Camping am Meer in Kroatien

121 Ergebnisse
1 - 18 von 121 Campingplätzen
...

Tausende Kilometer Küste: In Kroatien ist Camping am Meer kein Problem Zwischen Slowenien im Norden und Montenegro im Süden erstreckt sich Kroatien an der Adria entlang. Vor dem Festland liegen über 1000 Inseln im Meer. Nimmt man Festland und Inseln zusammen, verfügt Kroatien über mehr als 6000 Kilometer Küstenlinie. Es gibt also reichlich Auswahlmöglichkeiten in Kroatien zum Camping am Meer – von der Küste Istriens über eine der vielen Inseln wie Krk, Rab, Cres oder Pag bis zu den Stränden Dalmatiens tief im Süden.

Der schnellste Weg nach Kroatien: Camping am Meer in Istrien

Eines der beliebtesten Ziele fürs Camping in Kroatien am Meer ist Istrien. Die Region ist von Deutschland aus am schnellsten zu erreichen, denn sie liegt direkt hinter der slowenischen Grenze im Norden Kroatiens. Camping am Meer ist auf knapp 40 Plätzen möglich, von Umag im Nordosten über Poreč und Rovinj bis nach Pula im Süden und Medveja in der Kvarner Bucht. In der Region finden sich einige der größten Urlaubsanlagen Kroatiens, Camping am Meer ist dort kein Problem. Auf den Plätzen Park Umag, Bijela Uvala, Valkanela und im Camping Resort Lanterna befindet sich das Meer direkt vor dem Campingplatz und Eltern haben die Wahl, ob sie mit den Kindern lieber zum familienfreundlichen Strand oder zur Poolanlage auf dem Platz gehen wollen.

Der sonnige Süden Kroatiens: Camping am Meer in Dalmatien

Dalmatien im Süden Kroatiens ist ein Urlaubsparadies für Wassersportler. Kristallklares Wasser und die beeindruckenden Küstenformationen aus Fels, Klippen und vielen kleinen Inseln locken jedes Jahr tausende Schnorchler, Taucher, Windsurfer, Segler und Wasserski-Fahrer an. Und auch an Campingplätzen direkt am Meer geizt die Region nicht. Über 50 Stück listet der ADAC Campingführer. Und die Reise in den tiefen Süden Kroatiens lohnt sich. Bei Nevio Camping in der Nähe von Orebić auf der Halbinsel Pelješac zwischen Split und Dubrovnic können Urlauber ihre Liege beim Camping in Kroatien am Sandstrand aufstellen – etwas, das an der sonst recht felsigen Küste des Landes eher selten ist. Schöne Plätze für Familien sind auch das Zaton Holiday Resort bei Nin und das Camping Beach Resort Solaris bei Sibenik. Auch dort ist übrigens Camping in Kroatien am Sandstrand möglich.

Camping in Kroatien, vom Meer umgeben: Die vielfältige Inselwelt

Wer sicher gehen will, beim Camping in Kroatien das Meer in unmittelbarer Nähe zu haben, der sollte gleich auf eine der mehr als 1000 Inseln fahren – schließlich sind diese rundherum vom Wasser umgeben. Alle Möglichkeiten aufzuzählen ist müßig, aber beliebt beim Camping an Kroatiens Meer sind etwa die Inseln Pag, Cres, Krk, Lošinj und Rab. An Campingplätzen, die für Wassersportler, Badeurlauber und Familien gleichermaßen geeignet sind, mangelt es auf keiner von ihnen. Eine sehr hohe Qualität bieten etwa die Campingplätze auf Krk, fünf empfiehlt der ADAC als Tipp, einer ist sogar als Superplatz im Campingführer aufgelistet. Aber auch auf den anderen Inseln dürfen Camper mit hohem Komfort rechnen. Und die Inseln weiter im Süden müssen sich mit ihrem Angebot ebenfalls nicht verstecken.

Hvar etwa zählt zu den schönsten Inseln Kroatiens, Camping an Meer ist dort auf mehreren Plätzen möglich. Und auf Brac, der drittgrößten Insel des Landes, finden Urlauber am Zlatni Rat – dem Goldenen Horn – beim Camping in Kroatien einen Sandstrand mit traumhafter Meereskulisse.