenverkehrsordnung muss die Stützlast mindestens 4 Prozent des tatsächlichen Anhängergewichts betragen. Sie braucht aber nicht mehr als 25 Kilogramm betragen.\n\n## Sind Zusatzaußenspiegel für Wohnwagengespanne vorgeschrieben?\n\nFür Fahrer von Gespannen ist gerade beim Überholen die gute Sicht nach hinten sehr wichtig. Daher sind Zusatzaußenspiegel vorgeschrieben, wenn der Wohnwagen breiter als das Zugfahrzeug ist. Das Gesetz ist eindeutig:\n\n„Kraftfahrzeuge müssen Spiegel haben, die so beschaffen sind, dass der Fahrzeugführer nach rückwärts und seitwärts – auch beim Mitführen von Anhängern – alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann.“\n\nHeute werden fast nur noch Zusatzaußenspiegel angeboten, die an den schon vorhandenen Fahrzeugaußenspiegeln befestigt werden können. Teilweise bieten die Fahrzeughersteller selbst spezielle Zusatzaußenspiegel für ihre Modelle an.\n\n**Tipp: Bringe deine Außenspiegel am Pkw so an, dass du beim Geradeausfahren jeweils auf der linken und rechten Seite die rückwärtigen Kanten des Wohnwagens sehen kannst.**\n\n## Vorschriften zum Abreiß- oder Sicherungsseil bei Anhängern\n\nIn Deutschland müssen nur Anhänger mit Auflaufbremse zusätzlich mit einem Abreißseil gesichert werden. In der Schweiz, Österreich und den Niederlanden ist auch bei ungebremsten Anhängern eine zusätzliche Sicherungsverbindung vorgeschrieben, die ein Losreißen des Anhängers vom Zugfahrzeug verhindert.\n\nDie genauen Verkehrsvorschriften erklären wir im Detail in diesem Artikel über Abreißleinen an Wohnwagen.\n\n## Promillegrenzen und Bußgelder in Europa\n\nIn vielen europäischen Ländern gilt eine Promillegrenze von 0,5, allerdings unterscheiden sich die Regeln von Land zu Land. Besonders streng sind etwa Tschechien und Ungarn – hier gilt eine 0,0 Promillegrenze für Alkohol am Steuer.\nEine genaue Übersicht über die Promillegrenzen und fällige Bußgelder bei Missachtung der Bestimmungen findest du direkt beim ADAC.\n\n## Warntafeln bei überstehender Ladung\n\nIn Italien und Spanien sind bei überstehender Ladung am Heck eines Wohnmobils oder Caravans Warntafeln aus Metallblech anzubringen, beispielsweise für Fahrradträger. Es gibt zwischen den Ländern aber einige Unterschiede hinsichtlich der gesetzlichen Verkehrsbestimmungen.\n\n### Warntafeln in Italien\n\nWenn die Ladung am Heck über die (im Kfz-Schein eingetragene) Fahrzeuggesamtlänge heraussteht – nach vorne ist keinerlei Überstehen gestattet – sind laut Gesetz „sämtliche geeigneten Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, damit andere Verkehrsteilnehmer dadurch nicht in Gefahr gebracht werden“. \n\nMit dieser Warntafel ist jede nach hinten hinausgehende Fahrzeugladung zu versehen und zwar auch dann, wenn sie weniger als einen Meter übersteht. Die Ladung darf insgesamt aber nie mehr als 3/10 der Gesamtlänge des Fahrzeugs rückwärts überstehen. Die Tafel musst du auch dann annringen, wenn nur ein Heckträger (mit oder ohne Ladung) angebracht ist, selbst in eingeklappten Zustand.\n\nWenn die nach hinten überstehende Ladung in der Längsrichtung die gesamte Fahrzeugbreite einnimmt, benötigst du übrigens zwei Warntafeln, jeweils am seitlichen Ende der Ladung: eine auf der rechten, eine auf der linken Seite. (Art. 361 Abs.3 Regolamento del Codice della Strada).\n\nDie Warntafeln müssen aus Metallblech, mindestens 50 x 50 cm groß und rot-weiß schraffiert sein.\n\n![](https://media.graphcms.com/5mUlI1diTZ2mlX0P9tnk)\n\nSchau dir hier die schönsten Campingplätze in Italien an.\n\n### Warntafeln in Spanien\n\nDie Kennzeichnung überstehender Ladung in Spanien ist in den Art. 15 Abs. 3 und 6, 173 und im Anexo XI (V-20) Reglamento General de Circulación (RGC) geregelt: Bei PKWs darf die Ladung bis maximal 10 % und – sofern sie unteilbar ist – bis höchstens 15 % ihrer Länge nach hinten hinausragen. Jede über die im Fahrzeugschein eingetragene Fahrzeuggesamtlänge überstehende Ladung muss mit einer rot-weiß schraffierten Warntafel aus Aluminium (Maße 50 x 50 cm) gekennzeichnet werden. \n\nDie Warntafel ist am hinteren Ende der Ladung so zu befestigen, dass sie sich stets senkrecht zur Fahrzeugachse befindet. Sie sollte zur Vermeidung eines Bußgeldes auch vorhanden sein, wenn lediglich ein Heckträger (mit oder ohne Ladung) angebracht ist, selbst im eingeklappten Zustand. \n\nNimmt die nach hinten überstehende Ladung in der Längsrichtung die gesamte Fahrzeugbreite ein, müssen zwei der vorbezeichneten Warntafeln (jeweils am seitlichen Ende der Ladung) quer angebracht werden und zwar so, dass die Schraffierung beider Tafeln vom Aussehen her ein umgedrehtes „V“ ergibt (Art. 15 Abs. 6 Satz 2 RGC). \n\nDie schönsten Campingplätze in Spanien zeigen wir dir hier.\nBeachte: Die Warntafeln für Spanien und Italien sehen ähnlich aus, gesetzlich benötigt man aber für jedes der beiden Länder seine eigene Tafel. \n\n## Mautgebühren für Wohnwagengespanne\n\nDie Mautgebühren in Europa unterscheiden sich von Land zu Land. Generell ist das Befahren von Schnellstraßen und Autobahnen aber in den meisten europäischen Ländern mautpflichtig. Dazu zählen auch beliebte Urlaubsziele für Camper wie Frankreich, Italien, Österreich, Spanien oder Kroatien.\n\nHier findest du die Mautgebühren für alle europäischen Campingziele im praktischen Überblick.\n\n\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4kjjh6nyj0806h6drg0cw","url":"https://media.graphcms.com/x6wdlkepRzawi0mmzL0A","handle":"x6wdlkepRzawi0mmzL0A","altText":"Wohnwagengespann auf den Landstrasse","fileName":"verkehrsbestimmungen-wohnwagen.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"verkehrsbestimmungen-wohnwagengespanne"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Zusatzaußenspiegel, Sicherungsseile und Warntafeln: Unser Ratgeber für Wohnwagengespanne.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Zusatzaußenspiegel, Sicherungsseile und Warntafeln: Die besten Tipps für Wohnwagengespanne."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-tempolimit-fuer-wohnwagengespanne","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/tempolimit-fuer-wohnwagengespanne","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Tempolimit für Wohnwagengespanne","name":"Diese Tempolimits gelten für Wohnwagengespanne","updatedAt":"2020-05-04T13:57:08.969388+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wichtige Verkehrsbestimmungen für Wohnwagengespanne – Tempolimit","body":"Wie schnell darf man mit Wohnwagengespann fahren? Diese Frage wollen wir dir ganz ausführlich beantworten. Denn es gibt eine Vielzahl an Kriterien, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit für dein Gespann bestimmen.