Reiseziele

Geheimtipps in Frankreich: Traumhaftes Camping an wundervollen Orten

Die landschaftliche Vielfalt von Frankreich hat viele wunderbare Campingorte zu bieten. Die aufregenden Küsten, die Flusstäler und die spektakulären Gebirge sind für viele Camper ein Anreiz, den Campingurlaub im Nachbarland zu verbringen. Abseits der bekannten Regionen gibt es in Frankreich noch teils unberührte Landschaften und Rückzugsorte, die durchaus als Geheimtipps gelten dürfen.

Bei PiNCAMP findest du mehr als 2.400 Campingplätze in ganz Frankreich. Hier wirst du garantiert fündig, wenn du deinen nächsten Urlaub in unserem Nachbarland verbringen möchtest.

Jetzt entdecken

Massif des Calanques: Nationalpark vor den Toren von Marseille

Die Mittelmeermetropole Marseille ist vielen Menschen bekannt und nicht wenige wählen die pulsierende Stadt als Reiseziel. Lohnend ist jedoch besonders der Nationalpark Calanques vor den Toren der Stadt. Den Mittelpunkt des Parks bildet das rund 20 Kilometer große Massif des Calanques zwischen Marseille und Cassis an der Küste des Départements Bouches-du-Rhône.

Die Besonderheit der Region sind die fjordähnlichen Buchten, die sich in den Kalkstein schneiden und in denen das smaragdgrüne Wasser schimmert. Diese Buchten sind zumeist nur vom Meer aus zugänglich und am besten mit dem Boot zu entdecken.

Camping Les Cigales

Das Camping Les Cigales ist ein perfekter Ausgangspunkt für einen Ausflug in den Nationalpark Calanques. Die Anlage, die bei der Errichtung auf natürlicher Baustoffe gesetzt hat, hat sich dem Erhalt der Natur verschrieben. Ein eigener Lehrgarten und das Angebot an Bio-Lebensmitteln im Shop des Campingplatzes verdeutlichen diesen Anspruch. Ausgewählte Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen sowie eine große Anzahl an Mietunterkünften inmitten eines Pinienwaldes versprechen einen angenehmen Aufenthalt im Süden Frankreichs.

Jetzt entdecken

Île de Noirmoutier: Atlantikinsel an der Westküste von Frankreich

Die Île de Noirmoutier ist in den Sommermonaten ein Geheimtipp für Camper geworden. Allein schon die Anreise ist ein absolutes Highlight und ein unvergessliches Erlebnis. Urlauber müssen dabei die Passage du Gois überqueren, die im Naturschutzgebiet Baie de Bourgneuf zwischen der Île de Noirmoutier und Beauvoir-sur-Mer angelegt wurde. Bei Niedrigwasser ist eine Überfahrt problemlos möglich. Bei Flut jedoch liegt die komplette Passage du Gois unter dem Wasser. Beliebter Anlaufpunkt ist die Plage des Dames auf Noirmoutier, ein wunderschöner Strandabschnitt an der Atlantikküste.

Huttopia Noirmoutier

frankreich-geheimtipps-huttopia-camping-noirmoutier

Empfehlenswert ist ein Aufenthalt auf dem Campingplatz Huttopia Noirmoutier. Direkt am Strand gelegen müssen sich Badegäste hier den Gezeiten des Meeres anpassen. Alternativ lohnen sich Spaziergänge am Strand, denn bei Ebbe lässt sich so mancher Schatz auf dem Meeresgrund ausfindig machen. Die Anlage punktet mit ihren Stellplätzen im Schatten und ermöglicht teilweise einen schönen Ausblick aufs Meer. Die Mobilheime aus Leinen und Holz mit einer eigenen Terrasse und Lounge-Ecke erfreuen sich bei den Gästen einer großen Beliebtheit.

Jetzt entdecken

Département Corrèze: Das ländliche Frankreich

Wer alle Facetten Frankreichs kennenlernen möchte, der sollte unbedingt einen Halt im Département Corrèze einlegen. Die ländlich geprägte Region voller Ursprünglichkeit ist der perfekte Ort, um Ruhe zu finden. Hier scheint die Zeit noch still zu stehen und die herrlichen Wälder des Plateau de Millevaches im französischen Zentralmassiv eignen sich ideal für ausgiebige Wanderungen.

Dem Charme der Dörfer Collonges-la-Rouge, Turrenne und Beaulieu-sur-Dordogne inmitten dieser bewaldeten Hügellandschaft können sich Besucher kaum entziehen. Empfehlenswert ist das Probieren von Clafoutis, einer Süßspeise aus dem französischen Limousin, die typisch ist für diese Region.

Huttopia Beaulieu sur Dordogne

geheimtipps-frankreich-huttopia-camping-beaulieu-sur-dordogne

Kaum verwunderlich, dass sich in der Nähe des Naturparadieses die Anlage Huttopia Beaulieu sur Dordogne befindet. Das Unternehmen Huttopia hat sich der Nähe zur Natur verschrieben, ohne dass Gäste dabei auf Komfort verzichten müssen. Die Standplätze und Mietunterkünfte befinden sich inmitten eines Waldes direkt am Ufer des Flusses Dordogne. Dank Boots- und Fahrradverleih besteht die Möglichkeit auf eigene Faust Unternehmungen zu starten und das Département Corrèze mit all seinen Reizen in Augenschein zu nehmen.

