PiNCAMP
Suche
  • Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Powered by ADAC
menu arrowMenu
Urlaubsziele Menu arrow
Beste Campingplätze Menu arrow
Camping-Themen Menu arrow
Magazin Menu arrow
ADAC Produkte Menu arrow

Regenbogencamp Suhrendorf

Regenbogencamp Suhrendorf1/13
Regenbogencamp Suhrendorf
Regenbogencamp Suhrendorf
Regenbogencamp Suhrendorf
Regenbogencamp Suhrendorf
Regenbogencamp Suhrendorf

Alle Fotos

ADAC Klassifikation
2.7 (32 Bewertungen)
Strandnähe
Schwimmbad
Hunde erlaubt
Kinderfreundlich
Restaurant
Brötchenservice
Shopping
Internet
Strandnähe
Schwimmbad
Hunde erlaubt
Kinderfreundlich
Restaurant
Brötchenservice
Shopping
Internet

ADAC Tipp
ADAC Tipp

Surferparadies an der Ostsee mit eigener Surf- und Kitesurfschule.


Platzinfos

Atmosphäre

LageSchön gelegen

GeräuschkulisseTagsüber und Nachts immer ruhig

Unterkünfte

Standplätze für Urlauber250
(davon 205 parzelliert)

Mietunterkünfte36

Plätze für Dauercamper120

PKWAbstellen obligatorisch

ADAC Suchnummer: MK1650

Diese Campingplatz-Suchnummer findest du auch in der ADAC Camping App, im ADAC Camping- und Stellplatzführer Buch und in der dazugehörigen Planungslandkarte.

Aufenthalt

Betriebszeit 202209.04. - 05.11.

Sprache an der RezeptionDeutsch, Englisch

Abmessungen

Campingplatz Gesamtfläche10 ha

Parzellengröße80 - 150 m²

Höhe über NN5 m

Umgebung

Nächstgelegene StadtUmmanz

Nächstgelegene OrtsmitteSuhrendorf (in 200 m)

Öffentliche Haltestelle50 m

Gelände

Ebenes Wiesengelände mit einzelnen Büschen und mittelhohen Bäumen. Angrenzend Kiefernwald und Weiden. Einige Standplätze ausschließlich für Zelte auch im naturbelassenen Eichenwald. Blick auf die Insel Hiddensee.

Zugang zum Wasser

Etwa 100 m langer und bis zu 5 m breiter, sandiger Uferstreifen unterhalb einer grasbewachsenen Geländestufe. Angrenzend Sandfläche und Liegewiese.

Hinweis

Separates Abstellen der Pkws gilt nur für Zeltplätze.

Angebot & Ausstattung

Baden & WellnessBaden & Wellness

  • Hallenbad (in 15 km)
  • Platz direkt am Strand (Meer)

KinderKinder

  • Animation für Kinder
  • Babywickelraum
  • Kinderspielplatz

HundeHunde

  • Einschränkungen auf Anfrage

SportSport

  • Beachvolleyball
  • Bogenschießen
  • Bootsslip
  • Bootsverleih
  • E-Bike-Verleih
  • Fahrradverleih
  • Minigolf
  • Sportprogramm
  • Windsurf-/Kitesurfschule

Essen, Trinken, EinkaufenEssen, Trinken, Einkaufen

  • Brötchenservice
  • Gaststätte oder Restaurant (in 50 m)
  • Gaststätte oder Restaurant
  • Lebensmittelladen
  • Lebensmittelladen (in 50 m)
  • Imbiss (in 50 m)
  • Supermarkt (in 20 km)
  • Überdachte Kochgelegenheit
  • Camping- und Freizeitartikelladen

SanitärSanitär

  • Duschen mit Kaltwasser
  • Duschen mit Warmwasser
  • Einzelwaschkabinen mit Warmwasser
  • Geschirrspülbecken
  • Sanitärkabine für mobilitätseingeschränkte Gäste
  • Sitztoiletten

