Camping für Reiter

744 Ergebnisse
1 - 17 von 744 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping für Reiter

Campingplätze für Reiter sind nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien, Frankreich, Österreich, Kroatien, Dänemark und vielen weiteren Ländern zu finden. In Dänemark kann beispielsweise der Traum vom Reiten am Sandstrand erfüllt werden – vor allem das Herz von Romantikern und Paaren schlägt nur beim Gedanken daran bereits höher. Auch in Spanien wird an den vielen Küsten nicht nur Sonne getankt und im Meer geschwommen, sondern auch über den Sandstrand galoppiert. Badefans freuen sich über eine aktive Abwechslung, die das Reiten bietet. In Österreich reitet man entlang ruhiger Seen, in idyllischen Wäldern sowie durch traumhafte Landschaften. Die vielen bekannten und beliebten Bergregionen können nicht nur durch Wandern oder Mountainbiken, sondern auch mit einem Pferd entdeckt werden. Bäche, Flussterrassen, Heuwiesen und Sumpfwälder warten in den Niederlanden auf die Urlauber. In dieser Region reitet man durch charmante Dörfer und an wundervollen Schlössern und Klöstern vorbei. In Deutschland genießt man auf dem Rücken des Pferdes die frische Brise der Ostsee und den Blick auf das weite Meer. Oder man besucht das Hinterland, um sich an schönen Feldern und rauschenden Flüssen zu erfreuen.

Vorbereitung und Anreise

  • Wenn Pferdebegeisterte auf Campingplätze für Reiter fahren, sollte schon vor der Reise über die nötigen Utensilien nachgedacht werden: Vor allem festes Schuhwerk ist wichtig. Zudem ist eine Hose ohne Innennaht zu empfehlen, da dies beim Reiten zu Abschürfungen führen kann. Auch eine Kleidung, die ohne Weiteres Pferdehaare und etwas Schmutz abbekommen darf, sollte im Gepäck nicht fehlen.
  • So mancher Pferdebesitzer spielt mit dem Gedanken, das eigene Pferd mit in den Campingurlaub zu nehmen. Hierzu müssen vor allem die Grenzbestimmungen für die Ein- und Ausreise beachtet werden, die vorab genau recherchiert werden sollten. Ein Equidenpass und Mikrochip sind Standardvoraussetzungen und zusätzlich bedarf es oft Impfungen und einem Gesundheitszeugnis vom Amtstierarzt. Vor allem bei einem kurzen Aufenthalt in der Urlaubsdestination, leihen sich viele Camper lieber ein Pferd aus und ersparen sich diesen Aufwand.

Reiseziele

Die Philosophie des Møns Klint in Dänemark dreht sich um Lebensqualität und -freude, die unter anderem durch die spektakuläre Natur vor Ort beflügelt wird: Klares Meerwasser, Sandstrände, Kreidefelsen und sternenreiche Nächte, sorgen für Entspannung. Eine traumhafte Umgebung, die zum Erkunden auf dem Pferderücken einlädt. Der Campingplatz Seeblick Toni im Alpbachtal Seenland in Österreich liegt in einem herrlichen Tal am Reintaler See mit wunderbarem Bergpanorama: In solch einer Umgebung ist das Reiten ein wahrer Genuss. Anfänger nehmen eine Reitstunde, aber auch Fortgeschrittene können durch den Unterricht ihre Technik verbessern. Die Kinder bekommen auf der Anlage vor allem vom Ponyreiten nicht genug. Beim ruhigen Naturpark-Camping Prinzenholz im Norden von Deutschland, wird zwischen Bäumen hindurch und am Kellersee entlang geritten. Die naturbezogene Gestaltung des Komfortcampingplatzes bietet höchstes Wohlfühlambiente und ist ideal zum Entspannen nach einem aktiven Ausritt in der idyllischen Landschaft. Sportler, die zur Abwechslung auch gerne auf dem Wasser sind, fahren hier Kajak, Kanu oder mit dem Boot. Der Campingplatz Laguna im Nordosten Spaniens liegt in einem traumhaften Naturparadies: Er befindet sich zwischen dem Balearen-Meer, dem Fluss La Muga und dem Naturpark Aiguamolls de l'Empordà. Neben dem Highlight Reiten gibt es hier eine Diskothek für Partybegeisterte und einen Outdoor-Fitnesspark sowie Wander- und Radtouren für Sportler.

Top Tipps

  • In der spanischen Region Katalonien befindet sich mit dem Catalonia Wild Coast einer der spektakulärsten Wege, die man in Europa mit dem Pferd entdecken kann. Am Fluss Fluviá entlang und durch wilde Wälder, vorbei an den Flamingos im Naturpark Aiguamolls bis zu den hohen Klippen von Cap de Creus wird hier jeder Naturfreund glücklich.
  • Pferdeliebhaber, die in Österreich ihren Campingurlaub verbringen, sollten sich einen Besuch der spanischen Hofreitschule in Wien nicht entgehen lassen. In dem vielleicht schönsten Reitsaal der Welt zeigen die weißen Lipizzaner ihr Können. Einen Blick hinter die Kulissen erhalten interessierte Gäste bei einem geführten Rundgang.

Aktivitäten und Ausflüge

Am Sandstrand in den Sonnenuntergang zu reiten ist traumhaft, jedoch nicht das einzige, das beim Camping für Reiter unternommen werden kann. Leistungsstärkende Reitstunden und Spaziergänge mit Pferd und Kind, sind weitere Möglichkeiten für den Urlaub.

Reitstunden

Neben Austritten, um die tolle Landschaft zu erkunden, kann auch Reitunterricht genommen werden, um entweder sicherer auf dem Pferderücken zu werden oder um gewisse, bereits erlernte Techniken zu verbessern. Vor allem für Reisende, die in ihrem Heimatland regelmäßig auf dem Pferd sitzen, sind Reitstunden im Ausland lehrreich: Ein neuer Trainer bringt neue Methoden und Umgangsformen mit, die das Wissen und Können auf eine ganz neue und besondere Art erweitern.

Spazieren mit Pferd und Kind

Vor allem für Familien mit kleinen Kindern ist ein aktiver Ausritt im Trab und Galopp nicht immer möglich. Das muss nicht heißen, dass auf den Pferdespaß verzichtet werden muss: Auch spazieren gehen mit den großen Vierbeinern ist ein tolles und schönes Erlebnis. Die Kinder können entweder auf den Pferden sitzen und geführt werden oder sie spazieren neben ihnen her – halten manchmal die Zügel und Streicheln und Liebkosen dabei die anmutigen Tiere. Kinder lieben die Interaktion mit Pferden.

Abwechslung und Abenteuer für Pferdefreunde

Wer neben Reitstunden und Ausritten noch mehr Abwechslung und Abenteuer sucht, der sollte sich vorab über die verschiedenen Möglichkeiten in der Urlaubsregion erkundigen. Von Schnupperkursen im Polo über Westernreiten bis hin zu mittelalterlichen Reitturnieren wird rund um das beliebte Hobby viel geboten.