Camping mit Wohnmobil oder Wohnwagen. Die Top Plätze

428 Ergebnisse
1 - 17 von 428 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Vielen Urlaubern ist ein gewisser Komfort beim Reisen wichtig. Mit dem Eigenheim auf vier Rädern ist dies definitiv möglich. Diese Behaglichkeit wird von einem gewissen Abenteuer ergänzt: Unbekannte Plätze, neue Menschen und die Zeit in der Natur bringen großartige Erfahrungen mit sich. Die Kinder toben mit Freuden in der idyllischen Landschaft herum, während die Erwachsenen vor dem Wohnwagen oder Wohnmobil grillen. Wer nicht über ein eigenes Fahrzeug für dieses aufregende Abenteuer verfügt, kann sich für eine Wohnmobilvermietung entscheiden. Die Nachteile mit den hohen Kosten für das Wohnmobil in der Ferienzeit liegen jedoch auf der Hand.

Besonderheiten beim Camping mit Wohnmobil und Wohnwagen

Mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil ist das Reisen flexibel, und viele Länder in ganz Europa stehen für einen Besuch offen. Badeurlauber, die am liebsten den ganzen Tag in der Sonne liegen, fahren beispielsweise in den Süden. Egal ob Spanien, Italien, Kroatien oder Griechenland, schöne Strände und klares Meer warten auf die Camper. Auch Sportler finden hier unzählige Möglichkeiten, um sich auszutoben: Am Wasser wird gesurft, gesegelt, eine Runde mit dem Boot gedreht oder die Unterwasserwelt beim Tauchen entdeckt. Frankreich trumpft ebenfalls mit einer langen Meeresküste und traumhaften Stellplätzen auf. Pferdeliebhaber reiten den Strand entlang und Genießer sitzen am Wasser und beobachten den Sonnenuntergang. Wunderschöne Städte wie Paris ziehen nicht nur Romantiker und Paare an, die ihre Ferien auf einem Reisemobilstellplatz vor den Türen der Metropole verbringen wollen. Bei einem Gespann kann der abgekoppelte PKW für die Stadtbesichtigung genutzt werden. Als Hundebesitzer ist man auf jeden Fall auf Sylt mit seinem geliebten Vierbeiner willkommen. Der Morgen- und Abendspaziergang erfolgt auf den weißen, weiten Dünen am welligen Meer. Im Vorfeld sollten jedoch die Stellplatzbetreiber kontaktiert werden, um die Erlaubnis für den Hund individuell einzuholen. Auch Familien fühlen sich durch eine heimelige Stimmung und kindgerechten Angeboten wohl. Camping ist generell und speziell auf Sylt eine ideale Mischung aus Gemütlichkeit für Erwachsene und Aktion für die Kleinen.

Anreise

  • Beim Camping mit Wohnmobil oder Wohnwagen im Ausland wird oft eine grüne Versicherungskarte neben dem Führerschein benötigt. In manchen Ländern muss beispielsweise auch ein Feuerlöscher im Fahrzeug mitgeführt werden.
  • Die Verkehrsregeln sind in Europa nicht überall gleich. Am besten informiert man sich vorab über die im Land vorherrschenden Gesetze und Bedingungen. Für Wohnwagengespanne gelten noch einmal gesonderte Verkehrsvorschriften, die unbedingt berücksichtigt werden sollten.
  • Da man sich beim Camping mit Wohnmobil oftmals in abgelegenen Regionen befindet, sollte neben einem Ersatzkanister mit Treibstoff ebenso an einen Ersatzreifen und ein Abschleppseil gedacht werden. Eine komplette Überprüfung des Wohnmobils oder des Wohnwagens vor der Abreise ist unbedingt notwendig.
  • Egal ob Gas-, Spiritus- oder Benzinkocher: Unbedingt genügend Reserven mitnehmen, da es im Ausland oft nicht die passenden Kartuschen oder Flüssigkeiten gibt. Und wenn, dann sind diese nicht einfach zu finden oder zu besorgen.
  • Hat man beim Camping mit Caravan ein Baby an Bord, sollte der ausgewählte Campingplatz vorab auf Details wie genügend schattige und ruhige Stellplätze geprüft werden. Alternativ lassen sich beim Wohnwagengespann das Zugfahrzeug und der Wohnwagen zum Abstellen trennen.

Reiseziele

Familien, Genießer und Badefans kommen nach Frankreich an die Côte d’Azur zum 5-Sterne-Campingplatz Esterel Caravaning. Hier gibt es Luxus-Stellplätze mit Whirlpool, von denen man einen Blick auf das faszinierende Esterel-Gebirge hat. In den warmen Jahreszeiten erfrischen sich Jung und Alt im umfangreichen Outdoor-Wasserpark. Wer den Strand bevorzugt, spaziert in nur wenigen Schritten vom Wohnmobil oder Wohnwagen zur Agay-Bucht ans Meer. Wenn das Mittelmeer zu kalt ist, geht es zum Schwimmen in das Hallenbad mit Planschbecken. Für sportliche Unterhaltung sorgt die Skaterbahn oder der Squashcourt. Am Abend finden Campinggäste in der Diskothek Vergnügen. Das Camping Village Šimuni liegt auf der kroatischen Insel Pag. Hier tanken Badefans auf Kies- und Sandstränden Sonne und die Kinder planschen in dem seicht abfallenden Ufer. Gerade Familien verbringen den Urlaub gerne in dieser Anlage, da es für die Kleinen einen Spielplatz und einen Kindermädchenservice gibt. Ein Kosmetiksalon und Massageangebote sorgen für die nötige Entspannung und neben den angebotenen Fahrrad-, Nordic-Walking- und Wandertouren ist auch Klettern, Pilates, Yoga und Tennis möglich. Auf dem klaren Meereswasser wird gesurft, getaucht, gesegelt, Kajak und Wasserski gefahren. Slowenien wird bei der Destinationsauswahl oft übersehen, dabei besticht das Land mit einer vielfältigen Landschaft. Die Julischen Alpen erfreuen im Winter Ski- und Snowboardbegeisterte, die auf dem Campinglatz Danica unweit von Bohinjska Bistrica wohnen. Der Platz trumpft mit einem eigenen Skilift und -bus sowie einer Loipe auf. Dank der direkten Lage am Fluss kann im Sommer verschiedenen Wassersportarten nachgegangen werden. Das Freizeitangebot ist von Wander-, Fahrrad- und Schiffstouren bis hin zu Tandem-Gleitschirmspringen und Wellness sehr umfangreich.