Versorgung und Entsorgung für WohnmobileVersorgung und Entsorgung für Wohnmobile

  • Entleerung von Abwassertanks
  • Wäschetrockner
  • Wäschewaschbecken
  • Waschmaschine(n)
  • Gasflaschenversorgung
  • Vollständige Versorgung und Entsorgung für Wohnmobile

InternetInternet

  • WLAN auf dem gesamten Platzgelände
  • WLAN im Bereich der Rezeption bzw. des Restaurants

UnterhaltungUnterhaltung

  • Animation für Kinder

MietunterkünfteMietunterkünfte

  • 24 Miet-Mobilheime
  • 12 Miet-Caravans

StandplatzStandplatz

  • Abwasser- und Frischwasseranschlüsse
  • CEE-Steckdosen (16 Ampere)
  • Fernsehanschlüsse

BarrierefreiheitBarrierefreiheit

  • Sanitärkabine für mobilitätseingeschränkte Gäste

Preise

Preise Sommer-Hauptsaison 2021

Einzelpreise pro Nacht

Pro Person

7,50 EUR

Pro Kind

3 bis 15 Jahre
4,50 EUR

Pro Standplatz

16,00 - 23,00 EUR

Weitere Kosten

Vorauszahlung obligatorisch

Inklusive

Strom

Inklusive

Hund pro Nacht

4,00 EUR

Warmdusche pro Benutzung oder Zeiteinheit (5 Minuten)

1,50 EUR

ADAC-Vergleichspreis pro Nacht

Der ADAC-Vergleichspreis ist der Gesamtbetrag, den eine dreiköpfige Familie für eine Übernachtung in der Sommer-Hauptsaison aufbringen muss. Enthalten sind die Kosten für zwei Erwachsene, ein 10-jähriges Kind, Standplatzgebühr für ein Auto und einen Caravan, Strom (5 kWh), Warmduschen und Kurtaxe.

40,00 EUR - 47,00 EUR

Zahlungsmöglichkeiten

    checklist icon
    Barzahlung
    checklist icon
    Maestro

Reservierungsgebühr

Keine Reservierungsgebühr


Karte

Adresse

Regenbogencamp Suhrendorf

Suhrendorf 4

18569 Suhrendorf

Mecklenburg-Vorpommern

Deutschland

Campingplatz Homepage

+49431237230

GPS-Koordinaten

Breitengrad 54° 27' 52" N (54.46464999)

Längengrad 13° 8' 17" E (13.13816667)

Anfahrtsweg

Von Rügen über eine Brücke auf die Insel Ummanz. Liegt nordwestlich von Suhrendorf. Beschildert.


Weitere Infos über Regenbogencamp Suhrendorf

Umgeben von dichtem Eichenwald, Feldern und der markanten Felsen der Eckernförder Bucht atmen Gäste des Ostseecamps Suhrendorf die frische Ostseeluft ein. Der lange und feine Sandstrand des Campingplatzes ist ein beliebter Treffpunkt für Familien und Aktive. Bei der Wassersportschule leihen Urlauber Equipment aus oder buchen Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene im Kite- oder Windsurfen.

4-Sterne-Regenbogencamp Suhrendorf mit eigener Wassersportschule

Ganz im Westen der beliebten Ferieninsel Rügen begeistert das Regenbogencamp Suhrendorf mit seiner Lage direkt an der Ostsee. Die insgesamt 250 Stellplätze befinden sich auf einem ebenen Rasengelände mit Büschen und Bäumen. Im schattigen Eichenwald ist Platz für einige Zelte. Daneben gibt es auch 15 gemütliche Ferienhäuser. Über eine gepflegte Liegewiese gelangen Urlauber zum 100 m langen privaten Sandstrand des Campingplatzes. Hier planschen Kinder in der erfrischenden Ostsee oder bauen Sandburgen. Für Abwechslung bei den jüngsten Gästen sorgen ein Spielplatz und die facettenreiche Animation. Beim Sandburgenwettbewerb, der Märchenstunde im Strandkorb oder beim Bobbycarfahren ist Spaß garantiert. Lustige Stunden verbringen kleine und große Gäste auch beim Minigolf. Dank der direkt am Regenbogencamp Suhrendorf angesiedelten Wassersportschule Nordwind zieht es Sportler besonders gerne in den Westen Rügens. Hier haben Aktive die Möglichkeit, Kurse im Kite- oder Windsurfen zu belegen und Ausrüstung auszuleihen. Wassersportfans testen darüber hinaus an der Küste beim Stand-up-Paddeln ihre Balance. Auch Segler finden ein wahres Paradies vor: Sie nutzen die perfekten Windbedingungen zum Strandsegeln oder unternehmen mit Jollen oder Katamaranen eine Tour entlang der Küste. Der ruhige und familiäre Campingplatz punktet mit freundschaftlicher Atmosphäre und ist ideal für Badegäste, Familien und Sportler. Auch Hunde sind auf dem Platz willkommen.