\n\n## Tempo 100 für Wohnwagengespanne\nSeit dem Jahr 1998 hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, bestimmte Gespanne für Fahrten auf Autobahnen und Kraftfahrtstraßen mit 100 km/h zuzulassen. Es handelte sich dabei um einen befristeten Modellversuch, der zunächst bis Ende 2003, dann bis Ende 2006 und schließlich bis Ende 2010 befristet war. Durch die 5. Verordnung zur Änderung der 9. Ausnahmeverordnung zur StVO vom 11.11.2010 ist die zeitliche Befristung nun endgültig aufgehoben. Dies bedeutet für die Praxis, dass eine bereits erteilte 100 km/h-Zulassung nun zeitlich unbefristet gilt.\n\n## Anforderungen zur Zulassung für Tempo 100\nWenn du dein Wohnwagengespann für 100 km/h zulassen möchtest, musst du folgende Anforderungen erfüllen. Die Verordnung gilt für Personenkraftwagen und mehrspurige Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis 3,5 t\nDie zulässige Gesamtmasse des Wohnwagens darf den x-fachen Wert der Leermasse des Zugfahrzeuges nicht übersteigen. Dabei gilt:\n- für Wohnwagen ohne Bremse bzw. ohne hydraulische Schwingungsdämpfer der Faktor 0,3 gilt (§ 1 Nr. 1 a der Ausnahmeverordnung)\n- für Wohnwagen mit starrem Aufbau und hydraulischen Schwingungsdämpfern der Faktor 0,8 (§ 1 Nr. 1 b der Ausnahmeverordnung)\n- für andere Wohnwagen mit hydraulischen Schwingungsdämpfern der Faktor 1,1 (Obergrenze ist der jeweils kleinere Wert der Bedingungen: Zulässige Gesamtmasse Wohnwagen geteilt durch zulässige Gesamtmasse Zugfahrzeug bzw. zulässige Gesamtmasse Wohnwagen geteilt durch zulässige Anhängelast, § 1 Nr. 1 c der Ausnahmeverordnung).\n\n
Bei Einhaltung enger Kriterien gibt es eine Anhebung des Faktors von 0,8 auf 1,0 (für Wohnwagengespanne) bzw. von 1,1 auf 1,2 (für sonstige Wohnwagengespanne), so dass bei gleicher Leermasse des Zugfahrzeuges dann schwerere Wohnwagen gezogen werden dürfen.
Voraussetzung für diese Erhöhung des Massefaktors ist:\n- dass der Wohnwagen entweder mit einer Zugkugelkupplung mit Stabilisierungseinrichtung für Zentralachsenanhänger oder mit einem anderen Bauteil oder einer selbstständigen technischen Einheit ausgestattet ist, wodurch der Betrieb einer Kombination bis 120 km/h im Vergleich zur Nichtausstattung verbessert wird, oder\n- dass das Zugfahrzeug mit einem speziellen fahrdynamischen Stabilitätssystem für den Anhängerbetrieb ausgestattet ist, eine Herstellerbestätigung über die Verbesserung im Anhängebetrieb vorliegt und dies in den Fahrzeugpapieren eingetragen ist.\n\n
Das Vorliegen der Voraussetzungen nach § 1 Nr. 1 d wird seitens des Herstellers im Rahmen des Betriebserlaubnis-Verfahrens in die Fahrzeugpapiere eingetragen; nur bei einer Nachrüstung des Wohnwagens wird die Änderung durch einen Sachverständigen oder Prüfingenieurs bestätigt und in den Fahrzeugpapieren des Anhängers berichtigt.
\n\nDie zulässige Stützlast des Wohnwagengespanns orientiert sich an der größtmöglichen Stützlast des Zugfahrzeuges oder des Wohnwagens. Dabei gilt als Obergrenze der kleiner Wert (§ 4 der Ausnahmeverordnung). An der Rückseite des Wohnwagens ist die von der Straßenverkehrsbehörde ausgegebene und gesiegelte 100 km/h-Plakette anzubringen.\n\nDie Reifen des Wohnwagens müssen zum Zeitpunkt der jeweiligen Fahrt gemäß DOT-Nummer jünger als 6 Jahre sein und mit der Geschwindigkeitskategorie L (= 120 km/h) gekennzeichnet sein. Andernfalls reduziert sich die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf die für Wohnwagengespanne allgemein geltende Höchstgrenze von 80 km/h.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4lrjq6oah077354dua979","url":"https://media.graphcms.com/ouf9moxfQAKG45QfegT2","handle":"ouf9moxfQAKG45QfegT2","altText":"Wohnwagen auf der Autobahn","fileName":"tempolimit-wohnwagengespanne.jpeg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"tempolimit-wohnwagengespanne"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Wir erklären dir, warum schneller nicht unbedingt besser ist.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Anforderung ✔ Zulassung ✔ Tempo 100. Wir erklären dir, wie du Blitzer mit dem Wohnwagengespann vermeidest!"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagen-heizung","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-heizung-gas-warmwasser-oder-kombi","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen-Heizung: Der ultimative Guide","name":"Der ultimative Guide zur Wohnwagen-Heizung","updatedAt":"2020-05-04T13:57:08.730278+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen-Heizung: Gasbetrieben, Warmwasserheizung oder als Kombi-Heizung?","body":"Sei es die Übergangszeit oder einfach ein kühleres Urlaubsland – waschechte Camper fahren ihren Wohnwagen auch dann aus, wenn sich die knallheißen Sommertemperaturen langsam, aber sicher verabschieden. Und wenn die Anzeige des Thermometers nicht mehr „wohlfühlen“, sondern „frösteln“ anzeigt und die Kuscheldecke – oder gar der Partner – nicht mehr ausreichend Wärme spendet, freut man sich doch über eine Heizung. In diesem Artikel erklären wir dir die unterschiedlichen Arten von Wohnwagen-Heizungen.\n##Heizung für Wohnwagen – Ein Grundprinzip, drei Systeme\nKnopf drücken oder Regler betätigen, kurz warten, schnell aufwärmen – am Ende soll es im Wohnwagen angenehm warm sein. Aber wie funktioniert so eine Heizung überhaupt? Für all diejenigen, die in Physik auch nicht so gut aufgepasst haben, hier das Grundprinzip kurz erklärt: Die Wohnwagen-Heizung wird über das Gassystem des Fahrzeugs mit dem benötigten Brennstoff versorgt. Im Brennraum wird dann das Gas-Luft-Gemisch über einen elektrischen Funken entzündet. Von außen wird noch die benötigte Verbrennungsluft zugeführt. Alle Heizungen arbeiten nach dem sogenannten Umwälzprinzip: Das heißt, Luft aus dem Innenraum wird angesaugt, über einen Wärmetauscher erwärmt und danach an die Umgebung abgegeben. Je nach Heizungsart wird die Umwälzung der Luft über ein Gebläse unterstützt. Und sobald die gewünschte Temperatur im Fahrzeug erreicht ist, wird die Gaszufuhr im Brenner abgeschwächt oder – je nach Heizungsart – fürs Erste abgeschaltet. Hersteller bieten unterschiedliche Systeme zum Heizen an. Deinen Wohnwagen kannst du mit Gas heizen, aber auch per Warmwasser. Oder du lässt dir eine sogenannte Kombi-Heizung einbauen.