Reiseziele

Eltern? Nee! – Abenteuer Jugendzeltplatz

Das erste Mal alleine in den Urlaub, keine kontrollierenden Eltern, Spaß haben mit den Freunden – nur kosten darf es nicht viel, gut erreichbar muss es sein und anstelle von Ruhe pur darf es auch ruhig ein bisschen Action sein! Camping ist für junge Leute ideal, um im Urlaub zum ersten Mal auf eigenen Füßen zu stehen. Die meisten Campingplätze sind öffentlich gut erreichbar, was wichtig ist, wenn man noch keinen eigenen Führerschein besitzt. Einen Zeltplatz darfst du auch mit 16 Jahren schon mieten – im Gegensatz zu so manchem Ferienhaus. Und für die Party am Campingplatz gibt es genug Plätze, wo es abends auch mal etwas lauter werden darf.

Ob Deutschland oder Südeuropa – Coole Spots für junge Leute

Wenn du auf deinem ersten Trip alleine nicht gleich auch fremde Kulturen und Sprachen erleben willst, dann bietet dir auch Deutschland echt coole Zeltplätze. Bei Hörnum an der Nordsee oder Noer an der Ostsee kannst du mit deinen Kumpels surfen, kiten, Beachvolleyball spielen oder einfach am Strand chillen, während der Chiemsee oder Bayern mit schöner Natur zu Lagerfeuerabenden bis in die Nacht hinein einladen. Solltest du direkt Bock aufs Ausland haben, sind die Küsten von Norditalien, Kroatien und Frankreich die Klassiker. Wenn du Party und Trubel suchst, bist du nirgends besser aufgehoben als an der spanischen Costa Brava, speziell rund um Lloret de Mar, etwa 80 km nördlich der katalanischen Metropole Barcelona. Was dich wo erwartet, haben wir für dich zusammengefasst!

Camping auf Korsika – Feiern und Faulenzen

Auch, wenn Party auf den eher ruhigen Campingplätzen Korsikas so direkt nicht angesagt ist: Gegen ein wenig Feiern spricht zur Abwechslung aber nichts. Vergnügen am Abend und tagsüber erholen am Traumstrand. Die Insel im Mittelmeer bietet dafür beim Camping für junge Leute beste Voraussetzungen. An der Südküste etwa lockt Bonifacio, eine der bedeutendsten Städte der Insel, mit jeder Menge verschiedenen Bars, Pubs und Diskotheken. Mit Rondinara und Palombaggia liegen zwischen Bonifacio und Porto Vecchio aber auch gleich zwei der schönsten Strände der Insel, die von den Jugendcampingplätzen der Gegend schnell erreicht werden können. Auch in der Inselhauptstadt Ajaccio fehlt es nicht an Lokalen und Bars. Im belebten Stadtzentrum kann man sich ohne Probleme bis zum Morgengrauen herumtreiben. Ideal zum Camping für junge Leute ist auch der Norden Korsikas rund um Calvi. Denn die historische Stadt im Nordwesten der Insel hat ein ansehnliches Nachtleben zu bieten. Highlight ist jedes Jahr im Juli das Musikfestival Calvi on the rocks zu Füßen der Zitadelle.

Camping in Kroatien – Wildes Inselleben!

Istrien ist eine bei deutschen Urlaubern beliebte Region zum Campen in Kroatien. Das liegt auch daran, dass sie von Deutschland aus am schnellsten zu erreichen ist. In und um die Stadt Rovinj findest du Top-Strände, sportliche Aktivitäten en masse und auch ein sattes Nachtleben. Zu einiger Berühmtheit bei jungen Kroatien-Urlaubern hat es in den vergangenen Jahren auch die Insel Pag nördlich von Zadar in Norddalmatien gebracht. Speziell der Ort Novalja ist beim Camping für junge Leute ein beliebtes Ziel. Vor allem die dortige ‚Partymeile Zrce‘ am Strand lockt jedes Jahr Tausende Urlauber mit den dortigen Bars, Discos und Clubs an. Unser Tipp: Camping Straško liegt nah am Feierstrand und ist nicht nur deshalb eine beliebte Anlaufstelle für jugendliche Camper.

Camping in den Niederlanden – Metropole, Meer, Natur

Das Coole am Camping in den Niederlanden ist, dass du Metropole, Meer und Natur problemlos verbinden kannst! Sowohl in als auch um Amsterdam kannst du schöne Campingplätze finden; zum Beispiel in Amsterdam Vliegenbos und in der Umgebung Camping de Lakens am Bloemendaaler Strand. Richtig beliebt ist unter Jugendlichen auch Texelcamping Kogerstrand auf der größten Wattenmeerinsel. Dort finden junge Leute von 15 bis 21 Jahren mit DeKoog ein separates Gelände zum Zelten. 15 gemütliche und fertig eingerichtete Jugendzelte warten nur darauf, dass man seinen Schlafsack ausrollt. Alles andere ist auf dem Platz mit eigener Rezeption vorhanden. Vor allem aber bietet Texelcamping ein cooles Sommerprogramm mit viel Wassersport von Surfen über Kiten bis Coast-Rafting, einer Dance Factory mit bekannten DJs und einigen Festivals.

Camping in Spanien – Barcelona oder Ibiza?

Camping in Spanien ist verdammt vielfältig. Du kannst in Lloret de Mar in die Fußstapfen abertausender feierwütiger Abiturienten treten und zwischendurch ein wenig Kultur und Großstadt in Barcelona tanken. Oder du machst dich, frei nach dem Motto “Ab auf die Insel” auf den Weg nach Ibiza, wo Sonne, Spaß und Party scheinbar nie aufhören. Hier ist schlafen kein Muss, sondern eher so eine alternative Option! Aber aufgepasst: Da Camping auf Ibiza deutlich günstiger ist als Hotels, solltest du früh buchen, um nicht leer auszugehen.

Darauf musst du als Jugendlicher achten

Viele Camps in ganz Europa freuen sich auf junge Besucher. Trotzdem musst du einige Dinge beachten, damit der Urlaub nicht zum Reinfall wird. Viele Betreiber sichern sich rechtlich ab, indem sie von Gästen unter 18 Jahren eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten oder gar eine Personalausweiskopie verlangen. Da es logischerweise entspannter ist, das vorher zu wissen, solltest du den Campingplatz deiner Wahl vor der Reise anrufen und dich informieren. Dabei kannst du auch direkt darauf achten, ob es sich wirklich um einen Jugendcampingplatz handelt oder ob es zumindest einen eigenen Bereich für Jugendliche gibt. Wenn du mit Partyplänen dein Zelt zwischen lauter Rentnern und Familien mit kleinen Kindern aufschlägst, dann machst du dir auch in Lloret de Mar keine Freunde, wenn du die Musik abends noch aufdrehst!

Weitere Artikel in Reiseziele