Jetzt entdecken

Halbinsel Cotentin mit Le Rozel

Eine Fahrt auf die Halbinsel Cotentin erinnert viele Reisende an Cornwall in England. Sie liegt jedoch in der Normandie und vereint den Charme von ländlicher Idylle und aufregender Küste. Der lange Sandstrand ist perfekt geeignet für stundenlange Wanderungen oder Spaziergänge und die schroffen Felsen versprechen viele Ruhestunden zu zweit oder im Kreis der Familie. La Rozel als wunderschönes Ziel an der Westküste von Cotentin kann auf eine interessante Geschichte zurückblicken. Zeitzeugen sind die Kirche Saint-Pierre aus dem 14. Jahrhundert, das Gutshaus von Cléville aus dem 15. Jahrhundert und das Schloss von Le Rozel aus dem 18. Jahrhundert.

Camping Le Ranch

frankreich-geheimtipps-camping-le-ranch

Das sehr beschauliche Camping Le Ranch inmitten der Dünenlandschaft der Halbinsel Cotentin besitzt ausgezeichnete Standplätze und Mobilheime mit Blick auf das Wasser. Das blaue Schimmern bei Sonnenschein begleitet die Gäste. Der Strand befindet sich direkt vor der Anlage, die zusätzlich noch über ein Freibad mit Wasserrutsche verfügt. Gemütliche Camper und Familien sind beim Camping Le Ranch bestens aufgehoben.

Jetzt entdecken

Pénestin und die Goldene Klippen

Die Bretagne darf bei den Geheimtipps in Frankreich keinesfalls fehlen. Hier führt der Weg nach Pénestin im Département Morbihan im Nordwesten von Frankreich. Der Strandabschnitt Plage de la Mine d´Or wird gerne umgangssprachlich als die Goldenen Klippen bezeichnet. Verantwortlich hierfür sind Ablagerungen von Glimmerschiefer, Sand, Ton sowie Kaolin, die bei Sonnenschein einen goldenen Effekt erzielen.

Neben den aufregenden Stränden lohnt sich ein Ausflug nach Guérande mit seinen historischen Bauwerken. Die imposante Stadtmauer aus dem 14. und 15. Jahrhundert, die Stiftskirche Saint-Aubin und das Musée du Pays de Guérande zeugen von einer bewegten Vergangenheit. Berühmt ist auch das Salz von Guérande, das als "Weißes Gold" in den umliegenden Salzgärten gewonnen wird.

Chadotel Camping Les Iles

frankreich-geheimtipps-camping-les-iles

Eine wunderbare Übernachtungsmöglichkeit in der Region stellt das Chadotel Camping Les Iles dar. Der Campingplatz hat für seine Ausstattung und seinen umfassenden Service 4,5 von 5 möglichen Sternen erhalten und offenbart seinen Gästen einen traumhaften Blick auf das Meer. Bei Flut kann der Strand zum Baden genutzt werden, alternativ animieren die zahlreichen Muschelbänke zum Sammeln. Geführte Wattwanderungen, eine vielseitige Poolanlage, eine Sauna und viele Sportmöglichkeiten hinterlassen beim Aufenthalt im Chadotel Camping Les Iles einen bleibenden Eindruck.

Jetzt entdecken

Forcalquier in Provence

Einen Geheimtipp für die Provence darf in dieser Auflistung nicht fehlen. Ziel ist hier das kleine Städtchen Forcalquier im Département Alpes-de-Haute-Provence mit gerade einmal 5.000 Einwohnern. Für Naturliebhaber ist der Ort der Startpunkt für Wanderungen durch die abwechslungsreiche Vegetation der Provence. Die berühmten Lavendelfelder sind dabei nur ein Aspekt, denn die Luft ist reich an Kräuterdüften, die hier in der Region besonders gut gedeihen.

Wilde Orchideen und der typisch provenzalische Thymian sind charakteristisch für Forcalquier. Die Felsformationen in den Bergen sind ein erstaunlicher Anblick und ein beliebtes Fotomotiv. Familien können Radtouren unternehmen und im Rahmen einer Eselwanderung neue Erfahrungen sammeln. Die kleinen Restaurants von Forcalquier sind bekannt für ihre kulinarischen Köstlichkeiten.

Camping Indigo Forcalquier

geheimtipps-frankreich-camping-indigo-forcalquier

Das Camping Indigo Forcalquier ist ein eher kleiner und beschaulicher Campingplatz mit einer überschaubaren Anzahl an Stellplätzen für Wohnmobile und Wohnwagen. Die Mieterunterkünfte im Schatten der Laubbäume sind klassische Bungalows oder Zelte mit hohem Komfort. Ein beheizbares Freibad und Animation für den Nachwuchs lassen auch an warmen Sommertagen keine Langeweile aufkommen. Die Stadt Forcalquier mit ihren Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Sehenswürdigkeiten ist fußläufig innerhalb kürzester Zeit erreichbar.

Jetzt entdecken

Gerade in Frankreich lohnt es sich, abseits der Metropolen und klassischen Reiseziele nach Geheimtipps Ausschau zu halten. Kleine Naturparadiese zu entdecken, die Ruhe und Gelassenheit auszukosten und sich verschiedenen Genüssen hinzugeben, kann sich als sehr erfüllend erweisen.

Artikel von Riko Wetendorf

Titelfoto: © olrat – stock.adobe.com

Mehr Inspiration nötig? Die dänischen Ostseeinseln sind ein Familienparadies wie aus dem Bilderbuch.

Weitere Artikel in Reiseziele