Wohnmobil & Camper Van

Alle Infos auf einen Blick: Der Überblick aller Wohnmobil-Hersteller

Das richtige Wohnmobil für seine Urlaubsträume zu finden, kann angesichts der zahlreichen Hersteller auf dem Markt zu einer großen Herausforderung werden. In erster Linie dürfte der Preis ausschlaggebend für oder gegen die Entscheidung für ein bestimmtes Modell sein, aber auch andere Faktoren spielen für Camper eine zentrale Rolle. Die Anzahl der Schlafplätze spielt ebenso eine Rolle wie der Komfort und die Größe.

Wohnmobilhersteller wie Carthago, Malibu, Frankia, Chausson, Hymer, Bürstner, Knaus, Eriba, Dethleffs oder Weinsberg orientieren sich mit unterschiedlichen Modellen stark an den Kundenwünschen und haben sich die stetige Weiterentwicklung auf die Fahnen geschrieben.

Um die unterschiedlichsten Bedürfnisse erfüllen zu können, haben die Hersteller verschiedene Varianten auf den Markt gebracht: Alkoven, teilintegrierte und vollintegrierte Reisemobile sowie Kastenwagen (CUV) sind Klassiker auf dem Markt, die von fast allen Marken angeboten werden. Tipps und Beratungsgespräche werden aber nicht nur von den Herstellern, sondern auch von Händlern angeboten. Intercaravaning gilt in dieser Hinsicht als empfehlenswerte Adresse.

Wohnmobilhersteller aus Deutschland

Deutschland kann mit einer Vielzahl von heimischen Herstellern aufwarten. Bekannte Marken wie Frankia, Hymer, Carthag, Malibu oder Dethleffs fertigen ihre Wohnmobile, Wohnwagen und Kastenwagen hierzulande an. Sie zeichnen sich durch eine hohe Qualität, ansprechendes Design und wohnlichen Komfort aus.

Malibu Reisemobile

Malibu, das Tochterunternehmen von Carthago, ist als innovatives und inhabergeführtes Unternehmen mit Fahrzeugen in der gehobenen Mittelklasse zusammenzufassen. Mit dem Anspruch, in punkto Funktionalität, Komfort, Sicherheit und Fahrgefühl die jeweils besten Modelle zu entwickeln, konnte Malibu in den vergangenen 40 Jahren viele Camper überzeugen. Neben den klassischen Vans, die sich zu einem Verkaufsschlager herauskristallisiert haben, wissen auch der Malibu I (als Einstieg in die Oberklasse der vollintegrierten Modelle) und der Malibu T (in der Kategorie der teilintegrierten Reisemobile) zu überzeugen.

Carthago Wohnmobile

Carthago gehört zu den bekanntesten Wohnmobilherstellern hierzulande. Das 1979 gegründete Unternehmen ist mit seinen Fahrzeugen vor allem im Premiumsegment unterwegs. Ausgehend vom "c-compactline" über den "c-tourer" bis zum brandneuen "liner-for-two" möchte Carthago seine Kunden mit höchster Qualität und innovativen Ideen überzeugen. Für den "chic c-line" und den "c-compactline" durfte das Unternehmen sogar die Auszeichnung Reisemobil des Jahres 2019 in zwei Kategorien entgegennehmen.

Frankia Wohnmobile

Das Traditionsunternehmen aus Oberfranken erobert seit 1960 den Markt der Wohnmobilhersteller. Frankia setzt dabei auf eine breite Vielfalt an Modellen. Ob teilintegriertes oder vollintegriertes Reisemobil, Wohnmobil mit Alkoven, kompakte Ausführungen bis 3,5 Tonnen oder imposante Liner – das Unternehmen kann mit verschiedenen Grundrissen nahezu alle Urlaubsträume wahr werden lassen.

Mit dem Luxusliner Frankia Plantin auf dem hochwertigen Mercedes-Benz Hochrahmen-Chassis setzt die Firma Maßstäbe im Luxusbereich. Der Frankia M-Line NEO mit neuem Doppelboden und 3,5 oder 4,5 Tonnen Gesamtgewicht auf wendigen sieben Metern Länge bedient die Ansprüche bei den kompakten Wohnmobilen. Besonders viel Auswahl herrscht bei Frankia F-Line, der in enger Zusammenarbeit mit Fiat entwickelt wurde. 20 unterschiedliche Grundrisse, mehrere Schlaf- und Sitzplätze sowie die Wahl zwischen Integriertem oder Alkoven sprechen für sich.