Spannende Ausflugsziele rund um Suhrendorf

Wer die herrliche Natur Rügens aktiv erkunden möchte, nutzt den Fahrradverleih im Ort und lässt sich das Bike direkt auf den Campingplatz liefern. Damit geht es durch die umliegenden Felder oder auf die Deichroute, die mit einem traumhaften Blick auf die Insel Hiddensee überzeugt. Familien zieht es in den nur 10 km vom Campingplatz entfernten Rügenpark in Ginst. Zahlreiche Attraktionen wie eine Superrutsche, ein Streichelzoo oder die Wasserbahn Nautic Jet warten auf unternehmungsfreudige Gäste. Außerdem kann man hier Miniaturmodelle berühmter Gebäude wie den Dom zu Bamberg oder die Chinesische Mauer bestaunen. Lohnenswert ist zudem ein Besuch der Insel Hiddensee, wo Strandspaziergänger mit etwas Glück seltenen Bernstein finden.


Campingplatz Klassifikation

ADAC Klassifikation
Sanitär
Platz
Versorgung
Freizeit
Baden

Camper-Bewertungen

Jetzt bewerten

Durchschnittliche Camper-Bewertung

32 Bewertungen

Was andere Camper sagen

Stefan schriebvor 3 Monaten

Gibt es noch Hoffnung?

