Reiseziele

Camping in den Dünen: Naturnahe Erholung an der Küste

Den morgendlichen Kaffee mit den Füßen im Sand genießen und abends im Wohnmobil von sanftem Wellenrauschen in den Schlaf gewiegt werden – Camping in den Dünen ist die beste Wahl, um den Sommerurlaub gebührend zu feiern. Doch ist Dünen Camping auch etwas für Kinder? Und wo findest du den perfekten Campingplatz für deinen Urlaub am Strand? Die Antworten findest du in diesem Artikel.

Mit Kind und Kegel zum Camping in den Dünen

Dünen Camping eignet sich besonders gut für Urlaub mit der ganzen Familie. Während die Eltern am Strand für die natürliche Sommerbräune sorgen, probiert der Nachwuchs seine Architektur-Fähigkeiten beim Bauen von Sandburgen aus, spielt Verstecken zwischen den Dünen oder lässt zusammen mit Papa einen Drachen steigen. Kilometerlange Promenaden, idyllische Naturparks und flache Fahrradwege laden abseits des Campingplatzes zu gemeinsamen Ausflügen von deinem Wohnmobil oder Wohnwagen aus ein.

Gemütliche Küstendörfer locken mit kleinen Boutiquen, leckeren Eiscafés und lokalen Fischspezialitäten. Und auch für den vierbeinigen Freund ist in der Regel bestens gesorgt. Separate Strandabschnitte, an denen sich das geliebte Haustier nach Lust und Laune austoben darf, machen das Camping in den Dünen mit Hund zu einem ganz besonderen Erlebnis. Und sollte es dir trotz steifer Brise doch mal zu heiß werden, stürzt du dich einfach gemeinsam in die kalten Fluten direkt vor der Wohnwagentür.

Welche Länder eignen sich zum Dünencamping?

Vor allem Nordeuropa hat mit seinen kilometerlangen Sandstränden an Ost- und Nordsee hervorragende Bedingungen geschaffen für Camping in den Dünen. Deutschland, die Niederlande, Belgien, Dänemark, Schweden und Polen verfügen über eine Vielzahl von Campingplätzen direkt am Meer. Willst du die Landesgrenzen nur ungern für deinen Urlaub an der Küste verlassen, bieten sich dennoch mehrere Möglichkeiten, an denen du schwerelos campen kannst.

Zieht es dich zum Dünen Camping an die Ostsee, empfangen dich auf den Inseln Rügen und Usedom sowie auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst im Norden Mecklenburg-Vorpommerns gleich mehrere Campingplätze direkt in den Dünen. Schlägt dein Herz für die Nordsee, findest du dein Traumziel auf den nordfriesischen Inseln Sylt und Amrum. Auch in Helgoland und Norderney ist tolles Dünen Camping möglich.

Unsere niederländischen Nachbarn warten vor allem auf den westfriesischen Inseln im Wattenmeer mit einem üppigen Angebot für Dünen Camper auf. Alternativ bietet sich die Küste nördlich von Haarlem an. Wen es doch etwas weiter gen Süden zieht, der sollte an der französischen Atlantikküste campen. An den Stränden der Normandie und der Bretagne könntest du auf der Suche nach Camping in den Dünen tatsächlich fündig werden.

Die vier schönsten Campingplätze in den Dünen

Da es die meisten Deutschen zum Dünencamping vor allem an Nord- und Ostsee zieht, haben wir uns genau dort nach den schönsten Campingplätzen in den Dünen umgeschaut. Hier sind unsere vier Favoriten, an denen du mit deinem Wohnmobil oder deinem Wohnwagen ein geniales Erlebnis haben kannst:

Regenbogen Prerow

Im Norden Mecklenburg-Vorpommerns, auf der Ostseehalbinsel Fischland-Darß-Zingst, erwartet dich dieser Campingplatz mitten in den Dünen. Deinen Wohnwagen stellst du direkt auf dem breiten weißen Sandstrand ab oder mietest dich in eine der voll ausgestatteten Campingunterkünfte ein. Von dort geht es auf direktem Weg ans wenige Meter entfernte Meer, wo du deine Fähigkeiten in der Segel- und Surfschule verbesserst, deine Gegner beim Beachvolleyball in die Knie zwingst, beim Fitness am Strand ins Schwitzen kommst oder dir einfach nur faul die Sonne auf den Bauch scheinen lässt.

Zum Campingplatz

regenbogen-prerow.png

Kennemer Duincamping de Lakens

Beim Dünen Camping im holländischen Nationalpark Zuid-Kennemerland wohnst du Tür an Tür mit Kaninchen, Füchsen und Hirschen. Den Wohnwagen lassen hier viele am liebsten zu Hause, denn die Auswahl an außergewöhnlichen Mietoptionen ist schier endlos: Vom ikonischen Airstream-Trailer über Beachlodge und Seashack bis hin zum ausrangierten US-amerikanischen Schulbus kommst du auf diesem Campingplatz in den Dünen mit Sicherheit nicht in einer 08/15-Unterkunft unter. Selbst mit eigenem Unterschlupf hast du die Qual der Wahl zwischen ruhigen, geselligen, zentralen und abgelegenen Stellplätzen mit oder ohne eigene Hängematte. Am Meer vertreibst du dir die Zeit beim Wellenreiten, Kiten, Stand-Up-Paddling oder auf dem Katamaran.

Zum Campingplatz

Campingplatz Amrum

In einer einzigartigen Naturlandschaft aus Wald, Heide und endlosen Sandstränden empfängt dich der gleichnamige Campingplatz in den Dünen der Nordseeinsel Amrum. Baden, Surfen, Wandern oder Radfahren – an sportlichen Aktivitäten mangelt es hier nicht. Auch Wellness kommt im Heil- und Kurbad Wittdün an der Südspitze der Insel natürlich nicht zu kurz. Doch was braucht der Mensch mehr zum Glücklichsein, als in gleich drei Himmelsrichtungen auf die endlosen Weiten des Meeres zu blicken? Dies kannst du je nach Vorliebe entweder in voller Bekleidung tun oder aber komplett hüllenlos an einem der FKK-Strände in der Umgebung.

Zum Campingplatz

Camping Kogerstrand

Auf Texel, der größten westfriesischen Insel, liegt einer von Nordhollands schönsten Plätzen für Dünen Camping am Wattenmeer. Das autofreie Gelände gehört der staatlichen Forstverwaltung, wodurch besondere Rücksicht auf die Natur genommen wird, die sich hier in ihrer ganzen unberührten Schönheit präsentiert. Gleich nebenan lockt der Nationalpark Dünen von Texel mit einer Reihe ausgeschilderter Wander- und Radwege durch die blühende Landschaft. Highlights im Umland reichen von vielfältigen Märkten über eine historische Pferdestraßenbahn bis hin zu Fahrten mit dem Krabbenkutter. Auch im rund 500 m entfernten Badeort De Koog lässt es sich bei einem kühlen Drink in einem Straßencafé oder einem Eis im Strandpavillon wunderbar aushalten.

Zum Campingplatz

Artikel von Corinne Hilbert

Weitere Artikel in Reiseziele