Reiseziele

Inselcamping in Italien - Sardinien, Sizilien & Co

Wer seinen Alltag auf dem Festland verbringt, den zieht es im Urlaub oft ans Meer. Was liegt hier näher, als sich beim Inselcamping ganz und gar von den faszinierenden blauen Fluten umarmen zu lassen? Mehr Meer geht nicht! Aber Meer allein reicht nicht? Du willst auch Traumwetter, feinen Sand unter den Füßen und Beschäftigung für Körper, Geist und Gaumen? Die Inseln rund um Italien im warmen Mittelmeer garantieren all das. Was die einzelnen Inseln ausmacht, welchen Campingplatz du zum Inselcamping auf jeden Fall anschauen solltest und noch vieles mehr, verraten wir dir in diesem Artikel.

Camping Sardinien – Einladende Weiten mit Karibikfeeling

Die facettenreiche Insel ist keineswegs nur modernen Reisenden vertraut. Ende des 18. Jahrhunderts nannte der Naturforscher Francesco Cetti die Insel einzigartig, sie ähnele keinem anderen Ort. „Liebliche Weite ringsum, entgleitende Entfernungen – nichts endet, nichts ist endgültig. Es ist die Freiheit selbst.“

undefined

Wer das Vorhaben Camping Sardinien umsetzen möchte, sollte der zweitgrößten Insel im Mittelmeer in den Monaten Mai bis Oktober einen Besuch zum abstatten. Aber vorsichtig, im Hochsommer klettert das Thermometer leicht auf über 40 Grad! Wer sich davon nicht abschrecken lässt, wird an den Stränden bei Villasimius und Costa Rei im Südosten Sardiniens sowie bei Chia und Teulada im Südwesten der Insel karibisches Feeling erleben. Dank der dünnen Besiedlung ist es auf der Insel zumeist ruhig. Nachtschwärmer müssen jedoch auf ihren Partyspaß nicht verzichten, denn an der geselligen und luxusverwöhnten Costa Smeralda ist immer etwas los. Im Landesinneren erwarten die Reisende dann schroffe Landschaften mit prähistorischen Turmbauten, den sogenannten Narughen. Die älteste ist Su Nuraxi bei Barumini. Für den Besuch sollte man Wanderstiefel einpacken, denn die Landschaft ist hier sehr felsig und zerklüftet.

Alle Plätze sehen

Idealer Platz zum Inselcamping auf Sardinien:

undefined

Foto: Villaggio Camping Capo Ferrato

Villaggio Camping Capo Ferrato! Hier wird Wert auf Genuss, Tradition und regionale Wein- und Esskultur gelegt – vor allem während der sardischen Wochen im Mai/Juni und September/Oktober.

Camping Elba, Trauminsel für Aktive

Bei Elba denken viele zuerst einmal an Napoleon – in Portoferraio lohnt sich für Interessierte der Besuch im Nationalmuseum, um einen Nachbau der napoleonischen Residenzen zu bestaunen, den beiden Villen Villa dei Mulini in Portoferraio und die Villa Napoleonica, die nicht weit davon entfernt in San Martin stehen. Napoleon förderte übrigens auch den Weinbau auf der Insel; Grund genug diesen Wein einmal ausgiebig zu kosten. Wer ein kühles Bier bevorzugt, ist auf Elba ebenfalls goldrichtig: Hier wird sehr, sehr viel Bier gebraut!

undefined

Neben der historischen Bedeutung und den kulinarischen Highlights bietet die Insel noch einiges mehr: Schon landschaftlich ist von Gebirge bis Meer alles dabei. Wer sich so richtig auspowern möchte, kann auf Elba neben Kajak fahren, Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln auch großartige Wander- und Mountainbiketouren unternehmen. Kündigt sich dann der Hunger an, sucht man eines der vielen Restaurants auf und lässt sich die einheimische Küche nebst leckerem Wein schmecken.

Alle Plätze sehen

Idealer Platz zum Inselcamping auf Elba:

undefined

Foto: Camping Ville degli Ulivi

Camping Ville degli Ulivi – ein liebevoll gepflegter Platz, der sich perfekt für Familien und Aktivurlauber eignet. Hier übernachtet man nahe des traumhaften Paglicce Beach.