Ließt das überhaupt einer der Geschäftsführer von Regenbogen? Ich glaube nicht. Den scheint es wohl egal zu sein, was die Gäste sagen. Schaut man sich die Themen im Geschäftsbericht an, kann man die Denke der Herren auch etwas verstehen. Hier geht es um Kohle. Ist ja legitim, aber das Konzept geht in Suhrendorf nicht auf. Übrigens kam meine Mail an die Adresse aus dem Impressum als unzustellbar zurück. Regenbogen hat uns unser zweites Zuhause genommen. Erst einmal: Wer das Plätzchen nicht liebt, der hasst es und soll auch nie wieder kommen. Das war schon immer so und kommt in den anderen Kommentaren der hier zufällig gestrandeten Urlaubern gut zum Ausdruck. Wir haben es geliebt und dies über Jahrzehnte. Es braucht hierzu keiner weiteren Ausführungen - jeder der es kennt weiß, was ich meine. Wir kennen von den anderen Regenbogenplätzen den Umgang mit den Gästen - friss oder stirb. Das funktioniert ja da auch. Sind eben Plätze in super Lage und wer da sein Zelt aufstellen möchte, der muss es halt so hinnehmen. Die Dinger sind zur Saison voll - so oder so. (Fraglich allerdings, warum man mal nicht woanders in Europa was ausprobiert. Nirgendwo haben wir je so eine Ignoranz dem Gast gegenüber erfahren. Warum tun die Leute sich das an? Nun gut…) Dass hier in Suhrendorf ein recht schmerzfreier Start von Regenbogen hingelegt werden konnte, ist Corona zu verdanken. Jeder mit einem Camper hat sein Glück in Deutschland versucht und die, die noch keinen Camper hatten, die haben schnell mal noch einen gekauft, um mit diesem dann auch die wenigen Plätze zu überfüllen. Suhrendorf war ausgebucht. In den Jahren davor (und so wird es auch wieder werden) war es vielleicht im August etwas voller, aber im Juli oder September schätze ich die Auslastung mal auf max. 50%. Jederzeit konnte man den Camper starten (nach Studium des Windberichtes) und hoch fahren. Vielleicht, wenn echt gute Bedingungen gemeldet waren, hat man vorher kurz durchtelefoniert und seinen Lieblingsplatz festgemacht. „Sag, wie lange du maximal bleiben willst“ und dann war der Platz sicher. Nach zwei Tagen der Wind weg - ok - fahren wir heim, bezahlt und tschüss bis zum nächsten Mal… Die Duschsituation, die schlechten Wege, die Wasser und Chemietoilettensituation, das magere Restaurant, der „Badestrand“… - alles das war zwar nicht optimal, aber hat uns nie davon abgehalten, immer wieder an diesen magischen Ort zu kommen. (Übrigens auch mit unseren Kindern, die auch viele Jahre hier den glücklichsten Urlaub verbrachten. Ja - sogar ohne Kinderanimation…) Und die Mitarbeiter waren freundlich und wir waren freundlich und wir waren zu Hause… Dort oben trafst du immer die gleichen Leute - Familie - heißt auch Stammgäste. Von dieser Familie lebte dieser Campingplatz und wird es hoffentlich auch wieder nach diesem Arroganzanfall, weil - wer will all die Widrigkeiten auf dem Platz, die weiten Wege in eine Stadt oder an einen Badestrand (beides mindestens 45 Minuten mit dem Auto) oder das modrige Wasser für seine freien Tage in Kauf nehmen, der nicht das entspannte Gleiten auf dem Flachwasser, den täglichen Gang zum Sonnenuntergang auf den Deich, das Schwätzchen mit Gleichgesinnten, den lieben Empfang an der Rezeption, den kurzen Plausch beim Brötchen holen oder den abendlichen Pizzaspaziergang liebt… Eigentlich muss nur so wenig geändert werden. Liebe Geschäftsführer - besteht als erstes nicht mehr auf euer zentrales Buchungssystem. Lasst es zu, dass jemand kommt, bleibt, wenn es gefällt und geht, wenn es nicht passt oder der Wind weg ist. Gebt den Leuten den Platz, den sie möchten. Fangt an, eure Gäste gern zu haben, dann kommen sie auch gern und bringen euch ihr Geld. Ich weiß wohl - es ist noch nie irgendetwas besser geworden, aber hier will ich für uns Suhrendorfliebhaber die Hoffnung noch nicht ganz aufgeben. Suhrendorf ist ein Gefühl…
Peter schriebvor 3 Monaten

Leider nicht mehr so gut wie früher

Ich komme schon lange 1-2 Mal im Jahr und es gab bis jetzt nie etwas auszusetzen. Seit der Übernahme ist die Buchung zur Qual geworden und die Preise stehen in keinem Verhältnis mehr zur Leistung. Sehr schade.
Jenny schriebvor 9 Monaten

Katastrophe

Eine Zumutung seit der Übernahme durch Regenbogen. Spontane Anreise/Abreise nicht möglich, alles muss komplett voraus gezahlt werden, keine Rückerstattung, Rezeption schiebt alles zu/auf Regenbogen Office, Schlaglöcher, Sanitärbereiche verdrecht, WoMo Versogungs eine Frechheit, Wasser tanken, ablassen und WC lehren im Dreck, abspülen ohne Mülleimer in den Spülbereichen, usw.usw.
Frederic schriebvor 10 Monaten

Eine Zumutung

Es gibt leider keinen Grund für eine Empfehlung. Die Dame welche bei Anreise an der Rezeption tätig war, hatte offenkundig keine Motivation und Freundlichkeit war für sie ein Fremdwort. COVID Schutzmaßnahmen existieren nur auf dem Papier. Der Platz ist vollkommen ungepflegt. Die Sanitäranlagen sind schmutzig, verschimmelt und ungepflegt (wie die gesamte Anlage). Der komplette Küstenbereich war voll mit angespültem Seegras, welches dort verfault und fürchterlich stank. Da man alles im Voraus bezahlt, gab es auch kein Geld zurück. Wird sind früher als geplant abgereist. Absolut nicht empfehlenswert, auch nicht für Surfer, diese sollten einfach einen Landwirten fragen, ob Sie dort Campen können. Könnte ich keinen Stern vergeben, würde ich dies tun.
Hans schriebvor 10 Monaten

