Reiseziele

Stadtcamping in Amsterdam – Metropole trifft Natur

Nicht umsonst gelten unsere westlichen Nachbarn aus den Niederlanden als Camping-Nation Nummer Eins. Dabei sind nicht nur ländliche Regionen wie das Veluwemeer für Camper interessant – sondern auch die niederländische Hauptstadt Amsterdam stellt Wohnmobil- und Wohnwagenurlauber mit gleich mehreren Campingplätzen vor die Qual der Wahl.

Diese liegen in saftig grünen Landschaften rund um die Grachtenstadt und sind direkt an das Verkehrsnetz der City angebunden. Egal ob mit Bus oder Tram, Metro oder Fähre – beim Camping in Amsterdam erreichst du das Zentrum meist nach nur wenigen Fahrminuten. Oder du machst es einfach wie die Einheimischen, schnappst dir ein Fahrrad und radelst los.

Stadtcamping in Amsterdam – das solltest du wissen

Die Campingplätze in Amsterdam liegen mitten in der Natur und trotzdem nur eine kurze Fahrt von den Sehenswürdigkeiten rund um Museumsplein und Prinsengracht entfernt. Besuche morgens die Galerien und kulturellen Highlights der Stadt und lass nachmittags an den Seen und Grachten im Umland die Seele baumeln. Unternimm Rad- oder Bootstouren durch pittoreske Wald- und Wiesenlandschaften und kehre anschließend für kühle Drinks und lange Nächte in den Bars und Clubs am Leidseplein ein.

Lediglich im Winter gestaltet sich das Stadtcamping in Amsterdam eher schwierig, da die Campingplätze in und um die City ihre Tore in der Regel geschlossen haben. Die meisten öffnen von Frühling bis Herbst. Dann ziehen Camper aus aller Welt in die quirligen Außenbezirke, während Wohnwagenbesitzer ihr Lager beim Camping in Amsterdam zwischen schattigen Wäldern und pittoresken Parkanlagen aufschlagen.

Beliebte Sehenswürdigkeiten im Zentrum Amsterdams

Entscheidest du dich für Stadtcamping in Amsterdam, stehen die Sehenswürdigkeiten der niederländischen Hauptstadt aller Wahrscheinlichkeit nach ganz weit oben auf deiner To-Do-Liste. Entdecke im Rijksmuseum mehr als 8.000 Meisterwerke der europäischen Kunstgeschichte und wandle in Rembrandts ehemaligem Wohnhaus auf den Spuren des wohl berühmtesten barocken Portrait- und Landschaftsmalers. Das Van-Gogh-Museum verzaubert dich mit seinen strahlenden Sonnenblumen, während du im Anne-Frank-Haus den düstersten Zeiten des Holocausts und II. Weltkrieg nachspürst.

Scheint die Sonne nicht nur über Vincents gestrichelten Getreidefeldern, bietet sich ein Spaziergang am Königspalast vorbei in Richtung Jordaan an. Das westliche Stadtviertel ist für seine engen Gassen und vielen kleinen Brücken bekannt, die abends in wunderbar romantischem Licht erstrahlen. Besonders zu empfehlen ist außerdem ein Bummel durch die Antiquitätenläden der Spiegelgracht und ein Afternoon Tea im kleinsten Haus der Stadt. Magst du deine Getränke lieber mit etwas mehr Hopfen und Malz, solltest du dir auch die Erfahrung in der grasgrüne Heineken-Brauerei nicht entgehen lassen.

Abwechslungsreiche Ausflugsziele im Umland von Amsterdam

Im Südwesten der Stadt erstreckt sich die grüne Lunge Amsterdams mit dem von Wasserläufen durchzogenen Vondelpark über eine Fläche von rund 47 Hektar. Doch auch außerhalb des Stadtzentrums bieten sich einige Ausflugsmöglichkeiten in unterschiedliche Naturlandschaften an. Wasserratten kommen beim Baden an den Stränden des Ijsselmeers auf ihre Kosten, Wanderer freuen sich über Abkühlung im Stadtwald Amsterdamse Bos und kleine Entdeckerherzen werden bei Fahrrad- und Bootstouren entlang der vielen Seen und Grachten höher schlagen.

In Giethoorn triffst du auf idyllische Häusersiedlungen mit Reetdächern, in Zaanse Schans zückst du deine Kamera für ein Erinnerungsfoto mit den typisch niederländischen Windmühlen und in Keukenhof staunst du über die farbenfrohe Pracht der bis an den Horizont reichenden Tulpenfelder. Auch das rund 20 Kilometer entfernte Haarlem mit seinen Pflastersteingassen, den mittelalterlichen Giebelhäusern und dem Grooten Markt eignet sich perfekt für einen Tagesausflug von deinem Campingplatz in Amsterdam City.

5 perfekt angebundene Plätze für Stadtcamping in Amsterdam

Doch nun die Frage aller Fragen: Wo schlägst du dein Lager beim Camping in Amsterdam am besten auf? Wir stellen dir unsere Favoriten vor und helfen dir, herauszufinden, welcher Campingplatz in Amsterdam City der richtige für dich ist.

