Messeberichte

Die Highlights des Caravan Salon 2019

Jedes Jahr wieder zieht der Caravan Salon in Düsseldorf Besucher in seinen Bann: Über 250.000 neugierige Camper aus 75 Ländern pilgern über die 214.000 qm große Ausstellungsfläche und informieren sich über die Innovationen und Trends des Jahres. Du hast es dieses Jahr leider nicht geschafft, der weltgrößten Campingmesse persönlich einen Besuch abzustatten? Kein Problem, denn wir haben für dich die Highlights zusammengestellt.

Vierte Generation James Cook von Westfalia

42 Jahre nach der Premiere des ersten James Cook Campingbus erblickt die vierte Generation das Licht der Welt. Die Besonderheit des Neulings fällt direkt ins Auge: der serienmäßige Heck-Slide-Out. Dadurch ergibt sich eine Bettlänge von fantastischen 2,07 Metern.

Der James Cook Classic wird mit einem Grundpreis von 74.900 Euro zu Buche schlagen, während der James Cook mit Aufstelldach 79.900 Euro und der James Cook mit Hochdach 81.900 Euro kosten werden.

caravan-salon-wastfalia-james-cook.png

Knaus Boxstar 600 Lifetime XL

Platz, Platz, Platz. Nicht nur gibt es im Boxstar 600 Lifetime XL von Knaus dank des Hochdachs reichlich Raum in der Vertikalen; auch in der Horizontalen bringt der Kastenwagen viel Platz mit. Ganze vier Betten verzeichnet der Grundriss, womit er nicht nur für Solos und Pärchen, sondern sogar für Familien eine echte Option ist. Ab 52.590 Euro gibt es den Boxstar 600 Lifetime XL in der Querbett, ab 53.290 Euro in der Längsbett-Variante.

caravan-salon-knaus-boxstar.png

Caravanboat Departure One

Das Caravanboat Departure One ist Wohnwagen und Hausboot in Einem. Zu Wasser bringt dich ein Motor mit 15 PS von A nach B. Das Gute: Seit 2013 darf mit dieser Motorisierung ohne Bootsführerschein auf allen Bundeswasserstraßen mit Ausnahme des Rheins gefahren werden. Vier Schlafplätze und eine überdachte Terrasse laden dazu ein, Road Trip und Boat Trip mit guter Gesellschaft zu zelebrieren. Kostenpunkt: 97.580 Euro im losfahrbereiten Zustand, ab 69.000 Euro in der Ausbauversion.

caravan-salon-departure-one-caravanboat.png

Dog-Liner – Wohnmobil für Hundebesitzer

Dog-Liner T730 und Dog-Liner TE738: Das sind die Namen der ersten Reisemobile, die eigens für Camper mit Hund konzipiert wurden. Die große Hundebox in der Heckgarage kann bis zu zwei Vierbeiner beherbergen und separat beleuchtet sowie beheizt werden. Anschnallgurte im Wohnmobil sowie eine Kamera, mit der der Besitzer ein Auge auf seinen treuen Begleiter haben kann, bieten Sicherheit. Darüber hinaus wartet das Mobil mit noch zahlreichen weiteren Features wie etwa einer regulierbaren Außendusche und weichen Polsterungen auf. Die Dog-Liner können sowohl gekauft als auch gemietet werden.

caravan-salon-dog-liner.png

Dethleffs eCoco – Erster elektrischer Wohnwagen

Der eCoco von Dethleffs war zwar bereits 2018 zu bestaunen, ist aber auch in 2019 eines der Messehighlight. Der erste elektrisch betriebene Wohnwagen verfügt über einen eigenen Antrieb; dadurch kann der Zugwagen entlastet werden. Das verringert nicht nur den Spritverbrauch, sondern ermöglicht auch Campern, die ein Elektro-Auto oder anderen Pkw mit geringer Anhängelast besitzen, den Wohnwagen mit in den Urlaub zu nehmen. Zu den vielen Highlights des eCoco gehören zudem unter anderem ein integrierter Mover sowie Solarpanels auf dem Dach. Noch ist der eCoco ein Prototyp, spätestens 2020 soll eine Testfahrt vom Allgäu bis zum Gardasee stattfinden. Inbegriffen: Eine Alpenüberquerung.

caravan-salon-highlights-ecoco.png

Weitere Artikel in Messeberichte