Getrübte Urlaubsfreude durch Qualitätsverlust

Seit 10 Jahren sind wir hier für mehrere Wochen zu Gast und waren immer zufrieden. Leider hat sich dies seit der Übernahme von Regenbogencamp gravierend verschlechtert. Das Einchecken war ein Schockerlebnis: die Dame in der Rezeption war äußerst unfreundlich, unwillig und überfordert, der reservierte Platz vergeben und der gesamte Betrag musste im Vorhinein bezahlt werden. Bei früherer Abreise (auch aus zwingenden Gründen) gibt es keine Rückerstattung. Der Uferbereich wird nicht vom verfaulenden Seegras gereinigt, sodass es stinkt (gesundheitsbehördlich bedenklich). Die Sanitärgebäude sind selten sauber, die alten Waschmaschinen und der verschmutzte Wäschetrockner können dafür aber nur mit einer modernen Handyapp betrieben werden, was aber aufgrund der schlechten Netzabdeckung oft nicht funktioniert. Resümee des Aufenthaltes: enttäuschend.
René schriebvor 10 Monaten

Einmal und nie wieder, echt schade

Wunderschön gelegener Platz , Ummanz ist toll . das wars dann auch leider schon. Der Platz ist mächtig in die Jahre gekommen und wird nicht wirklich gepflegt. Aber fangen wir von Vorne mit der Buchung an. Man muss die komplette Summe vorab bezahlen und bekommt nicht mal eine Richtige Bestätigung. Die Anreise war ok, der Check in war in meinen Augen eine Katastrophe. Die Mitarbeiterin war recht wortkarg und nicht gerade freundlich, wirkte fast genervt das ich gerade jetzt einchecken wollte. Es hat keinen Interessiert ob wir geimpft oder getestet waren, wurde nicht nachgefragt. Mein Impfausweis wurde nicht angeschaut.,finde ich Persönlich grenzwertig. Ok, auf zum Stellplatz... der weg naja könnte besser sein. Haben unseren Platz gefunden, war kleiner als gebucht und Anschlüsse waren auch recht weit weg. Aber erstmal aufbauen und einrichten. Da wir mit Hunden gereist sind wollten diese dann auch ihren Spaß und den Platz erkunden. Also ab zum Wasser.... es roch stark nach "Dorschpups", es war überall Seegras und dicker Schaum. Wir sind dann einmal über den Platz und waren doch erstaunt wie verlebt er aussah. Gut ,irgendwann musste dann mal das Örtchen aufgesucht werden , mit Nase zuhalten ging es dann auch , das kleine Sanitärhaus roch stark nach alten Urin , es war auch stark verschmutzt. Somit war der erste Tag voller Eindrücke auch zu ende und wir sind schlafen gegangen. Am nächsten morgen auf zum Brötchen holen im Shop "Dit&Dat" ,.Ramschiger Laden mit wenigen ausgesuchten Resten ,kaum frisches. Brötchen 6stück für 2,40€. Das Personal (der Ältere Herr )ist auch sehr unfreundlich und grimmig. Wir haben versucht möglichst wenig auf dem Platz zu seien. Duschen gibt es nur im Großen Sanitärhaus und die sind eng , verschmutzt und nicht gepflegt , 30 Sekunden kosten 25cent !!. Man bekommt eine Chip gegen Pfand bei check in . Für mein Empfinden ist das zu Teuer, die ersten 25 Cent sind schon weg bis man dann an der Mischbatterie ( kein einhebelmischer !) sich die Temperatur eingestellt hat. dann muss man immer an den etwas entfernten Chipleser. Umständlicher geht es nicht. Abwasserentsorgung und Fäkalienentsorgung ist ein mit Röhren gebasteltes Loch . Geschirr abwaschen muss man entweder im Freien mit Waschbecken an der Hauswand vom kleinen Sanihaus oder in dem dreckigen Raum im großen Sanihaus. Eigentlich wollte ich nach drei Tagen wieder abreisen. Geld gibts nicht zurück wenn man früher abreist und auch Restbetrag auf dem Chip gibts auch nicht zurück bei Abreise. Der Minigolfplatz ist verwahrlost und ungepflegt. Am Freitag gab es dann Kinderbespaßung in Form der Freiwilligen Feuerwehr Ummanz, sie kamen mit zwei Löschfahrzeugen und fuhren dann mit Blaulicht und den eingeladenen Kindern immer auf dem Platz umher , Teilweise recht schnell. Dies wurde leider nicht angekündigt und hat auch gestört ,da die Fahrzeuge schon recht laut waren. Allem in allem ist es für Surfer ein guter Platz aber für normale Gäste einfach nicht zu empfehlen. Baden ist garnicht möglich, Strand gibt es nicht ... ok eine Sandfläche mit Abgang zum Wasser gibt es. Wir werden definitiv nicht nochmal hinfahren und können es keinem empfehlen.
Anonym schriebvor 10 Monaten