\n##Den Wohnwagen mit Gas heizen\nAm weitesten verbreitet sind Wohnwagen-Heizungen, die mit Gas betrieben werden. Das ist zunächst auch recht praktikabel, da das Gas ja ohnehin im Fahrzeug mitgeführt wird. Denn der Brennstoff sorgt zum einen dafür, dass der Kühlschrank auch während der Fahrt die Lebensmittel schön kühl hält. Zum anderen wird ja auch meist im Wohnwagen mit Gas gekocht. Wie stark die Leistung einer Gas-Heizung sein muss, hängt in erster Linie von der Größe deines Fahrzeugs ab. Aber auch, wie gut dein Zuhause auf Rädern isoliert ist und zu welcher Jahreszeit du tatsächlich verreist.\n##Wohnwagen Heizung nachrüsten \nDu kannst in deinem Wohnwagen auch eine Heizung nachrüsten lassen. Modelle wie zum Beispiel von der bayrischen Hersteller Truma können einfach an der Wand motiert werden. Sie sehen aus wie kompakte Heizkörper, sind relativ flach und dadurch entsprechend platzsparend.\n##Vorteile der Warmwasserheizung für Wohnwagen\nSchön leise und angenehm warme Temperaturen – zu den großen Pluspunkten von Heizungsanlagen, die mit Wasser betrieben werden, zählt, dass sie relativ geräuscharm laufen. Und sie können mehr als nur Raumwärme schaffen: Der Heizkessel liefert gleichzeitig auch das Warmwasser für Dusche und Co. Auf diesem Gebiet hat sich zum Beispiel der bayerische Hersteller Alde einen Namen gemacht. Er bietet in seinem Sortiment Heizkessel an, die so konstruiert wurden, dass sie möglichst wenig Platz einnehmen. Der Kessel wird entweder mit Strom oder Flüssiggas betrieben. Konvektoren entlang der Außenwände des Wohnwagens sorgen dafür, dass die warme Luft im gesamten Fahrzeug zirkulieren kann.\n##Und was ist eine Kombi-Heizung?\nZwei Funktionen, ein Gerät – wer sich für eine Kombi-Heizung entscheidet, bekommt nicht nur wohliges Wohlfühlklima in seinem Wohnwagen, sondern auch warmes Wasser. Somit kann man sich bei dieser Heizungsvariante den Boiler im Fahrzeug sparen. Bei den Kombi-Geräten kann man zum Beispiel auf Truma zurückgreifen – der Hersteller zählt zu den Marktführern auf diesem Gebiet.\nDie Lösung ist im Grunde genial: In der Kombi-Heizung ist zusätzlich ein zehn Liter fassender Wasserbehälter integriert. Und wenn die Heizung läuft, wird gleichzeitig auch das Wasser aufgewärmt. Man muss aber nicht immer beides laufen lassen. Beide Funktionen lassen sich durchaus auch unabhängig voneinander nutzen. Dieses Heizungssystem wird zwar vor allem in Wohnmobilen eingebaut, kann aber auch in Wohnwagen integriert werden. Die Kombigeräte gibt es in zwei Leistungsstärken; mit und ohne elektrische Heizstäbe und als Dieselvariante.\nMit diesen vielfältigen Möglichkeiten zum Heizen kann man sich doch ganz entspannt auf die kältere Jahreszeit einstellen.\n\n_Text von Iunia Mihu_\n\n**Dir ist eher zu warm als zu kalt? Dann erfahre mehr über Klimaanlagen für Wohnwagen und Wohnmobile.**\n\nJetzt weiterlesen\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4nume6ovc07086odygnw4","url":"https://media.graphcms.com/p4WVFzACQwyDoEWhLQZQ","handle":"p4WVFzACQwyDoEWhLQZQ","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","fileName":"heizung-wohnwagen.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"heizung-wohnwagen"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Gasbetrieben, Warmwasserheizung oder als Kombi-Heizung? Wir haben die besten Tipps.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Gas, Warmwasser oder Kombi? Wie rüstest du nach? Wie baust du um? Alle Infos auf einen Blick."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagengespanne-richtig-parken","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagengespanne-richtig-parken","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":" So parkst du deinen Wohnwagen richtig","name":" So parkst du deinen Wohnwagen richtig","updatedAt":"2020-05-04T13:57:08.726548+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Parkplätze für Wohnwagengespanne und Wohnmobile - So parkst du dein Fahrzeug richtig","body":"Die [Straßenverkehrsordnung birgt viele Regeln](https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber/fuer-einsteiger/stvo-und-co-bestimmungen-fuer-campingfahrzeuge) und es ist beim besten Willen keine Schande, wenn du sie nicht alle auswendig kennst. Oder weißt du stets, wo du deinen Wohnwagen parken darfst? Wir haben uns für dich schlau gemacht und einige interessante Gesetze und Regeln gepaukt, um diese Fragen zu beantworten.\n\n## Parken mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil\nBeim Abstellen eines Wohnwagens oder Wohnmobils wird nach mehreren Kriterien unterschieden. Wichtig ist, ob es sich um öffentlichen Verkehrsraum oder ein Privatgrundstück handelt und ob innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft geparkt wird.\n\n## Wohnwagen parken im öffentlichen Verkehrsraum\nParken und Abstellen von **abgekoppelten Wohnwagen** auf öffentlichen Straßen und Parkplätzen regelt § 12 Absatz 3 b der StVO:\n\"Mit Kraftfahrzeuganhängern ohne Zugfahrzeug darf nicht länger als zwei Wochen geparkt werden. Außer auf entsprechend gekennzeichneten Parkplätzen.\"\n \nFerner gilt:\n \na. Die Parkfläche darf nicht durch Zusatzschild zu Zeichen 314 \"Parkplätze\" für bestimmte Fahrzeugarten wie z.B. Pkw oder Busse reserviert sein (siehe Zusatzschilder).\n \nb. auf gemieteten Parkflächen richtet sich die Frage der Zulässigkeit nach den Bestimmungen des Mietvertrags.\n \nc. auf markierten Parkflächen dürfen Wohnanhänger, die größer sind als die durch die Parkflächenmarkierung bezeichneten Räume, nicht abgestellt werden, denn die Parkflächenmarkierungslinien sind bußgeldbewehrte Vorschriftszeichen (vgl. laufende Nummer 74 in der Anlage 2 zur StVO),.\n \nd. Soweit Parkflächenmarkierungen das Parken auf Gehwegen erlauben, gilt das nur für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 2,8 t (Erläuterungen zu Zeichen 315 in der Anlage 3 zur StVO).\n \nDas Parken von **angekoppelten Wohnwagen** ist grundsätzlich erlaubt, soweit nicht durch Verkehrszeichen das Parken von Pkw mit Anhängern verboten ist. Sonstige Bestimmungen wie 1.1 a-c.