Reiseziele

Sky is the Limit – 3 Gebirge mit Spitzen-Campingplätzen

Du bist generell eher so der Typ, der immer hoch hinaus will? Dann solltest du auch im Campingurlaub nicht von deinen Idealen abweichen, dem Flachland eine herzliche Absage erteilen und dich zum Wanderurlaub in den Bergen aufmachen! Kaum etwas könnte den inneren Akku besser wieder aufladen als frische Luft, saftig grüne Almwiesen und hohe Gipfel als die ersten Eindrücke am frühen Morgen, wenn du aus deinem Wohnmobil steigst. Da es in Europa ja nun mal nicht nur einen Berg gibt, dachten wir uns, dass wir dir einen kleinen Überblick geben, welche Gebirge bei uns die größte Be(r)geisterung hervorrufen.

Die Alpen – Abwechslung pur!

Schon in der 5. Klasse (oder so) hat man eines gelernt: die Alpen sind echt ganz schön groß! Dementsprechend sind sie auch nicht nur ein Urlaubsziel, sondern ganz viele. Du kannst in die Seealpen an der französischen Mittelmeerküste, zu den eindrucksvollen Karstlandschaften der Julischen Alpen in Slowenien oder in Richtung der schroffen Felsformationen der österreichischen und italienischen Zentralalpen! Tolle Campingplätze haben sich entsamt der gesamten Gebirgskette angesiedelt.

Wahnsinns-Campingplätze in den Alpen – Alpentraum statt Albtraum

Beliebt ist zum Beispiel das “Ferienparadies Natterer See” im Norden Tirols. Der Campingplatz ist Österreichs erster Glamping-Park mit Schlaffässern, Safari-Lodgezelten und Woodlodges! Doch nicht nur im Norden Tirols kann exquisit genächtigt werden. Beim Camping Seiser Alm in Südtirol kannst du mit atemberaubenden Blick auf das Schlern-Massiv in den Dolomiten campen. Die Mietzelte sind aus Holz und haben extra große Panoramafenster! Wer bis nach Slowenien fährt, der kann sich auf “Camping Bled” am Rand des Nationalparks Triglav rund um Sloweniens höchsten Gipfel stationieren. Von dort aus können ideal Wanderungen in das Triglav-Massiv gestartet werden. Ganz in der Nähe liegt “Camping Šobec” direkt in einer Flussschleife der Sava. Adrenalinjunkies mit vom weiten Wandern schmerzenden Füßen können sich auf einer Rafting-Tour direkt den nächsten Kick holen. Wer wiederum lieber eine kurze Anfahrt haben möchte, der kann auch im Allgäu hervorragende Campingplätze an den Alpen für sich entdecken. Dazu gehören zum Beispiel “Alpseecamping bei Immenstadt”, “Camping Hopfensee” in der Nähe von Füssen, “Caravanpark Tennsee” zwischen Garmisch und Mittenwald oder der “Alpen-Campingplatz Arzbach” im Tölzer Land.

Mittelgebirge, aber weit über Mittelmaß

Die Alpen bieten beim Wanderurlaub alles, was das Herz begehrt. Wer schon mal da war und/oder aufgrund des großen touristischen Ansturms oder aus sonstwelchen Gründen nicht (mehr) hinwill, der muss nicht direkt tief stapeln, da es auch andere lohnenswerte Berggebiete gibt! Zum Beispiel die deutschen Mittelgebirge: Rhön, Harz, Fichtelgebirge und Bayerischer Wald sind allesamt Ziele, die es mehr als verdienen, dass du dein Zelt, Wohnmobil oder Wohnwagen dort abstellst! Beliebt sind im Harz etwa “Campingpark Wiesenbeker Teich“, das „Harz Camp Göttingerode“ und der “KNAUS Campingpark Walkenried“, im Fichtelgebirge “Camping Fichtelsee“ und “Camping am Weißenstädter See“, oder “Camping Bayerwald“ am Donautal im Bayerischen Wald.

Campen in den Pyrenäen gefällig?

Wer sich denkt, dass er schon oft genug in Deutschland ist und im Campingurlaub dann doch weit weg und dabei hoch hinaus will, der kann sein Glück rund um die wilden Gipfel und ursprünglichen Täler der Pyrenäen zwischen Frankreich, Spanien und Andorra finden. Dort locken neben ganzen 2.000 Sonnenstunden pro Jahr vor allem 35 Campingplätze, die sich entlang des Gebirgskamms verteilen. 6 davon können wir dir ganz besonders empfehlen: “Sunêlia Camping Les 3 Vallées“,“Camping de la Forêt“ und “Yelloh! Village Le Pré Lombard“ in Frankreich sowie das „Berga Resort“, "Camping Gavín“ und “Camping El Solsonès“ in Spanien!

Weitere Artikel in Reiseziele