• Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Powered by ADAC

Camping in Italien

Entdecke 1171 Campingplätze & buche deinen nächsten Campingplatz

Suche

-

-

Camping Village Rocchette
ADAC Klassifikation
3.4 Bewertungen(9)
Campingplatz Homepage

Beliebte Campingplätze

Schnellsuche

Alle Campingplätze ansehen Sofort buchbar Heute verfügbar

Beliebte Regionen

Camping in Italien

4 Sterne Camping in Italien

Alle ansehen

Weitere Themen

Beliebte Ausstattung

wlan

Internet

grocery-store

Lebensmittelladen

restaurant

Restaurant

bread-roll-service-or-baker

Brötchenservice
oder Bäcker

wellness

Wellness

bathing-possibility

Bademöglichkeit

very-good-sanitary-facilities

Sanitäreinrichtungen
sind sehr gut

washing-machine

Waschmaschine

playground

Spielplatz

Top bewertete Campingplätze

Beliebte Orte

Besonderheiten zum Camping in Italien

Italien ist so vielseitig, dass man in einem einzigen Campingurlaub unmöglich die gesamte Bandbreite dieses fantastischen Reiselandes erkunden kann. Das Land bietet fast alles im Überfluss: Tolle Strände, Seen, Berge, einmalige Landschaften und wahrscheinlich den größten Fundus an Kulturschätzen in ganz Europa. Unser Tipp: Lieber auf eine oder wenige Regionen konzentrieren und mehrmals herkommen. Das Angebot an Campingplätzen und Stellplätzen ist im ganzen Land hervorragend. Bei Familien besonders beliebt sind die zahlreichen Campingplätze am Meer, beispielsweise an der Adria, dem Tyrrhenischen Meer und auf den Inseln Sizilien, Sardinien, Elba und Ischia. Die meisten Plätze bieten ein großes Freizeitangebot, einschließlich Kinderanimation. Häufig befinden sich auch riesige Wasserparks direkt auf dem Gelände. Eine tolle Alternative sind die sogenannten „Agriturismo“ - liebevoll eingerichtete Landgüter oder kleine Bauernhöfe, die vor allem im Süden Italiens sehr verbreitet sind. Viele Campingplätze in Italien gestatten das Mitbringen von Hunden. An öffentliche Strände dürfen Hunde nur wenn es ausdrücklich genehmigt ist. Dafür gibt es in vielen Ortschaften aber spezielle Hundestrände. Wildcampen und Freistehen ist in Italien streng verboten und wird – vor allem an der Küste – auch kontrolliert. Wer in der Hauptsaison, also in den Sommermonaten, nach Italien fährt, sollte unbedingt frühzeitig reservieren. Vor allem in beliebten Regionen wie der Toskana, der Riviera oder an den oberitalienischen Seen sind die Campingplätze schnell ausgebucht.

Beliebte Campingplätze in Italien

Die Ausstattung der italienischen Campingplätze ist gerade in touristisch erschlossenen Regionen hervorragend. Neben Stellplätzen werden häufig auch Mobilheime und andere Mietunterkünfte wie Bungalows oder Ferienwohnungen vermietet. Restaurants, Swimming-Pools und ein umfangreiches Animationsangebot zählen in Italien vielerorts zum Standard.

Union Lido Vacanze

Einer der besten Campingplätze an der Adriaküste ist Union Lido Vacanze auf der Halbinsel Cavallino-Treporti in der Nähe von Venedig. Die riesige Ferienanlage liegt direkt an einem wunderschönen Strand und verfügt über einen tollen Aquapark mit mehreren Swimmingpools. Dazu kommen mehrere empfehlenswerte Restaurants, moderne Sanitäranlagen und ein vielseitiges Freizeitangebot. Für Gäste mit Hunden gibt es einen separaten Platzteil.