Der ADAC hat die Wohnmobile Smove 7.4, Hymer ML-I580 und Etrusco T6900 QB getestet. Lies im ADAC Test, welches Modell am besten abschneidet.

Dethleffs Reisemobile und Caravans

Firmengründer Arist Dethleffs war bereits im Jahr 1931 mit dafür verantwortlich, dass Caravaning in Deutschland immer populärer werden sollte. Damals war das "Wohnauto" noch eine innovative Erfindung, aber sie sollte das Land erobern. Heutzutage gehört Dethleffs zur Erwin-Hymer-Group. Aus dem einstigen Wohnwagen-Pionier Dethleffs ist in der Moderne ein Unternehmen geworden, das verschiedenste Kundenwünsche bedienen kann. Die Globeline-Serie mit teilintegrierten Modellen, die Pulse-Serie mit voll- und teilintegrierten Varianten oder die Trend Edition für Camping-Einsteiger sind nur eine kleine Auswahl der Modellvielfalt von Dethleffs.

Wirf auch einen Blick auf den ADAC Test zum Dethleffs 7057 DBM.

Erwin Hymer Group

Die Erwin Hymer Group ist einer der größten Hersteller von Wohnmobilen und Wohnwagen in Europa. Neben der Ursprungsmarke Hymer vereinen sich noch Marken wie Dethleffs und Bürstner unter dem Dach der Erwin Hymer Group. Mit der Serienfertigung der Eriba-Touring-Baureihe im Jahr 1958 nahm alles einen Anfang und die Erfolgsgeschichte ist längst noch nicht zu Ende.

Neben den klassischen voll- und teilintegrierten Wohnmobilen kann Hymer auch mit seinen Vans (CUV) und Freizeitmobilen auf Mercedes- oder Fiat-Chassis vollends überzeugen. Sondermodelle wie der Hymer Free 600 Campus oder der Hymer Exsis-t 580 Pure verbreitern das ohnehin schon vielfältige Angebot an Fahrzeugen. Mit neuen Technologien und innovativen Lösungen möchte das Unternehmen Standards neu zu definieren.

Im ADAC Test: Der Hymer DynamicLine B 588 DL.

Bürstner Caravans und Reisemobile

Bürstner gehörte schon in den Anfangsjahren des Caravaning zu den bekannten Wohnmobilherstellern in Deutschland. Ende der 1950er Jahre konnten die ersten Wohnmobile in Einzelfertigung an den Kunden gebracht werden. 1998 wurde Bürstner zu einem Mitgliedsunternehmen der Erwin Hymer Group, blieb aber als Marke weiterhin erhalten. Heutzutage sind es die Lyseo- und die Ixeo-Familie von Bürstner, die eine große Auswahl an Varianten und Grundrissen bietet. Wohnwagen, Alkoven und Wohnvans gehören ebenfalls zur Produktpalette des Traditionsunternehmens.

Knaus Tabbert

Knaus Tabbert ist unter den Wohnmobilherstellern nicht wegzudenken. Bereits seit 1953 im Caravaning-Segment unterwegs, vereint das Unternehmen mittlerweile mit Knaus, Tabbert, Weinsberg, T@B, Rent and Travel sowie Morelo verschiedene Marken unter seinem Dach.

Knaus ist auf dem Markt mit Alkoven, teil- und vollintegrierten Reisemobile sowie Vans unterwegs. Der wendige Van TI begeistert die Kunden ebenso wie der Sun TI mit Doppelboden oder der familienfreundliche L!ve-Traveller mit mehreren Schlafplätzen. Ergänzt wird das Portfolio an Wohnmobilen durch die Wohnwagen der Marke Tabbert. Der Rossini Wohnwagen als Einstiegsmodell weiß ebenso zu beeindrucken wie der Tabbert Vivaldi oder der Tabbert da Vinci.