\n \n## Wohnwagen parken auf Privatgrund\n**1. Eigenes Grundstück:** \n\nNach herrschender Meinung in der Rechtsprechung stellt die dauernde, die längere Zeit währende oder die regelmäßig wiederkehrende Aufstellung und Benutzung eines Wohnwagens auf dem gleichen Grundstück (z.B. als Wochenendhausersatz) eine \"überwiegend ortsfeste Benutzung\" im Sinne des Baurechts dar, so dass solche Wohnwagen als \"bauliche Anlagen\" der baubehördlichen Genehmigung bedürfen.\nSoweit der Wohnwagen überwiegend ortsfest im Außenbereich aufgestellt werden soll, ist grundsätzlich eine Baugenehmigung erforderlich, da hier öffentliche Belange beeinträchtigt werden (vgl. § 35 Abs. 2 und Abs. 3 des Baugesetzbuches).\n\nInnerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile wird in der Regel eine Genehmigung erteilt, wenn das Abstellen des Wohnwagens nach der vorhandenen Bebauung und Erschließung unbedenklich ist (vgl. § 34 Baugesetzbuch).\n\nZu Wohnmobilen werden keine Aussagen gemacht, die obigen Ausführungen dürften aber sinngemäß auch auf diese Fahrzeuge zutreffen.\n\n**2. Angemieteter Parkplatz:**\n\nHier ist der Mietvertrag entscheidend. Zu beachten sind auch die Ausführungen aus 1.\n\n**3. Hofgelände eines landwirtschaftlichen Anwesens**\n\nSiehe 1.\n \n## Wohnwagen und Wohnmobil parken in geschlossener Ortschaft\n\nBei haltenden Fahrzeugen mit einer zulässigen Gesamtmasse bis 3,5 t ist eine eigene Beleuchtung entbehrlich, wenn die Straßenbeleuchtung das Fahrzeug auf ausreichende Entfernung deutlich sichtbar macht (§ 17 IV S.2 StVO).\nGanz oder teilweise auf der Fahrbahn haltende Fahrzeuge (ausgenommen Pkw) mit einem zulässigen Gesamtgewicht (zGG) von mehr als 3,5 t sowie Anhänger und Züge müssen bei Dunkelheit entweder durch\n\n1.1. \n\neigene Lichtquelle, wobei die Innenbeleuchtung nicht genügt, beleuchtet sein, oder\n\n1.2. \n\nzumindest mit Parkwarntafeln (nach § 17 IV 3 StVO) gekennzeichnet sein, die die seitliche Begrenzung des geparkten Fahrzeugs anzeigen. Davon ist auch das Schrägparken, Parken in Parkbuchten usw. nicht ausgenommen. Die Tafeln dürfen nur beim Parken sichtbar sein.\nJe eine Tafel muss vorn und hinten auf der dem Verkehr zugewandten Seite des Fahrzeugs oder Anhängers angebracht sein, bei Zügen genügt die Anbringung der Tafel an der Vorderseite des Zugfahrzeugs und an der Rückseite des Anhängers.\n \nZulässig ist es auch, das Zugfahrzeug mit eigener Lichtquelle zu beleuchten und den Anhänger an dessen Rückseite mit einer Tafel zu versehen, es sei denn, die seitliche Begrenzung des Anhängers ragt mehr als 400 mm über die Begrenzungsleuchten des vorderen Fahrzeugs hinaus.\n \nDie Parkwarntafeln müssen zum benutzbaren Teil der Fahrbahn hin mit dem Umriss des Fahrzeugs, Zugs oder der Ladung abschließen. Abweichungen bis zu 100 mm nach innen sind zulässig.\n \nDie Tafeln müssen möglichst niedrig und nicht höher als 1000 mm (höchster Punkt der leuchtenden Fläche) über Fahrbahn befestigt sein. Rückstrahler und amtliche Kennzeichen dürfen durch die Tafeln nicht verdeckt werden.\n \nDie wirksamen Teile der Tafel (ein Quadrat mit 423 mm bzw. 282 mm Seitenlänge und 100 mm breiten, unter 45 Grad nach außen und unten verlaufenden, roten und weißen Streifen) dürfen nur bei parkenden Fahrzeugen sichtbar sein. Sind die Tafeln ständig angebracht, so müssen sie derart ausgestaltet werden, dass sie nur beim haltenden Fahrzeug sichtbar sind, wie das z. B. bei Klapptafeln der Fall ist.\n \nParkwarntafeln, die ab 01.01.1986 erstmals in den Verkehr kommen, müssen bauartgenehmigt und mit Prüfzeichen versehen sein. An Fahrzeugen, die ab 01.01.1990 erstmals in den Verkehr kommen, dürfen nur bauartgenehmigte Tafeln verwendet werden.\n\n\n## Wohnwagen und Wohnmobil parken außerhalb geschlossener Ortschaft\nHaltende Fahrzeuge sind bei Dunkelheit mit eigener Lichtquelle zu beleuchten. Hierzu genügt, abgesehen von den Fällen der Sicherung eines liegengebliebenen Fahrzeugs (nach § 15 StVO), grundsätzlich die Einschaltung des Standlichts.\nAuch auf einem durchgehenden Autobahnparkplatz abgestellte Fahrzeuge müssen mit eigener Lichtquelle beleuchtet sein. Auf anderen Parkplätzen geparkte Fahrzeuge aller Art dürfen unbeleuchtet sein, zumindest auf den Flächen, auf denen kein fließender Verkehr stattfindet.\n\nParkwarntafeln sind außerorts nicht ausreichend.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4m3n76oi60996avpxu010","url":"https://media.graphcms.com/onEqhtkZSAG6KUNsvisR","handle":"onEqhtkZSAG6KUNsvisR","altText":"Wohnwagen auf dem Campingplatz","fileName":"wohnwagen-richtig-parken-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"wohnwagen-richtig-parken"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Damit werden Strafzettel fürs Falschparken Vergangenheit.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Strafzettel? Knöllchen? Damit das nicht passiert, sind hier unsere Parking-Tipps für deinen Wohnwagen."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnmobil-antischlingerkupplung-unfaelle","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/antischlingerkupplung-unfallschutz-fuer-wohnwagen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Antischlingerkupplung: 10 wichtige Fakten","name":"Antischlingerkupplung: Besseres Fahrverhalten mit Gespann","updatedAt":"2020-05-04T13:57:08.058452+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Antischlingerkupplung: 10 Fakten, die du unbedingt wissen musst","body":"**Mit einer Antischlingerkupplung kannst du Fahrverhalten deines Wohnwagenanhängers deutlich verbessern. Hier erfährst du die wichtigsten Fakten zu der praktischen Stabilisierungshilfe.**\n### 1. Was ist eine Antischlingerkupplung?\nKennst du das Gefühl, wenn der Wohnwagenanhänger anfängt bei höheren Geschwindigkeiten hin- und her zu schlingern? Diese Bewegung kann sich verstärken und im schlimmsten Fall zu einem Unfall führen, wenn der Wohnwagen umkippt.\n\nGrund dafür ist die bewegliche Kugelkopfkupplung, die den Anhänger mit dem Fahrzeug verbindet. Eigentlich soll sie das Fahren von Kurven ermöglichen, sie kann aber zu unbeabsichtigten Seitwärtsbewegungen des Wohnwagens führen.\n\nEine Antischlingerkupplung verhindert genau das. Mit der Vorrichtung werden Reibebeläge um den Kugelkopf gelegt. Dadurch wird die Bewegung gedämpft und das Fahrverhalten stabilisiert. \nErgebnis: Du kannst mit einer höheren Geschwindigkeit auf der Straße fahren, ohne, dass du dich um seitliche Schlenker des Wohnwagenanhängers sorgen musst. \n### 2. Was bringt die Antischlingerkuppelung?