Kurcamping

207 Ergebnisse
1 - 18 von 207 Campingplätzen
...

Das Gute liegt so nah: Top Kurcamping in Deutschland

Vor allem in Deutschland sind die Angebote für Kurcamping besonders vielfältig und erstklassig. Strandliebhaber zieht es zu den Seebädern an der Nord- oder Ostsee. Die frische Meeresluft versprüht bereits bei der Ankunft wohltuende Behaglichkeit. Neben Wellness und Kuren machen Camper hier vitalisierende Spaziergänge entlang der Küste und hören dabei den Wellen beim Rauschen zu. Aber auch im Landesinneren von Deutschland herrschen in zahlreichen Regionen ideale Bedingungen für Kurcamping vor. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz gibt es viele Heilquellen, die auf die Gesundheit eine positive Wirkung haben. Das Niederbayerische Bäderdreieck ist bekannt für seine außergewöhnlichen Kurangebote. Unmengen an Thermal-, Mineral- und Solebäder, sind vor allem in Baden-Württemberg zu finden.

Natürlich gibt es auch außerhalb Deutschlands genügend tolle Kurcampingplätze. Vor allem im Winter zieht es aufgrund milder Temperaturen viele Urlauber in den Süden – zum Beispiel nach Italien und Kroatien. Bei dem dort vorherrschenden, angenehmen Klima kann man ganzjährig am Strand spazieren und die frische Meeresluft inhalieren.

Reiseziele für das Kurcamping

In dem oben genannten Niederbayerischen Bäderdreieck liegt der Kur-Gutshof-Camping Arterhof mit Thermalaußenbecken und Schwimmteich sowie einem tropischen Naturhallenbad. Neben medizinischen Bädern gibt es Saunalandschaften, eine Physiotherapie, Krankengymnastik und Massageangebote. Wem das noch nicht genug ist, fährt mit einem kostenlosen Shuttlebus in ein weiteres Kurbad in der Nähe.

In der Schweiz liegt der Campingplatz Eienwäldli, der von einer traumhaften Natur mit faszinierender Bergkette umgeben ist. Für Kinder gibt es hier ein Felsen-Erlebnisbad mit Grotten und Wasserfall. Die Erwachsenen verbringen die Zeit in der Sauna mit Panoramablick, dem Dampf- oder Sprudelbad. Wohltuende Massagen runden das Wellnessangebot ab.

In Kroatien an der nördlichen Rovinjer Küste gibt es tolle Kuren beim FKK-Camping Valalta. Kies- und Sandstrand mit Meer und Lagune bieten eine große Auswahl für die Camper. Diese Vielzahl an Möglichkeiten geht im Vitalzentrum vor Ort weiter: Unterwassermassagen, Elektro- und Kinesiotherapien sind neben der finnischen Sauna, dem türkischen Dampfbad und einigen Whirlpools nur wenige Highlights des Campingplatzes. FKK-Liebhaber können hier Camping und Kur ideal verbinden.

Auch im Norden Deutschlands warten das Meer und die Küste, beim Camping am Nordseestrand, auf die Urlauber. Schon allein die frische Luft und der Klang der Wellen führen bereits zu Entspannung und Wohlbehagen. Im beheizten Meerwasserfreibad vor Ort kann man die positiven Effekte der Natur auf sich wirken lassen. Nur 500 m von der Anlage entfernt, liegt ein Kurzentrum mit zahlreichen Therapien und kurmedizinischen Anwendungen.

Top Tipps

  • Vor allem an der Ostsee herrschen tolle Bedingungen für die Regenerierung von Atemwegserkrankungen, Allergien sowie Hautproblemen vor. Nicht nur die reine Luft und das klare Wasser, sondern auch die UV-Strahlung sorgt für das Heilklima an der Ostsee.
  • Ebenfalls an der Ostsee – in Mecklenburg-Vorpommern – liegt die Kureinrichtung Kühlungsborn, mit der Fachrichtung für Mutter-Kind-Kuren. Hier steht ganz und allein die Gesundheit in behaglicher Atmosphäre im Vordergrund.
  • Zum Moorheilbad Bad Bramstedt kommen speziell Urlauber mit Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Eine weitere umfangreiche Fachklinik vor Ort ist auf psychosoziale Belastungen spezialisiert.
  • Bei Magen-Darm-Problemen oder Nierenbeschwerden können Heilquellen, als sanftes Naturheilmittel, Abhilfe schaffen. Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz sind hier top Adressen.
  • Die heilsame Traubenkur in dem Städtchen Bardolino am Gardasee wirkt anregend für den Stoffwechsel und die Verdauung. Die heilsame Kraft der Trauben soll zudem auch eine positive Auswirkung bei Beschwerden wie Arthrose, Gicht und Rheuma haben.
  • Kurcamping ist nicht nur bei vorhandenen Schmerzen oder Leiden zu empfehlen. Auch für die Gesundheitsvorsorge ist diese Urlaubsvariante höchst sinnvoll.
  • Gesundheitsprävention und Burnout-Kuren gibt es heutzutage in vielen Regionen und Ländern. Im Gesundheitszentrum Larimar in Österreich wird beispielsweise Stressreduktion durch Coachings mit einem Psychologen und Psychotherapeuten angeboten.

Aktivitäten und Ausflüge

Das Kurcamping trumpft mit einer Unmenge an außergewöhnlichen Extras auf. Dennoch gibt es noch weitere Anwendungen, durch die das Wohlbehagen zusätzlich verstärkt wird.

Ein klarer Kopf durch Meditation

Körper und Geist sind dauerhaft und untrennbar miteinander verbunden. Die Wellness- und Kurangebote des Campingplatzes sind höchst wirksam und vorteilhaft, vor allem für den Körper. Als Zusatz für einen klaren Kopf und Geist kann Meditation einen wunderbaren Mehrwert schaffen. Der Stress des Alltags wird durch die Kombination der beiden Methoden bestmöglich reduziert oder verschwindet gar völlig.

Harmonisierung durch Yoga

Innere Ruhe und Ausgeglichenheit werden unter anderem durch Yoga gesteigert. Beim Hatha Yoga überwiegen sanfte Bewegungen, die ideal für die Zeit beim Kurcamping sind. Der Körper wird hierbei ideal mit dem Geist und der Seele in Einheit gebracht.

Betätigung in der Natur

Angenehme Therapien und Wellnessmöglichkeiten werden am besten mit wohltuender Bewegung in der Natur verbunden. Eine bessere Verbindung als Camping und Kur kann es also kaum geben: Der Morgen beginnt mit einem ermunternden Lauf am weiten Strand oder im frischen Wald, danach werden diverse gesundheitsfördernde Angebote in Anspruch genommen. Am Abend genießt man die Ruhe in der Natur bei einem Spaziergang.