Camping News

ADAC Routenauswertung: Die beliebtesten Ziele deutscher Camper

Frei, flexibel, naturnah: Fragt man Camper, warum sie so gerne gleich mehrere Wochen im Jahr mit ihrem Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs sind, hört man sie fast immer diese drei Wörter sagen. Und am liebsten sind die freiheitsliebenden Wohnmobilisten und Gespannfahrer sogar im eigenen Land unterwegs.

Wohnmobil-Fahrer bevorzugen Inlandsrouten

Spontan und selbstbestimmt: Das mobile Zuhause erlaubt es dem Camper, frei und spontan das nächste Ziel anzusteuern. Auf die Frage, wohin mit dem Wohnmobil die Reise hingehen soll, lautet die häufigste Antwort: durchs eigene Land. Das zeigt die Routen-Auswertung des ADAC.

Beliebteste_Reiseziele_CaUr_Ranking.png

Der ADAC hat im Zeitraum Januar bis Juli 2019 mehr als 80.000 Routenplanungen der Deutschen unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Mehr als ein Drittel aller Camping-Routen (34 Prozent) von Wohnmobil-Fahrern fahren Ziele in Deutschland an. Und erst mit großem Abstand folgen beliebte Ziele in Südeuropa wie etwa Italien (13,2 Prozent), Kroatien (10,4 Prozent), Frankreich (9,2 Prozent) und Spanien (4,5 Prozent).

Wohnmobilisten sind reiselustiger

Der Weg ist das Ziel: Nach diesem Motto scheinen vor allem Wohnmobil-Camper unterwegs zu sein. Denn die Auswertung zeigt: Wer hinter dem Steuer eines Wohnmobils saß, legte im Durchschnitt 1.820 Kilometer zurück – das sind rund 240 Kilometer mehr als im Vorjahreszeitraum.

Beliebteste_Reiseziele_WoMo_Ranking.png

Grund sind sicherlich der steigende Komfort und die immer modernere Ausstattung, die die Fahrzeuge heutzutage haben. Da ist die Fahrlust doch gleich viel größer. So will der Camper nicht nur sein Zuhause auf Rädern auf einem schönen Campingplatz parken, sondern damit auch unterwegs sein. Die Fahrfreude von Gespann-Campern ist hingegen verhaltener. Camper mit Wohnwagen legten im ersten Halbjahr 2019 durchschnittlich 1.141 Kilometer zurück. Ihr durchschnittliches Reisepensum ist damit knapp 600 Kilometer kürzer verlaufen als das der Wohnmobil-Besitzer.

Wohnwagen-Besitzer lieben die "Dolce Vita"

Bella Italia! Vor allem Gespann-Camper scheint es Richtung Süden zu ziehen. Denn laut der Routen-Analyse des ADAC steuern Camper mit Gespann am liebsten Italien an (22,8 Prozent). Allerdings zeichnet sich eine Trendwende ab, denn die Italienbesuche sind im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. Zwar ist Italien immer noch Spitzenreiter, immer mehr Urlauber entscheiden sich aber für heimische Camping-Routen. Deutschland (22,7 Prozent) ist nach Italien ganz dicht auf Platz zwei der beliebtesten Länder für den Urlaub mit Wohnwagen. Darüber hinaus reisen Wohnwagen-Camper auch sehr gerne nach Kroatien (19,7 Prozent), zudem werden Reisen nach Frankreich (11,1 Prozent) sowie Österreich (5,8 Prozent) für Camper mit Gespann zusehends attraktiver.

Beliebteste_Reiseziele_WoWa_Ranking.png

Noch mehr Statistiken im PiNCAMP Camping Kompass

Der ADAC hat Routen ausgewertet, PiNCAMP hat für den Camping Kompass 2019 rund 1.000 Camper befragt. Das Ergebnis ist identisch: Deutschland ist das beliebteste Reiseziel deutscher Camper. Aber auch über die populärsten Urlaubsorte hinaus gaben die Camper spannende Antworten. Finde heraus, welche Auswahlkriterien den Befragten bei der Campingplatzwahl am wichtigsten sind, wie viel Geld sie im Urlaub ausgeben und vieles mehr.

Jetzt lesen

Text von Iunia Mihu

Titelbild: ©tarasovvl - stock.adobe.com_

Weitere Artikel in Camping News