\nEine Antischlingerkupplung am Wohnwagen führt dazu, dass sich dein Wohnwagen auch bei höheren Geschwindigkeiten leichter steuern lässt. Das Aufschaukeln des Anhängers, seitliche Bewegungen oder Schlingern bei schlechten Straßenbedingungen und starken Winden werden stark abgeschwächt.\n### 3. Wie schnell sind die Höchstgeschwindigkeiten mit ASK \nMit einer ASK kannst du stabilere Höchstgeschwindigkeiten erzielen. Fährt dein Wagen bei einer Geschwindigkeit von 90 Km/h ohne Antischlingerkupplung ruhig geradeaus, kannst du mit Antischlingerkupplung mit einer stabilen Lage bis 110 Km/h rechnen.\n\nDu gewinnst also etwa 15-20 Km/h, wobei das natürlich auch ein wenig von der Größe und dem Gewicht des Anhängers abhängt.\n\nAchtung: Natürlich solltest du eingebauter Antischlingerkupplung die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Wohnwagen einhalten. In Deutschland beträgt diese 50 km/h innerhalb und 80 km/h außerhalb von geschlossenen Ortschaften. \n\nMit einer speziellen Zulassung darfst du auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen auch bis zu 100 Stundenkilometer fahren. Dazu muss allerdings eine spezielle Tempo-100-Plakette am Fahrzeug angebracht werden.\n\n### 4. Wie teuer ist eine Antischlingerkupplung?\nÜblicherweise werden für eine qualitativ hochwertige Antischlingerkupplung Preise von 200 bis 500 Euro fällig. Bekannte empfehlenswerte Modelle sind beispielsweise Winterhoff WS 3000, Alko AKS 1300 oder Alko AKS 3004.\n\nDie Preise für eine Antischlingerkupplung unterscheiden sich je nach Modell und Hersteller. Außerdem spielt noch die jeweilige Ausstattung eine Rolle, beispielsweise, ob die Antischlingerkupplung über eine Diebstahlsicherung verfügt und welche Anhängelast erreicht werden darf. \n\n### 5. Kann man die Antischlingerkupplung am Wohnwagen oder Caravan nachrüsten?\nViele moderne Anhänger haben bereits eine vom Hersteller eingebaute Stabilisierung. Bei älteren Modellen kannst du die Antischlingerkupplung in der Regel nachrüsten. \n\nMit etwas handwerklichem Geschick kannst du das auch selbst machen, wenn du dich an die Anleitung des Herstellers hältst. Andernfalls beauftragst du lieber eine Fachwerkstatt mit der ASK-Nachrüstung.\n### 6. Worauf muss man beim Einbauen der Antischlingerkupplung achten?\nAchte beim Einbau vor allem darauf, den Stoßdämpfer in der Deichsel vor der Montage zu fixieren. Schließlich soll die Antischlingerkupplung gut sitzen. Außerdem benötigst du unter Umständen einen Montageadapter.\nEin weiterer wichtiger Punkt: Der Kugelkopf muss beim Zugfahrzeug wirklich sauber sein. Auf dem Kopf dürfen sich weder Fett, noch Farbe, Chrom und vor allem kein Rost befinden. Neue Kupplungen sind oft mit Schutzlack überzogen. Diesen musst du unbedingt vor der Montage entfernen.\n\nFalls du dir bei der ganzen Sache unsicher bist, dann lass die Antischlingerkupplung lieber von einem Experten montieren. Das kostet zwar ein wenig mehr, dafür hast du aber die Gewissheit, dass die Kupplung im Ernstfall auch wirklich hält.\n\n### 7. Was bringt die Antischlingerkupplung bei der Tempo-100-Zulassung für Wohnwagen\nWenn du mit deinem Wohnwagen die Zulassung für eine Höchstgeschwindigkeit von Tempo 100 bekommen willst, hilft dir die Antischlingerkupplung. Für die Zulassung wird das Leergewicht des Fahrzeugs zum zulässigen Gesamtgewicht in Beziehung gesetzt. \n\nMit einer Antischlingerkupplung darf das Gesamtgewicht etwas höher ausfallen. Es kann sich also lohnen, eine Antischlingerkupplung nachzurüsten, wenn man schneller fahren möchte.\n### 8. Woran liegt es, wenn die Antischlingerkupplung knarrt?\nDu hast eine Antischlingerkupplung installiert und hörst während der Fahrt plötzlich knarrende Geräusche? In den allermeisten Fällen wird das durch Rost oder Verschmutzung verursacht. Du kannst das aber auch selbst reinigen. Nimm dazu Sandpapier und schmirgele den Kupplungskopf zunächst ab. Danach reinigst du die verschmutzten Stellen mit Bremsenreiniger oder einem anderen fettfreien Reinigungsmittel.\n\nBeachte, dass die Bremsbeläge der Antischlingerkupplung wie normale Bremsbeläge im Lauf der Zeit verschleißen. Je nachdem, wie häufig du mit deinem Wohnwagen unterwegs bist, musst du sie also früher oder später austauschen. Die Bremsbeläge bekommst du im Fachhandel als Ersatzteil zum Nachkaufen.\n\n**Du interessiert dich für Abreißseile am Anhänger? Bei uns erfährst du, wie du das Abreißseil richtig montierst.**\n### 9. Sollte ich die Antischlingerkupplung fetten?\nAuf keinen Fall! Bei normalen Fahrzeugkupplungen wird häufig dazu geraten, diese regelmäßig zu fetten. Das solltest du bei einer Antischlingerkupplung definitiv vermeiden. Wenn die Bremsbeläge mit Fett in Berührung kommen, greifen sie nicht mehr richtig. Dadurch wird die Antischlingerkupplung unbrauchbar und es können gefährliche Situationen entstehen.\n### 10. Wie schützt man Wohnwagen mit einer Antischlingerkupplung vor Diebstählen?\nManche Antischlingerkupplungen werden bereits von Werk aus mit einem Safety-Mechanismus zur Diebstahlsicherung ausgeliefert. Bei anderen lässt sich ein entsprechendes Schloss nachrüsten. Das Prinzip dabei ist recht simpel: Das Schloss wird über den Handgriff der Wohnwagenkupplung gelegt und danach mit einem Bolzen gesichert. Anschließend wird es mit einem Schlüssel verschlossen.\n\nDamit erschwerst du es Dieben, den Wohnwagen abzukoppeln. Außerdem sieht ein solches Schloss natürlich auch optisch abschreckend aus. Einige Hersteller setzen für zusätzlichen Schutz noch auf einen sogenannten Safety Ball. Dieser Ball wird ins Kupplungsmaul gelegt und erschwert das Abtrennen von Anhänger und Fahrzeug noch einmal zusätzlich.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4o3q76ox707081ukoceov","url":"https://media.graphcms.com/aRh6SLtQdaqVsMru7WiP","handle":"aRh6SLtQdaqVsMru7WiP","altText":"Wohnwagen auf der Landstrasse","fileName":"antischlingerkupplung-wohnwagen-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"antischlingerkupplung-wohnwagen"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Mit einer Antischlingerkupplung kannst du Fahrverhalten deines Wohnwagenanhängers deutlich verbessern. Hier erfährst du die wichtigsten Fakten zu der praktischen Stabilisierungshilfe.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Mit einer Antischlingerkupplung kannst du Fahrverhalten deines Wohnwagenanhängers deutlich verbessern. Hier erfährst du die wichtigsten Fakten zu der praktischen Stabilisierungshilfe."