La Rocca Camp

Einer der schönsten und beliebtesten Campingplätze am Gardasee ist das La Rocca Camp zwischen Bardolino und Garda. Das außerordentlich schön gelegene, leicht geneigte Wiesengelände bietet wunderbare Ausblicke auf den See, bis zum Privatstrand ist es nur ein Katzensprung. Trotz der Größe ist der Platz recht ruhig. Durch die Nähe zu „Gardaland“, dem größten Freizeitpark Italiens ist der Platz vor allem bei Familien äußerst beliebt. Eine rechtzeitige Reservierung ist daher Pflicht.

Camping Boschetto di Piemma

Im Zentrum der Toskana bei Siena und ganz in der Nähe der berühmten mittelalterlichen Stadt San Gimignano befindet sich der wunderschöne Campingplatz Boschetto di Piemma. Das malerisch gelegene Gelände ist von Weinbergen und Olivenhainen umgeben und bietet von den Stellplätzen tolle Blicke auf San Gimignano. Zu Fuß sind es nur rund 30 Minuten bis zum Zentrum des Städtchens.

Caravanpark Sexten

Im Herzen der Sextner Dolomiten in Südtirol befindet sich mit dem Caravanpark Sexten der perfekte Campingplatz für Aktivurlauber und einer der schönsten Campingplätze Europas. Besucher können direkt vom Platz zu Wanderungen in die traumhafte Bergwelt aufbrechen, allein der Rundblick auf die Dolomiten vom Stellplatz ist aber schon unbezahlbar. Versüßt wird der Aufenthalt mit mehreren Top-Restaurants, einem umfangreiches Wellness-Angebot und einem tollen Schwimmbad.

Beliebte Orte in der Region

Jede Region in Italien hat ihren ganz eigenen Reiz. Für Strandurlauber zählt sicherlich die italienische Adria zu den Highlights. Die Küste erstreckt sich von der Region Friaul-Julisch Venetien etwa 800 km bis nach Apulien an der Ferse der stiefelförmigen Halbinsel und vereint tolle Strände mit berühmten Badeorten und einem faszinierenden Hinterland. Eine der bekanntesten Regionen ganz Italiens ist die Toskana. In der malerischen Landschaft zwischen Weinbergen, Olivenbäumen und Alleen aus Zypressen finden sich einige der prächtigsten Städte des Landes. Wer gerne einen entspannten Campingurlaub am See verbringen möchte, sollte dem Gardasee oder dem Lago Maggiore einen Besuch abstatten.

Italienische Adria

Die Küste der Adria ist die beliebteste Region Italiens für den klassischen Badeurlaub mit der ganzen Familie. Sie reicht von den goldgelben, kinderfreundlichen Stränden Venetiens und bekannten Ferienorten wie Bibione, Caorle und Lido di Jesolo bis zu berühmten Badeorten wie Rimini in der Emilia-Romagna. Weiter südlich bietet die grünste Region Italiens, die Abruzzen, einige der schönsten Naturlandschaften und Nationalparks des Landes. Dahinter schließt sich Apulien an – ein echter Geheimtipp mit verträumten Hafenstädten, endlosen Sandstränden und glasklarem Wasser.

Toskana

Die sanften Hügel des Chianti, malerische Alleen aus Zypressenbäumen und prächtige Renaissance-Städte: Die Toskana entspricht perfekt der klassischen italienischen Bilderbuchlandschaft und ist nicht umsonst eine der am meisten besuchten Regionen des Landes. Gerade Kulturliebhaber werden an den historischen Städten ihre Freude haben: Florenz gilt mit seinen Uffizien, Renaissancepalästen und Museen als die Kunsthauptstadt der Welt. Siena ist mit ihrer halbrunden, von Palästen gesäumten Piazza del Campo die vielleicht schönste Stadt der Toskana. Und Pisa beeindruckt längst nicht nur mit seinem berühmten Schiefen Turm. Liebhaber wilder Natur und abgelegener Strände kommen an der Etruskische Riviera und dem „Parco Naturale della Maremma“ voll auf ihre Kosten.