Camping Sizilien, Heimat des Ätna und Zufluchtsort für Erholungssuchende

Die größte Insel im Mittelmeer ist allein schon wegen ihrer Lage direkt an der Spitze des italienischen Stiefels der perfekte Urlaubsort. Gerade einmal drei Kilometer Meer müssen Reisende überbrücken, um die Schönheit der Insel zu genießen. Das Wahrzeichen der Insel ist sicherlich der bekannte Vulkan Ätna, der zu ausgiebigen Wanderungen einlädt. Denn wann hat man ansonsten schon die Möglichkeit, auf einem Vulkan gemütlich spazieren zu gehen?

undefined

Zum Bummeln und Einkaufen laden im Anschluss die geschäftigen Märkte in den Gassen von Palermo ein. Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale von Palermo oder der Normannenpalast, bieten großartige Motive für Urlauber. Um die Bildersammlung zu vervollständigen, lohnt sich ein Ausflug zu dem Amphitheater bei Taorima. Auf den Spuren von Goethe kann man sich in die Botanischen Gärten der Stadt begeben. Auch die Landschaft auf der Insel bietet für jeden etwas. Da wären beispielsweise die Kalkfelsen oder das Bergmassiv in der Nähe der Stadt Cefalù, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind.

Alle Plätze sehen

Idealer Platz zum Inselcamping auf Sizilien:

undefined

Foto: Camping Luminoso

Camping Luminoso – dieser schöne Campingplatz liegt direkt am Sandstrand und bietet großzügige Stellplätze mit eigener Toilette.

Camping Ischia, kleine Perle im Golf von Neapel

Neben Sizilien und Elba führt die kleine Insel Ischia bisher eher ein Schattendasein. Doch das Unbekannte zu entdecken ist doch der Reiz beim Inselcamping! Und die Ruhe und Abgeschiedenheit haben auf jeden Fall ihren Reiz. Da es hier keinen Flughafen gibt, reist man mit der Fähre an. Wer die Insel vulkanischen Ursprungs einmal besucht hat, versteht, wieso so viele wiederkommen.

undefined

Das Flair der Insel, die einen sofort in den Bann zieht, hat dafür gesorgt, dass Ischia schon oft als Kulisse für Hollywood-Streifen gedient hat. Selbst Filmgrößen wie Liv Taylor haben hier schon residiert. Diese Insel bietet alles, was das Urlauberherz sich wünschen kann: Egal ob Entspannen an einem der schönen Sandstrände wie Chiaia, Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten wie etwa die 100 Treppenstufen in der Sorgeto-Bucht, eine Wanderung auf den zerklüfteten Bergen oder ein Bad in einer der heißen Thermalquellen – auf Ischia kommt jeder auf seine Kosten! Gerade Liebhaber feiner Düfte werden das Eiland lieben, denn auf Ischia tummeln sich unzählige verschiedene Pflanzen, die ihre vielschichtigen Aromen verströmen. In der Nase bleibt sicherlich der prägnante Duft der Pinienhaine rund um Ischia-Stadt, der Hauptstadt der Insel. Dank der milden Temperaturen wachsen hier auch viele Weinreben, von denen man unbedingt kosten sollte.

Idealer Platz zum Inselcamping auf Ischia:

undefined

Foto: Camping Mirage

{Camping Mirage](https://www.pincamp.de/campingplaetze/camping-mirage-lido-dei-maronti) – dieser gepflegte, kleine Campingplatz liegt direkt in einer wunderschönen Bucht mit Blick auf ein idyllisches Fischerdörfchen.

Inselcamping oder doch lieber Land in Sicht?

Wasser, Wasser überall – ok, wer so gar nicht der Meerestyp ist, wird auf einer Insel natürlich nicht wirklich einen entspannten Urlaub erleben. Vielleicht ist da ein Trip in die Berge besser geeignet, um der Seele die gewünschte Tiefenentspannung zu bieten. Ein solcher Ort ist Tessin in der Schweiz. Hier kannst du dich zwischen atemberaubenden Bergen und klaren Seen sehr gut erholen. Noch mehr über diesen faszinierenden Ort erfährst du im Beitrag Tessin in der Schweiz: Alpine Berglandschaften und mediterrane Seen.

undefined

Mehr erfahren

Text von Kia Korsten

Weitere Artikel in Reiseziele