Weinsberg Wohnmobile, Wohn- und Kastenwagen

Die Geschichte von Weinsberg nahm 1912 durch Gustav Alt und Wilhem Schuhmacher ihren Anfang. Allerdings sollte erst 1969 das erste Wohnmobil auf der Basis eines Fiat 328 das Licht der Welt erblicken. 1981 nahm die Modellvielfalt mit dem Alkoven Meteor, dem teilintegrierten Imperiale und dem Campingbus Cosmos an Fahrt auf.

Kompakte Reisemobile wie das CaraLoft oder das CaraSuite gehören ebenfalls zum Unternehmen wie die Wohnwagen CaraOne und CaraTwo. Zudem hat sich Weinsberg 50 Jahre CUV‐Kompetenz auf die Fahnen geschrieben. Der CaraBus und der CaraTour sind Kastenwagen, die höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Pössl Freizeit und Sport

Pössl Freizeit und Sport hat sich im Segment der Wohnmobilhersteller auf die Fertigung von Kastenwagen (CUV) spezialisiert. Einstiegsmodelle wie der Roadcamp und der 2 Win von Pössl mit zwei Schlafplätzen eignen sich perfekt für Paare, die sich mit dem mobilen Reisen ihre Urlaubsträume erfüllen möchten. Die Entwicklung der Modelle reicht bis zu den Premium-Varianten mit vier Schlafplätzen. Dafür stehen der Varia 545 und der Concorde Compact.

Internationale Wohnmobilhersteller

Selbstverständlich gibt es auch internationale Wohnmobilhersteller, die mit ihren Fahrzeugen bei Campern hohen Anklang finden.

Chausson Reisemobile und Kastenwagen

Chausson ist ein Mitgliedsunternehmen der Trigano-Gruppe und in Frankreich zu Hause. Die Gründung der Firma erfolgte im Jahr 1903 und das Unternehmen war zunächst für seine Busse bekannt. Mit der Präsentation des ODYSSEE 4000 auf dem Automobil-Salon Paris sollte sich Chausson auch als Wohnmobilhersteller einen Namen machen. In der Moderne kann Chausson mit teil- und vollintegrierten Varianten, Vans und Alkoven für Freude unter Wohnmobilisten sorgen. Das Mutterunternehmen vertreibt neben Wohnmobilen auch Campingartikel, Gartenausrüstung und transportierbare Fertighäuser.

Im ADAC Test: Chausson C 514 Flash

Adria Wohnmobile

Der Wohnmobilhersteller Adria kommt aus Slowenien und gehört aber ebenso wie Chausson zur Trigano-Gruppe. Er entwickelte 1965 den ersten Wohnwagen mit dem Namen Adria 375. Mit dem Caravan OPATIJA, der auf einer Messe in Stockholm vorgestellt wurde, nahm die Erfolgsgeschichte ihren Anfang. Varianten wie der Adria Compact als Einstiegsmodell, der Adria Coral mit vier Schlafplätzen oder der luxuriöse Tourer Sonic haben ihre treue Kundschaft in Europa gefunden.

Kabe Wohnmobile und Vans

Kabe ist ein schwedischer Wohnwagen- und Wohnmobil-Hersteller, der seit 1957 am Markt agiert und mit einem besonders ansprechenden Design für Begeisterung sorgt. Das Unternehmen ist bemüht, für seine Modelle innovative Lösungen anzubieten. Hoher Komfort und technische Feinheiten sind Aushängeschilder für das schwedische Unternehmen. Der Travel Master als Einstiegsmodell findet ebenso großen Anklang wie der Royal als teilintegriertes und vollintegriertes Wohnmobil. Der Crown und der Imperial sind im Premium-Segment unterwegs und wissen dort vor allem durch ihre Ausstattung zu überzeugen.

Artikel von Riko Wetendorf

Titelbild: © by-studio – stock.adobe.com

Wir haben Die Allrounder-Klasse getestet. Lies im großen Campingbus-Test wie der VW California Coast, Ford Nugget, Mercedes Marco Polo, Opel Womondo Wave & Citroën Pössl Campster im Vergleich abschneiden.

Weitere Artikel in Wohnmobil & Camper Van