Gardasee und Lago Maggiore

Der Gardasee in Südtirol vereint auf das Schönste mediterranes Lebensgefühl mit der atemberaubenden Bergwelt der südlichen Alpen. Nach spannenden Wander- und Klettertouren in den Dolomiten kann man sich am Strand unter Palmen entspannen und die Sonne genießen, während sich im Hintergrund ein beeindruckendes Bergpanorama erhebt. Der zweitgrößte italienische See Lago Maggiore ist vor allem bei Wassersportlern und Aktivurlaubern beliebt. An den Ufern des „Langensees“ finden sich aber auch etliche schöne Ferienorte wie das mondäne Stresa, das mit seinen luxuriösen Hotelanlagen den leicht vergilbten Charme der Jahrhundertwende verströmt.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

  • Rom: Petersdom, Kolosseum, Sixtinische Kapelle, Forum Romanum: Die ewige Stadt hat so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass man leicht einen ganzen Urlaub verbringen könnte. Aber auch für kürzere Ausflüge ist Rom eines der schönsten Ziele in Italien.
  • Cinque Terre: Die berühmten 5 Dörfer an der Steilküste Liguriens zählen zu den am meisten fotografierten Motiven der Welt. In echt sehen die farbenfrohen, bunten Häuser inmitten von Weinbergen und Olivenbäumen aber noch viel schöner aus.
  • Pompeji: Die gut erhaltene Ruinenstadt am Fuße des Vesuv im Golf von Neapel ist eine der bekanntesten archäologischen Stätten der Welt. In einigen Häusern finden sich sogar noch Wandmalereien aus der Antike.
  • Drei Zinnen: Der Gebirgsstock in den Sextner Dolomiten zählt mit seinen markanten drei Gipfeln zu den bekanntesten Landschaftsbildern der Alpen und gilt als das Wahrzeichen der Dolomiten. Die Umrundung der drei Zinnen ist eine der beliebtesten Wanderstrecken in Italien.
  • Venedig: Die berühmte Lagunenstadt ist eine der schönsten Städte der Welt und ein Paradies für Kulturliebhaber. Dogenpalast, Markusdom, Rialtobrücke sind neben den zahlreichen prächtigen Kirchen nur einige der Highlights.

Touren-Tipp

Wer mehrere Wochen Zeit mitbringt und sich nicht nur auf eine Region beschränken möchte, kann Italien auch mit dem Wohnmobil erkunden. Eine tolle Strecke für einen ausgedehnten Roadtrip führt von der Hauptstadt Rom immer an der Küste entlang bis zur wunderschönen Amalfiküste auf der sorrentinischen Halbinsel gegenüber dem Golf von Neapel. Auf dem Programm stehen reizende kleine Ortschaften, kilometerlange Sandstrände, Besichtigungen des Vulkans Vesuv und Pompeji sowie als Krönung die traumhaft schöne Amalfiküste, an der eine der schönsten Küstenstraßen der Welt entlangführt, die berühmte SS163 Amalfitana.

Mehr Infos zu der Tour

Italien zählt in Europa zu den beliebtesten Reisezielen für Camper und ist ein Land, das wirklich für jeden etwas zu bieten hat. Wer einfach nur am Meer entspannen möchte, findet an der italienischen Adriaküste einige der schönsten Strände in Südeuropa. Aktivurlauber erkunden die fantastische Gebirgswelt des Trentino oder der Dolomiten. Genießer verbringen geruhsame Tage in den romantischen Landschaften der Toskana oder beim Camping an den großen Seen wie Gardasee und Lago Maggiore. Auf eines kann man sich in Bella Italia aber überall verlassen: Freundliche Menschen, gutes Wetter und natürlich die weltberühmte Küche.

Camping in Italien: Häufig gestellte Fragen