Camping-News

Mit Camplink wird das Wohnmobil smart

Der Trend, Autos immer mehr zu Computern auf Rädern werden zu lassen, macht auch vor Wohnmobilen nicht halt. Immer mehr Technik fährt als Beifahrer mit, und das ist auch gut so, denn moderne Ausstattung und praktische Apps können das Camper-Leben noch angenehmer machen.

Camplink packt die Apps in den Camper

Camplink ist ein Startup aus Stuttgart, das aus einer Innovations-Challenge hervorgegangen und an dem auch die Mercedes-Benz Customer Solutions GmbH beteiligt ist. Das Team rund um die drei Gründer Daniel, Martin und René hat es sich zum Ziel gesetzt, den Kabelsalat im Wohnmobil zu beseitigen, denn bei immer mehr Fahrzeugen hängen neben dem Navi noch weitere Geräte, vor allem Smartphones, an der Scheibe.

Der Clou bei Camplink: Mit dem Gerät kannst du nicht nur navigieren, sondern auch alle deine gewohnten Camping-Apps verwenden. Die Arbeit des Stuttgarter Teams begann Anfang 2019, nun biegt Camplink langsam, aber sicher auf die Zielgerade ein. Im Jahr 2020 soll das System fertig sein.

Beta-Tester für Camplink gesucht

Noch ist die Entwicklung von Camplink allerdings nicht ganz abgeschlossen. Deshalb sucht das Unternehmen neugierige Camper, die bei der Beta-Testphase mitmachen und Camplink schon jetzt auf Herz und Nieren prüfen und wichtiges Feedback geben. Du kannst dich kostenlos registrieren und eine von 50 Testpersonen werden, die dem Kabelsalat im Wohnmobil den Kampf ansagen. Camplink schickt dir das neue System per Post, du schließt es ganz einfach per USB in deinem Wohnmobil an und darfst es ausprobieren.

Getestet wird das System in Kooperation mit den ersten beiden Apps Park4Night und FreeonTour, die vielen Campern bereits ein Begriff sein dürften. Camplink Maps, eine selbst entwickelte Navigations-App, ist ebenfalls auf dem Gerät vorinstalliert, weitere Apps sollen bald folgen.

Neugierig geworden? Dann registriere dich jetzt kostenlos als Tester bei Camplink!

Zu Camplink

Artikel von Steffen Herget

Weitere Artikel in Camping-News