Die Sanitäranlagen gleichen einem Gruselkabinett

Wir haben uns den gesamten Aufenthalt gefragt wie diese Sanitärbewertung im ADAC Campingführer zustande kommen kann. Die Sanitärhäuser waren alte, soweit so gut, aber dass es dreckig und ungepflegt ist hat damit nichts zu tun. Dazu kommt unfreundliches Personal und Wege auf dem Platz, die erhebliches Verletzungspotential für Mensch und KFZ bieten. Die Duschpreise sind wie bereits andere Nutzer geschrieben haben absolute Abzocke. Schade um den Kite Spot und die tolle Surfschule, hier waren wir sehr zufrieden, aber solange der Campingplatz so ist, werden wir nicht wieder kommen. Zum Glück hatten wir nur 4 Nächte gebucht.
Kevin schriebvor einem Jahr

Uns sieht das Ostseecamp Suhrendorf garantiert nie wieder !

Unsere Reisezeit war Juli/August 2021. Bei Ankunft ein recht unfreundlicher Empfang , die Dame hätte auch eine Kaserne leiten können. 300€ angezahlt haben wir bei Ankunft die weiteren 300€ direkt zahlen müssen .Dazu direkt die Ansage man bekomme bei vorab Abreise keinerlei Erstattung. Corona spielt beim einchecken keine Rolle , wurde null angesprochen noch irgendwas kontrolliert. Die Wege zu den Plätzen haben riesige Krater , für Wohnwagen bzw. Wohnmobile eine Tortur. Der von uns gebuchte Stellplatz war sehr geräumig und durchaus empfehlenswert. Das war es dann allerdings auch schon fast mit den angenehmen Sachen. Aus dem VW Bus gestiegen wurde man von Sekunde 1 direkt von den unzähligen Mücken attackiert. Morgens, Mittags und Abends nur Mücken Mücken und Mücken! 15 Tage gebucht sind wir an Tag 3 geflüchtet. Geld bekamen wir keins zurück , die Kasernentante hatte da eh kein Ohr für. Frühere Abreisen sind auf dem Platz wohl keine Ausnahme. Die Waschhäuser sind selten sauber und haben generell schon bessere Zeiten gesehen.Warmwasser gibt es generell nur gegen Bares , indem man einen Transponder vor den Scanner hält. Der Einkaufsladen ist meist leer gegriffen , aber die Brötchen sind top. Strand gibt es eigentlich keinen. Die "Badestelle" ist ein Witz und maximal knietief. Seegras ohne Ende als Mückenbrutstätte am „Strand“ angehäuft. Die Abwasserentsorgung ist selten schön , auf dem Platz schafft man dieses Ereignis noch unangenehmer zu machen! Eigentlich hat der Platz Potential. Genutzt wird dieses jedoch kaum. Ein super Windsurf und Kite Spot. Uns sieht das Ostseecamp Suhrendorf garantiert nie wieder !
Tom schriebvor einem Jahr

Generell ein toller Platz ! Aber !!!