},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagen-entsorgen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-entsorgen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen entsorgen: So gehts","name":"Wohnwagen entsorgen: So gehts","updatedAt":"2020-05-04T13:57:07.870110+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen entsorgen – Time to Say Goodbye","body":"Jahrelang war er ein treuer Begleiter, jeden Urlaub hat er durch seine Anwesenheit abgerundet, unzählige Erinnerungen drehen sich um ihn – die Rede ist von deinem heiß geliebten Wohnwagen. Doch dieser ist in die Jahre gekommen, seine Mängel können nicht mehr repariert werden. Jetzt ist die Zeit gekommen, deinem alten Freund einen würdigen Abschied zu bereiten. Natürlich ist dir klar, dass es nicht nur gefühlskalt, sondern auch illegal, umweltschädlich und gefährlich ist, das alte Gefährt einfach in den Wald zu stellen. Bevor du daher zur Schaufel greifst, um im Schweiße deines Angesichts ein Riesengrab auszuheben, zeigen wir dir, wie du dein Gefährt ordnungsgemäß entsorgen lässt.\n\n![](https://media.graphcms.com/jY0jFgrJTQGvxGNZMaVR)\n\nZunächst solltest du deinen Wohnwagen gründlich ausräumen und deine wertvollen Habseligkeiten in Sicherheit bringen. Manchmal sind es die selbst genähten Gardinen, die vergessen werden, oder das Lieblingspolster auf der Bank. Es schadet bei der Entrümpelung nicht, noch mal gründlich in allen Ecken, Schubladen und Nischen nachzuschauen, ob wirklich jede materielle Erinnerung den Wohnwagen vor seiner letzten Reise verlassen hat.\n\nSobald du dir sicher bist, alles ausgeräumt zu haben, kannst du dein Gefährt abmelden. Manche Anbieter haben das Abmelden als Dienstleistung mit in ihrem Paket enthalten, andere nicht. Hier ist es daher wichtig, dass du überprüfst, ob du die Abmeldung selbst organisieren musst.\n\nDein Wohnmobil steht jetzt leer und abgemeldet vor dir. Wie es weiter geht, hängt von dir ab: Eigenständig entsorgen auf einem Schrottplatz oder verschrotten lassen durch Profis.\n##Wohnwagen selbst entsorgen – Ab auf den Schrottplatz\nSollte dein Wohnwagen noch bewegt werden können, kannst du diesen einfach eigenhändig zum nächsten Schrotthändler bringen. Wenn er nicht mehr mobil ist, brauchst du zunächst einen Anhänger für den Abtransport, um den Wohnwagen zum Schrottplatz zu bringen. Einen geeigneten Platz zum Verschrotten des Wohnwagens in deiner Nähe kannst du am einfachsten online recherchieren. Bevor du in Richtung Schotthändler aufbrichst, ist es empfehlenswert, zum Telefon zu greifen und mit den Experten auf dem Schrottplatz einen Termin zu vereinbaren. Dann sind diese vorbereitet und können das Gefährt schnellstmöglich verarbeiten. Denn in dem Wohnwagen verstecken sich noch so einige Schätze unter dem vermeidlichen Abfall, die unter Umständen wiederverwendet werden können. Der Gedanke, dass dein Gefährt auch nach seinem Ableben noch Teile für andere Wohnwagen spendet, hat doch etwas Schönes. Beim Zerlegen ist die Unterteilung in verschiedene Abfallgruppen und Sonderabfälle unheimlich wichtig und sollte deshalb von Profis vorgenommen werden. \n##Wohnwagen vom Profi entsorgen lassen\nMöchtest du deine Nerven schonen oder hast keine Zeit, dich selbst um die Wohnwagenentsorgung zu kümmern, gibt es auch Unternehmen, die das Verschrotten von Wohnwagen anbieten. Nach einer Onlinerecherche findest du schnell ein geeignetes Unternehmen in deiner Nähe. Dieses benötigt zumeist nur einige Fakten zum Zustand des Wohnwagens, um die Abholung zu organisieren und einschätzen zu können, wie sie den Wohnwagen entsorgen können.\n\nIm Normalfall wird der Wohnwagen direkt vor Ort abgeholt und in die Firma gebracht. Erst dort wird der Wohnwagen sorgfältig auseinandergenommen, um die einzelnen Materialien entweder zu verschrotten, in Abfallgruppen und Sonderabfälle zu sortieren oder wiederzuverwenden. Da beim Abfall auch Profit gemacht werden kann, ist eine professionelle Wohnwagenentsorgung bei manchen Unternehmen sogar kostenlos für dich.\n##Wohnwagen auf der Parzelle? So geht es auch hier\nNeben dem Wohnwagen soll auch gesamte Parzelle auf dem Campingplatz geräumt werden? Kein Problem, wenn man sich Unterstützung holt. Natürlich kann man hier auch selbst mit der Hilfe von Freunden und Familie stundenlang schuften. Ihr müsst alles sortieren, Überbleibsel zum Sperrmüll bringen und dann noch den Wohnwagen wie oben beschrieben zum Schrotthändler schaffen. Oder man verbringt seine freien Tage ganz entspannt und legt die Parzellenräumung vertrauensvoll in die Hände von Experten. Bei einer professionellen Parzellenräumung wird für dich zügig komplett geräumt. Dazu gehört neben der Entsorgung von Müll, der Demontage der Zelte und anderen Anbauten und der anschließenden besenreinen Übergabe an den Besitzer der Parzelle natürlich auch die Wohnwagenentsorgung.\n\nEs gibt allerdings auch die Option auf dem Campingplatz nachzufragen, ob jemand den Caravan übernehmen möchte oder dieser als Mietwohnwagen neu aufbereitet werden soll. In diesem Fall wäre die Wohnwagenentsorgung sogar überflüssig. Alternativ kann auch ein Wohnwagenankauf ausfindig gemacht werden. Dieser übernimmt oftmals den Abtransport, die vollständige Entrümpelung sowie die Entsorgung von Abfällen.\n##Auf jedes Tschüss folgt ein Hallo\nDu hast jetzt erst einmal genug von Wohnwagen und suchst nach Alternativen für deinen Campingurlaub? Dann bist du in einem Mobilheim gut aufgehoben! Die Vorteile kannst du bei uns im Magazin nachlesen. Vielleicht ist das eine schöne Übergangslösung für dich, bis dich die Sehnsucht wieder in die Arme eines Wohnwagens treibt.\n\nJetzt lesen\n\nDu hast den Abschied von deinem alten Freund gut verarbeitet? Dann wird es Zeit, dass du dich nach einem neuen Zuhause auf Rädern umschaust. Verschiedene Hersteller wie Carthago, Hymer oder Detleffs nehmen alte Wohnwagen in Zahlung. Vielleicht hilft dir dabei der Besuch auf einer Campingmesse in deiner Nähe. Die aktuellen Termine 2019 findest du in unserem [**Messekalender**](https://www.pincamp.de/magazin/messen-und-events/messekalender/alle-camping-messen-liste). Mit unserer [**nützlichen Liste zum Wohnwagenkauf**](https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-kaufen)im Gepäck bist du perfekt gerüstet, um einen neuen treuen Freund für deine Reisen zu finden.