Camping Vliegenbos

camping-amsterdam-vliegenbois.png

Im Norden der Stadt, nur etwa 3 Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt, begrüßt dich dieser Platz zwischen Laubwäldern und Parkgelände zum Camping in Amsterdams Zentrum. Dank guter Verkehrsanbindung gelangst du mit dem Bus oder der 15 Gehminuten entfernten Fähre in nur kurzer Zeit zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Natürlich kannst du dich auch zu Fuß auf den Weg machen oder die Grachtenstadt mit einem Leihfahrrad erkunden. Für welche Art der Fortbewegung du dich auch entscheidest, frisches Brot, Croissants und Gebäck aus dem hauseigenen Restaurant lassen dich morgens gut gestärkt in den Tag starten. Abends mischst du dich an der überdachten Kochstelle unter die Gäste oder ziehst dich für ruhige Momente in eine der Holzhütten zurück. Hunde sind auf dem geselligen Campingplatz in City-Nähe ausdrücklich willkommen.

Zum Campingplatz

Camping Zeeburg

camping-amsterdam-zeeburg.png

Farbenfrohe Holzhütten und Retro-Wohnwagen für 2-4 Personen prägen das Bild dieses Amsterdamer Campingplatzes. Auf einer Insel im Ijsselmeer gelegen, ist der Campingplatz Zeeburg mit gleich zwei Straßenbahnen in etwa 15 Gehminuten Entfernung hervorragend an den öffentlichen Verkehr angebunden. Alternativ mietest du dir beim Fahrrad- oder Kajakverleih ein eigenes Gefährt und erkundest Stadt und Umgebung auf aktive Weise.

Ein kleiner Sandstrand mit angrenzender Liegewiese sorgt für entspannte Stunden unter der strahlenden Sommersonne, während du für besonderen Badespaß am besten im benachbarten Flevoparkbad einkehrst. Der große Außenpool ist für Gäste des Campingplatzes von Ende April bis Anfang September frei zugänglich. Kinderaugen beginnen im Streichelzoo zu leuchten, während Hobbyköche sich über den platzeigenen Kräutergarten freuen. Hast du mal keine Lust, selbst den Kochlöffel zu schwingen, sorgt ein Restaurant für kulinarische Genüsse.

Zum Campingplatz

Gaasper Camping Amsterdam

camping-amsterdam-gaasper.png

Besonders beliebt bei Campern mit Caravan oder Wohnmobil liegt dieser Campingplatz an einem kleinen See südöstlich von Amsterdam. Von der knapp 5 Gehminuten entfernten Metro-Haltestelle gelangst du in etwa 15 Fahrminuten ins Zentrum der Stadt. Abends verkehrt ein Nachtbus. Bist du lieber unabhängig unterwegs, steht dir natürlich auch hier ein Fahrradverleih zur Verfügung. Mit diesem lässt sich auch das angrenzende Erholungsgebiet Gassperpark wunderbar entspannt erkunden.

Die Umgebung ist geprägt von Wiesen, kleinen Windmühlen, Dünen und breiten Alleen. Auch der Stadtstrand Blijburg ist mit dem Fahrrad bequem zu erreichen. Proviant für unterwegs kannst du dir im Restaurant oder Supermarkt kaufen. Verbringst du den Nachmittag lieber auf dem Campingplatz, bieten ein Kinderspielplatz und eine Badestelle Abwechslung für Groß und Klein.

Zum Campingplatz

Camping Het Amsterdamse Bos

Am Rand des Amsterdamse Bos, des großen Landschaftsparks im Süden von Amsterdam, liegt dieser Campingplatz auf einem parkähnlich gestalteten Gelände mit hohen Bäumen, Wiesen und Kanälen. Die nächste Straßenbahnhaltestelle ist bequem zu Fuß zu erreichen, eine Bushaltestelle befindet sich direkt am Eingang.

Nach nur einmal umsteigen, erreichst du das Museumsquartier mit Concertgebouw, Van-Gogh- und Rijksmuseum. Das generationsübergreifende Publikum freut sich außerdem über die Bademöglichkeiten am See und den platzeigenen Fahrradverleih, während Kinder nach Lust und Laune auf dem Spielplatz herumtollen. Der Einkauf aus dem Lebensmittelladen lässt sich am besten in der geselligen Gemeinschaftsküche zubereiten.

Zum Campingplatz

Camping Het Rietveen

Besonders ruhig geht es auf dem kleinen Campingplatz am nördlichen Ortsrand von Amsterdam zu. Dieser ist von mehreren Kanälen durchzogen und grenzt an den See Kerkebreek. Vom platzeigenen Bootssteg kannst du diesen auch zu Wasser erkunden und von sogar bis in die umliegenden Wasserstraßen vordringen.

Das nahegelegene Erholungsgebiet Twiske freut neben Wassersportlern auch Radfahrer und Wanderer. Das Dorfzentrum von Landsmeer lockt in knapp 500 Metern Entfernung mit verschiedenen Geschäften und Restaurants. Kann es doch nur die Großstadt richten, bringt dich ein Bus vom Campingplatz direkt ins Zentrum von Amsterdam.

Zum Campingplatz

Artikel von Corinne Hilbert

Weitere Artikel in Reiseziele