Top Tipps

  • Wenn man mit Kindern reist, ist das Wohnmobil oder der Wohnwagen oft voll mit Gepäck. Die Infrastruktur bei größeren Campingplätzen ist sehr gut und somit kann getrost der ein oder andere Gegenstand zu Hause bleiben. Spielplätze und Animationsprogramme ersetzen auf vielen Campinganlagen das eigene Spielzeug für Kinder.
  • Falls der Hund beim Camping mit Wohnmobil oder Wohnwagen dabei ist, empfiehlt sich ein Platz mit Hundestrand und Hundedusche. Des Weiteren gibt es Anlagen mit Hundetrainern und Agility-Parcours, die den Urlaub mit dem geliebten Vierbeiner bereichern.
  • Kur und Camping lassen sich ideal verbinden: In Deutschland ist das niederbayerische Bäderdreieck für seine Thermalquellen und seine wunderschönen Campingplätze bekannt. In Italien ist die Traubenkur am Gardasee beliebt und Fans der Freikörperkultur zieht es zu den Stellplätzen nach Kroatien zum FKK-Camping Valalta.
  • Badefreunde sollten nicht nur einen Campingplatz am See oder Meer auswählen, sondern zusätzlich darauf achten, dass die Anlage mit einem Frei- oder Hallenbad ausgestattet ist. Dadurch kann man bei jeder Wetterlage oder bei starkem Wellengang schwimmen und das Wasser genießen.
  • Generell und vorwiegend beim Camping am Meer ist an ausreichend Sonnencreme und Mückenschutzmittel zu denken. Die Wohnmobilstellplätze sollten dabei ausreichend Schatten spenden.
  • Ein besonderer Tipp für das Wintercamping sind Heizmatten, um nicht nur die Füße warmzuhalten. Zudem sind Vorzelte praktisch, damit nasse Schuhe oder der Schlitten vor dem Wohnwagen abgestellt werden können.
  • Wohnmobilvermietung: Camper ohne eigens Fahrzeug können sowohl im In- als auch im Ausland eine Wohnmobilvermietung nutzen, um den Traum vom Reisen zu verwirklichen. Dafür sind nur ein Führerschein und ein wenig Erfahrung notwendig, um das Wohnmobil im Verkehr sicher zu steuern. Wer sich für ein Gespann entscheidet, sollte hervorragend mit dem PKW rangieren können. Wichtig ist außerdem das Gesamtgewicht, da manche Führerschein-Inhaber nur Wohnmobile bis 3,5 Tonnen fahren dürfen. Der ADAC verfügt selbst über eine Wohnmobilvermietung und steht für eine hohe Qualität.

Aktivitäten und Ausflüge mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen

Beim Camping mit dem Reisemobil fährt man in die schönsten Landschaften mit aktiven Vulkanen und beeindruckenden Geysiren oder es werden charmante Städte besucht in denen Kultur, Kunst und Unterhaltung auf dem Programm stehen.

Spektakuläre Naturphänomene entdecken

Europa hat viele erstaunliche Attraktionen zu bieten. Auf Sizilien ist der aktive Vulkan Ätna genauso erstaunlich wie die wassersprühenden Geysire in Island. Beide Destination sind Traumziele für eine Reise mit dem Wohnmobil. Wer an der Nordsee den Campingurlaub verbringt, macht eine Wattwanderung über den Meeresboden. Auf diese Weise lässt sich so manche Insel zu Fuß erreichen und es können Seehunde beobachtet werden. Im Winter ist Portugal ein attraktives Ziel, um in Nazaré an der Atlantikküste wagemutige Surfer auf Riesenwellen zu beobachten. Hier können Camper mit ihrem Wohnwagen der kalten Jahreszeit in Deutschland entfliehen.

Spannende Städteausflüge für jeden

Von Rom und Paris bis hin zu Wien, Madrid oder Brüssel – das Reisen im Wohnmobil verbindet Natur und Kultur. Ein Ausflug in eine der Metropolen kann mit einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt und zu einzigartigen Sehenswürdigkeiten beginnen. Diverse Museen wie das Louvre in Paris oder das Maritiem-Museum in Rotterdam für Familien zeigen fantastische Werke großer Künstler und veranschaulichen mit historischen Exponaten und Informationen die Geschichte. Die meisten Metropolen verfügen nicht nur über ein Parkplatz in Zentrumsnähe, sondern auch über Wohnmobilstellplätze mit guter Verkehrsanbindung.