4,5 Sterne hat der Platz beim besten Willen nicht verdient ! Meiner Meinung max. 2 ! Die Sanitärhäuser werden nur einmal täglich gereinigt dementsprechend sehen sie dann den ganzen Tag über auch aus, die Dusche kostet alle 30 Sekunden 25 Cent aber man bekommt pro Tag 1 € von Regenbogen geschenkt, der sogenannte Strand ist dermaßen mit Seegras und Algen verdreckt das das ganze sogar bis in die hinteren Reihen des Platzes stinkt , das Restaurant ist zwar nicht ganz so schlecht aber Selbstbedienung mit Imbiss Charakter, der Laden mehr als dürftig bestückt und der nächte Lebensmittel Laden ist ca. 10km entfernt ! Da kann der Platz zwar nix dafür aber es wimmelt den ganzen Tag von Stechmücken die sich nur mit Autan in die Flucht schlagen lassen ! Lieber ADAC schickt mal wieder einen Tester vorbei vielleicht ändert sich dann was an den Umständen hier !
Rosi schriebvor einem Jahr

Leider jetzt auch Regenbogen Camping

Durch die Übernahme von Regenbogen ist vieles schlechter geworden. Die vor einem Jahr reservierten Plätze nicht bekommen, angeblich belegt, waren aber in der Zeit frei wo wir da waren, sehr merkwürdig. Saniäranlage unzureichend gesäubert und auch obwohl HS nur die hälfte der Duschen und Toiletten auf. Der Eingang zum Bodden wurde nicht einmal von dem übel richentem arg veraltgen seegras freigeräumt. Was die ganzen Jahre vorher wo wir hier waren gemacht worden ist. Der Platz hat keine 4 Sterne mehr verdient. Hoffentlich wird Regenbogen daran nächstes Jahr was ändern. Wir waren immer sehr gerne hier.
Alle Bewertungen anzeigen

Häufig gestellte Fragen zum Campinglatz Regenbogencamp Suhrendorf

Liegt der Regenbogencamp Suhrendorf am Meer?

Ja, Regenbogencamp Suhrendorf ist ein Platz direkt am Strand (Meer).

Sind Hunde auf dem Campingplatz Regenbogencamp Suhrendorf erlaubt?

Ja, Haustiere sind auf dem Campingplatz erlaubt. Es gibt jedoch einige Einschränkungen auf Anfrage.

Hat der Campingplatz Regenbogencamp Suhrendorf einen Pool?

Nein, Regenbogencamp Suhrendorf hat keinen Pool. Es gibt aber eine Bademöglichkeit in der Nähe des Campingplatzes (in 0 m).

Erfahren Sie Einzelheiten zum Pool und anderen Ausstattungen auf dieser Seite.

Ausgewählte Campingplätze

Premium Partner
ADAC Wohnmobilvermietung
Huttopia Logo
Yelloh Village logo
Ardoer Logo
LCEU Leadingcampings 2020
Logo Holland Campings.de
Club del Sol Logo
Logo Hart-van-Limburg
Deutschland
Buchbare Campingplätze
ADAC Camping / Stellplatz App

Inklusive digitaler ADAC Campcard

Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die ADAC Camping GmbH regelmäßig einen Newsletter mit Informationen zu aktuellen Produkten und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern per E-Mail zukommen lässt, sowie Öffnungs- und Klickraten misst und Empfängerprofile anlegt, um den Newsletter besser auf meine Interessen abzustimmen. Ich weiß, dass ich mein Einverständnis jederzeit und kostenlos unter datenschutz@pincamp.de widerrufen kann. Weitere Informationen zur Verarbeitung auch in der Datenschutzerklärung.

Campingplatz besucht?
Jetzt bewerten