Tipps & Tricks

Der perfekte Campingplatz in deiner Nähe: So findest du ihn

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Tolle Urlaube und spannende Abenteuer warten nicht nur in weit entfernten Ländern, sondern nicht selten vor der eigenen Haustür. So kannst du die Stadt verlassen und mit deinem Hund an den nächsten Badesee in die schöne Natur fahren, wo du deine heimischen Gefilde in einem Campingpark beziehst.

Einen passenden Campingplatz in der Nähe zu finden, ist keine Zauberei, wenn man weiß, wie es geht – und auf was man achten sollte.

1.) Auf die Entfernung achten

Klingt logisch: Wenn man einen Campingplatz in der Nähe sucht, dann sollte er nicht allzu weit weg sein. Aber vor allem Camping-Einsteigern ist bei ihrer Planung oft nicht bewusst, dass die Reisegeschwindigkeit mit Reisemobil oder Gespann deutlich unter der eines normalen PKW liegt - und Zeit zum Ankommen und Aufbauen möchtest du ja auch noch haben. Für einen Kurztrip sollte die Entfernung nicht über 250 Kilometer liegen, dann bleibt auch unterwegs noch mehr als genug Zeit für Pausen oder kleine Abstecher zu interessanten Orten.

2.) Den passenden Campingplatz in der Nähe finden

Wenn du ungefähr weißt, wohin es gehen soll, folgt der nächste Schritt - den richtigen Platz finden. Dafür bietet es sich an, die Suche über die Landkarte bei PiNCAMP zu verwenden. Denke dabei daran, den Haken in der oberen rechten Ecke für "Ergebnisse aktualisieren beim Bewegen der Karte" zu setzen. Dann kannst du ganz bequem zoomen und hin und her scrollen und siehst sofort, wo sich potentielle Reiseziele befinden. Ein Klick auf den roten Punkt – und schon bekommst du alle wichtigen Details zum Platz. So wird die Campingplatzsuche in der Natur in Deutschland (aber auch anderswo) zum Kinderspiel! Natürlich kannst du auch Filter setzen, um einen Camping in der Nähe zu finden, der zu deinen Anforderungen passt.

Bei PiNCAMP kannst du zwischen fast 9.000 Campingplätzen auswählen und bei der Suche den für dich perfekten finden.

Jetzt entdecken

Vor allem bei kurzfristigen Trips ist empfehlenswert, sich nicht nur einen Platz herauszusuchen, sondern gleich mehrere. Auch in der Nebensaison kann es sein, dass ein Platz ausgebucht ist, und dann musst du nicht wieder von vorne mit der Suche nach einem Campingplatz in der Nähe beginnen.

3.) Campingplatz buchen oder reservieren

Gerade Kurztrips und Campingausflüge in das nahe Umland leben von der Spontanität und der Freiheit, auf dem Weg zu entscheiden, auf welchem Campingplatz in der Nähe man die Nacht verbringen möchte. Nichtsdestotrotz ist es sinnvoll, nicht einfach blind Plätze anzufahren, sondern vorher zu überprüfen, ob überhaupt noch Plätze frei sind. Das lässt sich per Telefon machen, aber auch ganz einfach mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop. Hier auf PiNCAMP findest du nicht nur die Kontaktdaten der Plätze, sondern kannst deinen Wunsch-Campingplatz auch direkt reservieren oder buchen – sogar während der Fahrt, wenn du Internetzugang hast. Eine aktuelle Übersicht über direkt buchbare Plätze findest du hier:

Jetzt buchen

4.) Entspannen und genießen

Jetzt kann mit dem Urlaub eigentlich kaum noch etwas schiefgehen. Wir wünschen dir viel Spaß auf deinem ganz persönlichen Campingplatz in der Nähe!

Artikel von Steffen Herget

Du planst deinen Campingurlaub? Lies bei uns nach, wie du eine Checkliste zusammenstellst, die garantiert, dass du nichts vergessen wirst.

Weitere Artikel in Tipps & Tricks