\n\n\n_Text von Kia Korsten_\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4nt8n6oj808061c8tic0a","url":"https://media.graphcms.com/hHpfMje7Taq4JbEMJuls","handle":"hHpfMje7Taq4JbEMJuls","altText":"Alter Wohnwagen zum Entsorgen","fileName":"wohnwagen-entsorgen-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"wohnwagen-entsorgen"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Damit \"Time to Say Goodbye\" nicht zum Tränenabschied wird.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":" Mit unseren Infos rund um die Verschrottung gelingt dir die Entsorgung im Handumdrehen"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-vorzelt-teppiche-ratgeber","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/vorzelt-teppich-ratgeber","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Vorzeltteppiche für Wohnwagen: Alle Infos","name":"So findest du den richtigen Vorzeltteppich für deinen Wohnwagen","updatedAt":"2020-05-04T13:57:07.752042+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"So findest du den richtigen Vorzeltteppich für deinen Wohnwagen","body":"Morgens den Kaffee barfuß von der **Wohnwagenküche** raus an den Tisch ins Freie zu tragen, kann einem Spießrutenlauf gleichen. Pieksende Steine, feuchter Sand, Schlamm oder kleine Insekten wie Ameisen können ganz schön lästig sein, ganz zu schweigen von dem Schmutz, den man an Füßen oder Schuhen sammelt und wieder mit in den Wohnraum nimmt. Eine einfache und praktische Lösung des Problems? Der Vorzeltteppich. \n\n## Welche Campingteppiche gibt es?\n\n![vorzelt-campervan-vw-t2-bulli.png](https://media.graphcms.com/mzaF4n5iSXWL3Sx7YJYq)\n\n_© Janni - stock.adobe.com_\n\nZuerst solltest du dich fragen, welche Ansprüche du an den Zeltteppich hast. Na klar, er soll vermeiden, dass Schmutz aus dem Vorzelt ins Wohnmobil kommt und gleichzeitig mehr Platz zum Entspannen, **>Kochen** und Spielen bieten. Aber es spielt auch eine Rolle, ob du Dauercamper bist, innerhalb eines Trips viele Campingplätze mit unterschiedlichen Bodenbedingungen anfährst oder **in welcher Jahreszeit du Urlaub machst. **\n\nAuf dem Markt sind mittlerweile viele verschiedene Zeltteppiche erhältlich, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Einfach eine Plastikplane im Vorzelt auszulegen, ist nicht empfehlenswert. Erstens, weil das auf den meisten Plätzen sowieso verboten ist – der Rasen darunter kann nicht atmen – und zweitens, weil das ständige Rascheln auf dem Vorzeltboden auch dich schnell nerven wird. Davon abgesehen erhitzt sich eine Plane aus Plastik auch sehr schnell und isoliert den Vorraum nicht.\n\n**Du willst nachhaltig campen und auf Plastik verzichten? Wir haben bei PiNCAMP die besten Zero-Waste-Produkte zusammengetragen.**\n\nDie Zeltteppiche sollen also licht-, wasser- und luftdurchlässig sein, um den Untergrund darunter zu schonen. Falls es richtig schönes saftiges Gras ist, kann man sogar ganz darauf verzichten, einen Zeltteppich auszulegen. Die meisten Teppiche sind aus Polyester oder Polypropylen und haben eine gewebte, löchrige Struktur. Du solltest aber darauf achten, dass die Löcher der Struktur nicht zu groß sind, weil sonst Dreck und Sand von unten durch die Löcher dringen. Bei langen Aufenthalten kann auch Gras im Vorzelt durch so einen Teppich wachsen. \n\nDas Gewebe sollte also auf den Untergrund abgestimmt werden. Falls du vor hast, lange auf einem Campingplatz zu bleiben, eignen sich mobile Bodensysteme aus Kunststoffplatten oder -roste, die sich zusammenstecken lassen. Sie sind robuster und langlebiger als herkömmliche Vorzeltteppiche, aber teurer in der Anschaffung und auch recht sperrig zu transportieren.\n\n## Vorzeltteppich: Größe, Farben, Gewicht und Zubehör\n\nGenerell gilt: Die Fläche eines Vorzeltteppichs sollte mindestens genauso groß wie die Fläche unter der Markise sein. Sollte er zu groß sein, lässt er sich einfach am Rand falten. Falls es die benötigte Größe nicht im Handel gibt, bieten viele Hersteller auch Meterware an, die sich leicht auf die passende Größe zuschneiden lässt. Einmal ausgelegt, solltest du den Campingteppich unbedingt befestigen, damit der nicht vom Wind weggetragen wird oder Falten schlägt. Viele Modelle haben an den Ecken Löcher, so dass sie mit Heringen im Boden fixiert werden können. \n\nBei Meterware können nachträglich Clips angebracht werden. Die Farbauswahl der Hersteller ist nicht sehr groß. Meistens werden die Teppiche in grau oder grün angeboten, weil sie sich so am besten ins Umfeld anpassen. Die Firma Arisol bietet zum Beispiel auch etwas moderne Farben wie hellblau, hellgrün oder lila an. \n\nDas Gewicht der Zeltteppiche liegt zwischen 200g/m² bis 550g/m². Es kommt also bei der Auswahl auch darauf an, wie viel Platz und Spielraum du bei der Beladung des Wohnwagens hast. Der Preis für einen Vorzeltteppich richtet sich natürlich nach der Größe und der Qualität. Schon ab dem Preis von etwa 13 Euro ist zum Beispiel Meterware erhältlich. Kleine Modelle mit den Maßen 2,50 x 3,00 Meter sind ab etwa 30 Euro erhältlich. Wie bei allem Campingzubehör gilt, wer lange Freude an der Unterlage haben möchte, sollte beim Preis nicht zu sehr sparen.\n\n**Dein nächster Urlaub steht an und du willst dir einen Überblick verschaffen, was du nicht vergessen solltest. Erfahre von 10 Camping-Gadgets, die jeden Campingurlaub verbessern.**\n\n## Welche Eigenschaften der Vorzeltteppich mitbringen?\n\nFür welchen Vorzeltteppich du dich entscheidest, ist letztendlich Geschmacksache. Hier aber ein paar Kriterien, auf die du beim Kauf achten solltest:\n\n- schimmelbeständig\n- zuschneidbar ohne auszufransen\n- lässt sich gut aufbewahren\n- dämpft Geräusche\n- strapazierfähig\n- UV-beständig\n- leicht zu säubern\n\nWer bei der Anschaffung diese Punkte im Blick hat, wird lange Freude an seinem Vorzeltteppich haben.\n\n## Wie wird der Vorzeltteppich gereinigt?\n\n![vorzelt-teppich-reinigen.png](https://media.graphcms.com/l4MKCQFTUSTiShuKH4Rg)\n\n_© far700 - stock.adobe.com_\n\nDie meisten Exemplare sind wahrscheinlich einfach zu groß, um sie in die Waschmaschine zu stecken. Da bleibt nur eins: eine große freie Fläche suchen, am besten Asphalt, den Teppich ausbreiten, abkehren und dann mit einer Mischung aus Wasser und Reinigungsmittel abschrubben und mit klarem Wasser nachspülen. Praktisch ist auch ein Hochdruckreiniger. So vermeidest du chemische Mittel und bekommst den Teppich nur mit Wasser ganz sauber. Nach dem Trocknen einfach zusammenfalten und für den nächsten Campingurlaub verstauen. \n\n**Tipps und Tricks zur Reinigung deines Wohnwagens findest du bei PiNCAMP.**\n\nManche Camper schwören auch auf die Methode mit dem Müllsack. Einfach eine große, feste Plastiktüte suchen, den Teppich darin verstauen und dann mit warmen Wasser und Reinigungsmittel auffüllen. Nach dem Verschließen ein paar Stunden stehen lassen und den Sack hin und her rollen, um die Reinigung einer Waschmaschine zu simulieren. Nach dieser Behandlung ist der Teppich meistens auch schön sauber.\n\n## Fazit\n\nEin Vorzeltteppich wirkt isolierend und verhindert, dass Dreck in den Wohnwagen getragen wird und Möbel verrutschen. Zudem erweitert er die Wohnfläche. Wer beim Kauf dann noch darauf achtet, dass der Markisenteppich luft- und wasserdurchlässig ist, kommt auch der Natur nicht in die Quere und kann alle Vorzüge des Campingurlaubs genießen.\n\n_Artikel von Claudia Ballhause_\n\n_Titelbild: © PrintEquipment - stock.adobe.com_\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"ck48dx1nm2s8d0814p2wq40yf","url":"https://media.graphcms.com/cUo4Lx5dSsWZhImSf4VM","handle":"cUo4Lx5dSsWZhImSf4VM","altText":"","fileName":"vorzelt-afterimage.png","copyright":null,"__typename":"Asset","seoFilename":"test.jpeg"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Schon gewusst, dass du mit einem Vorzeltteppich deine Wohnfläche vor dem Wohnwagen erweitern kannst?","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":"","metaDescription":"Ein Vorzeltteppich hält den Wohnwagen sauber und sorgt für Komfort beim Camping. Erfahre alles zu: Preise ✓ Modelle ✓ Säuberung ✓ Farben ✓ Größe ✓ Gewicht"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]},{"prn":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen-wohnwagen-kaufen","path":"/magazin/ratgeber/wohnwagen/wohnwagen-kaufen","isPublished":true,"parent":"prn:page:magazin-ratgeber-wohnwagen","title":"Wohnwagen kaufen: Die beste Checkliste","name":"Wohnwagen kaufen mit der ADAC Checkliste","updatedAt":"2020-05-04T13:57:07.688000+00:00","type":"MagazineArticle","content":{"h1":"Wohnwagen kaufen: Das solltest du beachten!","body":"Du möchtest dir einen neuen oder gebrauchten Wohnwagen kaufen? Eine nützliche Hilfe kann hierbei unsere Checkliste zum Wohnwagenkauf sein. Wenn du dich nicht schon auf ein ganz spezielles Wohnwagenmodell festgelegt hat, eignen sich natürlich Campingmessen oder Ausstellungen großer Wohnwagenhändler, um dir einen neuen oder gebrauchten Wohnanhänger zu suchen. Der Caravan Salon in Düsseldorf ermöglicht dir eine wunderbare Modellübersicht bei zahlreichen Herstellern. Marken wie Eriba, Dethleffs, Airstream, Knaus, Hobby oder Hymer sind auf der Messe mit ihren Reisemobilen und Wohnwagen vertreten. Drucke dir einfach unsere ADAC Checkliste aus und nimm sie mit. Wenn du jeweils eine Liste pro Wohnwagen ausfüllst, kannst du die in Frage kommenden Modelle zuhause ganz bequem auf der Couch nochmal miteinander vergleichen.\n\nADAC Checkliste\n\n##Wichtige Hinweise zum Wohnwagen\n- Alle Kanten sollten abgerundet oder gepolstert sein\n- Große Dachfenster bringen viel Licht und sorgen für ein behagliches Raumklima\n- Alle Staufächer und Stauräume müssen Lüftungsöffnungen haben\n- Kleiderschränke sollten hinterlüftet sein\n- Von außen zu öffnende Staufachklappen erleichtern das Beladen.\n##Praktisches Zubehör im Wohnwagen\n- Markise\n- Möglichst großer Frischwasser- und Abwassertank\n- Isolierter oder beheizter Abwassertank (wenn du auch im Winter campen möchtest)\n- Gute Matratzen für mehr Schlafkomfort\n- Fliegenschutz für Eingangstür\n- Dunstabzug (wenn du viel kochen willst)\n- Solaranlage\n- SAT-Anlage\n##Hersteller von Wohnwagen variieren in der Ausstattung\nBei der Recherche nach dem passenden Wohnwagen wirst du die ein oder andere Vorliebe für eine Marke entwickeln, die durch ihr Design oder ihre Ausstattung überzeugen kann. Letztendlich dürfte aber der Preis entscheidend sein. Sprengt ein Neukauf das Budget, kann ein gebrauchter Wohnwagen eine Lösung sein. Viele Händler sind an bestimmte Hersteller gebunden, deshalb können Online-Plattformen wie Ebay und Quoka einen Blick wert sein. Wohnwagen von Airstream sind bei Händler nur schwer zu finden, während bei Ebay gleich mehrere Privatanbieter Modelle inserieren. \n###Eriba\nDer Hersteller Eriba kann wirklich mit einer großen Auswahl an Reisemobilen und Wohnwagen aufwarten. Im modernen Design präsentiert sich der Eriba Touring 820 mit vier Schlafplätzen, die als Doppelbett beziehungsweise Einzelbetten geordert werden können. Beim Eriba Feeling, einer sehr kompakten Ausführung, können Einzelbetten dank einem Lattenrost zu einem Doppelbett verbunden werden. Dank einem Aufstelldach erhöht sich noch einmal die Anzahl der Betten.\n###Dethleffs\nDethleffs ist vor allem als Hersteller für Wohnmobile bekannt. Mit dem Dethleffs Exclusiv kann der Hersteller jedoch mit einem Luxuscaravan aufwarten, der durch exklusives Design und eine umfassende Ausstattung überzeugen kann. Bei bis zu acht Schlafplätzen können Reisende entscheiden, ob mehrere Einzelbetten oder ein Doppelbett integriert werden sollen. Die meisten Käufer entscheiden sich für vier Betten in der Summe, um das besondere Ambiente genießen zu können. Eine genauer Modellübersicht findet sich auf der Website von Dethleffs.\n\nDie Anordnung der Betten ist nicht nur bei Wohnmobilen, sondern auch beim Caravan ein wichtiges Thema. Hymercar, Dümo, Bürstner und Knaus ermöglichen in der Regel eine individuelle Gestaltung nach Kundenwunsch.\n","build":"reverting page-builder things","image":{"id":"cjyy4kc326o1h07737yrwg3pw","url":"https://media.graphcms.com/oAFM1aDlRhmFj43FppPX","handle":"oAFM1aDlRhmFj43FppPX","altText":"Wohnwagen vor dem See auf dem Campingplatz","fileName":"checkliste-fuer-den-wohnwagenkauf-stage.jpg","copyright":"undefined","__typename":"Asset","seoFilename":"checkliste-fuer-den-wohnwagenkauf"},"status":"PUBLISHED","teaser":"Du stehst vorm ersten Kauf? Mit der ADAC Checkliste geht alles glatt.","__typename":"MagazineArticle","metaRobots":"INDEX,FOLLOW","advertorial":false,"metaDescription":"Wohnwagen kaufen leicht gemacht mit der ADAC Checkliste zum Ausdrucken. Kaufhinweise ✓ Erstausstattung ✓"},"interlinkingTopRegions":null,"interlinkingTopDestinations":null,"interlinkingTopTouristicRegions":null,"interlinkingTopTopics":null,"interlinkingTopCombis":null,"children":[]}]},"i18n":"de"};